Chorverband Ludwig Uhland ehrt langjährige Sängerinnen und Sänger

© Chorverband Ludwig Uhland

Ehrungen für langjährige Sängerinnen und Sänger: Der Chorverband Ludwig Uhland hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Chorverbandes und dem Schwäbischen Chorverbandes ausgewählte Mitglieder Engagement ausgezeichnet. Die Feierlichkeiten fanden Anfang November statt.

Der Bezirksvorsitzende Waldemar Koitsch hat ein Plädoyer für den Chorgesang gehalten. Er sagt: „Musik ist rezeptfrei erhältlich und hat nur eine Nebenwirkung: Sie heilt.“ Die positiven Effekte des Singens hob er besonders hervor: Es mache Spaß, bringe anderen Freude und gleiche einem Jungbrunnen. Das Singen als Beitrag zur Allgemeinheit stellte der Oberbürgermeister der Stadt Mössingen, Michael Bulander, in den Fokus: „Chorsänger sind ganz besonders soziale Wesen.“ Eine lebendige Chorszene sei ein Zeichen von großer Beständigkeit in rasant wechselnden Zeiten. So formulierte es Chorverbandspräsident Eberhard Wolf. „Chöre bilden mit Leidenschaft Gemeinschaften, in denen man sich gegenseitig wertschätzt.“

Schlagwörter:
, , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich