Einladung zum 1. Mai Hocketse der Harmonie Diefenbach

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling…“
Erste Mai-Hocketse der „HARMONIE DIEFENBACH“

Historisch gesehen sind die Tage um den ersten Mai schon immer ein beliebter Zeitpunkt für Tanzen, Essen, Trinken und andere Vergnügungen gewesen. Erinnert sei hier nur an die Walpurgisnacht (auch Hexenbrennen) vom 30. April auf den 1. Mai, die sich vom Gedenktag der Heiligen Walburga ableitet. Tanz und Geselligkeit am Vorabend des Maifeiertags war traditionell gewünscht, und auch als Kampftag der ArbeiterInnen war der 1. Mai bekannt. Manche Rituale haben sich gerade in bäuerlichen Maibräuchen und dem eher dörflichen Charakter wiedergefunden, etwa im Maibaum als Fruchtbarkeitssymbol und Darsteller des Weltenbaums. Die Schabernacks, die früher gerne in der Nacht getrieben wurden, sind heute weniger geworden. Aber geblieben sind neben den 1. Mai-Demonstrationen in größeren Städten die Wanderungen und das Einkehren bei den Vereinen, die ein Fest anbieten. Hier vermittelt ein solches Fest auch ein Stück Identität und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft.

Ganz in dieser Tradition stehend lädt der Chor Harmonie Diefenbach auch in diesem Jahr wieder Familien, Paare und Singles ein, in der Diefenbacher Kelter das reichhaltige Angebot an Getränken und Essen wahrzunehmen. Begonnen hat der Chor mit der Ausrichtung dieser Hocketse im Jahr 1980, damals noch im Freien auf dem Platz an den Weinbergen in Richtung Füllmenbacherhof, im Zelt der Feuerwehr. Fünf Jahre später hat sich der Chor ein eigenes Zelt leisten können. Um unabhängig vom Wetter zu sein und nicht alles in die Weinberge hochtransportieren zu müssen, hat man das Fest in die Kelter Diefenbach verlegt. Anfangs gab es nur Bratwürstchen und Steaks, später kamen Kaffee und Kuchen dazu, zubereitet und serviert von den Chormitgliedern.

So werden wir vom Chor Harmonie auch dieses Jahr hoffentlich viele Gäste bewirten dürfen, wenn es heißt: „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus. / Da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zuhaus.“ Machen auch Sie sich auf in die weite, weite Welt und kommen Sie zu unserer

Hocketse am 1. Mai in der Diefenbacher Kelter
Uhrzeit ab 11.00 bis 19.00

Auch wenn uns bei all der Beköstigung unserer Gäste keine Zeit bleibt, ein Frühlingskonzert auf die Bühne zu bringen: ein vergnügtes Frühlingslied mag dem einen oder der anderen dann doch auf den Lippen liegen. Denn: „Alles neu macht der Mai, macht die Seele frisch und frei. Laßt das Haus, kommt hinaus, windet einen Strauß.“

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich