Die Geschichte vom Regenbogenfisch zieht Kinder in ihren Bann

WdS_IMG_1865Weil der Stadt am 27.11.2015 – Leuchtende Kinderaugen gab es am Freitag in der voll besetzten Aula des Schulzentrums, als die ChorKids und die SingMit! -Kinder der Chorvereinigung  ihr Singspiel Der Regenbogenfisch auf die Bühne brachten. Selbst der Leiter der Musikschule, Herr Franz Laupheimer, als Kooperationspartner der Chorvereinigung und Wolfgang Güthe, der Jugendreferent des Kepler-Chorverbands hatten es sich nicht nehmen lassen, das mehrfach ausgezeichnete Kinderchor-Projekt  zu besuchen.

Das Besondere dieses Konzepts ist, dass hier Kinder aus aller Welt gemeinsam singen und musizieren und so ein wichtiger Beitrag zur Integration geleistet wird.

Gut vorbereitet von Chorleiterin Ingrid Mohr waren die 20 kleinen Sängerinnen und Sänger im Alter von 4-10 Jahre dann auch mit Feuereifer bei der Sache und steckten alle mit ihrer Begeisterung an. Dabei begleiteten liebevoll genähte Regenbogenfische und selbst gebastelte Instrumente, wie der geheimnisvoll rauschende Rainmaker, Schellenkränze und helle Glöckchen die Kinder durch das Meer-Abenteuer.

Aber es wurde nicht nur gesungen, auch die Ballerinas der Tanzschule Gymnastica unter der Leitung von Cathy Wettengel begeisterten in bezaubernden Kostümen mit dem Matrosentanz und mit dem anmutigen Meerestanz.

„Was kommt jetzt, Mama?“ fragte gespannt ein kleiner Besucher. Das erfuhr er von den Vorlesern, die die Zuschauer in verschiedenen Sprachen durch das Programm führten:

So hörte man einzelne Passagen aus dem Regenbogenfisch in deutscher Sprache vom Vater von Reto und Mats Hudec und von den Müttern der Kinder Leah Rivadeneira Cabezas (Ecuador), Alessio Fiorenza (Italien) und Aynur Polat (Türkei) in ihren jeweiligen Landessprachen – ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Mütter von Emma Koch, Sarah Weisser und Mats und Reto Hudec untermalten einzelne Szenen mit  Percussion-Instrumenten.

Chorleiterin Ingrid Mohr, die ihr Flötenensemble aus der Musikschule mitgebracht hatte, war ständig in Aktion,  um abwechselnd Chor und Instrumentalisten zu dirigieren. Am Klavier wurde sie von Deborah Ohngemach begleitet.

Nach einer Stunde wurden alle mit einem herzlichen Applaus bedacht. Zum Abschluss winkte ein internationales Büffet.

Zuschauermeinung der kleinen Hanna: „Gut war’s, am besten waren der Chor und die Kostüme (der Ballerinas)!“ und ihre Mutter ist beeindruckt, dass es den Organisatoren, allen voran Silvia Himmelseher, gelungen ist, so viele verschiedene Gruppen gemeinsam auf die Bühne zu bringen. Insgesamt eine runde Sache, die allen viel Spaß bereitete.

WdS 2015-12-03-WoblaAls nächstes sind die ChorKids und SingMit! -Kinder auf dem Weihnachtsmarkt am 6. Dezember zu hören. Für 2016 wird das von den jungen Erwachsenen des Cross Generational Choir selbst geschriebene Musical Cinderellas Traum einstudiert, das am 19.11.2016 anlässlich des 50jährigen Jubiläums von Kinder- und Jugendchor aufgeführt wird. Projektstart für die Kinder ist der 15. Januar 2016. Weitere Informationen unter www.komm-singen.de

 

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich