Zukunft des Chorverbands Johannes Kepler noch offen

Beim Verbandstag am 14. März in der Karl-Koch-Halle in Hirschlanden konnte die Zukunft des Chorverbandes noch nicht endgültig geklärt werden. Für die vakanten Positionen wurden keine Nachfolger gefunden, jedoch erklärten sich die amtierenden Präsidiumsmitglieder für eine Fortsetzung der Tätigkeit bis zu einem außerordentlichen Verbandstag bereit und wurden in einer Blockwahl gewählt. Lediglich die langjährige Schriftführerin Andrea Krause legte nach 10 Jahren ihr Amt nieder und auch die Schatzmeisterin Maria Schütte wird ihr Amt nicht mehr fortsetzen. Für das Amt des Schatzmeisters gibt es eine Bereitschaftsankündigung von Chorleiter Till Weibel. Die engagierten Präsidiumsmitglieder würden sich auch weiterhin in der Verbandsarbeit einbringen, auch wenn die Vereine des Altkreises Leonberg an Nachbarverbände des jeweiligen Landkreises abgegeben werden. Eine Abfrage beim Verbandstag ergab, dass knapp ein Drittel der Vereine sich eine Veränderung vorstellen können und einem Anschluss an einen Nachbarchorverband nicht abgeneigt sind. Die Mehrheit der Vereine wünscht jedoch die Beibehaltung des Kepler-Chorverbands.

Die Vereine des CVJK werden sich noch vor den Sommerferien zu einer Arbeitstagung treffen, zu der auch die Nachbarchorverbände eingeladen werden. Dabei wird dann die Zukunft des regionalen Leonberger Chorverbands endgültig besprochen und zu einem außerordentlichen Verbandstag eingeladen, bei dem dann die Beschlüsse gefasst werden.

Puritscher, 23. Mrz 2015, Chorverband Johannes Kepler, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich