April 2013

Kinderchor der Staatsoper Stuttgart sucht neue Sänger

Johannes Pfeffer, 28.04.2013, Aus der Geschäftsstelle, Kinderchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Kinderchor der Oper Stuttgart sucht ab sofort Kinder von 9-13 Jahren mit Gesangserfahrung zur Mitwirkung bei neuen Opernproduktionen.

Das nächste Vorsingen hierfür findet am

Dienstag, 7. Mai 2013 / 18.30 Uhr

in der Oper Stuttgart statt.

 

Anmeldung und nähere Informationen unter:

0711 20 32 377 oder

andreahollaender@staatstheater-stuttgart.de


Termine für das Hugo-Herrmann-Seminar 2013/14

Johannes Pfeffer, 27.04.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorpraxis, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Das Hugo-Herrmann-Seminar ist der höchste Abschluss für Chorleiter, den der Schwäbische Chorverband anbietet. Der staatlich anerkannte Abschluss wird berufsbegleitend über zwei Semester erworben. Auch 2013/14 biete der Chorverban die Qualifizierung wieder an. Die Termine sind nun auf der Seite des SCV veröffentlicht. Die Aufnahmeprüfung findet am 17. Mai in Stuttgart statt.

Weitere Informationen auf den Seiten des Verbandes.


Christoph Palm ist neuer Präsident des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg

Johannes Pfeffer, 26.04.2013, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen

Sindelfingen, 25.04.2013 – Die Mitgliederversammlung des Landesmusikverbands Baden-Württemberg (LMV) hat den Fellbacher Oberbürgermeister Christoph Palm (46) zum neuen Präsidenten gewählt. Palm folgt Dr. Lorenz Menz nach, der seit der Gründung des LMV im Jahr 2008 an dessen Spitze stand. 

Im Landesmusikverband Baden-Württemberg e.V. haben sich drei Chor- und sieben Orchesterverbände zu einem gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen. Sie vertreten nahezu 12 000 Ensembles von Gesang- und Musikvereinen, in denen rund 1,2 Millionen Menschen aktiv in den unterschiedlichsten Sparten singen und musizieren. Der LMV vertritt die gemeinsamen Interessen der Laienmusik gegenüber Politik, Gesellschaft und anderen Organisationen sowie in der Öffentlichkeit. Er fördert die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen und setzt sich für mehr und bessere musikalische Bildung an Kindergärten und Schulen ein. 

Christoph Palm steht seit 2000 an Spitze der Stadt Fellbach. Von 2006 bis 2011 gehörte er dem Landtag von Baden-Württemberg an. Während dieser Zeit war er kunstpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und setzte sich in dieser Funktion auch für die Laienmusik ein. Als Oberbürgermeister behandelt er die Kultur als „freiwillige Pflichtaufgabe“. Er bedauert, dass der Stellenwert der Musik in der Gesellschaft an Bedeutung verloren hat. Deshalb engagiert er sich im LMV und will hier u.a. als „Sprachrohr“ gegenüber der Öffentlichkeit und der Landespolitik dienen.


Wettbewerb für Chorportraits in der Neuen Musikzeitung

Johannes Pfeffer, 24.04.2013, Chöre 50+, Chorliteratur / Medien, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Foto: Martin Hufner, NMZ

Die neue musikzeitung (nmz) schreibt einen Wettbewerb für gelungene Chorportraits in Wort und Bild aus. Laienchöre und Vokalensembles aller Stilrichtungen sind eingeladen, einen Text und zwei Fotos einzureichen, die die Eigenarten und das Selbstverständnis ihres Chores anschaulich einfangen.

Die drei besten Einsendungen werden mit je 500,- Euro prämiert und in der nmz veröffentlicht, außerdem werden die Gewinner auf der chor.com in Dortmund vorgestellt.Dort bietet die nmz außerdem einen Workshop zum Thema „Wie sag ich’s meiner Zeitung? Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Chöre“ an.

Schicken Sie Ihren Text (4.000 bis 6.000 Zeichen) und zwei druckfähige Fotos mit dem Stichwort „Chorportrait Wettbewerb“ bis 15. Juli per Mail an nmz@nmz.de oder per Post (Daten-CD) an: neue musikzeitung, Brunnstr. 23, 93053 Regensburg


Die MGV-Chöre Horrheim feiern ihr 175jähriges Jubiläum

Arnold, 23.04.2013, Chorverband Enz, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Am Samstag, den 13.April 2013 starteten die MGV Chöre Horrheim in ihr Jubiläumsjahr. Mit einem großen Festkonzert begeisterten sie die prall gefüllte Mettertalhalle von Horrheim. Der Männerchor unter Leitung von Richard Reiling, der Frauenchor „MissKlang“ unter Leitung von Chordirektor FDB Sascha Rieger sowie der Barbershop-Chor „Die Horrmonists“ unter Leitung von Marco Dupper gaben bei dem knapp 3stündigen Konzert ihr Bestes. Werke von Schubert, Mozart, Max Reger, und Haydn aber auch von Franz Léhar und Alan Menken wurden dem Publikum präsentiert. Die Sopranistin Sabrina Dorchain und Tenor René Reiling bereicherten das Konzert ebenso wie die Pianistin Andrea Baumann, die die Chöre am Flügel begleitete. weiterlesen »


Der Donau-Bussen-Sängergau trauert mit dem Männergesangverein Berg um seinen „ältesten aktiven“ Sänger, Georg „Schorsch“ Maier

Heinz Fischer, 23.04.2013, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Georg Maier im Jahre 2011 bei der Ehrung mit der Staufermedaille - Bildquelle Südwestpresse ET - Foto Christina Kirsch

Kurz vor seinem 100. Geburtstag ist Georg Maier, vom Männergesangverein Berg gestorben. Maier Schorsch, wie er von der Sängerschar liebevoll genannt wurde, war nicht nur Deutschlands ältester aktiver Sänger, sondern er war auch in seiner Art für viele ein Vorbild. Am 1. Juni wäre Georg Maier 100 Jahre alt geworden. Bis ins hohe Alter konnte er durch seinen wachen Geist Gedichte bei vielen Anlässen auswendig aufsagen und seine schöne Tenorstimme war für den „Männerchor Berg“ unverzichtbar. 40 Jahre lang hat er seinen Verein mit viel Fingerspitzengefühl geführt und er verstand es außerdem, immer wieder auch junge Sänger für den Chorgesang zu animieren und an den Verein zu binden. Georg Maier selbst war im Jahre 1929, im Alter von 16 Jahren dem Männergesangverein Berg beigetreten und in den folgenden Jahrzehnten taten es ihm viele nach. Bis zuletzt hat er mit seiner bescheidenen Art, aber auch mit großer Zufriedenheit gelebt und stets verfolgt, was sich im Männergesangverein Berg so tut. Maier „Schorsch“ hat alle Ehrungen für seine Singetätigkeit erhalten, sowohl vom eigenen Verein wie auch vom Donau-Bussen-Sängergau, vom Schwäbischen Chorverband und vom Deutschen Chorverband. Im Jahre 2009 wurde er für 80 jährige Singetätigkeit durch einen persönlichen Brief des Präsidenten des Schwäbischen Chorverbandes geehrt. Im Jahre 2011 wurde er für seine Lebensleistung als ältester aktiver Sänger Deutschlands mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. weiterlesen »


Seminar für DIE CARUSOS Fachberater

Johannes Pfeffer, 22.04.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Der Deutsche Chorverband bietet vom 05. – 07. Juli 2013 im Bildungshaus Maria Rosenberg in Waldfischbach-Burgalben wieder ein Qualifizierungsseminar für CARUSOS Fachberater an.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Teilnahme je nach Vorkenntnissen:

  1. Anreise am 04.07. abends oder am 05.07. morgens an, vollständige Seminarteilnahme und Prüfung am 07.07. vormittags.
  2. Für diejenigen, die bereits an einem der bisherigen Seminare teilgenommen, aber noch keine Prüfung gemacht haben, oder sich im Selbststudium auf die Prüfung vorbereiten möchten, gibt es die Möglichkeit an, erst am Samstag 14:00 Uhr dazuzustoßen, am Nachmittag das Seminar zu besuchen und Sonntag die Prüfung abzulegen.

Material zum Selbststudium, die Prüfungsordnung und weiterführende Literatur finden Sie auf der Homepage www.die-carusos.de unter „Zertifizierung – Fachberater“.

Der Aufenthalt im Bildungshaus Maria Rosenberg mit Vollpension inkl. Kursgebühr kostet von Donnerstag bis Sonntag 200,00 € im Doppelzimmer, wenn Sie erst Freitag Morgen anreisen 140,00 €. Teilnahme ab Samstag Mittag kostet inkl. Übernachtung/Verpflegung/anteilige Kursgebühr 70,00 €.

Dank einer Bundesförderung für die Qualifizierung von CARUSOS-Fachberatern müssen die ersten 20 verbindlich angemeldeten TeilnehmerInnen keine Übernachtungs- und Kursgebühr bezahlen!

Weitere Informationen unter: www.die-carusos.de


World Voice Day in Weil der Stadt

Grunheit, 22.04.2013, Chorfest/chor.com, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Eltern-Kind-Musik, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Bei geöffneten Türen probte am letzten Dienstag die Chorvereinigung Weil der Stadt. Der Grund: Anlässlich des World Voice Day, dem Tag der menschlichen Stimme, hatte der Verein zur offenen Chorprobe in allen seinen drei Chören, den ChorKids, dem Cross Generational Choir und dem Gemischten Chor eingeladen. Und so schallten die beliebten Arrangements der Comedian Harmonists weithin hörbar durch die Flure des Alten Klosters.

Sogar die Präsidentin des Chorverbands Johannes Kepler e.V., Angelika Puritscher, war dem Aufruf gefolgt und lobte das durchgängige Konzept der Chorvereinigung, das Angebote für die Jugend bis ins Erwachsenenalter bereithält.

Und in der Tat kann sich die Chorvereinigung mit ihren breit gefächerten Aktivitäten sehen lassen: weiterlesen »


VerFühret beim ersten Kinder- und Jugendchorwettbewerb des CVFS

Claudia Weise, 21.04.2013, Chorverband Friedrich Schiller, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Spannung bei den rund 200 Kindern in der Marbacher Stadthalle war fast mit Händen zu fassen. Sechs Kinder- und zwei Jugendchöre hatten sich am Mittag gemeinsam mit ihren Chorleitern und Chorbetreuern bei einem Kurzworkshop mit dem Freiburger Komponisten und Musikpädagogen Uli Führe „eingegroovt“. Zuvor hatte die 15-jährige Annemarie aus Steinheim als neutrale Helferin die Auftrittsreihenfolge im Wettbewerb ausgelost.

Nach einem Grußwort von Bürgermeister Jan Trost erläuterte Moderatorin Claudia Weise die Teilnahmebedingungen, die für gleichermaßen für die Kinder- wie für die Jugendchöre galten: Jeder Chor tritt mit drei Liedern auf, eines davon sollte ein (deutsches) Volkslied sein. Playback-CD als instrumentale Unterstützung war erlaubt, ebenso die Begleitung am Keyboard oder auch am Xylophon. Die Jury, bestehend aus Uli Führe (Vorsitz), der Vizepräsidentin sowie dem stellvertretenden Jugendverbandschorleiter des Schwäbischen Chorverbands, Irmgard Naumann und Holger Frank Heimsch, bewerteten jede Chorpräsentation nach vier Kriterien: Musikalisches Können, Chorklang, Liedauswahl sowie die Bühnenpräsenz. Darunter fallen die Konzentrationsfähigkeit der jungen Sänger, die Interaktion mit dem Chorleiter sowie die spürbare Freude am Singen. Gemeinsam mit vielen Zuschauern verfolgte auch der gesamte Vorstand des Chorverbands Friedrich Schiller das Wertungssingen; Verbandsjugendchorleiterin Larissa Schwarzenberger trat selbst mit über 30 Kindern aus Bietigheim und Markgröningen in einem Gemeinschaftschor an. Ganz kleine Ensembles aus fünf oder sechs Kindern, ein reiner Mädchenchor wie die „Crazy Voices“ aus Oberstenfeld, bis zum „gestandenen“ 40-köpfigen Unterstufenchor des Marbacher Friedrich-Schiller-Gymnasiums – so vielfältig wie die Chorformationen war auch das Programm aus bekannten Volksliedern, Kanons, Popsongs und speziellen Kinderliedern.

Die Jury brauchte nicht lange, um ihr Urteil zu verkünden: weiterlesen »


SK Bietigheim & World Voice Day: Wer singt lebt länger, glücklicher und intelligenter!

Claudia Weise, 21.04.2013, Chorverband Friedrich Schiller, gemischte Chöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

 Sängerkranz Bietigheim beteiligte sich aktiv am „Internationalen Tag der Stimme 2013“

Geahnt haben wir es schon immer, aber jetzt wissen wir es aus berufenem Munde: Singen ist nicht nur gut für die Geselligkeit, also die Sozialisation des Menschen, sondern es hilft unserem Selbstbewusstsein auf die Beine, lässt Stress weniger Schaden anrichten und fördert die Intelligenz.

Das ist, kurz gesagt, das Resümee eines Referates, das Daniel Joos, der Dirigent des Sängerkranzes Bietigheim zum Auftakt eines Themenabends zum „World Voice Day“, dem „internationalen Tag der Stimme“, im gut besetzten Enzpavillon hielt.  Joos, der diese Thematik an der Hochsule für Musik in Trossingen studiert hat,  verdeutlichte mit theoretischen Grundlagen und praktischen Übungen, wie sich die Stimme eines Menschen möglichst optimal zum Singen und Artikulieren entwickeln lässt. Gleichzeitig konnte er Ergebnisse aus zahlreichen seriösen Untersuchungen vorweisen, die eindeutig belegen, dass Singen für die mentale Stabilität, nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen jeden Alters ungeahnte Ressourcen freilegt.

In der anschließenden Chorprobe konnten die Sängerinnen und Sänger selbst ausprobieren, wie Körperhaltung, Mundraumkontrolle und vor allem Atmung das gesangliche Ergebnis beeinflussen. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich