Nachweihnachtliches Konzert des Kinder- und Jugendchores Haid

Nachweihnachtliches Konzert des Kinder- und Jugendchores Haid

FOTO (Kienzler) Der Jugendchor und ihr Chorleiter Christian Vogt freuen sich über den Erfolg ihres ersten gemeinsamen Auftritts

Im vergangenen November hatte Christian Vogt den Kinder- und Jugendchor der Chorgemeinschaft Haid von Andrea Häberle übernommen. Viele der zahlreichen Besucher beim nachweihnachtlichen Konzert am Sonntag, 19. Januar im Festsaal des Kloster Sießen, darunter auch viele Eltern waren erwartungsvoll gespannt, ob es gelingt, nach acht Proben konzertreif aufzutreten. Um es vorweg zu nehmen, dies ist in wunderbarer und überzeugender Weise gelungen. Schon die Jüngsten des Kinderchores überraschten, wie sie trotz so mancher Ablenkungsgelegenheit, konzentriert auf ihren am Klavier begleitenden Chorleiter achtend, mutig und mit guter Aussprache das aus Polen stammende „Luleise Gottessohn“ und dem kroatischen „Christus, der Herr, wird uns geboren“ das Konzert eröffneten. Verstärkung erhielten sie durch die Jugendlichen des Jugendchores beim „Vor langer Zeit in Bethlehem“, bei dem sich einige Sängerinnen schon in kleinen Solistenrollen bewährten durften. Viel Freude versprühend und ganz im spanischen Temperament dann das „Zumba, zumba, welch ein Singen“, was dann auch den ersten Beifallsturm auslöste.

 

Das Männerchorensemble Zollernalb, dessen Chorleiter ebenfalls Christian Vogt ist, waren an diesem Sonntagnachmittag Partner, die mit ausgewählten meist in lateinisch gesungenen sakralen Männerchorsätzen , dem Konzert die gelungene musikalische Abrundung gab.  Beim „Sanctus“ von Pjotr Janczàk kam die Dynamik beim raumfüllenden „Sanctus deus dominus“ und dem im feinsten piano interpretierten Benedictus zum Tragen. Ein Hörgenuss auch das „Ubi caritas“, bei dem der Wechselgesang zwischen Tenören und den Bässen, die Stärken des Chores bewies.

„Wisst ihr noch, wie es geschehen ?“ war nicht nur der Titel des Konzertes sondern auch des, den Auftritt der 23 jungen Sängerinnen des Jugendchores, eröffnenden  Chorsatzes. Sowohl bei diesem Lied als auch dem folgenden „Domine Deus“ von Antonio Vivaldi konnte die Solistin Rebecca Schroth mit ihrer bemerkenswert strahlenden und reifen Stimme gefallen. Von guter stimmbildnerischer Arbeit der letzten Wochen zeugte das „Ave Maria“ von Giulio Caccini, das der Chor, an der Harfe von Mona Arnold begleitet, andächtig und wirkungsvoll modulierend darbrachte. Angeführt vom eröffnenden Solo von Maereike Hoffmann zauberten strahlende Stimmen, Harfen- und Klavierklängen beim „Sandmann“ und dem „Abendsegen“ aus „Hänsel und Gretel“ eine Klangfülle in den Barocksaal, dass man nur andächtig staunen konnte. Dass die Instrumentalisten nicht nur einfühlsame Begleiter der Chöre waren, bewiesen die Harfinistin Mona Arnold bei der Fantasie über „Stille Nacht“ und das Klavier- und Saxophon Duo Jonathan Frey und Julius Wunderle, beides Schüler von Christian Vogt, bei ihrem Jugend musiziert-Regionalsiegerstück „Zweiter und dritter Satz aus Divertimento“.

Beim „Panis Angelicus“ bewies Mareike Hoffmann ihre bereits ausgeprägte stimmliche Bandbreite. Ein krönender und fulminanter Abschluss war dann das französische „Cantique pur Noel“ von Adolphe Adam bei dem Chiara Laux den Solo-Part übernommen hatte. Solistin, Chor, Klavier, Saxophon und Harfe vereinigten sich zu dem wohlklingenden Lobpreis der Heiligen Nacht, der sicher bei manchem Zuhörer die Vorfreude auf die nächste Weihnacht weckte. Frenetischer Beifall und viel Lob an die Mitwirkenden durch das begeisterte Publikum war der Lohn für ein gelungenes Konzert, das auf eine weitere positive Entwicklung des Kinder- und Jugendchores Haid hoffen lässt.

 

 




Klaus Haid, 21. Jan 2014, Chorgattung, Jugendchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich