Circlesinging und mehr – Fortbildung der Region Biberach

Nicht zur Behandlung sondern zu einer Fortbildung hatte die die Region Biberach nach Bad Schussenried ins Zentrum für Psychatrie (ZfP) eingeladen. Über 70 Interessenten aus neun Vereinen hatten das Angebot wahrgenommen und sich am 28. März 2015 im Personalcasino des ZfP eingefunden. In zwei Gruppen erlebten die Sängerinnen und erstaunlich viele Sänger zwei hervorragende Dozentinnen und die Teilnehmer waren sich einig: „Es hat sich gelohnt und mehr davon“.

Angebot 1: Circlesinging und Improvisation mit Sarah Neumann

IMG_1526

Nach einer kurzen Vorstellung der Diplomgesangspädagogin aus Besigheim ging es gleich ans Training. In zwei Reihen galt es den Rhythmus aufzunehmen und zunächst als Tanzschritt umzusetzen. War das für manchen Mann bereits die erste Hürde, so wurde es noch ausgebaut in dem die Hände zu verschiedenen Taktzeiten klatschen sollten. In kleinen Kreisen galt es dann, einen vorgegebenen Rhythmus zu klatschen und mancher Mann war ganz schön taktlos und meinte, er müsse den Vorgänger einholen. Aber langsam kamen Taktgefühl und Groove, dafür ließ die Puste nach. Danach ging es in den Kreis zum Circlesinging und gruppenweise galt es nun verschiedene Muster zu singen. Singen, hören und erleben, wie sich aus den verschiedenen Gruppen ein Klangerlebnis aufbaute. Zum Schluss durften einige Teilnehmer selbst die Leitung über die Gruppen übernehmen und mit Zeichen ihre Sänger anleiten.

Angebot 2: Einmaleins des guten Chorgesanges mit 
                  Verbandschorleiterin Anne-Regina Sieber

IMG_1473

Mit einem intensiven Einsingen, wobei der gesamte Körper mit einbezogen wurde, startete die Chordirektorin. Die einzelnen Übungen und insbesondere die Resonanzräume, die bei Nichtsängern lediglich Hohlräume darstellen, wurden zum Klingen gebracht. Das Ziel des Workshops sei „länger, schön zu singen“ meinte die Chorleiterin und mahnte immer wieder: „Atmen, staunen, singen“. An dem Brahms-Stück „In stiller Nacht“ wurde anschließend intensiv gearbeitet. Auftakt unbetont, das Abphrasieren, Stimmkreuzungen, Piano und Aussprache waren nur einige Themen die angesprochen und angewandt wurden und letztlich erklang ein schöner Chorsatz.

IMG_1537

Zum Abschluss vereinigten sich beide Gruppen zu einen doppelten Circlesinging mit Sarah Neumann und einen großen Abschlusschor, geleitet von Anne-Regina Sieber. Andreas Mayer bedankte sich bei den Dozentinnen und neben viel Applaus gab es noch eine süße Wegzehrung für beide Damen. Ein weiterer Dank ging an Helmut Welte, der mit seinem Team hervorragend gekocht hatte und die Sänger und Sängerinnen rundherum gut versorgt hatte.

Klaus Haid, 31. Mrz 2015, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich