Gesang und Saitenmusik erfreuen die Konzertbesucher in Äpfingen

Ein besinnliches Adventskonzert hat der Gesang- und Musikverein Concordia zusammen mit dem Schülerchor Äpfingen und der „Saitenmusik Salteris“ aus Aulendorf gegeben. Mit gutem Gesang und klingender Musik haben die Sänger und Musiker die Konzertbesucher am Sonntagmittag in der Pfarrkirche St. Blasius auf Weihnachten eingestimmt.

„Macht die Tore auf – Macht die Herzen weit“, dieses Zitat gab die Vorsitzende des Gesangverein Concordia, Beatrix Hagel, den Besuchern für die Konzertstunde mit auf den Weg.

Äpfingen-Adventskonzert 039Mit dem Lied „Nimm Zeit dir nachzudenken“, hat der Schülerchor Äpfingen unter Leitung von Gabi Locher die Konzertstunde eröffnet. Zwischen den Liedern sagten die Kinder immer wieder adventliche Gedichte auf, wie: „Nun kommt er wieder, der Advent, in unsere dunkle Welt. Damit ein Strahl vom großen Licht, auf unsre Erde fällt“. Mit „Vier Lichter“, „Weihnachtsmäusezeit“ und weiteren zur stillen Zeit passenden Liedern beendeten die Kinder ihren gekonnten Auftritt. Christoph Schlanser begleitete den Schülerchor gefühlvoll am Klavier.

Einen guten vierstimmigen Chorgesang präsentierte der Gesangverein Concordia bei seinem Konzertteil.  „Über dunklen Feldern“, „Wieder naht der heil`ge Stern“ und weitere zum Nachdenken anregende Lieder erklangen unter dem Dirigat von Eva-Maria Wittmann. Die Lieder „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und „Macht hoch die Tür“, sangen Chor und Konzertbesucher gemeinsam. Tanja Nünke begleitete den Chor an der Orgel. Der bekannte „Andachtsjodler“  wurde von der „Saitenmusik Salteris“ musikalisch begleitet.

 

Eine wunderbare musikalische Bereicherung  haben die drei Frauen und zwei Männer von der „Saitenmusik Salteris“ aus Aulendorf in das Konzert gebracht. Neben traditioneller Stubenmusik erklangen Weihnachtslieder und etwas orientalisch klingende Weisen auf ihren Instrumenten. Die Musikstücke der Gruppe wurden alle von der abwechselnd an der Zither, Violine, Gitarre und am Kontrabass spielenden Salome Hänsler arrangiert. Weiche Flötentöne erzeugte Julia Weggenmann mit der Querflöte und bei „O Heiland reiß die Himmel auf“ mit der Tenorflöte. Regina und Severin Hänsler sowie Harald Pfleghar ergänzten an Kontrabass, Gitarre und Hackbrett das großartig aufspielende Ensemble.

Das letzte Lied des Konzertes „Wir wünschen frohe Weihnacht“ haben der Spielmannszug und Sänger der Concordia Äpfingen gemeinsam zum Besten gegeben.

Im Anschluss an das Konzert gab der Spielmannszug unter Leitung von Tobias Bär ein kleines Platzkonzert vor der Kirche. Die eingenommenen Spenden sind für die Jugendarbeit des Vereins bestimmt.

Von Gerhard Rundel

 

 

Klaus Haid, 29. Dez 2014, gemischte Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich