Jubiläumskonzert der Chorgemeinschaft Laupertshausen war ein voller Erfolg

Zum 60jährigen Jubiläum haben sich die Verantwortlichen der Chorgemeinschaft Laupertshausen mit ihrem Vorsitzenden Andreas Mayer etwas Besonderes einfallen lassen. Beim abwechslungsreichen Konzert begeistern drei Chöre und das Ziegelbacher Quartett. Daneben wurden vier verdiente Sänger geehrt.

Gleich zu Beginn des Festabends eroberte der Kinderchor „Ohrwürmer“ zusammen mit seiner Leiterin Regine Scheffold die Bühne. Alle waren als Freibeuter verkleidet und präsentierten ein kunterbuntes Piratenlieder-Potpourri. Die zwölfjährige Theresa Scheffold begleitete die Piratengang souverän und fehlerfrei am Klavier.

HohesCis+Singgemeinschaft ein tolles Duo

Bei seiner Begrüßung zeichnete Mayer auf, wie die Chorgemeinschaft mit Jugendarbeit in die Zukunft gehen will und untermauerte das Mitnehmen der Jugend in die Vereinsarbeit mit Beispielen aus Biberach und einer Jugendstudie, wo Aufzeigen, dass Jugendliche positiv verändern und Verantwortung übernehmen.

Freude am Singen

Singend bewegte sich gleich im Anschluss an die Kinderdarbietung der Jugend- und Erwachsenenchor „Hohes Cis“ ins Rampenlicht. Von Anfang an war dessen Freude am Singen spürbar. Die 15jährige Lisa Weber begleitete den Chor am Klavier und Kevin Walter, 16 Jahre, am Schlagzeug. Nach den Stücken „Per crucem“, „Halleluja“, „You raise me up“ und “Haus am See” war es nicht verwunderlich, dass sich die Chorleiterin Bernadette Jehle ebenso über den gelungenen Auftritt freute, wie das Publikum.

Auch der Männerchor der Singgemeinschaft Laupertshausen-Maselheim sorgte mit seinen wohlklingenden und kräftigen Stimmen für beste Unterhaltung. Unter der Leitung von Herbert Kahle präsentierten sie unterschiedliche Lieder, etwa „Meines Großvaters Uhr“, bei dem das „tick-ticke-tack“ des Uhrwerks zu hören war oder das Arrangement „Es war einmal“, bei dem festgestellt wurde: „Ein guter Freund ist das Schönste was es gibt auf der Welt“. Beim „Kriminaltango sorgte der fehlende Schuss für eine Überbrückungspause, die souverän gemeistert wurde.

Geehrt wurden von „Hohes Cis“ Sandro Pfaff für 10 Jahre Singen im Nachwuchsbereich vom Deutschen Chorverband und von der Singgemeinschaft Nikolaus Leippert für 40 Jahre, Otto Kammerlander für 50 Jahre und Josef Jehle für 60 Jahre Gesang. Josef Jehle war ein Mann der ersten Stunde in der Chorgemeinschaft und war zwölf Jahre Vorsitzender und übernahm für insgesamt 43 Jahre Verantwortung im Verein.

Als krönender Abschluss des Jubiläumskonzerts trat die A-Cappella-Gruppe „Ziegelbacher Quartett“ auf. Die vier Männer aus der Nähe von Bad Wurzach sorgten mit ihren schwäbischen Liedvorträgen für Musikgenuss und Comedyfreuden. So war es nicht verwunderlich, dass das Publikum die Ziegelbacher zu mehrfachen Zugaben antrieb.

Klaus Haid, 21. Mai 2013, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich