Kinderchöre

Kepler-Chorverband als Veranstalter eines Weihnachtskonzertes mit menschlicher Vielfalt und großer Spendenbereitschaft

Puritscher, 4.01.2020, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Die beiden Weihnachtskonzerte mit vier Chören am 13. und 14. Dezember in der Eltinger Michaelskirche wurden zu einem Bekenntnis menschlicher Nähe und großer Spendenbereitschaft. Noch vor Weihnachten besuchten die Veranstalter und Initiatoren incanto – Pop meets Classic, Alexander Lachner und Andreas Frey, die gleichzeitig Hauptsponsoren für diese beiden Weihnachtskonzerte waren, das Hospiz Leonberg. Zusammen mit der Präsidentin des Chorverbands Johannes Kepler als Veranstalter iSdVR überreichten Sie einen Scheck über jeweils 1.200 Euro an das Hospiz und die Lebenshilfe Leonberg. Bei einer anschließenden gemütlichen Kaffeerunde im Hospiz konnten sich beide Organisationen austauschen und den Veranstaltern einige Informationen zu den Einrichtungen geben. weiterlesen »


Poppige Weihnachten in zwei mal voll besetzter Eltinger Michaelskirche

Puritscher, 15.12.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Mit „First Noel“ in deutscher und englischer Sprache eröffnete Tenor Alexander Lachner – Incanto Pop meets Classic – die Weihnachtskonzerte des Chorverbandes unter Beteiligung von vier Chören am vergangenen Wochenende (13. und 14.12.) in der Michaelskirche Eltingen. Die SingArt der StrudelbachChöre Weissach stimmte in das Lied mit ein und füllte die an beiden Tagen voll besetzte Kirche mit weihnachtlichen Klängen. Nach dem gefühlvoll vorgetragenen Russischen Wiegenlied „Bajuschki baju“ und dem schwungvollen „Joy tot he World“ wechselten die Chöre die Altarstufen und der El’Chor des Liederkranzes Höfingen nahm dann das Publikum mit „Halleluja“ im gänsehautfeeling und dem spanischen „Fum, Fum, Fum“ hin zur Frage „Mary did you know?“

weiterlesen »


Das Singen im Chor begeistert die Kinder

Klaus Haid, 21.11.2019, Chorgattung, Jugendchöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Chorschulungswochenende des Oberschwäbischen Chorverbands
in Ochsenhausen an der Landesakademie

Ein Wochenende mit viel Gesang und viel musikalischer Arbeit haben knapp 60 Kinder und Jugendliche an der Landesakademie in Ochsenhausen erlebt. Der Oberschwäbische Chorverband (OCV) veranstaltete dort sein dreitägiges Chorschulungswochenende für Acht- bis 18-Jährige unter der Leitung von Dozentin Barbara Comes. Das Kursprogramm lautete „Singen – ohne Noten und einfach drauf los“.

Knapp 60 Kinder aus den Chören Argenbühl, Bolstern, Eberhardzell, Erlenmoos, Gebrazhofen, Kirchdorf, Reichenbach und Zogenweiler reisten mit deren Chorleiter und Begleitpersonen an. Das Chorschulungswochenende wurde von Birgit Barth organisiert. Die Kursteilnehmer erarbeiteten ein Konzertprogramm mit ein- und mehrstimmiger Kinder- und Jugendchorliteratur. Mit auf dem Plan stand die Chorimprovisation. Neben der Probenarbeit bildeten die chorische Stimmbildung, Körperbewusstsein und Atmung einen wichtigen Inhalt.

Zunächst lernten sich die Sänger bei der ersten Probe mit verschiedenen Bewegungs- und Begrüßungsliedern kennen. Danach ging es mit Barbara Comes gleich richtig zur Sache und einzelne Stücke wurden mit Bewegungen ausgeschmückt.

Der Samstag versprach ein abwechslungsreiches Programm und es wurde kräftig weitergeprobt, galt es doch, die Lieder beim Abschlusskonzert gekonnt und auswendig vorzutragen. Dass man zum Beispiel aus dem einfachen Kanon „Hejo, spann den Wagen an“ einen Rap mit selbst erfundenem Text machen kann, begeisterte alle Sänger. Gleiches gilt für den Rap „Dezember – beste Zeit im Jahr“. Hier kamen noch Bewegungen und Rhythmusinstrumente dazu.

Die Verbandschorleiterin des OCV Anne-Regina Sieber unterstützte Barbara Comes in ihrer Arbeit und studierte mit einer Gruppe die dritte Stimme ein. Bei dem amerikanischen Stück „Music on the Waters“ bekam man von den Kursteilnehmern Wassergeräusche zu hören und sie besangen in englischer Sprache einen König, der mit seinen 14 Töchtern in einer goldenen Barke über die Meere fährt. Auch bei dem afrikanischen Stück „Baiskeli“ erzeugten die Sänger Fahrradgeräusche, als würden sie durch eine Stadt fahren.

Beim dem Lied „Winde wehn“ überzeugten die Kids einmal mehr, wie schnell und gekonnt sie einen dreistimmigen Chorsatz auswendig vortragen können. Auch für die bevorstehende Adventszeit- und Weihnachtszeit hat sich die Dozentin zwei schöne Lieder einfallen lassen. Zum einen „Leise rieselt der Schnee“ mit entsprechenden Bewegungen. Gänsehautfeeling erzeugte das „Über Sterne, über Sonnen“. Beim fetzigen „It’s Christmas Time“ zogen die Kursteilnehmer nochmals alle Register. Das Wechselspiel zwischen Solistin und Chor, entsprechende Bewegungen und Instrumentalisten boten Augen- und Hörgenuss.

Obwohl die Proben anstrengend waren, verzauberte Barbara Comes in gekonnter Art und Weise die Schulungsteilnehmer. Neben der Probenarbeit kamen auch der Spaß und die Unterhaltung nicht zu kurz. Bei einem „Bunten Abend“ stellten die einzelnen Chöre ein abwechslungsreiches Programm zusammen.

Am Sonntag durften die Kinder und Jugendlichen beim Abschlusskonzert zeigen, was sie gelernt hatten. Das Dirigat übernahm Barbara Comes, die Klavierbegleitung Irene Streiss.

Viele Zuhörer waren der Einladung gefolgt und besuchten das Konzert im Bibliothekssaal. Nach einer Zugabe ging ein Chorschulungswochenende mit vielen neuen Eindrücken, Freundschaften und Liedern zu Ende.

Bericht: Birgit Barth

Mehr Infos: ocv1885.com

 

 


Herbstferienworkshop „Tanz der Vampire“ in Leonberg

Puritscher, 12.11.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Mit 23 Kindern im Alter von 7 – 14 Jahren führte der Kepler-Chorverband einen Musicalworkshop unter professioneller Leitung durch. Thomas Hirschfeld und Tanya Newman bereiteten die Kinder mit unterschiedlicher Vorbildung im Musicalbusiness auf ein gemeinsames Ziel vor: Aufführung von zwei Szenen aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Und dies klappte excellent. Die tolle Kostümierung als Vampire und vieles andere passte natürlich gleich zu Halloween, an dem die Aufführung am 31.10.2019 gleich im Anschluss an den 4-tägigen Workshop stattfand. Familie und Freunde hatten sichtlich Spaß und Bewunderung bei der Aufführung der kleinen Künstler auf die Bühne der Gerhart-Hauptmann-Realschule Leonberg. Zur Belohnung kreierten dann die Eltern ein gruslig-schmackhaftes Buffett im Vorraum der Aula. So konnte der Workshop gemütlich bei kulinarischer Stärkung enden.

Danke an die beiden kompetenten Dozenten aus dem Stage Entertainment Stuttgart (SI), die schon viele Kinderstars gecoacht haben. Unter den Teilnehmern befanden sich fünf „Anastasias“ und ein Kinderdarsteller aus „Mary Poppins“.  Aus den beiden Kinderchören des CVJK waren jeweils drei Chormitglieder aus Warmbronn und Weil der Stadt vertreten.

Nach diesem schönen Erfolg sind die Kinder schon gespannt, welchen Ferienworkshop der Chorverband Johannes Kepler im nächsten Jahr im Rahmen der aus Landesmitteln bezuschussten Jugendarbeit anbietet.

Leonberger Kreiszeitung vom 05.11.2019 Presserückblick Tanz der Vampire 31.10.2019


Achalmfinken beim Kids Day der Gemeinde Eningen

Matthias Maier, 23.10.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare schreiben

Am Samstag, den 12. Oktober fand in Eningen der Kids-Day statt. Um das Rathaus herum hatten verschiedene Vereine ihre Stationen aufgebaut.

So auch die Achalmfinken des Gesangvereines Eningen. An unserer Station konnte man Dosen werfen. Wer das geschafft hatte, bekam einen Stempel auf seine Laufkarte und einen „Achalm-Finken“ auf die Hand.

An anderen Stationen wurde man z.B. beim Eierlaufen auf die Probe gestellt. Es gab Popcorn als kleine Stärkung und auch Süßigkeiten als Gewinn. Gegen 17 Uhr fand vor dem Rathaus eine Preisverleihung statt. Um zu gewinnen musste man seine Teilnehmerkarte abgeben. Kinder aus dem Publikum durften mit geschlossenen Augen eine Karte ziehen und die Person, der die Karte gehörte, gewann einen tollen Preis.

Wer Spaß am Singen hat darf gerne dienstags um 17:15 Uhr in die Aula der Achalmschule kommen und an der Kindersingstunde teilnehmen.

Paula und Lene, Achalmfinken


Auch der Landtag unterstützt adventsmusik-bw

Johannes Pfeffer, 10.10.2019, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Unter dem Motto „b.-w.egen – b.-w.ahren – b.-w.irken – Adventsmusik im ganzen Land“ startete der Landesmusikverband gemeinsam mit seinen Partnern wieder die bei ihrer Premiere im vergangenen Jahr so erfolgreiche Onlineplattform. Bis jetzt wurden bereits über 70 Auftrittstermine ins Netz gestellt. Darunter fallen auch Mitmach-Konzerte, bei denen die Besucherinnen und Besucher zum Mitsingen ermuntert werden sollen. Die Organisatoren rechnen auch damit, dass die Ensembles neue Mitglieder gewinnen, denn alle Besucherinnen und Besucher der Website finden über die Suchfunktion „ein passendes Kulturangebot in der näheren Umgebung“, so Christoph Palm, der Präsident des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg.

Zu den Kooperationspartnern des Projekts zählen der Landesmusikrat, der Landesverband der Musikschulen, der Tonkünstlerverband Baden-Württemberg, die Evangelischen Landeskirchen und Katholischen Diözesen sowie der Landesverband evangelischer Kirchenchöre in Baden und der Verband Evangelischer Kirchenmusik in Württemberg. Ebenfalls mit dabei sind der Gemeindetag Baden-Württemberg, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Dieses Jahr beteiligen sich die Kooperationspartner beim „Singen unterm Weihnachtsbaum“ im Landtag am 18. Dezember. „Wir freuen uns, dass Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz es unterstützt, dass die Amateurmusikverbände in der Vorweihnachtszeit die musikalische Vielfalt des Landes herausstellen können“, sagte Prof. Dr. Hermann Wilske, der Präsident des Landesmusikrats Baden-Württemberg.
Die Initiatoren haben sich für die Adventszeit 2019 noch etwas Besonderes ausgedacht. Im neu ins Netz gestellten „Adventskalender“ werden Prominente aus Kultur, Gesellschaft und Politik ihre persönlichen Konzertempfehlungen abgeben.


Kleine Igginger ganz groß – Das Robinson Musical

Marc Knödler, 6.09.2019, Chorverband Friedrich Silcher, Jugendchöre, Kinderchöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Kleine Igginger ganz groß – Das Robinson Musical

Gemeinsam mit der Hauptfigur „Robinson“ machten sich die Kinder der Musical-Kids Iggingen und des Jugendchores The Peacocks unter der Leitung von Erika Schmidt, Violetta Kedves und Manuela Wittek auf eine Reise um die Welt. Mit Hilfe eines zauberhaften Buches vermittelten die Kinder den Zuschauerinnen und Zuschauern einen Eindruck von den Lebensbedingungen von Kindern in Afrika, Indien und Brasilien. Hier müssen die Kinder oft schwere Arbeiten verrichten und können ihre Zeit nicht, wie bei uns, zum Spielen und Lernen verbringen.

Den Darstellern und Sängern gelang es dabei in sehr eindrücklicher Weise, den Zuschauern einen Einblick zu geben und gleichzeitig auf ihre eigene Verantwortung für die Situation dieser Kinder hinzuweisen. „… wir können und wir wollen und wir werden was tun…“, so der Refrain eines der eingängigen Lieder des Musicals. Die Kinder und Jugendlichen zeigten den Zuschauern dabei ihre eigene Entschlossenheit, nicht zuletzt auch durch die Bereitschaft, im Juni beim Spendenlauf Global6K solidarisch 6 km bis zum Wasser zu laufen. Die damals gesammelten Spenden von über 1600€ und die Spenden der Zuschauer des Musicals in Höhe von 920 € verwenden die Kinder und Jugendlichen, um das Kinderhilfswerk World Vision zu unterstützen. So können die Lebensbedingungen von vielen Menschen und vor allem auch von den Kindern vor Ort ein klein wenig verbessert werden. weiterlesen »


Tag der Kinderstimme 2019 in Vocals On Air

Vocals On Air, 27.08.2019, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Seit ein paar Jahren veranstaltet der Schwäbische Chorververband den Tag der Kinderstimme. Ein Tag, an dem sich alles rund um die Kinderstimme und die Menschen dreht, die auch mit ihr arbeiten. 2019 findet dieser Tag zum ersten Mal in Kooperation mit dem Badischen Chorververband, dem Landesverband der Musikschulen Baden-Württemberg, der Jugendmusikschule Ludwigsburg, der Stiftung Singen mit Kindern und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg statt.

Holger Frank Heimsch hat sich für Vocals On Air das Programm etwas genauer angeschaut und mit Christiane Schützer, der Schulleiterin der Jugendmusikschule Ludwigsburg, über den
Stellenwert des frühzeitigen Singens mit Kindern gesprochen.

Vocals On Air zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


Warmbronner Crocis und Crodcoiles beim Chorfestcamp BUGA

Puritscher, 6.07.2019, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Bereits Ende letzten Jahres hatte Petra Hilzinger, die Vorsitzende und Jugendreferentin der Chöre der SpVgg Warmbronn die Idee eingebracht, dass die Crocis und Crocodiles am Kinderchorcamp in Heilbronn teilnehmen. Dort sollte zusammen mit letztlich 4 weiteren Kinderchören aus Baden-Württemberg das Musical „UFO – Kein Wunsch ist Schnuppe“ im Rahmen des Chorfestes einstudiert und aufgeführt werden. Die Begeisterung der Kinder war groß und letztlich machten sich 13 Sängerinnen am Christi-Himmelfahrtstag auf die Reise nach Heilbronn. In der diesjährigen BUGA-Stadt waren alle Chöre in der Helene-Lange-Schule zu Gast. Für 3 Tage war nun Klassenfahrtfeeling angesagt, geschlafen wurde im Matratzenlager in Klassenzimmern, gegessen in der nahegelegenen Mensa. Bereits Donnerstagabend begann die erste Probe, einschließlich Kostümprobe, was den Kindern mächtigen Spaß gemacht hat.

Auch am Freitag und Samstag wurde fleißig gesungen, geschauspielert und getanzt. Aber auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz. Ob Tischtennis spielen, abendliche Spaziergänge (im Schlafanzug) inklusive Eisessen oder Badeausflug an den BUGA-Strand – hier kamen alle auf ihre Kosten und die Betreuer ins Schwitzen.
Am Sonntagvormittag stieg dann die Anspannung – letzte Frisuren wurden gerichtet, Kostüme auf hochsommerliches Temperaturniveau kurzfristig umgestaltet und dann war es soweit. 60 Kinder begrüßten die zahlreichen Besucher auf der größten BUGA-Bühne mit dem Eröffnungslied „Wünsch dir was“. Das Musical von Gerhard A. Meyer, der selbst am Keyboard saß, ist ein turbulentes und poppiges Stück, in dem es um Abenteuerlust und Sehnsucht nach dem Unbekannten, um Sternschnuppen und Wünsche, Einsamkeit und Trauer, Freude und Liebe geht – ein Trip durch den Kosmos menschlicher Gefühle. Die 60-minütige Aufführung wurde mit tosendem Beifall belohnt und nach den anhaltenden Zugaberufen des begeisterten Publikums verabschiedeten sich die Kinder mit ihrem Lieblingslied „Unser Leben ist geil“ von der Bühne.

Für alle Kinder war es ein tolles Erlebnis, von dem sie noch lange erzählen werden. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Betreuer und Chorleiterinnen, dem Schwäbischen Chorverband und den Vor-Ort-Helfern für die super Organisation.

 

Text: Christine Kleinschmidt

Fotos: Gruppenfoto Privat, Auftrittsfoto Pro-Stimme


Wenn Singen Spaß und Lebensfreude ausdrückt – Carusos! In der Kita Nord Leonberg

Puritscher, 1.07.2019, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Die Kinder der Kita Nord in Leonberg sind seit Oktober 2018 in ihrer neuen Kita zusammen, um zu spielen, zu lachen, zu lernen und um Gemeinschaft zu erleben.

Am Freitag den 28.06.2019 haben die Kinder im Rahmen des Sommerfestes ihren ersten großen Auftritt gehabt. Mit viel Elan haben sie (auch während der letzten heißen Tage) für Ihre Eltern, Großeltern und Geschwister das Musical „Der Hase und der Igel“ einstudiert und mit Freude vorgeführt. Alle Gäste waren begeistert und haben dies mit viel Applaus zum Ausdruck gebracht.

Sehr stolz sind die Erzieherinnen und Erzieher der Kita Nord darüber, dass Frau Puritscher, Präsidentin des Chorverbands Kepler und Carusos Fachberaterin die Auszeichnung; „Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme“ verliehen hat.  Das ist die Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbandes für Vorschuleinrichtungen, die den Standard für kindgerechtes Singen erfüllen. Das gemeinsame Singen als tägliche Selbstverständlichkeit soll die musikalische Entwicklung der Drei- bis Sechsjährigen fördern.

Der Tageslauf der Kita Nord ist geprägt durch vielfältige Aktionen, wie Freispiel, gemeinsames Essen, Spiel- und Gesprächskreise, Ausflüge und natürlich viel Spaß und Freude. Da ist es klar, dass das gemeinsame Singen einen großen Platz einnimmt.  Kinder aus neun verschiedenen Nationalitäten haben eine gemeinsame Sprache gefunden: das Lied.  Täglich wird bei den verschiedensten Tätigkeiten gesungen. Wobei die Tonart und Tonhöhe immer der kindlichen Stimme angepasst ist. Die Liedauswahl ist vielfältig und altersgemäß. Die verschiedenen Lieder werden durch Bewegungsabfolgen, Tanz und kleinen Rhythmusinstrumenten begleitet. Unterstützt wird die Kita dabei von Singepate Herrn Peter Feucht vom Liederkranz Höfingen.  Herr Feucht versteht es gut, Kinder und auch Erzieher/innen zu motivieren und er hat stets ansprechende Lieder im Gepäck, die Groß und Klein gleichermaßen zum Singen einladen. Darüber hinaus ist es natürlich wünschenswert, dass auch die Eltern regelmäßig mit ihren Kindern zuhause singen.

Text: Bärbel Feldmeier, Leiterin der Kita Nord Leonberg

Fotos: Angelika Puritscher

 

 


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich