Ordentliche Gauversammlung 2013 im Donau-Bussen-Sängergau

Die Delegierten, sowie weitere Sängerinnen und Sänger der Vereine des Donau-Bussen-Sängergaues trafen sich in Andelfingen bei der ordentlichen Gauversammlung 2013.

Gesangverein "Concordia" Andelfingen mit Chorleiter Elmar Springer

Der Gemischte Chor, „Concordia Andelfingen“ unter der Leitung von Elmar Springer eröffnete die Gauversammlung 2013 mit dem Lied, „Hei, das ist Musik für dich“. Der Präsident Wolfgang Oberndorfer stellte anschließend fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß und termingerecht eingeladen wurde. Alle in der Einladung abgedruckten Regularien liefen ordnungsgemäß und ohne Probleme ab – und zeugten von einem regen Leben im Bereich aller Chöre im Donau-Bussen-Gau, sowie bei der Mitarbeit von allen, im Gauvorstand- im Gau- und Musikbeirat, tätigen Damen und Herren. Nur die mangelnde Bereitschaft bei
einigen Chorleiterinnen und Chorleitern zur permanenter Fortbildung ließ zu wünschen übrig und wurde von Oberndorfer angemahnt mit der Bitte, dass sie sich in Zukunft stärker daran beteiligen sollten. Oberndorfer weiter. „Wir alle sind Liebhaber im Laienstand, streben keine Perfektion an, doch die stete Fortbildung der Chorleiter ist notwendig.“
Bei der Totenehrung gedachte man, stellvertretend für alle Verstorbenen, dem ältesten Chorsänger Deutschlands, an Georg Maier aus Berg, der zwei Wochen vor seinem 100. Geburtstag verstarb.
Für die Gemeinde Langenenslingen und den Ortsteil Andelfingen hieß Bürgermeister Werner Gebele die Gäste willkommen, für den gastgebenden Verein begrüßte Sonja Kösler mit einem Blick zurück in das Jahr 1858 als der Verein als Männerchor gegründet wurde. Seit dem Jahr 1979 wurde er zum Gemischten Chor erweitert unter dem Gedanken,
„Singen verbindet und vernetzt“.
Nach den zahlreichen Ehrungen, vom Donau-Bussen-Sängergau, für 25 -jähriges Singen im Chor, sowie für 40-jähriges Singen im Chor vom Schwäbischen Chorverband, wurden auch Ehrungen von Sängerinnen und Sängern für 50-jähriges Singen im Chor ausgesprochen und mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. Für 60 Jahre Singen im Chor, wurde mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes, Konrad Weinbuch vom LK Öpfingen- sowie Karl Ziegler vom LK Untermarchtal ausgezeichnet. Als höchste Auszeichnung, für 65-jähriges Singen im Chor wurde Alfred Bausenhart vom LK Cäcilia Griesingen mit dem Ehrenbrief des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.
Seit 40 Jahren mit dem Taktstock unterwegs ist Walter Moll vom Liederkranz Altheim/Ehingen. Er wurde zur großen Überraschung für ihn, mit der Goldenen Ehrenadel einschließlich Urkunde, vom Deutschen Chorverband ausgezeichnet.
Nach diesen Ehrungen sangen alle Anwesenden die Gauhymmne unter der Leitung von Heidi Fischer.
Anschließend begannen die Berichte der einzelnen Ressorts.
Zunächst berichtete die stellvertretende Gauchorleiterin, dabei stellte sie fest, dass das CIS-Konzert der Jungen Chöre in Hayingen mit den 250 Mitwirkenden ein besonderes Erlebnis gewesen sei. Ein krasser Gegensatz sei dagegen die Fortbildung mit Klaus Brecht gewesen, die keineswegs zufriedenstellend mit dem Besuch war. Sie bedauerte in ihrem Bericht, dass leider immer noch nicht eine Spitze, nämlich eine Gauchorleiterin- oder ein Gauchorleiter in Sicht sei.
Gauschriftführer Oskar Graf erwähnte in seiner Übersicht, dass die Zahl der Erwachsenen singenden Mitglieder leicht rückläufig sei. Dank sparsamen Umganges mit den Finanzen erhielt Monika Gaßmann vom Kassenprüfer Dietmer Engelhardt ein Lob. Gauschriftführerin Brigitte Rauschenberger verwies auf den gut besuchten Frauenchortag in Kirchen und bedankte sich für die Teilnahme. Auch Ferdinand Kramer, als derzeitiger kommisssarischer Vorsitzender der Chorjugend sprach allen Kinder- und Jugendchören ein dickes Lob für all ihre Aktivitäten aus. Wobei er den Wunsch äußerte, das Tandem-Singen zwischen den Jugend- und Erwachsenenchören weiter auszubauen. Im Bereich der Felix-Auszeichnungen für Kindergärten liegen vier Bewerbungen für erneute Auszeichnungen vor. Der Gaupressewart gab einen kurzen Überblick über seine Berichte, vor allem beantwortete er die Fragen wie man die Berichte im Internet findet. Nach der einstimmigen Entlastung die von Bürgermeister Werner Gebele vorgenommen wurde, wurden die anstehenden Wahlen zum Gaubeirat, Musikbeirat und der Rechnungsprüfer bestätigt oder neu gewählt.Nach den TOP anstehende Veranstaltungen, Anträge und Verschiedenes erfolgte die Festlegung der nächsten Gauversammlung – Die Wahl fiel auf den 09.11.2014 in Kirchen!
Mit dem gemeinsamen Schlusschor. „O Täler weit, o Höhen“ endete die harmonische Gauversammlung 2013. (HF)

Heinz Fischer, 15. Nov 2013, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich