Kepler-Chorverbandspräsidentin geht fremd

Elias_Flyer_Seite_1

Vor neun Monaten habe ich mich in Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), aufgewachsen in der jüdisch-christlichen Tradition, einer der bedeutendsten Komponisten der Romantik „verliebt“. Nun können wir uns auf die „Geburt“ von ELIAS freuen.

100 Chorsänger, Solisten und Orchester präsentieren ELIAS am 7./8. November 2015

ELIAS – Oratorium nach Worten des Alten Testaments – op. 70

Samstag, 7. November 2015, 19 Uhr, Forum Schönblick, Schwäbisch Gmünd

Sonntag, 8. November 2015, 19 Uhr, Bühlhalle II, Rutesheim

Normalerweise singe ich in Vereinschören des Kepler-Chorverbands. Doch als Rutesheimer Bürgerin habe ich mich von einer Einladung der ev. Kirche Rutesheim inspirieren lassen. Zu einem großen Projektchor aus ca. 100 Chorsängern von Laudamus Te Stuttgart, den ev. Kirchenchören Waldenbuch-Dettenhausen und Rutesheim haben sich die drei Chöre unter der Leitung von Monica Meira Vasques zusammengefunden. Dazu gesellten sich auch andere Singbegeisterte, darunter Angelika Puritscher, Verbandspräsidentin des Kepler-Chorverbands aus Rutesheim, die der Einladung zum großen Projektchor im Januar d.J. folgte. Eine schöne Erfahrung bei einem offenen Gemeinschaftsprojekt, wie man es sich zwischen weltlichen und kirchlichen Chören wünscht.

Zu einem Projektchor aus ca. 100 Chorsängern (Laudamus Te Stuttgart, den ev. Kirchenchören Waldenbuch-Dettenhausen und Rutesheim) haben sich die drei Chöre unter der Leitung von Monica Meira Vasques zusammengefunden. Dazu gesellten sich auch andere Singbegeisterte, darunter Angelika Puritscher, Verbandspräsidentin des Kepler-Chorverbands, die der Einladung zum großen Projektchor im Januar d.J. folgte. Eine schöne Erfahrung bei einem offenen Gemeinschaftsprojekt, wie man es sich zwischen weltlichen und kirchlichen Chören wünscht.

Eine erste Teilaufführung gab es bereits im Sommer d. J., am 19. Juli in Dettenhausen. Das war die erste gemeinsame Probe und Begegnung der Chormitglieder, die ansonsten in ihren heimischen Chören an unterschiedlichen Tagen proben, und Auftritt des Projektchores mit Solisten. Beim Chorprobenwochenende vom 16. – 18.10. im Feriendorf Tieringen (Balingen) wurde nun der letzte Schliff für die Aufführungen in intensiver Probenarbeit getan.

Nun steht das Werk, für das die Chormitglieder mittels Übe-CD und anspruchsvollen Chorproben neun Monate geprobt haben und wartet auf eine große Zuhörerzahl bei den geplanten großen Aufführungen in Schwäbisch Gmünd und Rutesheim. Begleitet werden Chor und Solisten durch ein 44-köpfiges Orchester. Dem gehobenen Anspruch eines musikalischen Publikums werden diese Aufführungen sicherlich gerecht. Freuen Sie sich auf dieses wundervolle Werk von Felix Mendelssohn-Bartholdy unter der Leitung von Monica Meira Vasques. Zwei weitere Aufführungen mit Klavier- und Orgelbegleitung folgen am 14./15. November in den Kirchen Waldenbuch und Dettenhausen.

Als Teilnehmerin des Kirchenchores habe ich bei diesem Großprojekt eine wertvolle Chorerfahrung gemacht und hoffe, noch viel Kooperationsarbeit zwischen weltlichen und kirchlichen Chören, bzw. zwischen den einzelnen Vereinen der Chorverbände erleben zu dürfen, um solche Werke erklingen zu lassen.

Samstag, 7. November 2015, 19 Uhr, Forum Schönblick, Schwäbisch Gmünd (22 €)
http://www.konzert-stuttgart-laudamus-te.de/home/

Sonntag, 8. November 2015, 19 Uhr, Bühlhalle II, Rutesheim (VVK 16 €, AK 18 €, ermäßigt 10/12 €)
Flyer zum Download: flyer-elias-konzert-jk

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich