Februar 2015

Kinderchorarbeit als Sozialarbeit

Wolfgang Layer, 28.02.2015, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Chorverband Ludwig Uhland, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Gudrun 2008_Ein Gespräch mit Gudrun Fahr von der Chorwerkstatt Neckartenzlingen

Die Chorwerkstatt Neckartenzlingen hat im vergangenen Jahr das Musical „Immanuel Immanuel“ https://www.singen-und-stimme.de/?p=23600 von Viktoria teReh und Wolfgang König aufgeführt. 90 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 17 Jahren sangen und spielten unter der Regie von Heike Weis mit großer Begeisterung und übertrugen diese in zwei Aufführungen auf das Publikum. SINGEN sprach mit Gudrun Fahr (GF), eine der beiden Vorsitzenden des Vereins.

SINGEN: Kinder- und Jugendchorleiter brauchen nicht nur musikalische Fähigkeiten. Sie decken heute im Idealfall sehr viele Kompetenzen ab.

GF: Meine Erlebnisse als langjährige Kinder- und Jugendchorleiterin haben mich zu einer guten Pädagogin werden lassen. Das erscheint mir als eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Chorarbeit. Sich in Kinder hineinversetzen, Mitgefühl zeigen, mit Lob und Anerkennung Motivation aufbauen, sich kümmern bei längerer Abwesenheit, die Eltern kennenlernen und vieles mehr. Die Kinder spüren sofort die Anteilnahme und danken es mit begeisterter Mitwirkung.

SINGEN: Über die „Reparaturwerkstatt Schule“ wird im Zusammenhang mit Defiziten des Elternhauses oft gesprochen. Wie sieht das mit dem Verein aus?

GF: Zum Glück haben inzwischen auch Eltern begriffen, dass eine Strafe wie „erst wenn Du bessere Noten hast, darfst Du wieder singen gehen“ völlig unsinnig ist. „Singen als Lebenshilfe“ nach Karl Adamek sagt genau aus, dass singende oder musizierende Kinder leichter lernen. Den Kopf frei kriegen, mal 1 oder 2 Stunden sich nur auf Noten konzentrieren, die erfolgreich einstudierte Melodie genießen und im Kopf mit nach Hause nehmen,  macht das Lernen einfacher. Selbst die Abiturienten in der Chorwerkstatt kommen zur Chorprobe, auch hier ihre Aussage: Bei dem vielen Lernen in der Schlussphase vor dem Abi tut das Singen gut.

Durch die Kooperation mit der Schule wurden uns öfters Kinder zugeführt mit der Bitte, sie bei uns aufzunehmen, da sie im Unterricht disziplinmäßig nicht zu packen sind. Meistens waren und sind das sogar gute SängerInnen. Es ist nicht einfach, solche Kinder zu integrieren, wenn sie sich mal 3 Meter hinter den Chor setzen, sich auf den Boden legen oder einfach nicht mitsingen. Aber vielfach gelingt es, diese Kinder wenigstens eine Zeit lang zu beruhigen und sogar bei Aufführungen mit auf die Bühne zu stellen, wo das dann wunderbar funktioniert. Eine schwere Aufgabe für den/die ChorleiterIn!

SINGEN: Wie ist das mit den oft erwähnten sog. Brummern? Gibt es die auch bei Ihnen? weiterlesen »


1. Mannheimer Chortage vom 13. bis 17.05.

Johannes Pfeffer, 27.02.2015, Fortbildungen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Die Mannheimer Chortage finden erstmalig als Kombination von Dirigierkurs, Workshop und Konzert statt. Mit dem ENSEMBLE VOCAPELLA LIMBURG (1. Preisträger beim Deutschen Chorwettbewerb 2014, Ltg. Tristan Meister) konnte einer der besten Männerchöre Deutschlands als Studiochor für den Dirigierkurs unter der Leitung von Prof. Harald Jers gewonnen werden. Ziel des Dirigierkurses ist eine Verbesserung chorischer Qualitäten durch Anwendung effektiver Probenmethodik, ein werkspezifisches Dirigat und die Herausarbeitung männerchorspezifischer Chorklangideale. Ergänzend wird es Workshops zu spezifischen Themen der Männerstimme beschäftigen und Hintergrundwissen zur Chorakustik geben. Darüber hinaus erarbeiten die Kursteilnehmer in gemeinsamen, täglichen Abendproben unter Anleitung von Prof. Jers ein Uraufführungswerk, das im Abschlusskonzert aufgeführt wird.

Musikhochschule Mannheim und Saal der Mannheimer Liedertafel,  K2 31/32, 68159 Mannheim
Beginn: Mittwoch 13.05.2015 – 19 Uhr
Ende: Sonntag 17.05.2015 – mit dem Abschlusskonzert um 15 Uhr

Flyer mit Anmeldeformular


Der Estnische Philharmonische Kammerchor im Konzert in Heilbronn und Ulm

Johannes Pfeffer, 26.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, gemischte Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

epcc_1Der Estnische Philharmonische Kammerchor – eines der international bekanntesten Ensembles Estlands – gastiert beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Mit seinem ebenso berühmten Landsmann Arvo Pärt verbindet den Chor eine tiefe künstlerische Zusammenarbeit – nicht zuletzt für dessen Werk „Adam´s Lament“, das im Zentrum dieses Konzertprogramms steht. Die Komposition für Chor und Streichorchester hat einen besonderen Platz in der jüngsten europäischen Musikgeschichte eingenommen: Entstanden als Ko-Auftrag der beiden Europäischen Kulturhauptstädte Tallinn und Istanbul, wurde es 2010 im Rahmen des Internationalen Istanbul Musik Festival uraufgeführt. Vokaler Geburtshelfer war damals der Estnische Philharmonische Kammerchor, der das musikalische Patenkind zu Ehren des 80. Geburtstags von Arvo Pärt in diesem Jahr mit dem WKO Heilbronn unter der Leitung von Gottfried von der Goltz nach Deutschland bringt. Elementare Spiritualität klingt da in jedem Ton heraus, wenn das renommierte Vokalensemble nach einem Text des Heiligen Siluans von Athos den Schmerz Adams besingt.
Die Elemente der Natur vereint das Werk „Flamma“ des ebenfalls estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür für Streicher. Ursprünglich geschrieben für das Australische Kammerorchester, lässt er Klänge entstehen, die von flirrend-feuriger Hitze des Outbacks wie von Liedern der Vögel des Baltischen Meeres erzählen.

Den beiden zeitgenössischen Werken steht ein spätes Chorwerk Joseph Haydns aus dem Jahre 1798 gegenüber, das unmittelbar an die Entstehung der „Schöpfung“ anknüpft. Trotzdem wartet die „Nelson Messe“ mit kreativen kompositorischen Neuerungen auf: Sie ist für die ungewöhnliche Instrumentalbesetzung Streicher, Orgel, Trompeten geschrieben und steht als einzige von Haydns Messen in einer Moll-Tonart – klingt somit düster und triumphal zugleich.

Neben dem Estnischen Philharmonischen Kammerchor singen solistisch Hanna-Elisabeth Müller (Sopran), Sibylla Maria Müller (Mezzosopran), der erst kürzlich im Neujahrskonzert gehörte Daniel Kluge (Tenor) und Andreas Hörl (Bass). Am Pult steht Gottfried von der Goltz, der sich als Künstlerischer Leiter und Konzertmeister des Freiburger Barockorchesters nicht nur der Alten Musik zuwendet. Dieses Konzertprojekt mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn zeigt, dass er sich als vielseitiger und flexibler Musiker von Werken des 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart versteht.

Termine:

  • Mi 25. März 2015 // 19:30 Uhr, Konzert- und Kongresszentrum Harmonie Heilbronn
  • Do 26. März 2015 // 20.00 Uhr, Konzerthaus Dortmund
  • Fr 27. März 2015 // 19.30 Uhr, Kornhaus Ulm

Gemeinsam mit Vocals on Air – dem Radiomagazin rund um Chöre und Chormusik verlosen wir je 1*2 Karten für die Konzerte in Ulm und Heilbronn. Um zu gewinnen schicken Sie eine E-Mail mit der Antwort auf die folgende Frage und Ihrer Adresse an info@vocalsonair.de. „Mit welchem Orchester ist der Estnische Philharmonische Kammerchor in Ulm und Heilbronn zu hören?“. Einsendeschluss ist der 18.03.2015, die Gewinner werden per Mail informiert, die Karten liegen an der Abendkasse bereit.


Jugend kulturell Förderpreis 2015 “A Cappella”

Johannes Pfeffer, 23.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Wettbewerb um den Jugend kulturell Förderpreis  der HypoVereinsbank wird alle vier Jahre in der Sparte „A Cappella“ ausgetragen. 2015 ist es wieder so weit!

Bis zum 15. April 2015 können sich Vokalensembles aller Stilrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben.

Bewerben lohnt sich: Neben den Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro winken den Teilnehmern auch die öffentlichkeitswirksamen Auftritte der Wettbewerbsrunden, das Feedback von A-cappella-Experten der Jury und weitere Sach- und Sonderpreise.
Zu den bisher Geförderten zählen u.a. das Calmus Ensemble, Klangbezirk, Muttis Kinder, Maybebop, Viva Voce und JuiceBox.

Alle Informationen, sowie die Ausschreibung gibt es hier


„Sing – hier und jetzt“ – Konzert der Young Chorporation

Wolfgang Layer, 23.02.2015, Chorverband Heilbronn, Gaue und Verbände, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

image1

Vorverkauf für Konzerte der Young Chorporation hat begonnen
Der Vorverkauf für die beiden Konzerte der Young Chorporation am 21. und 22. März in der Kirchheimer Schule Auf dem Laiern hat begonnen. Doch das Kontingent ist begrenzt: Nur jeweils 140 Plätze pro Abend wird der Chor seinen Gästen frei halten können. „Wir werden bei unserem neuen Programm ,Sing – hier und jetzt’ einen relativ aufwendigen Bühnenaufbau haben. Das kostet einige Plätze im Zuschauerraum“, sagt Thomas Nollenberger, der für das Bühnenkonzept verantwortlich zeichnet. Was er konkret plant, verrät er freilich nicht: „Das wird ebenso eine Überraschung sein wie die Lieder, von denen man einige in und um Kirchheim sicher zum ersten Mal hören wird.“

„Es sind ganz neue Songs, die 2011 für einen Kompositionswettbewerb entstanden sind“, sagt der Young-Chorporation-Dirigent Benedikt Immerz. Auch das Gewinnerlied wird dabei sein. „So wird ein moderner Jazz- und Popchor künftig klingen“, sagt Immerz – und freut sich ebenso auf die Premiere dieser Stücke wie die gut 30 Sängerinnen und Sänger, die der Leiter der Kirchheimer Chors seit anderthalb Jahren dirigiert.

Karten zum Preis von 10 Euro (Erwachsene) und 4 Euro (ermäßigt) sind bei der Firma Schreibwaren Baumann in 74366 Kirchheim am Neckar (Telefon 07143/94522) erhältlich. Das erste Konzert am Samstag, 21. März, beginnt um 20 Uhr. Die zweite Aufführung am Sonntag, 22. März, startet bereits zwei Stunden früher, um 18 Uhr.


Jubiläumsfeier „25 Jahre Chor der Polizeidirektion Esslingen“

Labudde-Neumann, 22.02.2015, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Geehrten des PolizeichoresÜber 100 geladene Gäste sind zur Jubiläumsfeier gekommen und der Chor stimmte an: „Wo froh Musik erklingt…“ die Erkennungsmelodie der deutschen Polizeichöre.
Eugen Franz, erster Vorsitzender, begrüßte alle Gäste aufs herzlichste und freute sich über 25 Jahre Chorgesang bei der Esslinger Polizei.
Ehrengäste waren der Vizepräsident des Landtages von BW Herr Wolfgang Drexler. Vom Chorverband der Deutschen Polizei die zweite Vorsitzende Claudia Rohde und der Bundesgeschäftsführer A. Hofmann. Vom Chorverband Carl Pfaff der 1. Vorsitzende Udo Goldmann. Von der Stadt Esslingen überbrachte Kulturbürgermeister Dr. Markus Raab ein Grußwort, ebenso von der Kriminalpolizeidirektion Esslingen Herr Polizeivizepräsident Reinhard Nething und Vorsitzende befreundeter Chöre aus Tübingen uns Esslingen.
Danach sang der Chor die Lieder der ersten Stunde. „Bergheimat“, „La montanara“ und „Die Legende von den zwölf Räubern“. Solist war Roland Oesterle.
Einen Rückblick über 25 Jahre Chorgeschichte und einen Blick in die Zukunft durch den Chronisten des Vereins, Siegfried Buck, wurde mit bunten Bildern und Anekdoten aus der Vereinsgeschichte unterlegt.
In der Pause gab es zur Mittagstunde Kaffee und Kuchen. Jeder konnte sich nach Herzenslust von Schwarzwälder-Kirschtorte bis Hefezopf am Kuchenbuffet bedienen.
Der Chor betrat vor den anstehenden Ehrungen noch einmal die Bühne. „Schäfers Sonntagslied“ und „Die Rose“ mit der Solistin Stefanie Volz standen auf dem Programm.
Die Aktiven der ersten Stunde wurden auf die Bühne gebeten und bekamen eine Urkunde und die Ehrennadel in Silber von Chorverband der Deutschen Polizei von Frau Claudia Rohde überreicht. Zu jedem der Geehrten wusste sie eine kleine „Weisheit aus dem Nähkästchen“. Geehrt wurde der Gründer des Chores Hans Joachim Högerle, danach Eugen Franz, Reiner Grunert, Josef Härle, Rudi Maletzki, Roland Oesterle, Uli Schmid, Erwin Wörner und Chorleiter Hartmut Volz.
Eugen Franz bedankte sich bei allen für ihre Teilnahme an der Jubiläumsfeier und sprach die Hoffnung aus: …dass wir noch lange aktiv für unsere Freunde singen können.
Der offizielle Teil der Jubilarfeier wurde vom Chor mit „Bajazzo“ und „Neigen sich die Stunden“ abgeschlossen. Nach Hause gingen die Gäste aber viel später. Ein überaus harmonisch verlaufener Nachmittag fand in geselliger Runde einen zum Jubiläum passenden würdevollen Abschluss.


Selbst die Esslinger Zeitung berichtete über die „Rettung eines Gesangvereins“

Labudde-Neumann, 22.02.2015, Chorverband Karl-Pfaff, Frauenchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Lichtenwald bei Esslingen hat unter seinen Vereinen den „Gesangverein Frohsinn Lichtenwald“, der in 5 Jahren seinen 100. Geburtstag feiern kann. Und dies verdankt er seinen mutigen Mitgliedern, Vorstandschaft und Chorleiterin – wie zu lesen war.

2011 wurde der Männerchor mit einem Abschiedskonzert eingestellt, der Frauenchor wurde noch beibehalten – allerdings auch schon im letzten Atemzug.

Die Vorsitzende Karin Heuberg und die Chorleiterin Constanze Seitz (wohnt in Lichtenwald) hatten dann die Idee, einen Kinderchor zu gründen – und setzten diese Idee um. Aus 17 Kindern sind mittlerweile 50 Kinder geworden – die Eltern tragen mit ehrenamtlichem Engagement zu den Auftritten bei und die Chorleiterin kann ihre Energie vor Ort einbringen und umsetzen. Inzwischen ist auch der Frauenchor wieder auf Kurs – neue Sängerinnen kamen hinzu und neben dem klassischen Liedgut wurde das populare und moderne Liedgut hinzugezogen. Der Verein hat sich stabilisiert und geht einer lebendigen Zukunft entgegen.

Dies zeigt in kurzen Worten auf, was der Verein unternommen hat, um zu „überleben“. Mutmachen mögen diese Zeilen, den Vereinen, die sich mit den gleichen Sorgen befassen müssen. Liest man den ganzen Bericht – fällt einem auf, dass es mehrere Faktoren gegeben haben muss, die hier die Wege positiv lenkten: weiterlesen »


Folklorechor Plochingen

Labudde-Neumann, 22.02.2015, Chorverband Karl-Pfaff, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Folklorechor Plochingen hat im letzten Jahr an einer großen Weihnachtsaktion mit seinem Konzert die 100.000-Euro-Marke überschritten. Mehr dazu http://www.folklorechor-plochingen.de/EZ141215.jpg und http://www.folklorechor-plochingen.de/EZ-150107-Folklorechor-ko.jpg


Konzerteinladung des Liederkranz Neufra bei Rottweil

Hahnel, 20.02.2015, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der MGV Liederkranz Neufra, der seit 110 Jahren besteht, lädt zu seiner Konzertveranstaltung, die am 21. März 2015 in der Karl-Stimmler-Halle um 20:00 Uhr beginnt, recht herzlich ein.

Als Konzertpartner konnten die Neufraer Männer vier sehr gute Chöre gewinnen. Teilnehmen werden: der Männergesangverein Germania Altstadt Rottweil, der Liederkranz Ratshausen, der Liederkranz Seitingen-Oberflacht und der GV Frohsinn Bösingen.

Das Programm verspricht einen äußerst unterhaltsamen und kurzweiligen Abend. Der gastgebende Verein würde sich über einen regen Besuch seiner Veranstaltung freuen.


Wettbewerb Mixed up 2015

Johannes Pfeffer, 20.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Kommentare geschlossen

Auch in diesem Jahr prämiert der MIXED UP Wettbewerb gelungene Kooperationen zwischen Kultur und Schule. Der Bewerbungszeitraum beginnt in diesem Jahr am 1. April 2015 und läuft bis zum 15. Mai 2015.

Erneut werden die BKJ und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend insgesamt sieben Preise mit verschiedenen Schwerpunkten vergeben. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema Partizipation. Der Länderpreis wird 2015 durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht und steht unter dem Motto „Auf dem Weg zum kulturellen Schulprofil“ .

Ab Ende März stehen alle Einzelheiten des Wettbewerbsstart und des weiteren Ablaufs des MIXED UP Wettbewerbs 2015 im Internet. Die Teilnahmebedingungen und das Online-Formular finden Sie ab  1. April 2015 auf unserer Website www.mixed-up-wettbewerb.de.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich