Zahlreiche Ehrungen bei der Chorgemeinschaft „Frohsinn“ Rot

Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die Irmgard Wieland im Laufe ihres langen Sängerlebens schon von Vereinsseite und höherer Ebene bekommen hat, ist beim Herbstkonzert ihres Heimatvereins „Frohsinn“ Rot eine weitere Ehrung vom Deutschen Chorverband hinzugekommen.

Für 50 Jahre aktives Singen erhielt die zuverlässige Altistin die Ehrennadel, verbunden mit der Verleihung einer Urkunde. Als Laudator war Alois Cornely vom Oberschwäbischen Chorverband (OCV) in die Turnhalle nach Rot gekommen, um die Würdigung unter großem Beifall des Konzertpublikums vorzunehmen. Im Alter von 19 Jahren trat die Sängerjubilarin dem örtlichen Gesangverein bei und gilt seit dem als wichtige und tragende Stimme im Alt. Cornely, selbst aktiver Sänger, weiß, was es bedeutet, einem Verein solange die Treue zu halten. Sein vorrangiger Wunsch war deshalb der: “ Bleiben Sie hoffentlich noch viele Jahre dem Chorgesang treu, denn Singen hält jung“. Diesen Wunsch äußerte selbstredend auch der Roter Chorvorsitzende Martin Schmid, der als kleines Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung „Blumen sprechen ließ“ und gleichzeitig einen Geschenkgutschein überreichte.

Ein Text von Klaus Haid

Schlagwörter:
, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich