Ein ansprechendes Herbstkonzert bei der Liedertafel Ehingen „Musik macht gute Laune“

Die Zusammenarbeit und die Kooperation mit dem Liederkranz Kirchen machte es möglich, dass die Liedertafel auch dieses Jahr ein ansprechendes Konzertprogramm erarbeiten konnte. Unter dem Motto „Musik macht gute Laune“stand die, durch den ebenfalls von Alexander Lotz dirigierten Liederkranz Kirchen mitgetragene, Veranstaltung.

Begrüßung 1.Vorsitzender H.Fischer mit Chorleiter A.Lotz

Begrüßung 1.Vorsitzender H.Fischer mit Chorleiter A.Lotz

Als Ehrengäste konnte der 1. Vorsitzende der Liedertafel Ehingen, Heinz Fischer, Chordirektor Rolf Ströbele, den Präsidenten des Donau-Bussen-Sängergaus, den Ehrenchorleiter der Liedertafel Ehingen Heinz Feil, sowie viele Abordnungen von anderen Vereinen begrüßen.Seit Alexander Lotz die Leitung übernommen hat, geht es musikalisch aufwärts und den Sängerinnen und Sängern bereitet das Singen sichtlich Freude.

Liedertafel Ehingen mit zusätzlichen Männerstimmen vom Gesangverein Hausen

Liedertafel Ehingen mit zusätzlichen Männerstimmen vom Gesangverein Hausen

Der versierte Dirigent und Musiklehrer hat auch einen Weg gefunden, den Mangel an Männerstimmen auszugleichen. Er leiht sich Tenöre und Bässe, vom ebenfalls von ihm geleiteten Chor aus Hausen ob Urspring, aus. Die Verbindung mit dem Gesangverein Hausen kam durch die ebenfalls aus der kasachischen Heimat stammenden – und jetzigen Chorleiterin vom Gesangverein Ingstetten – Inga Schmidt zustande. Mit dem mottobezogenen Lied „Musik macht gute Laune“ des östereichischen Komponisten und Chorleiters Lorenz Maierhofer eröffnete die Liedertafel das Programm und setzte es mit dem schwedischen Volkslied „Blaubeeren leuchten im Garten so schön“ fort. Hierbei begleitete Patricia Glöckler auf der Flöte. Liana Roth unterstützte den Chor am Flügel bei „Gestern noch“ einer deutschen Version des Beatles-Hits „Yesterday“ und weiteren Vorträgen im Laufe des Abends. Als leistungsfähiger Chor erwies sich einmal mehr der Liederkranz Kirchen bei der Motette „Cantate Dominum“ des italienischen Barockkomponisten Giuseppe Ottavio Pitoni und beim Song „Black Orpheus“ von Luz Bonfà. Hier trat die junge Sopranistin Rebecca Huber ertmals solistisch in den Vordergrund. Mit reinem Stimmenklang imponierten die Sängerinnen beider Vereine als Frauenchor, vor allem beim Lied aus Kolumbien mit dem Filmtitel „Gabriellas Lied“. Im zweiten Teil verstärkte Solotrompeter Alexander Klink die Wirkung des Gesangs der Liedertafel bei „one Moment in Time“. Mit Einwürfen auf der Geige unterstrich Marina Biegler die Stimmung des vom Liederkranz Kirchen vorgetragenen Klezmer-Lieds „Spil`sche mir a liedele in jiddisch“. Schlagzeuger Max Huber war bei dem Reinhard -Mey-Schlager „Über den Wolken“ gefragt. Die klare Stimme seiner Schwester Rebecca strahlte bei „Wishing You Were Somehow Here Again“ aus Phantom der Oper.

Gemeinsame Chöre: Liedertafel Ehingen und Liederkranz Kirchen

Gemeinsame Chöre: Liedertafel Ehingen und Liederkranz Kirchen

Mit vier gemeinsamen Vorträgen beschlossen die Chöre mit dem Lied aus dem Erzgebirge „S´isch Feierabend“ ein gelungenes Herrbstkonzert ab.

 

Heinz Fischer, 28. Nov 2014, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich