150 Jahre Philharmonischer Chor Friedrichshafen – Festliches Programm im Jubiläumsjahr

150 Jahre Philharmonischer Chor Friedrichshafen: 1868 gegründet, feiert der Chor in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum. Im Mittelpunkt stehen zwei Konzerte: Am 16. Juni sind in der Kirche St. Johannes Baptist in Friedrichshafen-Ailingen unter anderem „Davide penitente“ und „Regina coeli“ von Wolfgang Amadeus Mozart zu hören, am 2. Dezember folgt im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus zusammen mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn. Der erste Termin im Jubiläumsjahr ist für die Sängerinnen und Sänger des Philharmonischen Chors – hervorgegangen aus der Chorgemeinschaft Harmonia Friedrichshafen – bereits im Mai eine viertägige Konzertreise nach Prag. „Unsere Vorbereitungen für die Konzertreise mit Werken von Mendelssohn, Dvorak und Haydn und für das Jubiläumskonzert in Friedrichshafen-Ailingen laufen im Moment parallel und auf Hochtouren“, informiert Musikdirektor Joachim Trost, der den Chor seit fast 30 Jahren leitet. Mit dem Stamm erfahrener Sängerinnen und Sänger und einigen neuen, jungen Stimmen sei das ambitionierte Programm gut zu schaffen. „Die Motivation aufgrund des Jubiläums ist zu spüren. Hinzu kommt die Freude an den durchweg schönen Werken“, sagt Trost, der sich auch über engagierte Gastsänger in den Reihen des fast hundertköpfigen Chores freut.

Bekannt ist der Philharmonische Chor Friedrichshafen nicht nur für die eigene gesangliche Leistung auf hohem Niveau, sondern auch für seine namhaften Solisten. Sänger, die heute unter anderem an der Metropolitan Opera in New York auftreten – Jonas Kaufmann ist einer von ihnen – standen zusammen mit dem Philharmonischen Chor auf der Bühne. Für das Konzert in Friedrichshafen-Ailingen wurden die beiden Sopranistinnen Judith Spiesser und Sabine Winter sowie Tenor Christian Zenker engagiert. Für „Die Schöpfung“ konnte der Philharmonische Chor Katja Stuber (Sopran), Tilman Lichdi (Tenor) und David Steffens (Bass) gewinnen.

Feiern möchte der Philharmonische Chor sein 150-jähriges Jubiläum in erster Linie musikalisch. „Trotzdem gibt es nach dem Konzert am 2. Dezember eine Jubiläumsfeier für alle Chormitglieder, ihre Angehörigen und Freunde sowie für Ehrengäste“, kündigt Vorsitzender Oskar Rapp an. Mit der Aufführung von anspruchsvollen Konzerten, insbesondere im klassischen Oratorienbereich, aber auch von zeitgenössischen Werken unter Mitwirkung eines professionelles Orchesters und namhafter Solisten, hat sich der Philharmonische Chor weit über die Region Friedrichshafen hinaus bekannt gemacht und in Laufe von eineinhalb Jahrhunderten zu einem bedeutenden Kulturträger entwickelt. In familiärer und gleichzeitig disziplinierter Atmosphäre bietet der Chor einen attraktiven musikalischen Bereich, in dem sich die Sängerinnen und Sänger wohl fühlen. So sagten Absolventen der Zeppelin Universität, dass sie durch den Chor in Friedrichshafen ein Stück Heimat auf Zeit gefunden hätten.

Info:
Der Philharmonische Chor Friedrichshafen probt jeden Dienstag um 20 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen.

Kontakt für interessierte Sängerinnen und Sänger: Oskar Rapp, Telefon 07545 / 2264
www.philharmonischer-chor-friedrichshafen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich