Chorverband Donau-Bussen

Stimmtipp: Wir singen Opernchöre!

Vocals On Air, 9.10.2018, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Wie singt man Opernchorwerke richtig? Wie sieht der Arbeitsalltag eines Opernchorsängers aus? Diese und weitere Fragen klärt Redakteurin Katrin Heimsch mit Opernchorsänger Alexander Efanov im aktuellen „Stimmtipp“.

Efanov ist auch Dozent am 10. November 2018 beim „Stimmtag“ des Schwäbischen Chorverbandes in Ludwigsburg und möchte hier mit den TeilnehmerInnen Opernwerke erarbeiten.
weiterlesen »


Rechtstipp: Der Chorleitervertrag

Vocals On Air, 26.09.2018, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Editorial, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Vereinsführung, Vereinsrecht, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

 

Mit unseren Rechtstipps, zusammengestellt von erfahrenen Anwälten aus der Musikbranche und dem Vereinswesen, informieren wir ab sofort über grundsätzliche Rechtsgrundlagen, aktuelle Rechtsurteile und Wissenswertes rund um die Musik und deren Verwertung.
Im ersten Beitrag behandelt Rechtsanwalt Dietrich Strobel von der Anwaltskanzlei Sauer, Strobel, Mattes und Wanner in Esslingen die drei rechtlichen Formen des Chorleiters und ihre Handhabe. weiterlesen »


Es geht wieder los: A-cappella-Wettbewerb SCALA VOKAL im April 2019

Vocals On Air, 23.09.2018, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Hermann-Hesse-Chorverband, Nachwuchsarbeit / Werbung, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband hat 2015 nach einer längeren Pause seinem Nachwuchsensemblewettbewerb einen neuen Namen und ein neues Konzept gegeben. Die Rede ist von Scala vokal. Hier können sich die Ensembles zum einen einem größeren Publikum präsentieren und zum anderen konstruktives Feedback von einer fachkundigen Jury einholen. Redakteurin Katrin Heimsch hat uns alle wichtigen Infos für die vierte Auflage von Scala vokal zusammengetragen, die am 6. April 2019 in Ludwigsburg stattfinden wird. weiterlesen »


Der Chorverband Zollernalb sucht Unterstützer für sein Filmprojekt

Dieter Dürrschnabel, 5.07.2018, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Gaue und Verbände, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Filmprojekt „Die Stimmen der Zollernalb“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sänger und Sängerinnen

die Volksbank Hohenzollern-Balingen ermöglicht  über ein Crowdfunding  „Viele schaffen mehr“ durch Verdoppelung erhaltener Spenden, die Finanzierung  ausgewählter Projekte zu ermöglichen. Es ist dem Chorverband Zollernalb gelungen, für die Endfinanzierung unseres  Filmprojektes  „Die Stimmen der Zollernalb“  über diese Plattform einen Betrag von 19.000,00 Euro zu erhalten. Das Projekt wird über eine internetbasierte Anwendung  auf der Homepage der Volksbank Hohenzollern-Balingen abgewickelt.

Für jede über die Plattform eingegangene Spende im Betrag von mindestens 5 Euro erhalten wir von der Volksbank den identischen Betrag bis maximal 9.500 Euro dazu. Es muss uns also gelingen, für unser Filmprojekt Spenden in Höhe von mindestens 9.500 Euro zu gewinnen. weiterlesen »


Liederkranz Altheim mit einem musikalischen Frühlingsgruß

Heinz Fischer, 4.06.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Mit Melodien aus verschiedenen Jahrhunderten sowie mit ganz unterschiedlichen Stilrichtungen sorgt der Liederkranz Altheim bei seinem Jahreskonzert für ein frühlingshaftes Flair. Umrahmt von Instrumentalgruppen stand der Gesang im Mittelpunkt. Der Schulchor der Grundschule mit seiner Orff-AG stellte fest: „Dieser Tag soll fröhlich sein“.

Schwungvoll begannen die Männer des Liederkranzes den Melodienreigen an diesem Abend mit „Diese Welt ist voller Sonnenschein“ und „lasst uns ein Stündlein lustig sein“. Danach begrüßte der erste Vorsitzende Hans-Werner Münch den Abend mit dem Motto des Konzertes: „Lachen und Fröhlichkeit, Singen und Musik“. Er stellte fest, dass es gelungen sei, mit Melanie Grabert eine junge sympathische und kompetente Chorleiterin gefunden zu haben. Auch die Klavierbegleitung war mit Ruth Seethaler aus Unterstadion neu besetzt, Lea Rieger aus Altheim debütierte mit der Begleitung der Zugabe. Weiter ging es mit dem Chor und den Liedern, „Süß Liebe liebt den Mai“ von Friedrich Silcher und dessen „Lindenbaum“ bis zu den „Tulpen aus Amsterdam“. Es folgten Auszüge aus Higer Schaleen „Irischen Liebesgeschichten“ bis zum zeitgenössischen Satz von Dieter Aisenbray zu „Irgendwo auf der Welt“ – reichte das Angebot des Chores. Es folgte der Schulchor mit den Liedern, „Seid willkommen“ und „Wir sind Freunde“ und mit dem Einblick in das Musical „Tushi Pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“ von Martin Schulte. Aus ihrer Instrumentalklasse für Violinen an der Conrad-Graf-Musikschule Riedlingen wird Melania Grabert eine Violingruppe mit Kinderlieder in Violin-Variationenaus der Repertoire-Schatzkiste vorstellen. Heidi Schiller intonierte mit einem Ensemble ihrer Gitarrenklasse der Musikschule zunächst ein Konzert von Antonio Vivaldi. Danach werden aktuellere Titel wie „A Circle of Seasons“, „The Foggy Dew“ aus Irland oder „The Prinzess Royal“ von O`Carolan vorgetragen. Die Begleitung am Klavier teilen sich hier Ruth Seethaler und Lea Rieger. Anschließend nach einer Arabeske als Solo für Klavier stehen langjährige Ehrungen des Männerchores auf dem Programm. Es war ein kontrastreicher und vielseitiger Konzertabend aus Chor-und Instrumentalmusik, aber immer mit dem Zeichen für ein harmonisches Miteinander.


Jubiläumskonzert für 180 Jahre Liederkranz Allmendingen

Heinz Fischer, 3.06.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Dass Singen verbindet, wurde beim Festabend in Allmendingen deutlich. Denn nicht nur viele Bürger und Sängerfreunde von nah und fern waren gekommen, sondern auch die befreundeten Sänger aus Jena trugen dazu bei, „die Menschen durch Gesang zusammen zu führen“.

Mit dem Lied „Seid gegrüßt ihr lieben Gäste“ leiteten die Chorleiterin, Ursula Glück und der Geburtstagschor in das Programm ein, das unter dem Motto „Von ällem ebbes, für jeden was“ stand. Der Sängerchef, Gregor Baur, seit 32 Jahren Vorsitzender des Chores, hieß in seiner Begrüßung neben dem Allmendinger Bürgermeister, ganz neu im Amt, sowie dem Alt-Bürgermeister Robert Rewitz insbesonders die Sängerfrunde aus Jena herzlich willkommen. Lob und Dank sprach Gregor Baur auch den Sängerinnen und Sängern vom Liederkranz aus, welche die Heimatgemeinde Allmendingen stets mit ihrem Gesang nach außen repräsentieren. In seinem Grußwort schilderte Bürgermeister Teichmann die 180-jährige Geschichte des Chorgesanges in Allmendingen von der Gründung im Jahre 1838 als reinen Männergesangverein, der 1932 zur Einweihung des damaligen Jugendheimes erstmals dann als gemischter Chor auftrat und sich neu ausrichtete.

Freundschaftsband geknüpft! Ein Grußwort über die schöne Freundschaft mit dem Liederkranz Allmendingen sprach Lothar Arnold, der Vorsitzende vom Liederkranz Jena, dem beide Chöre zusammen das Lied „Freundschafts-Band“ sangen. Anne Knoll vom Liederkranz Allmendingen gebührt ein ganz großes Lob, die in ihrer gekonnten, fröhlichen Art als begabte Moderatorin, durch das Programm geführt hatte. Mit dem Lied „Mir gehts gut“, „Es war einmal…“  und mit einem weiteren dutzend bekannter Volks- und Heimatlieder die auch zum Mitsingen anregten, folgte ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend. Anschließend lieferte der Projektchor einen pfiffigen Melodienstrauß. Mit 24 Chormitgliedern unter der Leitung von Miroslawa Cieslak bereicherten die Gäste aus Jena das rundum gelungene Geburtstagsfest.


Singen ist cool und macht glücklich

Heinz Fischer, 22.05.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare schreiben

So lautete die Mitteilung von Wolfgang Lutz über das Tandemsingen, zu dem die Chgorfamilie von Dream & Harmonie Ertingen als Gastgeber, gemeinsam mit dem Chorverband Donau-Bussen, in die Ertinger Kulturhalle eingeladen hatte. Fünf Jugend- und Erwachsenenchöre waren der Einladung gefolgt – und, was die Sänger aus Ostrach, Uttenweiler, Hohentengen, Rulfingen und die Gastgeber aus Ertingen dem Publikum geboten haben, war Sangesfreude pur und gleichzeitig ein Beweis dafür, dass Jung und Alt gemeinsam harmonieren können.

Schön, dass ihr alle da seid“, so hieß Herbert Sontheimer, der Vorsitzende von Dream & Harmonie, die Sänger und natürlich auch ein großes Publikum herzlich willkommen. Eine Augenweide war, als alle zu Beginn gemeinsam auf der Bühne das Lied sangen „Lasst uns heut zusammen singen“, was auch zugleich das Motto vorgab.

Regina Wiedergrün, die informativ-locker und gekonnt durch das Programm führte, rief den Regenbogenchor aus Ostrach-Tafertsweiler auf die Bühne. Da es in Ostrach keinen Liederkranz mehr gibt, hat der Kinder- und Jugendchor die Nachfolge angetreten und in Ertingen ging die Chorleiterin Irina Maier mit den „Kleinen“ an den Start. Ihr Motto: „Singen ist cool, macht glücklich und ist trenty“ kam die mutige Truppe voll nach. Mit vier Liedern, darunter auch „California Dreaming“ und „Hungriges Herz“, wussten die Kinder mit ihren glasklaren Stimmen  voll zu überzeugen. weiterlesen »


Zauberhaftes Jubiläumskonzert beim 30-jährigen Bestehen von den Cantemus Frauenstimmen in der Ehinger Lindenhalle

Heinz Fischer, 21.05.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Cantemus Frauenstimmen, Cantus Firmus und der Oberstufenchor der Realschule Ehingen begeistern beim 30-jährigen Jubiläum das Publikum in der vollbesetzten Ehinger Lindenhalle. „Wie die Zeit vergeht“, so war nicht nur das Motto des Konzertes, sondern auch die Begrüßungsworte der ersten Vorsitzenden Margreth Schreiber. Ihr besonderer Gruß galt, unter Sonderapplaus, dem einstigen Gründer der Cantemus Frauenstimmen, dem leidenschaftlichen Musikpädagogen und Chorleiter Rolf Ströbele.

Mit „Cantemus – lasst uns singen“ haben die 36 Sängerinnen unter der Leitung von Peter Schmitz den Abend eröffnet. Es folgten weiter zauberhafte Frühlingspoesien mit, „Frühling lässt sein blaues Band“, „Auf einem Baum ein Kuckuck saß“, sowie mit dem Lied „Wenn ich doch ein Vöglein wär“. Dazwischen haben Margreth Schreiber und ihre Stellvertreterin Sandra Lissel immer wieder galant und charmant Stationen aus drei Jahrzehnten Chorgeschichte eingebunden. weiterlesen »


Großartiges Chorfestival beim Liederkranz Kirchen

Heinz Fischer, 19.05.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare schreiben

Der neue Name, anstatt „Kleines Sängertreffen, jetzt seit 2017 unter dem Namen „Chorfestival“ bekannt, tun nicht nur dem Liederkranz Kirchen, sondern allen daran teilnehmenden Chören, aus Allmendingen, Ingstetten und Öpfingen hörbar gut. 

Liederkranz Kirchen

Der Liederkranz Kirchen eröffnete den Abend mit dem Lied, „Wunderbar ist die Welt“ und Heidi Huber, die erste Vorsitzende, begrüßte die Gäste in der gut besetzten Festhalle in Kirchen. Der Liederkranz Öpfingen unter der Leitung von Tobias Dorrow, ließ die „Spanischen Gitarren“ erklingen und besang danach „Lady Sunshine and Mr. Moon“. Die Sängerinnen und Sänger vom Liederkranz Allmendingen schunkelten unter der Leitung von Ursula Glück zu „Dahoim ist dahoim“ aus Franz Korringers Lied „Die Sulm und der Weinberg“. „Einmal weht der Südwind wieder“ und „Mir geht`s gut“ waren die anschließend vorgetragenen Lieder. Mit dem etwas getragenen und doch

Liederkranz Allmendingen

locker gesungenen Lied „Hebe Deine Augen auf“ von Felix-Mendelson-Bartholdy überzeugten die gemeinsamen Frauenchöre. Der Gesangverein Frohsinn Ingstetten, der im vergangenen Jahr dieses Chorfestival ausgerichtet hatte, trug gekonnt, unter der Leitung von Inga Schmidt, eine jazzige Variante des alten Volksliedes „Muss i denn zum Städtele hinaus“ vor. Unter Leitung von Norbert Huber, ließen die Männer und Frauen vom neuen Kirchener Ensemble „fEinklang“ Gospels und Schlager hören. weiterlesen »


Liederkranz Öpfingen beeindruckt alle Besucher bei seinem Kirchenkonzert

Heinz Fischer, 17.05.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare schreiben

Viele Besucher erlebten am Vorabend von Himmelfahrt einmal mehr die gesangliche Schaffenskraft und die Vielfalt des Liederkranzes unter der Leitung von Tobias Dorrow, sowie von Tobias Schmid an der Orgel.

Chorleiter Tobias Dorrow und die rund  50 Sängerinnen und Sänger stimmten mit dem bekannten „Misericordias Domini“ ( „Der Barmherzigkeit des Herrn will ich singen ewiglich“) kraftvoll in das einstündige Konzert ein. Es folgte Felix-Mendelsohn-Bartholdys- Komposition „Es wird ein Stern aus Jakobs aufgehen“ aus dem Oratorium „Erde, Hölle, und Himmel“ ein mehrstimmig dargebotenes Werk, das im ersten Teil fast schon jubilierend die Geburt Christi beschreibt, im zweiten getragenen Part das Leiden Christi. Höhepunkt war die Friedensmesse „Missa Salve Regina Pacis“ von Heinrich Huber mit dem Kyrie, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Mit den Liedern „Whereever you are“ („Wo immer Du bist, meine Liebe wird Dich beschützen“) und „Verleih uns Frieden gnädiglich“ schloss der Liederkranz sein schönes Konzert.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich