Das Programm „Alle Kinder können singen“ startet in die nächste Runde

Das seit 2018 bestehende Programm „Alle Kinder können singen“ der Stiftung „Singen mit Kindern“ startet in die nächste Runde. Die Singstiftung weitet so ihr umfangreiches Angebot zur Förderung des Singens mit Kindern weiter aus. Ermöglicht wird dies durch eine großzügige Spende der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank.

Mit dem Programm „Alle Kinder können singen“ bietet die Stiftung „Singen mit Kindern“ ein in Baden-Württemberg einzigartiges musikpädagogisches Angebot an. Es umfasst Fortbildungen und Kurse, bei denen die Teilnehmer das Unterrichten nach dem Ward-System lernen. Die Veröffentlichung von Ward-Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte sowie die Herausgabe von Singheften für Kinder ab sechs Jahre sind in Vorbereitung. Geplant sind auch Singfeste, bei denen die Kinder die mit der Ward-Methode erlernten Lieder Eltern und Gäste vorsingen dürfen.

Das Ward-System ist eine Methode zum Aufbau musikalischer Fähigkeiten. Es ist nach der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879-1975) benannt, die der festen Überzeugung war, dass alle Kinder singen können. Gerlinde Kretschmann, Vorsitzende der Stiftung „Singen mit Kindern“ und pensionierte Lehrerin, sagt über die Ward-Methode: „Als Lehrerin habe ich mit meinen Klassen täglich gesungen. So war ich sehr gespannt, den Musikunterricht an der Stauferschule Lorch zu besuchen. Die Kinder werden dort nach dem Ward-System unterrichtet. Was ich dort hörte, hat meine Erwartungen weit übertroffen. Ich war begeistert, wie alle Viertklässler mit großer Freude gesungen haben.“

Die Stiftung „Singen mit Kindern“ möchte allen Kindern ab sechs Jahren aus allen Schichten eine fundierte musikalische Grundausbildung ermöglichen – unabhängig von den musikalischen Kenntnissen oder den finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten der Eltern.
„Unser Programm ‚Alle Kinder können singen‘ ist ein Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit“, bekräftigt Professor Siegfried Bauer, Vorstandsmitglied der Stiftung „Singen mit Kindern“ und Landeskirchenmusikdirektor im Ruhestand.
Fortbildung „Alle Kinder können singen“ in Stuttgart

Das Programm startet ab 14. September in Stuttgart mit der Fortbildung zur Ward-Methode „Alle Kinder können singen“. Sie ist für musikalisch interessierte Grundschullehrkräfte konzipiert. Auch Studierende und Quereinsteiger sind herzlich willkommen, ebenso wie Kinderchorleiter und Menschen, die mit Kindern im Grundschulalter musikalisch arbeiten. In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmer, 20-minütige Ward-Lektionen für den Musikunterricht zu gestalten. Die Einheiten gliedern sich in Stimmbildung, Gehörbildung, Rhythmus, Improvisation, Notation, Melodien und Lieder. Grundlage ist die relative Solmisation: Jedem Ton der Tonleiter wird eine Silbe zugeordnet. Die Anmeldung ist ab sofort über die Internetseite www.singen-mit-kindern.de möglich.

Kurs „Alle Kinder können singen“ in Ludwigsburg

In Kooperation mit der PH Ludwigsburg bietet die Stiftung „Singen mit Kindern“ für Studierende im Lehramt Grundschule im Wintersemester 2019/2020 das Blockseminar „Alle Kinder können singen“ an. An insgesamt vier Tagen werden Studierende in der Ward-Methode unterrichtet.

Alle Informationen zur Ward-Methode und zur Arbeit der Stiftung „Singen mit Kindern“ gibt es unter www.singen-mit-kindern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich