Frauenchöre

28-stimmige Patenschaft zwischen SWR Vokalensemble und Frauenchor ex-semble besiegelt

Johannes Pfeffer, 19.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Frauenchöre, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Die Chorleiter Marcus Creed (SWR Vokalensemble) und Christoph Haßler (Ex-semble) im Gespräch über die Partitur von Gordon Kampe

Bereits zum dritten Mal haben das SWR Vokalensemble und der Förderkreis des Vokalensembles einen Laienchor aus dem Sendegebiet als Patenchor ausgewählt. In dieser Spielzeit haben sich das Ensemble und sein Chefdirigent Marcus Creed für den Frauenchor ex-semble aus dem Chorverband der Pfalz entschieden. Mit der Übergabe der Patenurkunde wurde die Patenschaft am 7. März im Sendesaal offiziell geschlossen.

Marcus Creed, Chefdirigent des SWR Vokalensembles, überreichte die Urkunde an den Chorleiter des Patenchores Christoph Haßler. Christoph Haßler zeigte sich erfreut über die bisherige Zusammenarbeit und betonte den Gewinn für seinen Chor durch das Patenprojekt. Mit der Übergabe der Urkunde beginnt auch die intensive Probenphase für beide Chöre. In dieser Zeit werden die Mitglieder von ex-semble von Profis aus dem SWR Vokalensemble gecoacht. Am Ende der Probenphase steht ein Konzert am 23. Mai in der Stuttgarter Christuskirche. Dabei wird auch die Auftragskomposition „Le coeur de la Grenoüille“ von Gordon Kampe uraufgeführt. Dessen Partitur für 28-stimmigen Chor in drei Gruppen konnte Christoph Haßler bei der Urkundenübergabe erstmals präsentieren.

Hochkarätige Vokalmusik für junge Menschen entdeckbar weiterlesen »


CVT-Gospelchorworkshop mit Patrick Bach

Johannes Pfeffer, 9.03.2014, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Ob Gesangverein oder Kirchenchor – die temperamentvolle und mitreißende Musik des Gospels ist weltweit erfolgreich. Die kraftvolle Art des Singens und die ausdrucksstarke Freude beeindrucken dabei die Zuhörer. Für alle, die Spaß am Singen und Bewegung haben, vereint der Vocal Coach und Kirchenmusiker Patrick Bach in seinem Gospelchorworkshop diesen populären Musikstil mit dem gesangstechnischen Wissen der „Complete Vocal Technique“. Bach gehört zu den ersten autorisierten Lehrern in Deutschland und wird diese innovative Gesangsmethode, die in der dänischen Gospelchorszene mit Hans Christian Jochimsen weit verbreitet ist, nun auch hier vorstellen. Die KursteilnehmerInnen erhalten Tipps und Tricks zum stilechten Gospelsingen, zu einem größeren Stimmumfang, zu mehr Variationsmöglichkeiten in ihrer Lautstärke, zu genügend Atem für lange Phrasen und das alles ohne dabei heiser zu werden. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Samstag, 10.05.14, 10:00 – 18:00 Uhr

Spitalkirche Öhringen, Altstadt

Patrick Bach, Kirchenmusiker und CVT Vocal Coach

40,00 €

Anmeldung unter www.volkshochschule-oehringen.de oder 07941/684250


Akkustischer Rückblick auf Chor@Berlin 2014

Johannes Pfeffer, 6.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, 1 Kommentar

Das Team von Vocals on Air war vom 13. bis 16. Februar bei Chor@Berlin, dem Hauptstadtvokalfestival in Berlin. In den drei Tagen sind sieben Audiopodcasts entstanden, sowie mehrere Blogbeiträge. Die Podcasts haben wir nun hier nocheinmal zusammengefasst. Die Blogbeiträge gibt es in der Kategorie Chorfest/chor.com zum nachlesen. Auf der Facebookseite des Schwäbischen Chorverbandes sind dazu einige Bilder eingestellt.


Studie zur Welt der Chöre und Gesangsgruppen in Europa

Johannes Pfeffer, 28.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Niemand weiß es wirklich, wie viele Menschen in Europa zusammen singen, in welchen Ländern welches Repertoire gesungen wird, wie viel Zeit dem Singen gewidmet wird… Und dies sind nur einige von vielen Fragen, die offen bleiben.

Das Projekt „Singing Europe“ möchte diese und andere Fragen zur künstlerischen, demographischen und ökonomischen Situation der Chöre in Europa beantworten. Dazu werden Antworten von einzelnen Chören und Gesangs-Gruppen sowie Statistiken und Informationen von Chorverbänden gesammelt, um ein Bild des „singenden Europas“ zu erstellen. Die Ergebnisse mit einem Vergleich zwischen den verschiedenen Ländern sollen 2015 veröffentlicht werden. Ziel des Projekts Singing Europe ist außerdem eine europaweite Debatte über das Singen anzuregen. Alle Organisationen die sich mit Chormusik und Gesang befassen, können die Ergebnisse dieser Studie als wertvolles Hilfsmittel für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden.

Alle die einem Chor oder einer Gesangsgruppe angehören, als Sänger/innen, Dirigent/innen oder Vorstandsmitglied, sind herzlich dazu eingeladen, den kurzen Fragebogen auf www.singingeurope.org in ihrer Sprache zu beantworten, und so einen wertvollen Beitrag zu dieser Studie zu leisten.

Die Umfrage ist Initiative der European Choral Association – Europa Cantat in Zusammenarbeit mit dreizehn weiteren Partnern aus elf Ländern im Rahmen des europäischen Kooperations-Projekts VOICE (Vision on Innovation for Choral Music in Europe), www.thevoiceproject.eu.


Aufnahmeprüfung Chorleiterseminar C3 2014/15

Johannes Pfeffer, 20.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Die Aufnahmeprüfung findet am Freitag, den 09. Mai 2014 um 16.00 Uhr statt.Die Ausbildung besteht aus zwei Semestern. Der Unterricht wird an 12 Samstagen und zweiWochenenden von Juni 2014 bis März 2015 erteilt. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem staatl. anerkannten Abschluss zertifiziert.

Terminübersicht
Kosten: € 150,00/Semester
Fragen zu den Anforderungen bzw. den einzelnen Seminarterminen bitte an
Schwäbischen Chorverband, Tel.: 07 11-46 68 09 oder
Marcel Dreiling, Tel.: 01 51-17 20 50 40, E-Mail: ma3li@web.de


Bachwoche Stuttgart 2.- 9.März2014 | unter der neuen Leitung von Hans-Christoph Rademann

Johannes Pfeffer, 18.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Hans-Christoph Rademann © Holger Schneider

In weniger als zwei Wochen beginnt die 16. Bachwoche Stuttgart. Unter der neuen künstlerischen Leitung von Prof. Hans-Christoph Rademann stehen in diesem Jahr vom 2. bis 9. März Bachs Motetten und Orchestersuiten auf dem Programm. Die Studienwoche der Internationalen Bachakademie Stuttgart widmet sich in jedem Jahr mit Podiumsgesprächen, Vorträge, Meisterkursen und Konzerten dem kirchenmusikalischen Schaffen von Johann Sebastian Bach.

Neu in der Bachwoche Stuttgart 2014:

Erstmals findet im Rahmen der Bachwoche ein Meisterkurs für Ensemblegesang statt, den das Calmus Ensemble Leipzig bestreitet. Calmus mit seiner einzigartigen Besetzung aus Sopranistin, Countertenor, Tenor, Bariton und Bass ist heutzutage eine der erfolgreichsten Vokalgruppen Deutschlands. Neu sind diesmal auch die vier Werkstattkonzerte: Sie präsentieren nicht nur die Ergebnisse der Kursarbeit, sondern beleuchten und erklären die Musik auf je eigene Weise: durch Tanz, durch Visualisierungen, aber auch im Gespräch mit Theologen und Psychotherapeuten.

Auch 2014 wird das Junge Stuttgarter Bach-Ensemble die Konzerte wieder begleiten. Aus nahezu 25 Ländern reisen die jungen Musikerinnen und Musiker, um unter Hans-Christoph Rademann Werke des Leipziger Thomaskantors einzustudieren. Die Solo-Partien übernehmen Teilnehmer des Meisterkurses Ensemblegesang, der 2014 vom Calmus Ensemble Leipzig geleitet wird. Im Anschluss an die Bachwoche reist das gesamte JSB Ensemble und ein ausgewähltes Gesangsensemble anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der legendären Künstlerreisen von August Macke und Paul Klee nach Tunesien und konzertieren mit dem Bachprogramm in der großartigen byzantinischen Kathedrale von Karthago und dem Teatro Municipal in Tunis. Dieses Konzert wird vom tunesischen Tourismusministerium in Kooperation mit dem Kulturministerium veranstaltet. Zahlreiche politische Prominenz wird diesem Konzert beiwohnen. weiterlesen »


Chor@Berlin 2014 – Der Auftakt bei Vocals on Air

Johannes Pfeffer, 14.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Vocals On Air – das Radiomagazin rund um Chöre und Chormusik ist mit seinem Mikrofon zum ersten Mal live bei „Chor@Berlin“, dem Hauptstadtvokalfest 2014. Vom 13. bis 16. Februrar 2014 präsentiert der Deustche Chorverband und das Radialsystem V ausgewählte Workshops, bietet Kontakte und Gespräche und einmalige Konzerte.

Reporter Holger Frank Heimsch hat sich gleich zu Beginn die Organisatoren Moritz Puschke und Dörte Zillessen vor das Mikrofon geholt und über die Organisation, das Programm und Erwartungen der Besucher gesprochen.


Der Hausmeister bestimmt den Sound

Johannes Pfeffer, 13.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Intensivworkshop Chordirigeren Jazz-Pop bei chor@Berlin

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt ist in den letzten Jahre in der Chorszene immer wieder durch interessante Musik und neue Formate, wie den Ich-kann-nicht-singen-Chor, aufgefallen. Der Dozent an der Universität der Künste leitet im Rahmen des Vokalfestivals chor@Berlin den Intensivkurs Chordirigieren Jazz-Pop.

Klare Rollen im Chor

Zum Auftakt des Workshops haben die Teilnehmer, gemeinsam mit Betzner-Brandt und dem Studiochor Fabulous Fridays, Chorstücke aus der Improvisation entwickelt. Dabei lassen sie sich von Bilder, Klängen und Musikfragmenten inspirieren. Für den gemeinsamen Klang ist wichtig, dass die Rollen klar sind, so Betzner-Brandt. Das gilt sicherlich nicht nur für improvisierte Musik. Wenn klar ist, wer das Stück leitet, wer die Hauptperson ist und wer diese unterstützt, entsteht ein Klang mit größerer Intensität. Dabei hilft auch der „Hausmeister“, ein Mitglieder der Stimmgruppe, der Themen entwickelt und innerhalb der Gruppe den Zusammenklang im Blick behält.

Der Intensivworkshop findet am Sonntag um 14:30 Uhr seinen Abschluss im Rahmen eines Konzertes im Radialsystem V.


Jodel-Workshop mit Clara Sattler, Südtirol

Wolfgang Layer, 7.02.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

22. – 23. März 2014
Jodel-Workshop für Volksmusik
10:00 –18:00 Uhr (Sonntag bis 16 Uhr)
Ort: 73666 Hohengehren, Bürgerhaus, Schulstraße 6
Dozentin: Clara Sattler, Kursgebühr: 60,00 €

Anmeldeschluss: 28. Februar 2014, nur noch wenige Plätze frei!

Inhalt: – Übung der Stimmtechnik (Wechsel Bruststimme/Kopfstimme) – Ein- und mehrstimmige Jodler zum Ausprobieren und Kennenlernen. Die TeilnehmerInnen lernen, selbst eine weitere Stimme auswendig dazu singen zu können – Erarbeitung vieler Chorstücke junger Komponisten die das mehrstimmig Jodeln sehr emotional in ihre Musik einbauen

Hollaröhdulliöh schallt’s von der Höh’

Am 22. und 23. März ist wieder Jodel-Workshop mit der Südtiroler Sopranistin Clara Sattler, der Schwester des Gründers der Kastelruther Spatzen. Sie hat 2013 mit ihrer Stimme und ihrer Energie alle begeistert. Auch Olaf Nägele, der für die Esslinger Wochenzeitung „Echo“ berichtete, machte keinen Hehl aus seiner Anerkennung. Und weil der Seminarort so ideal war, trifft man sich wieder im Bürgerhaus in Hohengehren.

„Jodeln lernen kann eigentlich jeder“, ist sich Workshop-Leiterin Clara Sattler sicher. Wichtig sei, sich auf das einzulassen, was sie vorsinge und nicht zu technisch oder gar verkopft an die Sache heranzugehen. Zunge und Kehle müssen locker sein, um die Registerwechsel, das Umschlagen zwischen Kopf- und Bruststimme und gleichzeitig die schnelle Silbenfolge vollziehen zu können. Wer Noten lesen kann, hat einen Vorteil, ein gutes Gehör ist jedoch weit wichtiger. „Die Lieder, die ich mitbringe, sind ein Gerüst. Ein Rohbau, den wir uns zurecht singen“, erklärt die gelernte Stimmbildnerin. Da kann es schon mal zu Abweichungen zum Notenblatt kommen. Denn am Ende zählt nur, dass die Stimmen zusammen harmonisch klingen. weiterlesen »


Mädchenchöre going Pop – Mädchenchor Rottweil

Wolfgang Layer, 6.02.2014, Chorgattung, Fortbildungen, Frauenchöre, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Der Mädchenchor Rottweil und der Junge Chor St. Ursula Villingen werden beide von dem Schul-und Kirchenmusiker Andreas Puttkammer geleitet. Beide Chöre fühlen sich einem breiten Chorrepertoire verpflichtet und sind stets daran interessiert, sich neue Bereiche zu erschließen. Neben der erfolgreichen Teilnahme an verschiedenen Chorwettbewerben, geben die Sängerinnen zahlreiche Konzerte in zum Teil neuer und ungewohnter Umgebung (z. Altes Rhodia- Industriegelände Rottweil; Kletterhalle K 5 Rottweil). Die Mädchenchöre haben eine intensive Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Trossingen, dem belgischen Mädchenchor Scala und seit 3 Jahren mit den Wise Guys aus Köln. Mit dieser Gruppe werden die Sängerinnen bei einem Kirchenkonzert in Villingen am 8.05. gemeinsam auf der Bühne stehen.

Mittlerweile ist der reine, helle und warme Chorklang der Mädchen zu einer Art Markenzeichen geworden, durch den neben der klassischen Chorliteratur auch die eigens für den Chor arrangierten Pop- und Jazzarrangements eine ausdrucksvolle und intensive neue Stimmung
erhalten. So werden im Workshop neben vielen Literaturhinweisen und Probentechniken auch das Erarbeiten unterschiedlicher Pop- und Rockstücke stehen. Ebenso besteht die Möglichkeit der individuellen Stimmbildung bei der Sängerin und Stimmbildnerin des Mädchenchores Claudia Habermann.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich