Chorkonzert mit 5 Chören und der Sinfonetta Waiblingen am 13. Juni 2015 im Bürgerzentrum Waiblingen

Waiblingen, die Kreisstadt des Rems-Murr-Kreises, ist sicherlich vielen im Lande bekannt als Austragungsort der Heimattage Baden-Württemberg 2014 oder als Sitz der STIHL-Galerie Waiblingen mit ihren viel beachteten Ausstellungen von Arbeiten mit Papier. Waiblingen ist Sportstadt und verfügt über ein breites kulturelles Angebot mit seinen Orchestern, Chören und Kleinkunst. „Kulturtempel“ sind das Bürgerzentrum, der „Schwanen“, aber auch die beiden Kirchen, die Michaelskirche und St. Antonius.

Die Brühlwiesen in der Talaue entlang der Rems vor den Toren der Stadt bieten eine hervorragende Kulisse nicht nur für den Mittelaltermarkt, sondern auch für große Open-Air-Konzerte (im letzten Jahr z.B. mit der Sopranistin Melanie Diener und den Söhnen Mannheims).

Ein besonderes High-Light im Kulturprogramm der Stadt, zu dem immer wieder großartige Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt eingeladen werden, das aber insbesondere von den zahlreichen Vereinen und Organisationen getragen wird, erwartet die Waiblinger und die Freunde des Chorgesangs aus der Umgebung in diesem Jahr mit einem großen Chorkonzert am 13. Juni. Im Ghibellinensaal des Bürgerzentrums wird es ein gemeinsames Konzert der Gesangvereine aus den fünf Ortschaften der Stadt geben. Die Idee dazu hatte schon vor 2 Jahren Gerda Jasper, die Vorsitzende des Gesang- und Turnvereins Hohenacker, weil sie einmal alle Chöre aus den Ortschaften mit ihrer sehr unterschiedlichen Geschichte, ihren unterschiedlichen Programmen und Zugehörigkeit zu Verbänden gemeinsam auf die Bühne bringen wollte.

Ziel: die Vielseitigkeit des Chorgesangs in den Ortschaften zeigen und hörbar machen.

Wegen der unzähligen Programme während der Heimattage war 2014 kein Termin für dieses Konzert unterzubringen. Es musste auf 2015 verschoben werden. Am 13. Juni ist es so weit: der Gesangverein Eintracht Bittenfeld 1868, der Männergesangverein Hegnach, der GTV Hohenacker, der Gesangverein 1840 Neustadt (der übrigens in diesem Jahr sein 175-jähriges Jubiläum feiert) und die Abteilung Singen des TB Beinstein können endlich gemeinsam auftreten. Jeder Chor wird seinen 20-minütigen Beitrag unter ein bestimmtes Motto stellen: „Schau und sing´ mal mit Gemütlichkeit“, „Schlagerparade“, „Frieden“, und „Viva la Musica“.

 

Zum Abschluss dann ein besonderer Höhepunkt: alle fünf Chöre mit ihren fast 200 Sängerinnen und Sängern treten unter Leitung von Nikolai Singer, dem Dirigenten des GTV Hohenacker, gemeinsam auf und präsentieren das „Lied an die Freude“ von Ludwig van Beethoven, „Klänge der Freude“ von Edward Elgar und „Sanctus“ von Karl Jenkins, begleitet von dem mit seinen Sommer- Advents- und Neujahrskonzerten weit über Waiblingen hinaus bekannten Liebhaberorchester „Sinfonietta Waiblingen“.

 

Das Konzert, auf das sich die fünf Gesangvereine und das Orchester mit viel Engagement und Freude vorbereiten und zu dem sie sich viele Zuhörer aus nah und fern wünschen, beginnt um 19.00 Uhr. Eintritt 10 EURO, Kinder und Jugendliche frei.

 

Informationen über die Chöre und die Sinfonietta sind im Internet zu finden unter:

 

http://www.gtvhohenacker.de

http://www.eintracht-bittenfeld.de

http://www.gesangverein-neustadt.de

http://www.mgv-hegnach.de

http://www.tb-beinstein.de/Singen

http://www.sinfonietta-waiblingen.de

Jeanette Stuber, 23. Apr 2015, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich