Amateurmusik kann sich nur begrenzt freuen

Landesmusikverband relativiert Meldungen über Kulturförderung

Wenn die Kultur in Baden-Württemberg stärker gefördert wird, ist das lobenswert. Wenn dann aber im allerletzten Satz der Meldung angefügt ist, „Amateurmusikverbände bekommen künftig fast 5 Millionen Euro im Jahr“, gilt es das zu relativieren – meint der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV). „Wenn aus dem Gesamtzusammenhang der Eindruck entstehen soll, die Amateurmusik bekomme mehr Fördergelder, stimmt dies nur bedingt“, erläutert der LMV-Präsident Christoph Palm.

Es sei zwar richtig, dass die Amateurmusikverbände vom Land 2014 mehr Mittel erhalten als 2013, „es muss aber auch gesehen werden, dass wir 2013 von erheblichen Kürzungen – rund 250.000 Euro weniger als im Vorjahr – betroffen waren“. Das Niveau von 2012 sei 2014 noch nicht wieder erreicht. „Wir würden uns schon freuen, wenn wir für 2015/2016 wieder mit einer Annäherung an die Förderung von 2012 rechnen könnten“, so Palm.

Johannes Pfeffer, 8. Okt 2014, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich