Chorverband Karl Pfaff – Festakt besonderer Art

Am 12.11.2016 feierte der Chorverband Karl Pfaff in Esslingen-Berkheim einen Festakt: der der Namensgeber Karl Pfaff hat dieses Jahr seinen 150. Todestag. Alle Vereinsvorstände und Freunde des Verbandes waren eingeladen – man hatte die jährlich stattfindende Vorsitzendentagung für diesen Festakt gewählt. Auch wenn viele Vereine dieser Einladung nicht nachkamen, waren diejenigen, die vor Ort waren begünstigt, eine sehr schön gestaltete Feier zu erleben.

Die erste Landesbeamtin, Dr. Marion Leuze-Mohr, sieht in Karl Pfaff einen wichtigen Vorkämpfer des Chorgesangs. Foto: Krytzner

Die erste Landesbeamtin, Dr. Marion Leuze-Mohr, sieht in Karl Pfaff einen wichtigen Vorkämpfer des Chorgesangs. Foto: Krytzner

Es war kurzweilig, denn die Reden von Bürgermeister, Landesbeamtin und SCV-Präsident Dr Jörg Schmidt hielten sich kurz und wiederholten sich nicht – außer in einer Aussage, dass der Chorverband immer innovativ und vorausdenkend die letzten Jahre große Performances aufzeigte. Die Zauberformel hierfür ist die „Kooperation“ – ob mit mehreren Vereinen, ob im Dorf/der Stadt – mit diesem Handwerkszeug können neue interessante Plattformen erlebt werden – für Akteure und Zuhörer. Und mit der Chorproduktion „Beidseits des Mondes“ – die im Anschluss an den Festakt gezeigt wurde – wurde erlebt, was Chöre in diesem Verband auf die Beine stellen können.  Ehrenpräsident Hans Herzinger erzählte aus dem Leben Karl Pfaffs – und wer ihn kennt, wusste, dass man ab jetzt in den Bann gezogen wurde – und dem war auch so. Udo Goldmann – Präsident des Chorverbandes war mit Recht der Meinung „dies sei der beste Chorverband in der Region“…. er hatte alle Lacher auf seiner Seite, denn dieser Satz unterstrich den Stolz den man empfinden darf, wenn man außergewöhnliche Chorpräsentationen in seinem Verband kennt und erleben kann. Die daraufhin überreichte Urkunde durch den SCV-Präsidenten wurde mit Freuden entgegengenommen.

Der Präsident des Schwäbischen Chorverbands, Dr. Jörg Schmidt (links), hatte die Ehrenurkunde sowie einen Scheck dabei. Foto: Krytzner

Der Präsident des Schwäbischen Chorverbands, Dr. Jörg Schmidt (links), hatte die Ehrenurkunde sowie einen Scheck dabei. Foto: Krytzner

Mit Herzblut beim Singen: Der Männerchor "Die Pfäffer und Freunde". Foto: Krytzner

Mit Herzblut beim Singen: Der Männerchor „Die Pfäffer und Freunde“. Foto: Krytzner

Zwischen den Reden sang der Verbandschor „Pfäffer“ mit den Männerchören aus Neckartailfingen und Großbettlingen unter der Leitung von Joachim Schmid (Musikalischer Leiter des CVKP) drei Sätze – von früher, einst und heute. Bei der Schwabenhommage „Spätzleslied“ lief nicht nur allen das Wasser im Mund zusammen – nein, alle genossen es diesen großen Männerchor (auch Kooperation) zu erleben. Die Handschrift des Chorleiters ist bekannt: die Botschaft muss präzise den Zuhörer erreichen. Und diese Botschaft kam an – auch im zweiten Teil des Programmes.

Bereits zwei Mal hatte man „Beidseits des Mondes“ in 2016 bei ausverkauftem Haus vorgetragen und nun sollte mit der dritten und letzten Aufführung alles nochmals in gekürzter Fassung aufglänzen. Es glänzte – denn was man kann, kann man einfach! Fünf Vereine mit insgesamt 11 Formationen (Kinder-/Jugend-/gemischte und Männerchöre, Frauen- und Männerensemble) sangen in verschiedensten Zusammenstellungen. Einige der Titel seien erwähnt: Engel (Rammstein), Another brick in the wall (Pink Floyd), Mann im Mond (Prinzen), Hinterm Horizont geht’s weiter (U.Lindenberg)… Die knapp 200 Gäste belohnten die Akteure mit Standing Ovation!

Kinder sangen Auszüge aus Leben im All

Kinder sangen Auszüge aus Leben im All

Was wohl Karl Pfaff heute sagen würde? Ich denke, er wäre „platt“ über die Entwicklung im Chorverband und stolz, dass es überhaupt eine Entwicklung gibt und hoffend, dass es weitergehen wird. Wie? Das wird das nächste Jubiläum zeigen – und etwas kann man schon sich vormerken: in der ersten Maiwoche 2017 werden die Chorverbandstage stattfinden – eine Woche werden Chöre aus dem Verband nicht nur Konzerte geben, es werden wieder neue Performances angestrebt, gepaart mit vorausgehenden Workshops und neuen Ideen…

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich