Das Patenchorprojekt des SWR Vokalensembles geht in die 4. Runde

PAtenchor_Heidenheim_SWRDer Neue Kammerchor Heidenheim (NKH) ist in der Saison 2014/15 der 4. Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart. Durch einen Festakt mit Konzert am Samstag, 27. September 2014, in Heidenheim wurde der offizielle Start der Zusammenarbeit gefeiert. Chormanagerin Cornelia Bend umriss dabei die Ziele des Projekts: „Mit dieser Initiative möchten wir den Nachwuchs unterstützen und höchste Vokalqualität fördern. Mit unserem neuen Patenchor haben wir dafür sehr gute Verbündete für neue musikalische Abenteuer. Das SWR Vokalensemble Stuttgart freut sich auf das Kennenlernen und die Zusammenarbeit mit den sehr talentierten jungen Sängerinnen und Sängern des NKH und seinem engagierten Leiter Thomas Kammel. Wir möchten unsere Leidenschaft für die zeitgenössische Vokalmusik weitergeben, gemeinsame Projekte entwickeln und uns im Chorland Baden-Württemberg noch besser vernetzen.“ Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg bezeichnete den Neuen Kammerchor Heidenheim als musikalisches Aushängeschild der Stadt. Ilg: „Die nun beginnende Arbeit mit den Profis vom SWR ist Herausforderung und Bereicherung.“ SWR2-Programmchef Johannes Weiß zeigte sich stolz auf das Programm und die Klangkörper des SWR. „Unser Vokalensemble ist Weltklasse. Besonders freue ich mich, wenn diese großen Künstler an die Basis gehen und ihr Wissen weitergeben.“ Für Chorleiter Thomas Kammel ist es „Ehre und  Ansporn, dass sein jährlich sich erneuerndes Ensemble von diesem weltbekannten Paten aus dem ganzen Sendegebiet ausgewählt wurde. Wir möchten anspruchsvolle Literatur kennen lernen und erleben, wie Profisänger enorme künstlerische Herausforderungen mit Leichtigkeit meistern.“

Musikalisch wurde der Festakt gestaltet mit einem vielseitigen Spektrum des Repertoires des Patenchores mit Werken von Eric Whitacer, Ola Gjeilo, Franz Bieber, Farwell Williams und dem Arrangement des  begabten Chormitglieds Sören Gieseler von „Kein schöner Land“. Dieses Stück hat dem Kammerchor eine weitere Auszeichnung erbracht: Im Rahmen der Feierstunde wurde deshalb außerdem von Christiane Dech als Vertreterin des Kultusministeriums der Chorpreis der Deutschen Sprache überreicht. Der 1. Preis geht zum vierten Mal an den Chor des Schillergymnasium Heidenheim, der in diesem Jahr in Aalen bei den Schulchortagen Baden-Württemberg mit hervorragendem Erfolg teilgenommen hat.

Johannes Pfeffer, 6. Okt 2014, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich