Liederkranz Walddorf feiert bunte Jahresfeier in der Gemeindehalle

„Einmalig! Anders beschreiben kann man dieses Programm nicht. Das muss man einfach gesehen haben!“ so eine Stimme aus dem Publikum am Ende des Abends.

Zuvor hatten die die drei Chöre des Liederkranz Walddorf gemäß dem Motto „Immer nur schwarz-weiss..? Meine Lieblingsfarbe ist bunt!“ den Zuschauern ein farbenprächtiges Programm geboten. Die farbigen Moderatorinnen und Moderatoren stellten dabei die Farben vor, die von den Sängerinnen und Sängern dann auf der Bühne optisch in entsprechender Kleidung und musikalisch mit passenden Liedern unter der Gesamtleitung von Dirigentin Rosi Hertl umgesetzt wurden.

Der Frauenchor spannte den Bogen von „White Christmas“ und dem „Weißen Flieder“ und besang später ganz in Lila, dass „Frau Tilla nur in lila“ auftritt. Der Männerchor in Rot setzte mit „Rot sind die Rosen“ Akzente und wurde optisch blau zu Weite des Meers bei „Aloha Hey“.

Wie immer bei der Jahresfeier bewiesen gemischte Gruppen und Solisten die Vielfalt der Liederkranzchöre. Bei es „Es grünt so grün“ überzeugten sie stimmlich wie beim gelben „Lass die Sonne in dein Herz“ mit dem Solisten Hermann Weinmann.

„Ganz in Weiß“, vorgetragen von Hans-Dieter Heim, beeindruckte ebenso wie das Duo Melanie Mauz und Karl Heim mit der „weißen Hochzeitskutsche“, Gottlieb Wezel begeisterte mit „Schwarzes Gold“ und Bärbel Skov besang einfühlsam „Blue Bajou“. Sängerin Birgit Armbruster berührte auf besondere Art mit der „Ballade von Herrn Gelb und Frau Blau“, passend dazu erlebte das Publikum ein Schattenspiel, das stimmungsvoll darstellte, wie aus Blau und Gelb die Farbe Grün entstehen kann.

Bunter SchlussDas Programm eröffnete dieses Jahr der Kinderchor unter der Leitung von Stefanie Wörz ganz weihnachtlich, unter anderem mit dem Lied vom bunten Teller. Auch die Ehrungen bezeugten die gute Gemeinschaft des Vereinslebens. So konnten für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt werden: Ludwig Heim für 65 Jahre, Kurt Daffend für 60 Jahre, Hans Keller für 40 Jahre, Marlene Ammon und Manfred Kayser für 30 Jahre.

Diese Treue spricht für sich und zeigt ein weiteres Mal, dass der Verein für Vielfalt steht, die für alle etwas zu bieten hat. „Das Entweder-Oder klassischer kontra moderner Chorliteratur gibt es nicht. Alle Gesangsvarianten werden miteinander verbunden“ (Reutlinger Generalanzeiger). Was könnte man dem noch hinzufügen? Höchstens, dass nach dem Schlusslied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ der begeisterte Applaus alle Mühen belohnte.

Irmgard Naumann, 16. Jan 2017, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich