Chorverband Donau-Bussen

Chor-Konzert zum 180. Vereinsjubiläum beim Gesangverein Frohsinn Uttenweiler

Heinz Fischer, 17.04.2019, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Kommentare schreiben

Unter dem Motto: „Ready For Take Off“  haben die Uttenweiler Chöre zu ihrem 180. Geburtstag abgehoben  und feierten, gemeinsam mit dem Gesangverein Frohsinn, dem Kinderchor, dem Jugendchor ( Heart-Chor ) und dem Jungen Chor DaCapo ihr 180. Vereinsjubiläum. 

Abgehoben hatte dabei der Gesangverein vom herkömmlichen Format eines Frontalkonzertes. Bereits im Eingangsbereich der Turn- und Festhalle, die im Rahmen des Mottos kurzerhand auf den Namen „Bussen Airport“ umbenannt und umgestaltet wurde. Auch eine akustische Terminal-Atmosphäre mit den startenden Flugzeugen, Durchsagen und Stimmen-Gewirren, begleitet von den Geräuschen der rollenden Reisekoffern erzeugten schon von Beginn an eine Freude auf die bevorstehende Reise. Die Vorsitzende des Gesangvereins Uttenweiler, Monika Schrode, alias als Flugkapitänin in Begleitung von zwei Stewardessen begrüßte die Gäste mit der gleichzeitigen lockeren Einweisung der Fluggäste in die Sicherheitseinrichtungen. Nachdem die Sicherheitseinweisungen für den Flug GV 1839 abgeschlossen waren wurde für diesen Flug auch umgehend die Starterlaubnis erteilt.

Der Junge Chor DaCapo stellte mit einem der bekanntesten deutschen Volkslieder aus dem 19. Jahrhundert den Besuch Berlins dar. Unter der Leitung von dem Regiebuch-Autor und Chorleiter Wolfgang Hirsch begaben sich die rund 25 Sängerinnen und Sänger mit „Des Wandern ist des Müllers Lust“ auf den Weg zum entsprechenden Bühnenbild. Nach einem informativen Dialog über Paris, die Stdt der Liebe, interpretierte der Chor das französische Chanson „Chevaliers de la table ronde“. Passend zum Trinklied stießen auch die Sänger vor der Kulisse des Eifelturmes miteinander an, während Irmgard Rueß und Magda Brancato im Duett die Strophen sangen. Immer wieder wagten die Reisenden auch einen Blick nach Hause zu ihren Kindern. Dort brachte sich der Kinderchor als Schulklasse unter der Leitung von Anna Mattmann mit „Ich bin anders als du“, einer Ode an die Vielfalt „Kwangena Thina Bo“, „Jambo Africa““ in das drei Sparten Theater. Es folgte anschließend der gemischte Chor, der Daheimgebliebenen Eltern, mit den Liedern, „Auf meinem Weg“ mit dem Text von Lorenz Maierhofer auf die irische Melodie von „A Londonderry Air“, sowie ebenfalls unter der Leitung von Robert Glöcker, „Ich komm zurück nach Amarillo“. Unterstützt wurde die Band von Martin Lorinser und Paul Härle vom Modern Symphonic Percussion Ensemble an den Mallets. Mit süßen Träumen über das Reisen erfreute sich der Jugendchor Heart Chor unter der Leitung von Ulrike Marquart mit den a capella-Songs wie  “ Sweet Dreams“ von Eurythmics, „Leiser“ von LEA und „Africa“ von Toto. Als Solisten traten Andrè Großmann hervor. Der gemischte Chor ergänzte die Darbietung mit dem allseits bekannten Volkslied „Muss i denn zum Städtele hinaus“ und dem Schlager „Ein Bett im Kornfeld“ von Jürgen Drews. Der Chor DaCapo nutzte diese Zeit und reiste über England, Amerika, wo der Chor Songs aus dem Brodway-Musical zum Besten gab bis hin nach Moskau, wo Solist Peter Loos seine russischen Sprachkenntnisse bei „Gospodou Bogu“ unter Beweis stellen konnte.

Bevor „Flugkapitän Schrode“ nach einer sicheren Landung das Publikum nach Hause entließ, sang der Gemeinsame Chor „Der Tag ist um“. Eine anspruchsvolle und gut organisierte Flugreise durch verschiedene Länder und Kontinente ging zu Ende, allen Mitwirkenden sei an dieser Stelle nochmals recht herzlich gedankt. Einen besonderen Dank gilt auch dem Präsidenten Wolfgang Oberndorfer, welcher bei dieser Flugreise, als Passagier,  in die Rolle des „Schulleiters“ geschlüpft war, und die Ehrungen der langjährigen Sängerinnen und Sänger vorgenommen hatte.

 

 


Jahreskonzert am 01. Mai 2019 in Bad Buchau

Silcherchor Donau-Bussen e.V., 16.04.2019, Chorverband Donau-Bussen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Konzert des Silcherchor am 1. Mai 2019 um 20.00 Uhr

Der Silcherchor Donau-Bussen lädt alle Musikfreunde recht herzlich in den Großen Kursaal nach Bad Buchau ein.

Männer! Echte Männer! Und: Ganze Kerle! – Das sind die Sänger des Silcherchors Donau-Bussen unter der Leitung ihres Dirigenten Peter Schmitz. Aber wir können auch ganz anders, wir können auch romantisch und mit großem Gefühl. Dies wollen wir Ihnen in diesem Jahr hörbar beweisen, wenn wir Sie augenzwinkernd zu unserem Konzert einladen, das diesem Jahr unter dem Leitgedanke steht:

„Liebe, Lust und Sonnenschein – auch Männer haben Gefühle“… weiterlesen »


„Klangfärber“ singen zum Advent

Claudia Jasbinschek, 15.01.2019, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare schreiben

Suchen und finden in der Zeit des Advent

„Klangfärber“ Daugendorf gestalten mit Stimmen und Instrumenten beeindruckende Feierstunde

Daugendorf – Alle zwei Jahre lädt der Kirchenchor/Liederkranz „Klangfärber“ zum Adventssingen in die Pfarrkirche Daugendorf ein. Durch Stimmen, Worte und Instrumente in dem auf hohem Niveau interpretierten vielseitigen Programm fand jeder Besucher Punkte, die ihn besonders berührten.

Nur der Altarraum war beleuchtet, als der Chor mit dem Kanon „Die Gott suchen“ in den Kirchenraum einzog. Nach dem instrumentalen Prolog von Sarah Baranja ( Violine ) und Gertrud Karnik am Keyboard ließ Chorleiter Rudi Karnik seine gut geschulte Schar einen freudvollen Adventsruf von Siegfried Singer anstimmen. Wünsche und Weiten, Lachen und Klingen finden ihre Erfüllung im Advent, denn „Du bist bei mir“, empfindsam ausschwingend in Szene gesetzt. „Meine Augen finden deine Himmel nicht, doch du allein bist bei mir“ klang wunderbar zartfühlend, Heizmanns „Du kommst zu uns so still und leise“ dagegen froh als aufleuchtendes Singen. Die aktuelle Botschaft von Matthias Wolf „Vom Hörensagen“ wirkt durchweg vertiefend, denn man sollte vom Advent und der verheißenen Ankunft nicht lassen. Schwungvoll und voll Freude Colin Mawbys „Öffnet Euch weit, ihr Tore“ aus dem Jahr 2009, denn „der Herr steht bereit. Amen.“ weiterlesen »


Beeindruckendes Adventskonzert von den Chören des Chorverbandes in der Klosterkirche in Untermarchtal

Heinz Fischer, 11.12.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare schreiben

Sieben Chöre des Chorverbandes Donau-Bussen veranstalten erstmals ein beeindruckendes Konzert in der vollbesetzten Klosterkirche in Untermarchtal. „Wir wollten eine gemeinsame Veranstaltung mit mehreren Chören“, erklärte Wolfgang Oberndorfer, Präsident des Chorverbandes Donau-Bussen, den Hintergrund zum Konzert am ersten Adventssonntag in der Vinzenzkirche in Untermarchtal. Trotz vieler eigener Veranstaltungen der Vereine im gesamten Chorverband, konnten sich dennoch acht Chöre für diese Idee begeistern und boten ein beeindruckendes Programm. Alle mitwirkenden Chöre hatten sich an die Vorgaben des Chorverbandes gehalten und Lieder der stillen Zeit, des Marienlobs und des Jubels ausgewählt. So wurde den Besuchern die Gelegenheit geboten, still zu werden und den Advent als eine wertvolle und ruhige Zeit zu erleben.

In der Begrüßungsrede betonte, Schwester Elisabeth Halbmann, Generaloberin der Untermarchtaler Vinzentinerinnen, „Musik und Lieder sollen berühren und bewegen, um aufzuwachen und offen zu sein für das Geheimnisvolle und Wunderbare“. Den musikalischen Auftakt machte Schwester Tabea an der Kirchenorgel mit dem Titel „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von J.S.Bach. Auch der anschließende Männerchor Cantus Firmus, unter der Leitung von Rolf Ströbele lud dazu ein, die Stille im eigenen Herzen zu suchen und mit ihr neue Kräfte zu finden. Dann übernahmen die Sänger der Liedertafel Ehingen und  dem Gesangverein Hausen o.U unter der Leitung von Alexander Lotz, als stimmgewaltige Einheit, die sich auf das Thema Marienlob konzentriert haben, mit dem „Ave Maria der Berge“ von Otto Gruler, dem „Sancta Maria“ nach dem Satz von Manfred Bühler und dem „Ave Maria“ von Caccini. Alexander Lotz dirigierte auch anschließend den Liederkranz Kirchen mit Feinklang und ließ „Immanuel, Gott mit uns“ von Werner Arthur Hoffmann, „Cantate Domino“ von Mark Hayes und „Vom Flügel eines Engels berührt“ von Bernd Stallmann hören. Ebenfalls dem Marienlob widmeten sich der Männerchor vom Gesangverein Eintracht Rulfingen unter der Leitung von Klaus Bohner mit ebenfalls drei Marienlieder, “ O Maria, gnadenvoll“ von Robert Kempter, sowie dem „Marienlied“ von Antonio Lotti. Chorleiter Albrecht Krokenberger dirigierte seinen stimmgewaltigen Liederkranz Schelklingen durch die Werke von John Rutter wie dem „Marias Wiegenlied“ und dem Chorsatz „Der Stern von Bethlehem. Der Liederkranz Cäcilia Zwiefalten unter der Leitung von Heidi Fischer erhielt viel Beifall mit dem Lied „Ave Maria, mit Gnaden geziert“ und dem anschließenden „Andachtsjodler“. Stimmungsvoll und begeisternd war der Jugendchor Uttenweiler unter der Leitung von Ulrike Marquart zu hören, der mit den Liedern „Carol of the bells“ und dem bekannten „Jingle bells“ den ofiziellen Abschluss bildete. Schon bei der Einladung zu diesem Adventskonzert wurde darauf hingewiesen, dass der Eintritt frei wäre, jedoch um eine freiwillige Spende für eine Einrichtung, welche durch tiergestütze Therapie körperlich und geistig behinderter Kinder unterstützt, gebeten wird. Die „Bauernhof-Pädagogin“ Frau Andrea Göhring, vom Göhring-Hof in Mengen die diese Therapie betreibt war anwesend und erklärte nochmals den Sinn dieser Einrichtung und bedankte sich schon im Voraus für die anschließend gesammelten Spenden für diesen guten Zweck. Mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ endete mit einem stillen Dank an die teilnehmenden Chöre ein wunderschönes und nachahmenswertes Adventskonzert vom  Chorverband Donau-Bussen. weiterlesen »


Beifallsstürme für Orffs „Carmina Burana“ im großen Konzertsaal in Bad Buchau

Heinz Fischer, 27.11.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare schreiben

Konzertchor Federsee, mit Cantemus Frauenstimmen Ehingen und Silcherchor Donau-Bussen ( Foto H. Schönecker)

Vor restlos ausverkauftem Hause hat der Konzertchor Federsee, verstärkt durch den Silcherchor Donau-Bussen und mit den Cantemus Frauenstimmen aus Ehingen, unter der Leitung von Peter Schmitz mit Carl Orffs „Cantiones profane“, der „Carmina Burana“, im gro0ßen Kursaal des Kurzentrums Bad Buchau verdientermaßen langanhaltenden, stehenden Applaus geerntet und einen wahren Sturm der Begeisterung entfacht. So schrieb Helmut Schönecker, der Verfasser des Berichtes.

In der kammermusikalisch reduzierten Fassung des Orffschülers Killmayer aus dem Jahre 1956 sorgten zwei Klaviere, Anita Bender und Vesselina Vassileva-Geiselmann, sowie das Schlagzeugensemble von Jessica und Vanessa Porter für die professionelle Begleitung. Antje Bitterlich und Christian Feichtmair übernahmen die solistischen Partien der mittelalterlichen Lieder. weiterlesen »


Adventskonzerte am Bussen und Aulendorf am 1. Advent

Silcherchor Donau-Bussen, 21.11.2018, Chorverband Donau-Bussen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

„Veni redemptor gentium…“

Unter diesem Leitwort lädt der Silcherchor Donau-Bussen unter der Leitung von Peter Schmitz zu zwei stimmungsvollen Konzerten am Wochenende des 1. Advents ein. Die Konzerte finden am Samstag, den 01. Dezember 2018 noch bei Tageslicht um 15.00 Uhr in der Bussenkirche/Offingen und am Sonntag, den 02. Dezember 2018 um 17.00 Uhr in der Aulendorfer Kirche St. Martin statt. Im Anschluss an das Bussenkonzert gibt es noch Heißgetränke und etwas Gebäck.

Aus dem reichen Schatz ausschließlich adventlicher Kompositionen erklingen in den schönen Gotteshäusern Chorsätze vom Mittelalter bis hin zur Moderne und eröffnen den Zuhörern diese besondere Zeit vor Weihnachten. Fern von Kitsch oder Klischee interpretiert der Silcherchor Werke von z.B. Moritz Hauptmann, Giovanni Battista Martini oder Kaj-Eric Gustafsson und bietet seinen Zuhörern einen spannenden Einblick in die Auseinandersetzung der Komponisten, die Botschaft des Advents in klingende Bilder umzusetzen. Hierzu bieten beide Kirchen mit ihrer jeweils eigenen Atmosphäre den idealen Rahmen. An der Orgel ist Elisabeth Sekul aus Weingarten/Aulendorf zu hören.

Eintrittskarten können auch schon vorab unter www.silcherchor.de reserviert werden.


November-Ausgabe der SINGEN

Vocals On Air, 1.11.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Vereinsführung, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Titelthema: Wenn wir groß sind, werden wir Seniorenchor

Jedes Alter hat seine Chancen, seine Herausforderungen, aber auch seine eigene Wohlfühlzone. Jeder Mensch durchläuft diese Lebenszeitalter und hoffentlich singt er in jedem einzelnen dieser Momente. Älter zu werden heißt nicht, dass man mit dem Singen aufhören muss, älterwerden bedeutet nur, dass man sich den Gegebenheiten anpassen muss. In dieser Ausgabe der Zeitschrift SINGEN geht es zum einen um den richtigen Umgang mit der älteren Stimme, zum anderen aber auch darum, dass man sich rechtzeitig auch auf den Nachwuchs besinnt und hier mit den richtigen Mitteln für die Zukunftsfähigkeit des Vereins sorgt.

Infos zur Zeitschrift SINGEN und zum Abo unter www.zeitschrift-singen.de


Stimmtag 2018: das Programm

Vocals On Air, 31.10.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Beim Stimmtag 2018 des Schwäbischen Chorverbandes steht die Bandbreite der aller Stimmarten auf dem Programm. Renommierte Dozenten werden in Impulsreferaten und Praxisworkshops am 10.11.2018 in den Räumlichkeiten der Jugendmusikschule Ludwigsburg Methoden, Literatur und Stimmtipps vermitteln. Vocals On Air-Redakteur Steffen Schwarz stellt das Programm vor.

weiterlesen »


Chorsänger für Mozart-Mahler2 gesucht

Puritscher, 29.10.2018, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Liebe Choristen,
ein außergewöhnliches Chorprojekt des ORSO für Konzerte im Freiburger Konzerthaus und in der Berliner Philharmonie möchte einen 130köpfigen Chor auf 220 (Freiburg) und 300+ (Berlin) erweitern. Es besteht für Sänger mit Chorerfahrung und Notenkenntnissen die Möglichkeit noch kurzfristig für Proben in Stuttgart einzusteigen. Es geht momentan in erster Linie um das erste Konzert am 25. November 2018 im Freiburger Konzerthaus (siehe Konzertseite mit Hörbeispiel: http://moma.orso.co ). Proben dazu gibt es in Stuttgart-Möhringen im Apollo Theater (Probebühne) und in Möhringen selbst (Gemeindesaal am Oberdorfplatz).

Wer die Information rechtzeitig erhält, kann Montag, 29.10. ganz spontan schon nach Möhringen kommen, um 20-22 Uhr gibt es dort eine Mozart/Mahler-Probe mit Wolfgang Roese im großen Gemeindesaal. Dort gibt es auch weitere Proben am Wochenende des 3. und 4. November, so wie am 19. November im Apollo-Theater. Die Endproben mit Orchester finden in Freiburg am 23./24. November statt. Je nach Leistungsstand müssen nicht alle Termine zu 100% wahrgenommen werden, im Zweifelsfall Rücksprache mit dem KBB halten nach Bewerbung (siehe unten). Das KBB ist auch bei Suche nach Unterkunft und Mitfahrgelegenheiten behilflich.

Für Choristen die schon immer mal mit großem Ensemble, einem riesigen Symphonieorchester und hochkarätigen Solisten singen wollten DIE Gelegenheit Mahlers unglaubliche „Auferstehungssymphonie“ zu singen – gepaart bzw. verschränkt mit Mozarts Requiem (nur Originalteil bis Lacrymosa!). Ein einmaliges, tief bewegendes Konzerterlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Mehr Informationen gibt es auf der Projektseite unter http://moma.orsopolis.de und auf der offiziellen Konzertseite unter http://moma.orso.co .

Wer Interesse hat kann sich unverbindlich bewerben unter www.mitmachen.orso.co . Wir melden uns umgehend und stellen Noten online als PDF sowie Übefiles zur Verfügung. Wer vorab sonst noch Fragen hat, die die Projektseite nicht beantworten kann, kann direkt im KBB des ORSO anrufen unter 0761 70 73 202 oder mailen an chor@orso.co .

Im Anhang ein Flyer als PDF und JPG mit weiteren Informationen.

Chorllegiale Grüße von den ORSOnauten!
ORSO | Wolfgang Roese – Musikalische Leitung

wolfgang.roese@orso.co | 0170 / 77 566 92 (Mobil) | wolfgangroese (Skype)

Hinweis: ORSO ist der Organisator für den Musicalchor Glöckner von Notre Dame, in dem schon zahlreiche Chormitglieder der Chöre im Verband vertreten sind. Auch die beiden Verbandspräsidenten von CV Otto-Elben und CV Johannes Kepler sind dabei.

Angelika Puritscher, RCV Johannes Kepler

 


Netzwerk „Singen im Alter“

Vocals On Air, 28.10.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Das Netzwerk „Singen im Alter“ ist aus der Promotionsarbeit von Prof. Dr. Kai Koch entstanden. Es beinhaltet eine Auflistung von Seniorenchören in Deutschland, Literaturempfehlungen und eine Kontaktdatenbank. In Vocals On Air spricht Prof. Koch über die Entwicklung im Bereich „Singen im Alter“ in den letzten 5 Jahren

Redaktion: Holger Frank Heimsch

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich