Chorverband Donau-Bussen

Unser Lied zieht in die Welt

Zieger, 13.12.2007, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Unter dem Leitgedanken „Weltenharmonien“ ließ Hans Frank seinen Liederkranz Hohentengen „Singen ist Leben“ nach „Morning has broken“ und „Es zieht ein Lied in die Welt“ nach „STars and Strips forever“ anstimmen. Zu Dieter Frommlets Satz „Diese flotte Melodie“ nach der Musik von „American Patrol“ passte Walther Schneiders „Fröhliches Ständchen“ und die graziöse Ballade „Männer suchen stets zu naschen“. Zum Thema „Wein, Weib, Gesang“ gehörten Silchers „Morgenstern“ und Ottmar Gurgelers „Württemberger Wei“. Als Gast stellte sich die Liederlust Ennetach (Hans-Peter Merz) mit Lehars Gold und Silber-Walzer, dem kleinen grünen Kaktus und der Versicherung vor „Ich wollt, ich wär ein Huhn“.


175 Jahre Liedertafel Ehingen

Zieger, 13.12.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Unter der Schirmherrschaft von OB Johann Krieger feierte die Liedertafel 1832 Ehingen ihr 175jähriges Bestehen mit Festakt und Jubiläumskonzert. Das Stadtoberhaupt bescheinigte dem Chor, er sei aus dem Kulturleben der Stadt nicht wegzudenken. Gauvorsitzender Wolfgang Oberndorfer überreichte die Urkunde des Deutschen Chorverbandes und wünschte dem Verein weiterhin Schaffenskraft und Ausstrahlung in der Stadt. Chorleiter Tobias Wahren ließ beim Festakt das von Liselotte Ulmer getextete Jubiläumslied neben anderen zur Geschichte des Vereins passenden Weisen anstimmen. Im Blick auf den tragischen Tod von Klaus Renner (Tenor) stellte Vorsitzender Wolf-Rüdiger Stummer fest, dass im Leben eines Chores Heiteres und Trauriges stets eng beieinander liegen. Dies kam auch in der von Liselotte Ulmer und Rudolf Schleker in Reimform vorgetragenen Vereinschronik zum Ausdruck. Das Jubiläumskonzert vor rund 500 Zuhörern war geprägt von Brentanoliedern, die Chorleiter Tobias Wahren vertont hat und die von Marcus McLaren am Flügel begleitet wurden. Romantische Wehmut und dezente Fröhlichkeit spiegelten sich im Gesang wider. Mit zwei Arien von Puccini sang sich Alexandra Fähnle (Sopran) in die Herzen des Publikums. Ihre strahlende Stimme belebte auch die Italienreise mit Liedern von Gerhard Winkler, die bis zum Sonnenuntergang von Capri durch herzlichen Applaus belohnt wurden.


Bewährtes Team führt den Gau die Zukunft

Zieger, 15.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

bild-515.jpgÜberschattet war die diesjährige Gauversammlung des Donau-Bussen-Gaues vom jähen Tod des Gauschatzmeisters Klaus Renner. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Sängerinnen und Sänger ihres Schatzmeisters.

Mit Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit wurde das gesamte Führungsteam des Gaues turnusgemäß wiedergewählt. Das Amt des plötzlich durch Unfalltod verstorbenen Schatzmeisters muss kommissarisch verwaltet werden. Bei der Totenehrung wurde des verstorbenen Ehrengauchorleiters Anton Locherer und verstorbener Sängerinnen und Sänger gedacht. Als Ausrichter stellte sich der Liederkranz Langenenslingen (Erich Tobler) musikalisch vor. Regierungsdirektor Wolfram Blüml vom Landratsamt Biberach lobte die nieveauvolle Kulturarbeit der Chöre auch mit Blick auf die Nachwuchsförderung. Vertreter von 59 Gauvereinen vertraten 2503 singende Mitglieder. Die einzelnen Berichte der Regularien zeigten, dass im Gau eine Vielzahl von Aktivitäten die chorische Landschaft beflügeln, wobei der Fortbildung von Chormitgliedern und Chorleitern ein besonderer Stellenwert eingeräumt wird.

Gauchorleiter Rolf Ströbele wurde für 40jährige Chorleitertätigkeit vom Deutschen Chorverband geehrt, Gaupressewart Kurt Zieger wurde für 25 Jahre Pressearbeit mit der Goldenen Ehrennadel des Schwäbischen Sängerbundes ausgezeichnet.


Liederkranz Rottenacker feiert Jubiläum

Zieger, 15.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Sein 150jähriges Jubiläum feierte der Liederkranz Rottenacker (Wolfgang Oberndorfer) mit einem anspruchsvollen Chorkonzert der Chorgemeinschaft Munderkingen-Rottenacker. Neben dem Priestermarsch aus Mozarts „Zauberflöte“ und den geliebten Augensternen „Luci care, luci belle“ erklang dessen Kantate „Dir Seele des Weltalls“ mit Monika Assfalg (Sopran). Nach Beiträgen des Männergesangvereins Ummendorf (Simone Stemmler) entführte der Jubiläumschor die Zuhörer mit Otto Groll in das „Sonnige Spanien“, begleitet am Klavier durch Ursula Fleichle und den Rangers.

Beim Freundschaftssingen am Sonntag zeigten der Männergesangverein Berg, der Liederkranz Emerkingen, der Liederkranz Kirchen und der Männerchor aus Untermarchtal den ganzen Reichtum ansprechender Chorliteratur.


Zum Tode unseres Gauschatzmeisters Klaus Renner

Zieger, 14.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Klaus RennerDer Glaube ist der Vogel,

der singt,

wenn die Nacht noch dunkel ist.

Tief erschüttert trauern die Mitglieder des Donau-Bussen-Sängergaues um ihr Vorstandsmitglied

Klaus Renner

Klaus Renner bekleidete seit 1991 das Amt des Gau-Schriftführers und übernahm 1995 das Amt des Gau-Schatzmeisters, das er mit seiner Fachkompetenz sorgfältig und zuverlässig verwaltete.

Das Wohl unserer Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre lag ihm gleichermaßen am Herzen.

Wir schätzten besonders seine der Sache dienende, ruhige, menschliche Art. Mit Klaus Renner verlieren wir einen lieben Freund und Kollegen. Er wird uns sehr fehlen.

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Renate und Tochter Teresa, sowie allen Angehörigen.

Klaus Renner wird in unseren Herzen weiterleben.

In großer Dankbarkeit werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren,

Für den Donau-Bussen-Sängergau

Wolfgang Oberndorfer                                                                     Rolf Ströbele

Gauvorsitzender                                                                               Gauchorleiter


Kirbefest wird sängerisch gestaltet

Zieger, 13.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Beim Gemischten Chor Pflummern hat das Kirbefest seinen festen Platz im Jahreskalender. Die Gastgeber mit Hansjörg Manz stellten das „Lied der Berge“ vor und unternahmen eine Fahrt nach Regensburg. Der Männerchor Zwiefaltendorf als Gast stimmte „Schäfers Sonntagslied“ und „Mela Moja“ an. Zu einem der Ungarischen Tänze passte das gemeinsame Schlusslied „Kein schöner Land“.


Drei Chöre bilden eine frohe Sängerrunde

Zieger, 13.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Der Liederkranz Untermarchtal (Anton Mehrsteiner) offerierte nach seiner „Diplomatenjagd“ einen „Slowenischen Weinstrauß“. Der Gesangverein Lauterach (Ursula Fleichle) lud zu einer Europa-Reise mit vielen bekannten Volksliedern ein. Der Männergesangverein Aichstetten (Anton Mehrsteiner) hatte nach der „Waldandacht“ von Franz Abt die „Montanas de Fuego“ im Blick. Beeindruckend als Chorgemeinschaft erklang „Als Freunde kamen wir“ wie auch der Bozener Bergsteigermarsch zusammen mit den Albdorfmusikanten Pfronstetten.


Vier Chöre gestalten ein Konzert

Zieger, 13.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Gesangverein Eintracht Ertingen (Bernd Geisler) stellte neben zeitlosen Volksliedern und Werken von Schubert und Mendelssohn die vielschichtige Tanzliederfolge „Zum Tanze, da geht ein Mädel“ von Willy Trapp vor. Birgit Jabczinski ließ den Kinderchor „Si-Sa-Singmäuse“ der Vereins die „Trampelpolka“ und das „Spinnrad“ als Bewegungslieder vortragen. Von den „Sing-Teenies“ war neben dem Regenlied auch „Only you“ zu hören. Dei Storchetten als Gesangsensemble der Jugendmusikschule Riedlingen gefielen mit „Eternale flame“ und „Ich brauche keine Millionen“ in choreographisch verchiedenen Interpretationen.


Weinfest gehört zur Tradition

Zieger, 13.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Mit seinem Weinfest pflegt der Liederkranz Öpfingen eine langjährige Tradition. In konzertantem Rahmen stellte Ingomar Schubert neben dem „Ungarischen Tanz Nr.5“ von Brahms vor allem Melodien der 40-er und 50-er Jahre wie „Zwei in einer großen Stadt“ oder „Einmal wirst du bei mir sein“ von Willi Kollo in eigenen Arrangements vor. Mit dem „Lumpenmann“ aus Franken und Robert Papperts „Mensch ärgere dich nicht“ stellte sich als Gast der Gesangverein Ersingen (Shanna Schock) vor.


Kinder, Jugend und Erwachsene konzertieren gemeinsam

Zieger, 13.11.2007, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Herbstkonzert des Liederkranz HerbertingenHerbstkonzert des Liederkranz Herbertingen

Der Liederkranz Herbertingen (Martina Stark) schlug von „Audete silete“ von Michael Prätorius aus dem 16. Jahrhunder über eine Händel-Sarabande und ein Largo von Dvorak einen musikalisch großen Bogen zum „Drunken sailor“ und Popsonges von ABBA wie „Danke für die Lieder“. Der Kinderchor des Jungen Chores Herbertingen (Ursula Rechle) sang sich mit dem „Nasenbohr-Nasenhorn“ und „Arnold, das nervöse Karnickel“ in die Herzen der Zuhörer. Herbertingens Junger Chor (Ursula Rechle) meinte nach „Barbar Ann“ glaubhaft „Männer mag man eben“, auch wenn zuvor behauptet wurde „Männer sind alle Verbrecher“.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich