Frauenchornachmittag des Chorverbandes Donau-Bussen in der Alemannenhalle in Herbertingen

Nachdem zunächst der Zuspruch für den ausgeschriebenen Frauenchornachmittag recht mager aussah, hat er sich, dennoch auf Grund des sehr aktiven Einsatzes der Frauenbeauftragten des Chorverbandes, Brigitte Rauschenberger, doch noch zu einem sehr schönen und lehrreichen Themen Nachmittag entwickelt.

Mit insgesamt 37 Teilnehmerinnen konnte, die im Donau-Bussen sehr gut bekannte und beliebte Referentin Uli Marquart aus Bad Schussenried, die unter Anderem auch als Chorleiterin beim Gesangverein Uttenweiler tätig ist, mit einem Begrüßungstanz und anschließenden verschiedenen Einsingeübungen in Herbertingen den Frauenchornachmittag beginnen. Es folgten anschließend das Einstudieren von folgender, zum Teil bekannter Chorliteratur wie: „Wenn sie tanzt“ – „Itsy bitsy teenie-weenie“, sowie der „Traum von Amsterdam“ und „Der Tag geht über dein Gesicht“. Mit viel Schwung und Elan, aber auch mit viel musikalischem Einfühlungsvermögen hat Uli Marquart diese Lieder mit all ihren Nuancen den anwesenden Sängerinnen näher gebracht. Es war wieder rundum ein gelungener Frauenchornachmittag, wofür in erster Linie der Referentin Uli Marquart, aber auch dem Ausrichter, dem Liederkranz Herbertingen mit seinem Vorsitzenden Hans Dehm, mit seinem gesamten Team, ganz großer Dank gebührt. Der Ausklang dieser Veranstaltung endete bei selbst gebackenen Kuchen und Kaffee, zubereitet von den Sängerinnen vom Liederkranz Herbertingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich