Chorverband Johannes Kepler

Kepler-Chorverbandstag mit musikalischen Akzenten in Renningen

Puritscher, 14.04.2019, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Zur jährlichen Mitgliederversammlung trafen sich die Delegierten der Mitgliedsvereine des Chorverbandes Johannes Kepler am 13. April in der Stegwiesenhalle Renningen. Unter den Ehrengästen konnte besonders MdB Dr. Florian Toncar, FDP begrüßt werden, der in seinem Grußwort auf die Themen und Probleme einging, die die Vereine heute betreffen.

Neuer Chor im CVJK herzlich willkommen

Die Verbandsstatistik mit reduzierten Mitgliederzahlen machen deutlich, dass Kreativität in den Vereinen gefragt ist. Nachwuchsgewinnung durch Kooperationen und Änderung der Vereinsstrukturen durch Öffnung und gezielte Projektarbeit waren Punkte, die von der Verbandspräsidentin Angelika Puritscher im Geschäftsbericht erwähnt wurden. Positiv aufgenommen wurde der Neuzugang des Lebenshilfe Chor, der seinen Antrag auf Mitgliedschaft stellte und einstimmig aufgenommen wurde. Dieser Chor freut sich besonders, wenn im Rahmen der aktuell noch 25 organisierten Verbandschöre im Kepler-Chorverband Inklusion gelebt wird. Beim Bericht der Verbandschorleiterin stand besonders die Einladung zum Chorfest in Heilbronn im Fokus. Hierbei gibt es viele Möglichkeiten der Teilnahme auch beim offenen Mitsingkonzert.

Welche neuen Ideen und Angebote hat der Chorverband?

Ein neuer Verbandschor soll im September für Chorinteressierte aller Chöre starten. Zielgruppe dieses Auswahlchores sollen Choristen sein, die die besondere Herausforderung suchen.
Für Kinder und Jugendliche soll es in den Herbstferien in Leonberg ein offenes Musicalworkshop-Angebot geben, das vom langjährigen Coach von Stage Entertainment Thomas Hirschfeld geleitet wird. Angeboten wird „Tanz der Vampire“ mit einer Aufführung zu Halloween.
Ein großes und vielfältiges Angebot an Fortbildungen für Chorsänger und Chorleiter hält der Chorverband auch in diesem Jahr bereit. Alle Angebote und der vollständige Geschäftsbericht finden sich auf der Homepage www.chorverband-kepler.de

Ehre, wem Ehre gebührt dazu ein großartiges musikalische Programm
Das Ehrungskonzert schloss sich an den ordentlichen Verbandstag an. Der Hausherr der Renninger Stegwiesenhalle, Bürgermeister Faisst, konnte die Soirée mit allen guten Wünschen für die Veranstaltung eröffnen. weiterlesen »


„Deine Heimat ist das Meer“ – Männerchorkonzert der Singgemeinschaft

Puritscher, 5.04.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Männerchöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am 23. März 2019 fand nun – nach langer intensiver Vorbereitungszeit – das Konzert des ca. 50-köpfigen Projektchores, bestehend aus dem Männerchor der Singgemeinschaft Hemmingen sowie dem Männerchor Gerlingen statt. Zur Hallenöffnung um 18:00 Uhr wurden die Konzertbesucher bereits mit Seemannsliedern, gespielt von Hr. Stephan auf dem Akkordeon, auf den bevorstehenden Abend eingestimmt. Zu Konzertbeginn konnten dann erfreulicherweise mehr als 200 Besucher begrüßt werden. Diese wurden dann auch mit einem tollen Konzert unter der Leitung von Jonas Kronmüller belohnt.

Gleich zu Beginn sprang der Funke mit „Santiano“ auf das Publikum über. Es folgten Lieder von Kaperfahrten, Islandfischern und einem betrunkenen Seemann, was direkt zu einer Folge von Trinkliedern führte. Dabei träumten die Sänger von einer kleinen Kneipe und wünschten sich sogar, dass das Meer aus Wein bestehen sollte.

Nach diesen Liedvorträgen wurde das Publikum in die Pause entlassen, wo sich alle mit Getränken und Fingerfood stärken konnten. Danach ging es u.a. mit verschiedenen Variationen der „launischen Forelle“ stimmungsvoll weiter. Den Schluss bildete dann das Hawaiianische „Aloha oe“ – welches sicher bei dem einen oder anderen das Fernweh weckte – sowie das titelgebende Lied „Seemann, Deine Heimat ist das Meer“. Damit ließ das begeisterte Publikum aber die Sänger natürlich noch nicht gehen. Es wurden noch 2 Zugaben eingefordert und diese gaben die Sänger natürlich bereitwillig, wobei sogar dann auch das Publikum noch eingebunden und zum mitsingen aufgefordert wurde. Diesem Wunsch wurde gerne Folge geleistet und so entstand ein schöner voller Gesang, der der Veranstaltung einen beeindruckenden Abschluss bescherte.

Durch den Abend führte in bewährter Manier David Steinbach. Er stellte die einzelnen Lieder vor, gab Informationen dazu und zog das Publikum mit seiner schwungvollen und humorvollen Moderation in seinen Bann. Am Flügel wunderbar begleitet wurde der Chor wie immer von der Pianistin Anna Kost.

C.G./S.S.

http://singgemeinschaft-hemmingen.de/


MGV Freundschaft Wimsheim feiert sein 100-Jähriges

Puritscher, 28.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Feiert ein reiner Männerchor sein 100-jähriges Jubiläum, so ist dies heutzutage schon fast eine Seltenheit. Dies erlebt heuer der Verein MGV Freundschaft Wimsheim mit mehreren Jubiläumsveranstaltungen.

Name „Freundschaft“ ist Programm. Der MGV praktiziert diese kooperative Freundschaft bei seinen Konzerten. Mal spielt ein Akkordeonorchester mit, mal Jagdhornbläser, er lädt sich auch die weltberühmten Don Konsaken ein, pflegt einen guten nachbarschaftlichen Kontakt zu Musiktreibenden auch über die Verbandsgrenzen hinaus und lädt immer wieder zu Freundschaftssingen ein. Auch vor Frauenpower, wie dem Gospelchor „Colors of heaven“ schreckt der Männerchor nicht zurück und gestaltet mit diesem Chor zusammen ein weiteres Konzert. Alles optimale Voraussetzungen für einen guten Fortbestand in der Zukunft.

Zu seinen vielfältigen Jubiläumsveranstaltungen lädt der MGV Freundschaft Wimsheim alle ein, die gerne mit ihm feiern.

03.05. Festbankett und 04.05. Gaudiabend jeweils um 19.30 in der Hagenschießhalle

Festprogramm siehe Flyer: MGV Wimsheim 100 Jahre 3.-4.5.2019

23.11. Konzert im „Dom zu Wimsheim“

http://www.mgvwimsheim.de/

 

 


Beatbox mit Robeat war ein gefragtes Ereignis

Puritscher, 27.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Orgateam Angelika und Diana mit Robeat

Der Chorverband-Kepler hatte zusammen mit dem El’Chor Höfingen am vergangenen Sonntag, 24. März zu zwei Workshops mit Robeat ins Alte Rathaus Eltingen eingeladen. Über Fünfzig Teilnehmer, davon mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche, lernten in kurzweiligen 3-Stunden-Worksops vom amtierenden Europameister die Basics des Beatboxens kennen. Geworben wurde für die Workshops in Leonberger Schulen und Jugendhäusern und natürlich in der Chorszene.

Robert Wolf (Robeat) ist ein außergewöhnlicher Künstler. Als „human beatbox“ – also nur mit Mikrophon und Stimme ausgestattet – demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik.

„Es ist gar nicht so einfach für Kinder, die eigene Stimme am Mikrophon in großer Runde zu präsentieren. Und die Übungen hören sich bei jedem anders an“, ermutigt Robeat alle zum Mitmachen. Jung und Alt, Chormitglieder sowie völlige Neulinge hatten sichtlich Spaß daran, das eigene Urinstrument in Gang zu setzen. Mit Eselsbrücken, wie Pizzakatze, Popokatze, Zipperkatze, Pizzapflanze, der Zicke wurden dann die Beats geübt und vorgeführt. „Für das Kch legt ihr die Zunge zum L wie bei Lollipop an den Gaumen und zieht die Luft entlang der Zungenseite durch die Backenzähne. An der Snare Drum Kch hört man die Qualität des Beatboxers. Das ist tatsächlich ein Konditionsworkout, wenn man die erlernten Basics auch mehrmals täglich übt, 1.000 besser 10.000 mal,“ erklärt Robeat. Er selbst hat als Kind den ganzen Tag geübt. Das heutige Beatboxen ist wie früher das Pfeifen. Man freute sich, wenn man etwas Neues gelernt hatte. Beatboxer kommunizieren untereinander fast immer in irgendwelchen neuen Sounds, die sie ständig neu entwickeln. Robeat unterstreicht, wie pädagogisch wertvoll Musik mit Sprachsilben zur Verbesserung von Sprachproblemen ist.

Workshopgruppe 2 mit 30 Teilnehmern

Workshopgruppe 1 mit 23 Teilnehmern

 

Anhand von ausgewählten Stücken, die der El’Chor für sein Pentatonix-Konzert am 30. November in Leonberg vorbereitet, zeigt Robert Wolf den Einsatz der Beats im Lied. Für den 6/8tel Takt nehmt ihr Pzz Kch zz und im Lied „O come o ye faithful“ den Beat mit der Eselsbrücke „Bitte die kaputte Katze“, für „Mary Christmas happy holidays“ die Zicke und für die Ballade „Mary did you know“ PP Kchhhh, die Einleitungen vor dem Beat werden mit viel Luftgeräuschen und kreativen Sounds gefüllt.

Wer nun Lust verspürt, beim Pentatonix-Konzert des El’Chor Höfingen auf der Bühne zu stehen, der übt nun kräftig. Robert Wolf liefert dem Chor zu jedem Song eine passende Auswahl an Beats. Natürlich sind auch noch geübte männliche Chorsänger herzlich willkommen, die bei diesem Konzert mitsingen möchten.

www.liederkranz-hoefingen.de

Text und Fotos: Angelika Puritscher

 


Starte deine Karriere als großer Beatboxer in Leonberg mit Robeat

Puritscher, 13.03.2019, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am Sonntag, 24. März bietet der Chorverband-Kepler in Zusammenarbeit mit dem El’Chor Höfingen einen Beatboxworkshop in Leonberg-Eltingen an, Altes Rathaus, Carl-Schmincke-Str. 37. Teilnehmen können alle Generationen, der Workshop ist also auch bereits für Kinder geeignet.

Robeat, mit richtigem Namen Robert Wolf, stammt aus Esslingen und ist ein außergewöhnlicher Künstler. Robeat gehört zu den talentiertesten Beatboxern weltweit und ist amtierender Europameister. Seit Jahren ist er eine feste Größe im Event- und Galabereich. Das Ausnahmetalent verschlägt den Zuschauern immer wieder die Sprache. Als „human beatbox“ – also nur mit Mikrophon und Stimme ausgestattet – demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik.

Der Workshop, in dem die Basics des Beatbox in ca. 90 Minuten vermittelt werden, findet ab 14 Uhr statt, bei höherer Anmeldezahl gibt es einen Zusatzworkshop von 10.30 – 13.30 Uhr. Der Workshop wird vom Chorverband im Rahmen der chorischen Jugendarbeit gesponsert. Die reduzierten Kosten betragen für den ca. 3-stündigen Workshop 10 Euro, ermäßigt 5 Euro für Schüler. Anmeldungen per E-Mail an seminar@chorverband-kepler.de und über Doodle https://doodle.com/poll/zaiqcye4598u8imh. Weitere Details auf der Homepage www.chorverband-kepler.de unter Regionale Veranstaltungen.

Flyer_A6_PROOF_Beatbox


Feature „Ohne Chor nicht möglich“: Disneys Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ mit Laienchor

Vocals On Air, 10.03.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Vereinsführung, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Ein Jahr lang war für 230 LaichenchorsängerInnen aus der Region Stuttgart Disneys Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ ein zweiter Arbeitsplatz. Achtmal die Woche standen 24 von ihnen in wechselnder Besetzung neben professionellen Musicaldarstellern in einer der erfolgreichsten Shows von Stage Entertainment auf der Bühne. Keine einfache Aufgabe: anspruchsvolle Passagen, ständig Bühnenpräsenz zeigen und den Dirigenten nur über einen Bildschirm sehen.

Holger Frank Heimsch stellt Mitwirkende des Musicals vor und spricht mit ORSO, die den Projektchor zusammengestellt haben.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Weitere Infos unter www.vocalsonair.de


Neues Projekt der Chorvereinigung Weil der Stadt

Heike Wolf, 8.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Die Chorvereinigung Weil der Stadt startet ins neue Chorjahr:

„You are the voice“

Ganz neu entstanden sind die „jungen Chöre der Chorgemeinschaft Kai Müller“, ein vereinsübergreifender Chor für junge und junggebliebene Sänger und Sängerinnen. Für ihren ersten Auftritt haben sie sich gleich Großes vorgenommen: Mit „You are the voice!“ soll mehr als „nur“ ein Chorkonzert entstehen. Gemäß der Maxime „mehr als nur ein Chor“ soll eine umfassende Inszenierung aus Gesang, Tanz, Schauspiel und Show präsentiert werden. Geplant sind zwei große Konzerte im April 2020 in Leonberg und in Stuttgart. Probenmöglichkeiten bestehen in Weil der Stadt, Ditzingen und Untertürkheim.

Geleitet werden die Proben von Chorleiter Kai Müller und dem renommierten Tanzpädagogen Thomas Hirschfeld, der schon bei diversen Produktionen von Stage Entertainment mitgewirkt hat.

Für das Projek werden neue Sängerinnen und Sänger gesucht.

Ausführliche Informationen dazu gibt es am

Dienstag, 12. März 2019 in Weil der Stadt
18:45 Uhr: „You are the voice!“
im Probenraum der Chorvereinigung Weil der Stadt, Altes Kloster, Poststraße 2, 2. Stock in Weil der Stadt (neben der Volksbank)

Mittwoch, 13. März 2019 in Untertürkheim
18:45 Uhr: „You are the voice!“
Sängerhalle, Lindenschulstraße 29, 70327 Stuttgart-Untertürkheim

Donnerstag, 14. März 2019 in Ditzingen
18:45 Uhr: „You are the voice!“ (junger Chor)
im neuen Probenraum im Gymnasium Glemsaue, Musiksaal Zi. 150, Gröningerstraße 29 in Ditzingen

Weitere Informationen: www.komm-singen.de


Neues Projekt 9. Sinfonie Ludwig van Beethoven

Heike Wolf, 8.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Frei nach dem Motto – Feste soll man feiern, wenn sie fallen – gibt es bei der Chorgemeinschaft Kai Müller ein neues Projekt:

Schon ziemlich alt und doch „forever young“ ist auch die Chorvereinigung Weil der Stadt e.V.: 185 Jahre alt wird sie 2020 und will aus diesem Grund am 6. Januar 2020 in der Stadthalle Weil der Stadt mit einem fulminanten Auftakt in das Jubiläumsjahr starten.

Und dann wird im Jahr 2020 wird auch noch der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens gefeiert …

Da liegt in nichts näher als Beethovens 9. Sinfonie einzustudieren. Die „Ode an die Freude“ als Teil der Vertonung gilt als eines der bekanntesten Gedichte Friedrich Schillers. Das Werk für Chor und Orchester ging um die ganze Welt und ist bis heute als Hymne der Europäischen Union berühmt – also ganz aktuell im Jahr der Europawahl.

Die Konzerte werden begleitet vom Orchester Concerto Tübingen. Es werden neue Sängerinnen und Sänger gesucht. Probenmöglichkeiten bestehen in Weil der Stadt und in Ditzingen.

Ausführliche Informationen zum Projekt gibt es am

Dienstag, 12. März 2019 um 20:15 Uhr in Weil der Stadt
im Probenraum der Chorvereinigung Weil der Stadt, Altes Kloster, Poststraße 2, 2. Stock in Weil der Stadt (neben der Volksbank) und am

Donnerstag, 14. März 2019 um 20:15 Uhr in Ditzingen
im neuen Probenraum im Gymnasium Glemsaue, Musiksaal Zi. 150, Gröningerstraße 29 in Ditzingen

Weitere Informationen: www.komm-singen.de


Regionalverband CVJK präsentiert sich beim Rutesheimer Bürgerfest

Puritscher, 25.02.2019, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Alle zwei Jahre veranstaltet die Stadt Rutesheim ein großes Bürgerfest in der Bühlhalle. Hierbei können sich die örtlichen Vereine und Verbände, Kirchen und Schulen der Bevölkerung mit ihren Angeboten präsentieren und miteinander ins Gespräch kommen.

Da die Geschäftsstelle des CVJK  in der Stadt Rutesheim ihren Sitz hat, war auch dieses Jahr der Kepler-Chorverband beim Stand der Liederlust Perouse beteiligt. Der MGV Liederlust Perouse bewarb sein nächstes Konzert am 11. Mai „Schlager auf Schlager“ und verkaufte gleich Konzertkarten. An allen Stellen der beim CVJK involvierten Vereine wurden Imageflyer des CVJK und Schulungsangebote des SCV ausgelegt. Dies war beim Stand des SKV Rutesheim für den monatlich stattfindenden offenen Singkreis in der Vereinsgaststätte des SKV sowie beim Stand der Musikschule 1.HHS, da in diesen Räumen immer wieder Schulungen des CVJK sowie des SCV stattfinden.

Imageflyer AußenseiteImageflyer Innenseite

Auf dem Imageflyer bewirbt der CVJK bereits den neu zu gründenden Verbandschor. Wir freuen uns jetzt schon über Anmeldungen zu diesem Verbandschor, der nach den Sommerferien starten soll.


Neustart Chorprojekt „Udo Jürgens“ in Warmbronn

Puritscher, 23.01.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

„Mit 66 Jahren“ oder „17 Jahr, blondes Haar“ – kommt vorbei, wir sind „Ein ehrenwertes Haus“. Wir sind nicht von „Yesterday“ und singen deshalb auch „Libero“ sowie Simon & Garfunkels „Bridge over troubled water“. Wenn du jetzt sagst „Ich war noch niemals in New York“ , dann „Mercie Cherie“ lass uns starten – denn „Immer wieder geht die Sonne auf“.

Probenstart: 21. Januar 2019 immer montags 19:30 Uhr im OG Sportheim Warmbronn, Büsnauer Str. 75 in Leo-Warmbronn

Die SingFreu(n)de Warmbronn der SpVgg freuen sich über neue Chorsänger und Chorsängerinnen.

Details: Udo Jürgens 2019 Warmbronn


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich