Bischof Dr. Gebhard Fürst besucht Eintürner Kirchenmusical

In Eintürnen wurde am 19.11.2017 das Musical „Kirchenspuren“ als gemeinsames Projekt dreier Chöre des Liederkranzes sowie des Musikvereins und der Kirchengemeinde zur Aufführung gebracht. Bischof Dr. Gebhard Fürst aus Rottenburg-Stuttgart war an diesem Tag zum Kirchenpatrozinium in der Gemeinde zu Gast und besuchte auch das Musical.

Eintürnen, ein Teilort von Bad Wurzach im Württembergischen Allgäu, zeichnet sich durch einen starken Zusammenhalt und eine Vernetzung von Kirche und Vereinsleben aus. So stellte der Liederkranz Eintürnen im Jahr 2017 gemeinsam mit weiteren Akteuren erstmals ein Musical auf die Beine, dessen Eintrittseinnahmen der Pfarrhaussanierung zugutekommen. Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, besuchte die Musicalaufführung im November und zeigte sich als Zuhörer sichtlich berührt.

Nachdem das Musical im September bereits zwei Mal aufgeführt worden war die Kirche jeweils voll besetzt gewesen war, wurden die Bitten um eine erneute Aufführung lauter. Da der Besuch von Bischof Dr. Gebhard Fürst in der Kirchengemeinde für die Feier des Patroziniums des heiligen Martins ohnehin geplant war, eignete sich dieser Termin gut für eine erneute Aufführung. Unter der musikalischen Leitung von Alexander Dreher, dem Dirigenten des Musikvereins, kam das Musical daher nochmals zur Aufführung.

Gezeigt wurde das Musical „Kirchenspuren“ des Komponisten Michael Schmoll, welches inhaltlich noch an die Eintürner Kirchengemeinde angepasst wurde. Das Stück handelt von einer Kirchengemeinde, die aus finanziellen Gründen ihre Kirche veräußern muss. Das sorgt für Aufruhr im Ort und die Dorfbewohner überlegen fieberhaft, ob die Kirche noch gerettet werden kann.

Elke Kreck als Gesamtleiterin ist stolz auf das Musical der drei Institutionen Liederkranz, Musikverein und Katholischer Kirchengemeinde. „Es ist eine große Ehre für uns, dass sich Bischof Dr. Gebhard Fürst die Zeit genommen hat, unser Musical zu besuchen. Der Inhalt des Stücks und unser gemeinsamer Ausdruck von lebendiger Gemeinschaft in der Kirchengemeinde und den Vereinen haben ihn beeindruckt. Zudem ist es überwältigend, dass die Aufführung des Musicals am Patrozinium zum dritten Mal auf reges Interesse gestoßen ist und wir eine volle Kirche begeistern durften.“

Isabelle Arnold, 15. Jan 2018, Chorgattung, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich