Musicalaufführung „FÜR IMMER JUNG“ des Gesangverein Wangen 1920 e.V. (73117 Wangen/GP)

Musicalaufführung „FÜR IMMER JUNG“ des „Gesangverein Wangen 1920 e.V.“ in 73117 Wangen am 28. und 29.04.2018. Foto: Ulrike Seidl.

Mit seinem Musical „ FÜR IMMER JUNG“ bringt der Gesangverein Wangen das vierte große Projekt auf die Bühne. Nach fast 1 ½ Jahren Vorbereitungszeit, konnte das Musical am 28. und 29.04.2018 der Öffentlichkeit  präsentiert werden.

Der Gemischte Chor und die UVOS mit etwa 60 Sängern sowie der Projekt-Kinderchor, mit mehr als 20 Kindern, studierten in vielen Chorstunden die Lieder ein. An einem Probewochenende wurden alle Chorstücke, Solos und die schauspielerischen Teile zu einem aufführungsreifen Musical zusammengeführt. Mit Lampenfieber und Herzklopfen starteten die Aufführungen an beiden Tagen in der ausverkauften Gemeindehalle.

Mit der Ouvertüre „For Ever Young“ zogen die Vampirschwestern Lucy und Luna (Joy Straka und Judith Ehrlich) mit ihrem Vater, dem Grafen Ulrich zu Oberzuwäldenstein (Uli Schlenker) durchs Publikum ein. Als Geschenk zu ihrem 118ten Geburtstag wurden die Mädchen in der Familiengruft, in Begleitung des Dieners Bongo (Hermann Seidl) auf eine Reise in die Vergangenheit geschickt. Das erste Ziel der Reise ist Mallorca. Hier begegnen sie dem wohlbekannten Mickie Krause (Leo Bitruff), dem König von Mallorca (Dominik Hofmann) der sich mit dem Solo-Hit „Wo war ich in der Nacht“ präsentierte. Der Gemischte Chor sang „Viva Espania“ und der Projekt-Kinderchor tanzte zu bekannten Malle-Hits. Die UVOS entführten das Publikum mit „Fata Morgana“ in den Orient. Hier verzauberte Leila, die Königin der Nacht (Brigitte Eppinger-Haslbauer) den deutschen Forscher (Herbert Haslbauer) mit ihrem Tanz. Mit „Arabische Nächte“ begeistern die Tanzgruppe mit ihren bunten Kostümen, der Dschinni (Frank Müller) und das Tanzpaar (Ramona Ensle und Benjamin Ehrlich) das Publikum. Auf einem fliegenden Teppich begegneten wir Jasmin und Aladdin (Patricia Klein und Holger Herget), die mit dem Duett „In meiner Welt“ aus dem Musical Aladdin begeisterten. Weiter ging es mit den UVOS mit „Movie Star“ und dem Superstar Marylin Monroe (Tabea Richter) nach Hollywood. Anschließend sangen Nina und Holger Herget das Duett „Into the West“ aus „Der Herr der Ringe“. Die Tanzgruppe tanzte zusammen mit Michael Jackson (Dominik Hofmann) zu einem Medley aus Jacksons bekanntesten Hits. Mit den Liedern „ We are the World/Earthsong/ Heal the World“ erinnern die UVOS an den unvergessenen Michael Jackson. Nun kam Amor (Felix Türck) auf die Bühne und zeigte den Mädchen, dass man auch als Vampir die große Liebe finden kann. Der Gemischte Chor gab „ Liebeskummer lohnt sich nicht“ zum Besten. Luna (Judith Ehrlich) sang das Solo „Nur für mich“ aus dem Musical Les Miserables. Auf ihrer Städtereise besuchten die Mädchen mit den UVOS zuerst die Weltstadt New York und sangen gemeinsam den Welt-Hit „New York, New York“. Danach kamen sie über Hamburg nach Rio de Janeiro. Der Projekt-Kinderchor gab mit seinen Rasseln zu „Samba de Janeiro“ den Rhythmus vor. Ramona und Benjamin tanzten dazu vor einem begeisterten Publikum. Weiter ging es nach Berlin. Alle Chöre sangen gemeinsam „Das ist die Berliner Luft/ Kreuzberger Nächte/ Pack die Badehose ein/ Das ist er Frühling“ und schickten die Zuschauer anschließend in die Pause.

Nach der Pause erwartete das Publikum ein besonderer Leckerbissen. Mit „Die roten Stiefel“  zeigten Luna und der Graf (Judith Ehrlich und Uli Schlenker), wie Luna zu einem Vampir verwandelt wurde. Das Tanzpaar (Ramona und Benjamin) zeigten dazu einen atemberaubenden Tanz.“ Das Gebet“ wurde von Anna Hofmann, Sabine Reck, Dominik Hofmann und dem Tänzerchor mitgestaltet. Nun machten sich die Mädchen auf die Reise zu dem Kreuzfahrtschiff MS Olympic. Der Gemischte Chor sang „Seemann deine Heimat ist das Meer“ und als Kapitän Smith präsentierte Ludwig Schlenker das Solo „Ahoha heja he“. Der Kinderchor zeigte den Zuschauern wie es bei Mary Poppins (Ramona Hofmann) zugeht. Marys Freund Bert (Laura Hofmann) sang „Der Wind weht von Osten“.  „Die Zeitungsannonce“ wurde von Jane (Chiara Munz) mit sicherer Stimme vorgetragen. Zur Familie Banks gehören natürlich auch Michael (Marco Hofmann) und viele kleine Schornsteinfeger. Der Kinderchor begeisterte die Zuschauer mit „Chim, Chim, Cher-ee und Supercalifragilistisch“. Mit viel Applaus wurden die Kinder verabschiedet. Die Vampirmädchen machten nun einen Abstecher nach Las Vegas. Sie wurden dort von Elvis (Andreas Klein) aus ihren Särgen geholt und von den UVOS mit „Money, Money, Money“ begrüßt. Vor der Weeding-Chapel begegneten Lucy und Luna einem Hochzeitspaar (Ann-Kathrin und Daniel Murgui). Für das Brautpaar wurde der Elvis-Hit „Can´t  help falling in Love“ von Natalie, Sarah, Patricia und Andreas Klein gesungen. Mit „Viva Las Vegas und Pokerface“ zeigten die Tanzgruppe und das Tanzpaar das wahre Las Vegas. Nach Italien ging es mit dem Gemischten Chor. Dieser begeisterte mit dem Lied „Caprifischer“ und einem Medley aus „Belle Italia/Komm ein bisschen mit nach Italien/Funiculi-Fulicula“. Der Mafia-Boss (Philipp Türck) und die UVOS zeigten mit „Alles nur geklaut“ das Italien der Mafia. Hier endete nun die Zeitreise. Die Mädchen mussten zurück um rechtzeitig auf dem Mitternachtsball zu erscheinen. Graf Ulrich von Oberzuwäldenstein  führte zu den Klängen von „Hells Bells“ das Tanzpaar, den Kinderchor und die Ballgäste durch das Publikum auf die Bühne. Mit dem Walzer „Wiener Blut“ eröffnete das Tanzpaar den Ball. Die UVOS begrüßten mit „This is the Day“ die Vampirschwestern zu ihrem 118ten. Geburtstag. Das gemeinsame Lied der drei Freundinnen „Wer kann schon ohne  Liebe sein“ (Nina Herget, Lena Uebele und Judith Ehrlich) wurde mit viel Applaus vom Publikum belohnt. Alle Chöre verabschiedeten die Zuschauer mit „Seite an Seite“ und „Ein Hoch auf uns“. Mit der Zugabe „Heal the World“ ging eine gelungene Aufführung  zu Ende.

Das begeisterte Publikum bedankte sich an beiden Tagen mit lang anhaltendem Applaus bei allen Mitwirkenden.

Die musikalische Leitung hatte Andreas Klein. Er übte als Chorleiter alle Lieder mit den Sängerinnen und Sängern ein. Die Band, bestehend aus Oliver Rau am Keyboard, Uwe Uebele am Cajon und Frank Hoffmeyer am Bass, begleiteten den Gemischten Chor, die UVOS, den Projekt-Kinderchor und die Solosänger. Das Schreiben der Texte, die Regie und das Einstudieren der Tänze, sowie den Projekt-Kinderchor übernahm Judith Ehrlich. Die Tanzgruppe, bestehend aus Sängerinnen des UVOS-Chors, übten seit September 2017 die Tänze ein. Für die tollen Kulissen sind Priska und Martin Flaig verantwortlich. Die Kostüme entwarfen und schneiderten Heide Schlenker und Felicitas Stuiber. Das Back Stage Team, bestehend aus Diana Bohnert, Natalie Schelken, Oliver Skippe und Dieter Pfeffriger, sorgte auf der Bühne für einen reibungslosen Ablauf. Anna Hofmann designte das Logo. Ann-Katrin Spörl brachte eindrucksvolle Filme und Bilder auf die LED-Wand. In das richtige Licht rückten uns David Ehrlich und Hans-Jörg Frasch. Für die Maske und die Frisuren sorgten Michaela und Marleen Braunmüller, sowie Manuela Roth. Die Bewirtung und den Barbetrieb übernahmen Susanne und Albert Schurr mit ihrem Team. Die Betreuung der Kinder während der Vorstellungen übernahmen Alicja und Katja Schlenker sowie Annika und Bettina.

(Bericht Heide Schlenker)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich