Chorverband Ludwig Uhland

Oldtimertreffen beim Liederkranz Walddorf

Mara Sander, 15.09.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Reinhard Stipalkowsky mag flotte Oldies

Treffpunkt Omnibusbahnhof zum Straßenfest vom Liederkranz Walddorf

WALDDORFHÄSLACH. Einmal im Jahr verwandelt der Liederkranz Walddorf den Busbahnhof  in Walddorfhäslach zum großen Straßencafé mit fair gehandeltem Kaffee und feinstem Sängerkuchen. Dann bewirten nämlich die Vereinsmitglieder die vielen hundert Besucher mit ihren Lieblingskuchen, Schupfnudeln und andere Köstlichkeiten.

Es ist ein Fest für Jung und Alt, eröffnet vom Kinderchor unter  Leitung Stefanie Wörz und als besondere Attraktion  mit Oldtimerfahrzeugen auf dem Gelände nebenan. „Schön ist es auf der Welt zu sein“, sangen die Kinder einen Schlager vom unvergessenen Roy Black zusammen mit der damals kleinen Anita. Es hätte auch das Motto des 35. Straßenfestwochenendes mit dem 8. Oldtimertreffen sein können. weiterlesen »


7. Gospelnight mit Spirit of Joy

Mara Sander, 15.09.2012, Chorverband Ludwig Uhland, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Spirit of Joy!, Gospelchor der Schönrainchöre Neckartenzlingen
feiert 10jähriges Chorjubiläum

Musik ist vielfältig, kunterbunt und vor allem zeitlos.
Über das breite Angebot an verschiedensten Chören und Tanzgruppen erreichen die Schönrainchöre viele Menschen, stets auf der Suche nach Neuem.
So entstand im Jahr 2002 aus einem Workshop zunächst ein Projektchor, der aus dem Stand 70 neue Sängerinnen und Sänger für die erste Probe gewinnen konnte.
Selbstbewusst fand bereits im November 2002 ein Auftritt statt. Der Projektchor, fasziniert von Modern Black Gospel Music und Spirituals wie auch wiederkehrenden Anfragen für Gottesdienste und Hochzeiten, beschloss, über den vorgesehenen Zeitraum hinaus zusammenzubleiben. Mit Gerd Clauss als Chorleiter wurde Spirit of Joy! gegründet und am 21.10.2006 gab es die erste Gospelnight.

Spirit of Joy!, seit 2007 unter der Leitung von Cordelia Böhm, ist ein grooviger Chor und aus den Schönrainchören nicht mehr wegzudenken.
Gospelmusik ist mehr als Singen. Es ist die musikalische Verbreitung der frohen Botschaft Gottes.
Gemeinsam singen, gemeinsam etwas verändern. So engagiert sich Spirit of Joy! immer wieder in Aktionen wie dem Gospelday (einer weltweiten Aktion gegen Hunger) und richtet jährlich ein Benefizkonzert für soziale Anliegen in der Region aus.

Anlässlich unseres Chorjubiläums laden wir herzlich ein zur

7. Gospelnight und 10 Jahre Spirit of Joy!
am 20.10.2012 um 19:30 Uhr
in der Katholischen Kirche, Neckartenzlingen
weiterlesen »


Stimmen, die Berge versetzen

Mara Sander, 15.09.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Stimmen, die Berge versetzen
„Spirit of Joy!“ singt mit Tausenden beim Gospelday

Über 8.000 Stimmen, mehr als 200 Aktionen weltweit, ein Song – eine Botschaft: Am Gospelday, dem 22. September 2012 werden Gospelchöre gleichzeitig in ganz Deutschland und weltweit auftreten. Gemeinsam mit Chören in Australien, China, Ghana, Griechenland, der Schweiz, Spanien, Südafrika, Tansania, Togo, den USA, Vietnam wird auch „Spirit of Joy!“ aus Neckartenzlingen seine Stimme erheben.

Pünktlich mittags um 12 Uhr stimmen über 200 Chöre gleichzeitig den Song „We can move mountains“ des dänischen Komponisten Hans-Christian Jochimsen an. Mit dem Lied erinnern sie daran, dass 1 Mrd. Menschen hungern – das ist jeder Siebte. „Gemeinsam singen, gemeinsam etwas verändern, das ist eine gute Idee!“, erklärt Chorleiterin Cordelia Böhm. „Deswegen sind wir dabei!“ „Spirit of Joy!“ wird im Reutlinger Hauptbahnhof singen.

An vielen, teils ungewöhnlichen Orten wird am 22. September um 12 Uhr der Aktionssong erklingen, beispielsweise in zwei Justizvollzugsanstalten, einer Tropfsteinhöhle, auf Marktplätzen und in Einkaufszentren. „Gospel zwischen Kühltheke und Kanzel, vor dem Brandenburger Tor, auf der Zugspitze, im Bahnhof oder im Supermarkt.“ freut sich Matthias Kleiböhmer vom Organisationsteam des Gospelday. Mit „We can move mountains“ – „Wir können Berge versetzen“ – wollen wir zeigen: Jeder einzelne kann Verantwortung übernehmen. Etwa weniger Essen wegwerfen oder Fairtradeerzeugnisse nutzen. Das ist die gute Botschaft des Gospelday“. weiterlesen »


Jugendchor „vocal freestyle“ in der evang. Kirche Gomaringen

Mara Sander, 20.08.2012, Chorgattung, Chorverband Ludwig Uhland, Jugendchöre, Kommentare geschlossen

Matinée  in der evang. Kirche Gomaringen

Der Jugendchor „vocal freestyle“ des Gesangverein Harmonie Gomaringen hatte am 12.08.2012 zu einer Matinée  eingeladen. Mit einem Instrumentalstück Klarinette und Kontrabass wurde in der gut besuchten Kirche die Matinée eröffnet. Die 30 jungen Sängerinnen und Sänger im Alter von 13-26 Jahren brachten verschiedene Gospel, Soul und Jazz zu Gehör.

Mit Holy,holy , Lord, we adore your name und Immanuel waren die Zuhörer  sofort  begeistert .Der Chor wurde  gleich mit  reichlich Beifall belohnt. Mit einer schwungvollen und bewegungsfreudigen Choreographie (Sandra Adiarte) bewegte sich der Chor, dessen Ausschnitte aus ihrem Programm, der bevorstehenden Konzertreise nach Afrika ( Tansania), ist.

Mit dem Terzett: The Lamb (Evelin Krebes, Marie Lohbeck und Anna-Lena Hoffmann, sowie dem Quintett: Swing low (Johanna Pommranz, Stefanie Kuttler, Alexandra Nold, Lisa Obergfell, Miriam Schumacher, haben alle Solisten großartige Leistungen gezeigt. Man spürte wie sich die Begeisterung auf die Zuhörer übertrug. weiterlesen »


Betzinger Sängerschaft gut aufgestellt

Mara Sander, 30.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Gut aufgestellt - auch beim 175jährigen Jubiläum der Betzinger Sängerschaft 1837 e.V.

Den Einstieg in die Feierlichkeiten machten wir mit einer stimmungsvollen Ehrungsmatinée, bei der Sänger/innen für 20, 40, 55 und 60 Jahre geehrt wurden. Unser Bezirksbürgermeister Thomas Keck moderierte durchs Programm, die Präsidentin des Chorverbandes, Irmgard Naumann überbrachte Glückwünsche und eine Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes. Wir sangen – über die Hälfte des Chores in Betzinger Tracht – Lieder und Chorwerke von damals bis heute, von Friedrich Silcher, Franz Schubert und Robert Schumann bis Mikis Theodorakis und „Show Boat“ von J.D. Kern.
Anschließend bewirteten wir unsere vielen Gäste bis zum späten Nachmittag und feierten mit ihnen bei beschwingter Blasmusik-Untermalung. weiterlesen »


Liederkranz Pfullingen hat neuen Dirigenten

Mara Sander, 28.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Liederkranz Pfullingen hat mit Probenwochenende Mario Kay Ocker als neuen Dirigenten bestellt.
Zu einem ersten Probenwochenende für die Carmina Burana hat der Liederkranz Pfullingen alle Sängerinnen und Sänger von Samstag, 21. bis Sonntag 22. Juli in die Musikräume des Friedrich-Schiller-Gymnasiums eingeladen. Die Proben wurden durch den neuen Chorleiter Mario Kay Ocker geleitet. Er wurde vom Männerchor, vom
Frauenchor und von ffortissimo in der vergangenen Woche einstimmig zum neuen Chorleiter gewählt. Damit übernimmt Herr Ocker die Nachfolge des am 19. Juni verstorbenen Vorgängers Jürgen Bolle.

Mario Kay Ocker probte mit den Chören ausgiebig und erzählte so nebenbei auch die Geschichte zu den Carmina Burana, die Carl Orff vertont hat. Parallel zu den Chorproben fand Stimmbildung für alle Stimmen in den Chören mit Susanne Meyer statt.
Die Carmina Burana gewinnen nun an Form und an Farbe. Im Januar 2013 werden sie in den Pfullinger Hallen das Abschlusskonzert zum 175-jährigen Vereinsjubiläum des Liederkranz Pfullingen bilden. weiterlesen »


Chorreise nach Wien

Mara Sander, 12.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

 Mit einer Chorreise nach Wien konnten alte Kontakte mit Wiener Chor erneuert werden
Mit vielen Eindrücken kehrte der Sängerkranz-Harmonie Tübingen von seiner viertägigen Chorreise vom 21. – 24. Juni aus Wien zurück. Chorische Höhepunkte waren die Auftritte im Wiener Stephansdom und im Dom zu Salzburg. Die Reise war sowohl chorisch als auch kulturell ein großes Erlebnis.

Anknüpfend an die Tradition vergangene Jahre setzte der Chor die im Zweijahresrhytmus stattfindenen Chorreisen mit einer Reise nach Wien fort. Erstes Etappenziel der 74-köpfigen Reisegruppe war das Stift Melk, das einen traumhaften Blick auf die Donau darbot. Die fachkundige Führung durch die Klosteranlage endete in der Klosterkirche mit einer kleinen Chordarbietung; ein schöner Auftakt der Chorreise. Weiter ging es entlang der Donau über Dürnstein und Krems nach Wien. Begrüßt wurde die Stadt zunächst mal vom Gipfelplateau des Kahlenberg aus; ein grandioser Blick auf die Stadt und auf den Wiener Wald eröffnete sich.

Am zweiten Tag standen die Busse zur ersten Stadtrundfahrt bereit. Die Reisegruppe wurde mit vielen Informationen, Geschichten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten zur Hauptstadt der ehemaligen Donaumonarchie vertraut gemacht. Die Stadtführung endete zu Fuß und führte schließlich in den Stephansdom. In einem halbstündigen Konzert erfreute der Chor die Besucher mit geistlichen Chorsätzen wie z.B.„ Alta trinita“, „Cantate Domino“, „Dona pacem, Domine“ und mit einem Auszug aus Schuberts Deutscher Messe. Mit „Herr deine Güte“ setzten die Choristen unter der Leitung von Eberhard Höngen einen erhabenen Schlussakkord. Ei Glanzpunkt der Reise erwartete die Reisegruppe abends in Wien-Mauer beim „Heurigen“. Dort nämlich traf sich der Sängerkranz-Harmonie mit dem MGV Atzgersdorf, mit dessen Verein der Chor seit 1928 befreundet ist und diese Freudschaft – lange ruhend – nach vielen Jahrzehnten wiederbelebt werden konnte.An diesem wunderschöner Abend in geselliger Runde, gutem Essen, Wein und Choreinlagen reifte bei beiden Chören das Vorhaben, es sei nun wohl ein Gegenbesuch in Tübingen fällig. Dieser soll im Jahre 2014 stattfindenen. weiterlesen »


Fröhliche Jubiläumsfeier in der HAP-Grieshaber-Halle

Mara Sander, 12.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, Kommentare geschlossen

Gesangverein 1833 Eningen feierte 40 Jahre Frauenchor.

Mit einer Etude von Chopin eröffnete Pianistin Christiana Valkova die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Frauenchorjubiläum. Der Vereinsvorsitzende Peter Hauf freute sich, die zahlreichen zu Ehrenden, unter ihnen 13 aktive und 10 fördernde Gründungsmitglieder des Frauenchores, Bürgermeister Schweizer, Frau Renate Ruck, die Vorsitzende des Bezirks Achalm, sowie zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen.

Der Frauenchor begann mit „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ von Joseph Haydn. Sodann wurden die aktiven Sängerinnen geehrt, und zwar für 40 Jahre Chormitgliedschaft
Elisabeth Bajorath, Elli Flieger, Anneliese Fohrer, Gerda Frey. Else Friedrichson, Hedwig Gogel, Helga hummel, Gertraud Borowiak, Marianne Kromer, Waltraud Pokorny, Gerda Paschen, Jutta Dollinger, Gislinde Braun.
20 Jahre aktiv im Frauenchor ist Ruth Jenne und seit 10 Jahren im Jungen Chor Anja Fähnrich.

Sodann gratulierte der Junge Chor mit Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart: „Luci care luci belle“ „Bist du fern von mir, mein Leben“ und „Piu non si trovano“. weiterlesen »


Leben zu kurz für schlechte Musik

Mara Sander, 12.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Jugendchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

„Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik“

Konzert des Jugendchors Sweet Sixteen und Lacuna vom Sängerbund Lichtenstein und dem Schulchor des Gymnasiums Münsingen in Gomadingen
„Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik“ unter diesem Titel stand das diesjährige Konzert der Kooperation, das einen bunten Rückblick auf die vielen Musicals bot und auch im Gedenken an Chorleiter Steffen Hinger stattfand.
Ruhig und doch abwechslungsreich, wie bei einer Flusskreuzfahrt, trug der Chor „La mer“ vor. Rhythmisch anspruchsvoll wurde es im a-capella Stück „Tourdion“, einem französischen Trinklied. „Thank you for the music“ und „Let the sunshine in“ erklang stimmgewaltig, da viele Lacuna-SängerInnen dazu kamen. Fetzig träumten die Sänger und Sängerinnen von Lacuna von„Fame“, dem Ruhm, der bis in die Ewigkeit währt. Schwungvoll präsentierte der Chor „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Disney-Klassiker „Das Dschungelbuch“. Feurig entzündete der Schul- und Jugendchor mit „Great Balls of fire“ die Begeisterung der Zuschauer und ließ anschließend mit „Rockin Robin“ das Rotkehlchen rocken. Am Ende ließen sich die Chöre nicht lange bitten und schickte das Publikum mit „Goodnight sweetheart“ und dem fulminanten „New York, New York“ auf den Nachhauseweg. Die musikalische Leitung hatten Frau Klaiß (Schul- und Jugendchor) und Benjamin Maier (Lacuna)). Begleitet wurden die Chöre von einer Projektband. (nm)


Überwältigender Erfolg auf der Landesgartenschau

Fahr, 11.07.2012, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Die Chorwerkstatt Neckartenzlingen wurde von der Landesgartenschau in Nagold für zwei Konzerte engagiert, einmal sollte es ein Kinderchor-Konzert am Nachmittag sein, abends dann eine große Musical-Show.

Die Sorge, es könnte regnen, war unnötig. Bestes Wetter sorgte für angenehme Verhältnisse. Die zweite Sorge, kommen denn so viele Zuschauer, um die 800 Plätze vor der Hauptbühne am Riedbrunnenpark zu füllen oder singen wir vor leeren Reihen, war ebenfalls schnell erledigt. Beim Nachmittagskonzert gab es keinen freien Platz mehr und bei der Musical-Show am Abend mussten weitere 250 Stühle aufgestellt werden, zusätzlich standen Zuschauer in dichten Reihen an den Seiten.

Die Chorwerkstatt ist Beifall gewöhnt. Aber was sich hier mit einem vorwiegend  fremden Publikum abspielte, war die große Überraschung für die Chorwerker. Schon am Nachmittag beim einstündigen Konzert der Kinder gab es RiesenbeifallKonzert der Chorwerkstatt-Jugend auf der Landesgartenschau und am Abend erlebten die Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Gudrun Fahr Applaus und Begeisterung in völlig neuer Dimension.

Die singenden Kinderchöre Stimmbande I und II und der Jugendchor füllten die große Bühne, sangen jeweils einzeln oder miteinander und hatten mit ihrem abwechslungsreichen Liedprogramm die Herzen der Zuhörer im Nu gewonnen. Lieder aus aller Welt, mehrstimmig, mehrsprachig, choreografisch gestaltet und von Solisten aus der Stimmbande II und dem Jugendchor bereichert, brachten die Gäste zum Staunen. Mit „You raise me up“ in faszinierender Qualität erreichte der Jugendchor den absoluten musikalischen Höhepunkt und rührte die Zuhörer zu Tränen. Beide Chorleiterinnen (Katrin Werner mit Stimmbande I und Heike Weis mit Stimmbande II und Jugendchor) hatten ein interessantes Konzert vorbereitet und konnten sich über große Anerkennung freuen. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich