Jugendveranstaltung „Youth Music Scene“ des Oberschwäbischen Chorverbands am 16. – 18.10.2015

Die „Youth Music Scene“ wird aufgrund ihres Erfolges im Jahre 2014 am 16. – 18.10.2015 in der Festhalle Äpfingen wiederholt. Die Veranstaltungsbausteine der Youth Music Scene wurden optimiert. Der Grundsatz der nachhaltigen Jugendförderung wird mit den Preisen für Bands und Singers und jugend- und familienfreundlichen Eintritts- und Getränkepreisen  gefestigt. Kinder und Jugendliche dürfen die Veranstaltungen besuchen, weil es sich um eine Jugendveranstaltung von einem anerkannten Träger der freien Jugendhilfe handelt.

Freitag, 16.10.2015, ab 18: Open Stage mit Singers, Bands und Headlinern:

Zunächst treten fünf Singers auf die Bühne und stehen im Wettstreit um die Preise. Der Sieger wird  Unterricht von Robin D., einem professionellen Gesangschoach aus München, erhalten und der Zweitplatzierte darf sich auf einen Auftritt in Ulm freuen.
Nach den Singers folgt eine musikalische Überraschung.
Im Fortverlauf treten fünf Bands auf. Der Sieger der Bands erhält eine CD-Aufnahme im Tonstudio zlaRecords in Vöhringen. Der Zweite darf sich auf die Besichtigung der Fa. Meinl in Neustadt/Aisch freuen. Die Fa. Meinl stellt Schlagzeuge her und 100 Gitarren warten auf das Bespielen. Für die Fahrten nach Neustadt/Aisch steht u. a. die Musikschule Ruf aus Laupheim zur Verfügung.
Unabhängig von der Platzierung gibt es einen Action-young-Award. Diesen Preis erhält die Band mit dem besten Bühnenbild (Bekleidung, Show) und den meisten Newcomerpunkten. Auf die Band wartet eine Fotocollage von Simon Gallus mit seinen Studierenden und Schülern.
Unsere Headliner aus der Region sollen aufzeigen, dass Musik machen erfolgreich sein kann. Mit dem Ulmer Léon Rudolf (Voice of Germany 2013) tritt ein Singer auf die Bühne, der z. T. vier Instrumente gleichzeitig spielt und sich beim Singen teils mit drei Instrumenten begleitet.
Mit der Aftershowparty soll der Abend mit Feiern enden. Mit dem Deutschen Meister im Breakdance „Aqua Team Hunger Force“ von den Funky Kids und habama music, den Gebrüdern Habibi und Amadu Uhl aus Reinstetten, wird den Besuchern eingeheizt. habama music überzeugt seit Jahren mit RnB und Hip Hop Disco- und Veranstaltungsbesucher aus Ulm, Dortmund, Stuttgart und München.

Samstag, 17.10.2015, 20 – 22:30 Uhr: Chorkonzert mal anders

Der Oberschwäbische Chorverband will mit dem Chorkonzert mal anders aufzeigen, dass sich die Chorwelt modern präsentieren kann. Mit moderner Literatur und neuen Chorelementen, aber qualitativ hochwertigem Gesang wird aufgezeigt, dass Chorgesang Kinder und Jugendliche anspricht.
Dafür steht auch die Band „No Choir“, die mit moderner Literatur, Gitarre und gutem Gesang aufwartet. „No Choir“ sind drei junge Männer aus dem Raum Saulgau.
Der Berliner Beatboxer Sebastian Fuchs wird sein Können zeigen und beweisen, dass Beat boxen, Chor und Alltag richtig Spaß machen können. Der Nutzen von Beatboxing im Chor ist z. B. der Ersatz für eine Schlagzeugbegleitung.
Im Weiteren singen Kinder-,  Jugend- und Neue Chöre. Eingeladen sind Chöre aus dem schulischen und dem Verbandsbereich (nicht nur Oberschwäbischer Chorverband).

Sonntag, 18.10.2015, 09 – 17 Uhr: Workshops mit anschließender Ergebnispräsentation.

1. Beat Box mit Sebastian Fuchs (Teilnehmerbetrag: 20 €)
Der bekannte Beatboxer, Sebastian Fuchs, bietet von 10 – 16 Uhr den Workshop Beat Box an. Beat Box hat seine eigene Sprache. So wird z. B. das F nicht, wie ein F ausgesprochen sondern mit einem Geräusch imitiert. Das Beat Box – Alphabet ist der Grundstein für erfolgreiches Beatboxing. Mit Beat Box kann ein Schlagzeug, Autogeräusche, etc. imitiert werden. Kann eine lustige Sache im Alltag sein.
2. Breakdance mit Nico Zimmermann, … (Teilnehmerbetrag: 10 €)
Mit Dozenten von den Funky Kids, Biberach, bietet die Youth Music Scene den Workshop „Breakdance“ an. Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft hat das Aqua Team Hunger Force (AT#F) einen riesen Erfolg gelandet. Ihr Können wollen die Dozenten nicht für sich behalten. Mit Flying Steps und Moves überzeugen die Tänzer ihr Publikum. Dies ist in Äpfingen erlernbar.
3. Songwriting & Gesang mit Léon Rudolf (Teilnehmerbetrag: 20 €)
Léon Rudolf nahm 2013 mit großem Erfolg an „Voice of Germany“ teil. Er studiert aktuell an der Popakademie in Mannheim. Bei seinem Auftritt in Laupheim überzeugte er, weil er vier Instrumente gleichzeitig spielte und beim Gesang mit drei Instrumenten begleitete. Léon hat eine fantastische Gesangsstimme.
In Äpfingen lehrt er Songwriting & Gesang. Wie kann ein aktueller Hit auf zwei-, drei-, vierstimmige Chöre umgeschrieben werden? Was ist mit Deiner Stimme möglich? Léon zeigt Euch, was ihr wirklich könnt und zeigt Euch Kniffs und Tricks, wie ihr mehr aus Euch machen könnt.
4. Chorleiterfortbildung in Kooperation mit Landesakademie Ochsenhausen und Landkreis Biberach
Der vierte Workshop wird von Klaus Brecht, Dozent an der Landesakademie, geleitet. In den Räumen der Grundschule Äpfingen bietet Brecht eine Fortbildung für Leiter von Schulchören, Kinder- und / oder Jugendchören an. Der Workshop in Äpfingen ist der Beginn einer Fortbildungsreihe, die im Januar/Februar und März/April mit zwei weiteren Terminen fortgesetzt wird. Themen sind auch allgemeine Fragen zur Arbeit in Kinder- und Jugendchören.
Die Ergebnisse der Workshops werden um 16 Uhr in der Festhalle Äpfingen präsentiert!

Johannes Pfeffer, 31. Mai 2015, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich