Juni 2016

Body Percussion – Coole Grooves für coole Kids am Tag der Kinderstimme 2016, Ludwigsburg

Sigi Bütefisch, 27.06.2016, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

 

Samstag, 12. November 2016 in der Jugendmusikschule Ludwigsburg
Werkstatt-Workshop jeweils 90 Minuten – entweder von 12:30 bis 14:00 Uhr oder von 14:30 bis 16:00 Uhr.
Die Einteilung erfolgt nach Anmeldung. Sie können am Tag der Kinderstimme also zwei verschiedene Workshops besuchen.
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung zum Workshop erforderlich bis zum 15. 10. 2016:

Die Anmeldung ist telefonisch, per fax oder Mail möglich:
info@s-chorverband.de, Telefon: 0711 463681
Anmeldungsflyer zum Tag der Kinderstimme

 

Der Workshop richtet sich an alle interessierten Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 – 14 Jahren, die Lust haben, gemeinsam mit dem Stimmbildungschor des Remstal-Gymnasiums Weinstadt in verschiedene Stücke hineinzuschnuppern und diese kennenzulernen. Dabei wollen wir ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit anderen gemeinsam zu singen und sängerisch etwas auf die Beine zu stellen. Singen: eben nicht nur alleine, unter der Dusche, sondern gemeinsam in der Gruppe und mit Freude am gemeinsamen Sound!

Mach Deinen Körper zum Schlagzeug! Dein Körper steckt voller verschiedener Klänge und gemeinsam machen wir damit die coolen Beats. Klatschen, stampfen, schnippen, laufen, beat boxen… alles geht! Ralf Baumgärtner zeigt Euch die Grundtechniken los gehen die fetten Grooves mit viel Spaß inclusive. Keine musikalischen Kenntnise nötig.

Info für die Eltern: Body Percussion fördert Konzentration, Koordination, Räumliches Denken und macht nebenbei noch sehr viel Spaß!

 

Ralf Baumgärtner, Dozent:

Ralf Baumgaertner Body Percussion

Ralf Baumgärtner ist Vollblut-Musiker nach alter Schule und mit neuen musikalischen Ideen. In langjähriger Unterrichtspraxis entwickelte Ralf Baumgärtner seine innovative Unterrichts- und Workshop Konzepte. Seine Rhythmusworkshops sind bei Schulen, pädagogischem Fachpersonal, Firmen, Vereinen und Verbänden sehr begehrt.
Mehr zu Ralf Baumgärtner auf seiner Homepage.

 

Mehr über die gesamte Veranstaltung „Tag der Kinderstimme“ und deren weitere Werkstatt-Workshops zum mitmachen finden Sie unter „Tag der Kinderstimme“


Singen im Kindergarten mit Anette Mangold am Tag der Kinderstimme 2016, Ludwigsburg

Sigi Bütefisch, 27.06.2016, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

 

Samstag, 12. November 2016 in der Jugendmusikschule Ludwigsburg
Werkstatt-Workshop jeweils 90 Minuten – entweder von 12:30 bis 14:00 Uhr oder von 14:30 bis 16:00 Uhr.
Die Einteilung erfolgt nach Anmeldung. Sie können am Tag der Kinderstimme also zwei verschiedene Workshops besuchen.
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung zum Workshop erforderlich bis zum 15. 10. 2016:

Die Anmeldung ist telefonisch, per fax oder Mail möglich:
info@s-chorverband.de, Telefon: 0711 463681
Anmeldungsflyer zum Tag der Kinderstimme

 

Singend den Tag mit Kindern gestalten, die Stimme ausprobieren, entfalten, zum Klingen bringen. Ansprechende Lieder, die den Kiga-Alltag der Kinder bereichern und die kindliche Entwicklung positiv unterstützen. Stimmspiele und Lautmalereien kommen genauso vor wie traditionelle und neue Kinderlieder. Neben viel gemeinsamem Singen kommen auch die nötigen Hintergrundinformationen, warum und wie das Singen richtig und mit viel Spaß zum Klingen gebracht wird, nicht zu kurz.

 

Anette Mangold, Dozentin:

Passbild Annette Mangold

 
 
 
 
 
 
 

Anette Mangold ist ausgebildete Logopädin, Sängerin und Gesangslehrerin. Gerade im Bereich kindliche Stimmbildung bringt sie besondere Erfahrung ein: so. z. B. als Kinderchorleiterin, Kinderstimmbildung oder der Landesinitiative Singen-Bewegen-Sprechen (SPS).

 

Mehr über die gesamte Veranstaltung „Tag der Kinderstimme“ und deren weitere Werkstatt-Workshops zum mitmachen finden Sie unter „Tag der Kinderstimme“


Internationale Instrumente bei „Stimmen der Heimat“

Johannes Pfeffer, 27.06.2016, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen

Nach einem spannendem Besuch bei einer Probe des chinesischen Chors Sinophonia in Stuttgart am letzten Wochenende, statteten wir gestern dem Gründer der internationalen Mosaik Musikschule in Esslingen einen Besuch ab. Cemil Aydemir unterrichtet neben Gitarre und Blockflöte auch das türkische Saiteninstrument Baglama. Vor kurzem hat er außerdem einen türkischen Chor ins Leben gerufen, der sich nun regelmäßig trifft. Von ihm haben wir viel Neues über türkische Musik erfahren – wusstet ihr zum Beispiel, dass das Wort „Saz“, das man häufig synonym mit dem Instrument Baglama verwendet, eigentlich schlicht und einfach „Instrument“ bedeutet?
Wir sind gespannt auf unsere weiteren Interviews! Nächste Woche steht beispielsweise der Auftritt eines Tübinger Musikers aus dem Senegal an, der uns über seinen Gesang und dessen Begleitung auf dem westafrikanischen Instrument Kora berichten wird.


Liederkranz Kirchdorf mit neuem Chorleiter reißt seine Zuhörer in den Bann

Klaus Haid, 24.06.2016, Chorgattung, gemischte Chöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Auch Kinder- und Jugendchor zeigt die Highlights zum 20jährigen Jubiläum

Wahrlich einen guten Griff hatten Chorleiter Roland Horst uns seine Sänger bei der Liedauswahl für das Frühjahrskonzert des Liederkranzes Kirchdorf getan. Mit einem Reigen bekannter Schlagermelodien aus der Wirtschaftswunderzeit durchmischt mit Sketchen und Rock ‘n Roll-Tanzeinlagen der „Crazy Rollers“ landeten sie beim begeisterten Publikum einen Volltreffer. Mit ungeahnter Ausdrucksstärke, Dynamik und größtmöglicher Abwechslung zeigten die Singenden den Schliff ihres neuen Herren.

CHORios

Unter der charmanten Leitung des Moderatorenteams Angela Veit und Rudi Sparakowski nahm der musikalische Rückblick auf eine Epoche Fahrt auf, die viele Konzertbesucher noch als Kinder und Jugendliche erlebt hatten. „Souvenirs, Souvenirs“ der melancholische „Frühling in Sorrent“, Catarina Vanlentes „Itsy-bitsy-teenie-weenie“ und „Sugar, Sugar Baby“ vom damaligen Jugendidol Peter Kraus weckten so manche Erinnerung. Beim Autofahrerblues und „Das bisschen Haushalt“ glänzten Christa Ganser und Sylvia Schönberger-Scholl als Duo. Ebenso Amanda Riegger und Josef Veit mit einem Loriot-Sketch und das Trio Heidi Gogesch, August Rock und Thomas Söll mit einer Kurzszene von Heinz Ehrhardt. Dazwischen ließ die Tanzgruppe „Crazy Rollers die wilde Zeit des Rock ‘n Roll wieder aufleben. Nicht fehlen durften auch die Ohrwürmer „Diana“, „Rote Lippen“ und „Ich will keine Schokolade“. weiterlesen »


Chorreise des OCV-Männerchores zum Deutschen Chorfest nach Stuttgart vom 27.-29. Mai 2016

Klaus Haid, 24.06.2016, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Höhepunkte in der Geschichte des OCV-Männerchors waren und sind sicherlich die Chorreisen.

In diesem Jahr ging es nicht ins europäische Ausland sondern zum „Deutschen Chorfest“ nach Stuttgart. „Warum denn in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah“.

Gut vorbereitet mit einem Probentag trat der Chor samt seiner Fangemeinde am Freitagmorgen mit dem Bus die Reise nach Stuttgart an. Die Vorbereitung und Planung lag wie bei den vergangenen Reisen in der Hand von Eugen Kienzler, dem Geschäftsführer des OCV. Die Reiseteilnehmer bewundern immer wieder die hervorragende und durchdachte Planung und Organisation durch ihren Reiseleiter. weiterlesen »


Ein buntes Potpourri zum Jubiläum in Äpfingen

Klaus Haid, 24.06.2016, Chorgattung, gemischte Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Das Jubiläum wird mit einem großen Konzert gefeiert

Es ist ein tolles Jubiläum. Und in dieser Zeit besonders zu loben. Denn die meisten Gesangvereine und Chöre leiden unter Nachwuchsproblemen. Singen hat nicht mehr den Stellenwert, das es schon einmal hatte. Anders in Äpfingen: 150 Jahre wird der Gesang- und Musikverein Concordia Äpfingen alt. Das wird am 23. und 24. April gebührend gefeiert in der dortigen Mehrzweckhalle. Mit einem rauschenden Jubiläumskonzert unter der Leitung der Dirigentin Eva-Maria Wittmann am Samstagabend um 20 Uhr. Mit dabei sind auch der Schulchor der Grundschule Äpfingen, Le Crescentis aus Eberhardzell sowie das Cello-Quartett der Musikschule Ochsenhausen. An diesem Abend ist ein buntes Potpourri aus dem Repertoire des Chores zu hören. Von Volksliedern bis zur konzertanten Musik ist alles dabei. So ist Beethoven ebenso vertreten wie ein Russisches Volkslied oder Conquest of paradiese von Vangelis.

IMG_6445

Freundschaftssingen am Sonntag weiterlesen »


Sogar Bankräuber treten auf der Bühne auf

Klaus Haid, 24.06.2016, Chorgattung, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Fünf Männerchöre faszinieren die Besucher im Stadtforum in Bad Saulgau

Vier Männerchöre aus der Region hat der Bad Saulgauer Männerchor für sein Konzert „Faszination Männerchor“ im Bad Saulgauer Stadtforum gewinnen können. Trotz des schlechten Wetters war der Saal voll.
„Totgesagte leben länger“, betonte Joachim Farger, der Bad Saulgauer Chorvorsitzende zum Beginn des Konzerts. Voller Stolz verwies er darauf, dass der Bad Saulgauer Männerchor vor einer Woche beim internationalen Chorwettbewerb in Limburg eine Bronzemedaille gewonnen hatte, als „kleiner Golf GTI unter lauter Formel-1-Fahrern“.
Mit den bewährten „Gedanken vor Konzertbeginn“ begeisterte der Bad Saulgauer Männerchor gleich zu Beginn durch Humor und Lebendigkeit. Zog aber auch durch gespielte Aufgeregtheit die Aufmerksamkeit auf sich, etwa mit „Frage Nummer zwei: Ist mein Hosenstall noch auf?“ Ohne Pause folgte der Übergang zum selbstbewussten „Mädchen vom Lande“ und einer von Dirigent Christian Vogt arrangierten „Lass mich dein Badewasser schlürfen“, einem Song der „Comedian Harmonists“.

IMG_3078
Dirigent Vogt überzeugte bei der Leitung des Chores durch Engagement und Präzision. Im zweiten Teil des Abends begleitete Alfredo Miglionico den Chor am Klavier. Miglionico arbeitet an der Ulmer Oper und hat den Männerchor schon mehrmals kompetent unterstützt. Er imponierte zum einen durch seine einfühlsame Begleitung, aber auch durch sehr ausdrucksvolle Zwischenspiele.
Sehr emotional präsentierte der Männerchor den Song „To the sky“. Geheimnisvoll, dann wieder aufblühend erklang Carl Bohms „Still wie die Nacht“. weiterlesen »


Noch Helfer für das Landes-Musik-Festival am 9. Juli gesucht

Johannes Pfeffer, 24.06.2016, Aus der Geschäftsstelle, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Am Samstag, 9. Juli 2016 findet das Landes-Musik-Festival in Ettlingen statt. Mit über 70 Gruppen präsentiert sich die Amateurmusikszene aus Baden-Württemberg. Unter dem Motto KlangRäume finden von 10 bis 19 Uhr musikalische Darbietungen auf verschiedenen Bühnen und Plätzen in der Stadt statt. Den Rahmen und einige Highlight erhalten Sie im Anhang. Schön ist, dass es an jeder Bühne Möglichkeiten zum Verweilen gibt, die Ettlinger Vereine eine vielfältige Bewirtung anbieten und die Geschäfte extra bis 18 Uhr offen sind.

Das Landes-Musik-Festival lebt von Engagement der Vereine und seiner Mitglieder. Ausrichter sind dieses Jahr der BCV und Landes-Hackbrett-Bund. Damit der Tag ein Erfolg wird, suchen der Badische Chorverband noch Helfer, die das Festival aktiv unterstützen.

Folgende Einsatzbereiche sind angedacht:

  • Bühnen- Helfer: Ansprechpartner für die Gruppen, Stühle auf-und abbauen, Beobachtung des Zeitplans
  • Haltestellen-Empfang: Empfang der Gruppen an den Haltestellen und zeigen des Weges in die Stadt
  • Instrumentenlager: Garderobe für die Instrumente
  • Gruppen-Lotse/ Springer-Infostand: Begleiten der Gruppen vom Infostand zur Bühne und für spontane Einsätze
  • Abschlussveranstaltung: Aufbau der Stühle und Instrumente

Es wird jeweils Vormittags- (9:30 Uhr bis Mittag) und Nachmittagsschichten (ab Mittag bis ca. 18 Uhr) geben. Sie können also vor oder nach Ihrer Schicht das Landes-Musik-Festival besuchen. Alle Helfer erhalten eine Verpflegungspauschale von 10 € und eine Erstattung der Fahrtkosten. Bitte melden Sie sich per E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und Handynummer bei lena.moeller@bcvonline.de


Internationales Chorfestival auf dem Gelände der ufaFabrik in Berlin am 16./17. Juli

Johannes Pfeffer, 21.06.2016, Jugendchöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

All You Need Is Beat – Nur der Takt zählt. Das Motto des internationalen Open Air – Chorfestivals COSOA lässt erahnen, was die Besucher am 16. und 17. Juli auf dem Gelände der ufaFabrik in Tempelhof erwartet: Eine bunte, offene Atmosphäre und ein Publikum, das eine der größten Leidenschaften verbindet: Die Liebe zur Musik.

20 Chöre und Ensembles aus Deutschland und Europa teilen sich in diesem Jahr an zwei Tagen die Sommerbühne. Altersklassen, Musikrichtungen und Nationalitäten sind bunt gemischt. Von dem Niederländischen Ensemble Pitch Control über den Rundfunkkinderchor Berlin, den Senioren-Rock/Pop-Chor Off-Track aus Tübingen, bis hin zu den JazzVocals und dem Berliner Flüchtlingschor: Die Auftritte könnten unterschiedlicher nicht sein – das macht auch den Reiz der Veranstaltung aus.

„Beim COSOA – Festival treffen die unterschiedlichsten Menschen mit den unterschiedlichsten Geschichten, Ansichten und Interessen zusammen. Da bleibt kein Platz für Vorurteile oder Angst vor dem Unbekannten – Alles was zählt, ist eben der Takt.“, erklärt Meiko Köhler, Projektleiter beim Chorverband Berlin, die Entstehung von „All you need is beat – Nur der Takt zählt“. Neben dem vielfältigen Bühnenprogramm finden spannende Workshops statt, in denen sich die seltene Chance bietet, von hochkarätigen Trainern wie Merel Martens (NL) oder Lukas Teske, Sänger der bekannten Vokalband „MaybeBop“, zu lernen. weiterlesen »


Johann Sebastian Bachs BWV 998 Autograph zu Gast bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Johannes Pfeffer, 19.06.2016, Chorliteratur / Medien, Kommentare geschlossen

Am 22. Juni präsentieren die Internationale Bachakademie Stuttgart und das international führende Auktionshaus Christie’s ein bedeutendes und seltenes Autograph – BWV 998 (Prelude, Fugue und Allegro) – verfasst von Johann Sebastian Bach (1685-1750), um 1740-1745. Das Autograph wird in den Räumen der Bachakademie ausgestellt und zwischen 12.30 und 16.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Während der Besichtigung steht Thomas Venning, Christie’s Experte und Leiter der Abteilung Books & Manuscripts für weitere Auskünfte Journalisten und Besuchern gerne zur Verfügung.

Nach Stationen in Hamburg, München und Düsseldorf konnte der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Bachakademie Stuttgart Helmut Nanz Christie’s kurzfristig dazu gewinnen, das Autograph auch in Stuttgart zu präsentieren, bevor das Autograph in New York und Japan ausgestellt wird und dann am 13. Juli in London mit einem Schätzwert von £1.5-2.0 Millionen ausgerufen wird.

Einen musikalischen Vorgeschmack kann man auf der Homepage des Auktionshauses erhalten.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich