Chorverband Johannes Kepler

Delegiertenversammlung stärkt den den Kepler-Chorverband personell und finanziell

Puritscher, 28.03.2018, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Vereinsführung, Kommentare schreiben

Präsidium beim Verbandstag am 10. März im Amt bestätigt und um Annette Glunk als Verbandschorleiterin und Christine Bohnert als Schriftführerin verstärkt. 

Die nun schon ins 8. Jahr wiedergewählte Präsidentin Angelika Puritscher muss zwar über eine negative Entwicklung der Mitgliederzahlen und Vereine berichten, doch sei dies kein spezifisches Problem im Altkreis Leonberg, sondern ein bundesweiter Trend. Deshalb gilt es künftig die Qualität der Chöre durch Fortbildungen und gute Kooperationsarbeit zu stärken und offen zu sein für kleinere Ensembles, die noch keinem Verband angehören.

Besonders erfreulich ist die große Bereitschaft geeigneter Chorleiter zur Verbandsarbeit: Annette Glunk, Chorleiterin des Warmbronner Chores sowie weiterer Chöre im Bereich des Schwäbischen Chorverbandes wurde einstimmig als Verbandschorleiterin gewählt. Dabei wird sie mit Schwerpunkt Chorliteratur, Projektchorleitung in bewährter Form mit Wiebke Huhs zuständig für Jugend, Stimmbildung, Inszenierung und Jonas Kronmüller mit Schwerpunkt Fortbildung in Musiktheorie und Vizechorleitung zusammenarbeiten. Johannes Bair kümmert sich weiterhin um Integration und Kooperation Schule-Verein.

Christine Bohnert, als Ehefrau  unseren Schatzmeister Ingo Bohnert schon bestens mit Verbandsarbeit vertraut, wurde ebenfalls einstimmig zur Schriftführerin gewählt.

Beitragserhöhung zur Stärkung der Jugendarbeit im Verband beschlossen
Dem Antrag auf Einführung eines Sockelbeitrags von 20 bzw. 30 Euro pro Verein zur weiteren Auszahlung des Jugendanerkennungspreises wurde zugestimmt. Ebenso wurde eine Beitragserhöhung pro Erwachsenem um 50 Cent (neuer Beitrag des RCV 3 Euro) beschlossen.

Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung werden empfohlen

Vereinscoaching, Stärkung der Jugendarbeit der Vereine, Kooperative Projektchöre mit Beteiligten mehrerer Generationen und Genre, Schulung der Vereinsfunktionäre und Chorsänger, größerer öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen und Kooperationen zwischen Schule und Verein oder anderer geeigneter Kooperationspartner sind für eine Zukunftsgestaltung der Vereine unerlässlich. weiterlesen »


Irisches Konzert zum St. Patrick’s Day in der Stegwiesenhalle Renningen

Puritscher, 2.03.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der Frauenchor Voices of Joy Renningen unternimmt eine musikalische Reise durch Irland und das passenderweise am St. Patrick´s Day, am 17. März. Auf der Reise durch Irland wird die Band „Keine Schönheit“ begleiten. Die Reise durch eine Vielfalt an Titeln quer durch die irische Chormusik startet in der Stegwiesenhalle Renningen um 20 Uhr. Die Leitung hat Roman Maslennikov.

SingFreu(n)de Warmbronn starten ins 50-jährige Jubiläum mit der Walpurgisnacht

Puritscher, 2.03.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Die SingFreu(n)de Warmbronn – ehemals Chor der SpVgg Warmbronn – feiern ihren 50. Geburtstag. Hierzu haben sie sich einen neuen Namen gegeben, ein neues Logo erstellen und sich ein besonderes Konzert erarbeitet. In Kooperation mit anderen Chören (SingArt Weissach und Kolpingchor Stuttgart) und dem Sinfonieorchester Leonberg, haben sie sich in tolles Gesamtprogramm zusammen gestellt.
Neben der Walpurgisnacht, die von allen Chören gemeinsam mit Orchesterbegleitung und Solisten am 30. April, 20 Uhr in der Stadthalle Leonberg aufgeführt wird, singen auch die mitwirkenden Singfreunde noch ein eigenes Konzertrepertoire.

Feiern Sie gemeinsam als SingFreunde mit dem Warmbronner Chor seinen 50. Geburtstag.


Modellkonzert El’Chor Höfingen und Tonträger Schwieberdingen wird zur Bühnenshow

Puritscher, 6.02.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

James Bond trifft mit seinen Girls auf Hexen, Nonnen und Hippies

James Bond „Goldfinger“

Die Kooperationschöre in allen Facetten

Es ist soweit! Der Kartenvorverkauf für die Filmmusik-Chorkonzerte ist gestartet. Chöre und Tänzer sind am 3. März in der Stadthalle Leonberg und am 4. März im Bürgersaal Schwieberdingen on Stage.
Was sich im letztjährigen Sommer bei einem Chorverbands-Stammtisch zwischen zwei Chören angebahnt hat, kommt nun nach fünfmonatiger wöchentlicher Probenzeit Anfang März auf die Bühne. Ursprünglich als Modellkonzert der beiden Verbandschöre mit Aufführungsort Steinturnhalle Leonberg geplant, wird nun aufgrund der Entwicklung des Projektes eine große Bühnenshow mit Verlegung in die größere Stadthalle Leonberg.  weiterlesen »


Kunterbunt – Das neue interkulturelle Kindermusical in Weil der Stadt

Puritscher, 22.01.2018, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Kunterbunt – Das neue interkulturelle Chorprojekt für Kinder ab 4 Jahren in Kooperation mit der Musikschule Weil der Stadt startet am 12. Januar.

Ein farbenfrohes Musical über Vielfalt und den Wert der Gemeinschaft.
Gefördert vom Stadtjugendring Weil der Stadt und der Familien- und Jugendstiftung Weil der Stadt.

Musikalische Leitung: Ingrid Mohr. Klavierbegleitung: Deborah Ohngemach.
Proben jeden Freitag (außer in den Schulferien) im Probenraum der Chorvereinigung im Alten Kloster.
SingMit!-Kinder von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr
ChorKids von 15.40 Uhr bis 16.40 Uhr
YoungStars von 16.50 Uhr bis 17.20 Uhr
Die SingMit!-Kinder werden während der Probe durch ehrenamtliche Helfer betreut.
Abschlusskonzert am 24.11.2018 in der Aula des Schulzentrums.


Neue Chorprojekte der CG Kai Müller in Ditzingen und Weil der Stadt

Puritscher, 22.01.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 1 Kommentar

Kai Müller startet mit seinen Chören zum Jahresanfang mit neuen interessanten offenen Chorprojekten.

Ditzingen: Fiesta Latina / Afrikanische Chormusik

Fiesta Latina und Afrikanische Chormusik mit Probenstart am 18. Januar in Ditzingen
Die DitSingers tauchen in die fetzigen Rhythmen der südamerikanischen Chormusik ein. Dabei gibt es mehr als nur Singen, auch Bewegung und Schauspiel kommen dabei nicht zu kurz – sei dabei! Proben: jeden Donnerstag ab 18.45 Uhr im Fuchsbau, Leonberger Straße 39 in Ditzingen.

Taggleich startet das Projekt des city-chors in Ditzingen. Interessierte Sängerinnen und vor allem Sänger sind herzlich willkommen!
Proben: jeden Donnerstag ab 20.15 Uhr
Beide Konzerte am 03. Februar 2019 in der Stadthalle Leonberg.

Weil der Stadt: Chor & Comedy 

Chor & Comedy in Weil der Stadt  Projektstart Dienstag, 23. Januar
In verschiedenen Episoden werden diverse TV-Genres spielerisch-satirisch in die Mangel genommen und durch den theatralen Kakao gezogen. Den Soundtrack und auch ganz spezielle eigene Beiträge fürs TV-Programm liefert live, in Farbe und mit dem nötigen Unernst die Chorvereinigung.
Für dieses Chorprojekt der etwas anderen Art werden neue Sänger und Sängerinnen gesucht, die nicht nur gerne singen, sondern vielleicht auch ihr schauspielerisches Talent einbringen möchten. Neben den „normalen“ Chorproben mit Chorleiter Kai Müller (immer dienstags von 20 – 22 Uhr) gibt es für die schauspielernden Sänger und Sängerinnen ein extra Schauspieltraining mit der Theaterpädagogin Sigrid Vaas (auch dienstags, von 18.45 – 19.45 Uhr).
Mehr Informationen gibt es bei einer Info-Veranstaltung am Dienstag, den 23. Januar 2018, in Weil der Stadt im Alten Kloster, 2. Stock, Poststraße 2 (neben VoBa).
Auf die Bühne der Stadthalle Weil der Stadt kommt Chor & Comedy am Samstag, den 10. November 2018.


Singende Kepler-Gau-Engel schweben beim Liederkranz Renningen

Puritscher, 22.12.2017, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Bei der „Sprengerles-Chorprobe“, dem so genannten letzten Chorprobentag vor Weihnachten, erlebte ich als Projektchorsängerin eine wundersame Weihnachtsgeschichte.

Noch vor Weihnachten räumten und sortierten Vorstände und Chorsänger des Liederkranzes Renningen an mehreren Wochenenden ihr Sängerheim in der Jahnstraße 35, da dies zum Verkauf ansteht. Die beiden Chöre MGV Renningen und der LK Renningen haben sich per Kauf-Mietvertrag auf eine gemeinsame Nutzung des Sängerheims des MGV in der Hinterriedstraße geeinigt. Somit war die letzte Chorprobe am Dienstag, den 19. Dezember 2017 die letzte im Sängerheim Jahnstraße war.

Bei der Räumaktion hat man sich auch für das Entsorgen alter Chornoten entschieden, in diesem Fall überwiegend Kepler-Gau-Sängerfest Notenhefte. Bepackt mit einer Kiste Noten für das Altpapier fuhr Monika Hugger in Begleitung zum Wertstoffhof. Doch als sie da so vor dem Papiercontainer stand, brachte sie es nicht fertig, das Notenmaterial einfach in den Container zu werfen. Sie luden kurzerhand die Notenkiste wieder ins Auto und fingen an, aus den alten Noten, Engel zu basteln. Diese Engel wurden nun an alle Chormitglieder des Liederkranzes Renningen als wunderschöne Weihnachtsengel verschenkt.

Text und Fotos Angelika Puritscher,
derzeitige Projektchorsängerin bei den Voices of Joy des LK Renningen

Eine super Idee zum Recycling alter Noten und zur Nachahmung empfohlen (Bastelanleitung anbei).

Notenblatt falten, einschneiden, Flügel zur Seite biegen und festkleben. Kopf mit Heißkleber befestigen


Singt Halleluja! – Weihnachtsliedersingen mit dem Liederkranz Friolzheim

Puritscher, 17.12.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Gemischter Chor und Milchhäusle Kids des LK Friolzheim

Beim klassischen Teil mit dem Gemischten Chor „Ave verum corpus“ von Wolfgang Amadeus Mozart,  „Jubilate“ und bei Anne Schleefs Solo „Panis Angelicus“ wurde es andächtig still in der Kirche. Die Milchhäusle Kids ließen die „Die Sterne am Himmel träumen“ und die Gemeinde nahm die besinnliche Stimmung mit und sang „Vom Himmel hoch ihr Englein kommt“.

International wurde es mit dem Frauenchor Sing´n Swing mit „Ist es weit nach Bethlehem“ gefolgt von dem Gospel „Jamaican Noel“ mit den Solostinnen Rebecca Rexer und Rosanna Schulze. Erst ruhig und besinnlich und später dann stimmgewaltig und einmalig zeigten sie ihr beeindruckendes Können und begeisterten damit alle Zuhörer in der Kirche. Danach beendete der Frauenchor mit „I will follow him“ mit den Solisten Beate Mendes und Julija Aransova-Bekurs den Gospelteil. Der Zwischenapplaus nach den Liedern war mehr als berechtigt! Marina Hartmanns Solo „Have yourself a Merry little Christmas“ zauberte Gänsehaut! Die Milchhäusle Kids ergänzten mit „Alleluja, du bist der Weg“ und die Gemeinde schloss diesen Teil des Konzertes mit „Engel auf den Feldern singen“.

Mit „Flügel eines Engels“, vorgetragen vom Gemischten Chor und den Solisten Mirko und Anne Schleef war wieder Gänsehaut angesagt und die eine oder andere Träne wurde hier bei diesem wunderschönen Chorgesang vergossen! Mit „Feliz Navidad“ wurde es wieder fröhlich und nach dem beschwingten „Heaven is a wonderful place“, dem Schlusslied „Aus den Dörfern, aus den Städten“ sang die Gemeinde „Freuet euch ihr Menschen all“, bevor Pfarrer Fritz den Segen sprach. Der krönende Abschluss bildete das „Weihnachts-Halleluja“.

Frau Brigitte Schoch führte an diesem Abend durch das Programm und hatte wieder passend zu den Liedern und der Stimmung Geschichten und Gedichte mitgebracht, die sie zwischendurch vortrug.

Text und Foto: Kerstin Pietruszka, Schriftführerin Liederkranz Friolzheim


Indian Summer Chorfestival 2017 in Malmsheim

Puritscher, 21.11.2017, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der letzte Samstag im Oktober, herbstliche Außentemperaturen, eine gut gefüllte Schulturnhalle in Malmsheim, die zahlreiche gute Geister des Liederkranzes zuvor präpariert hatten – all das waren gute Voraussetzungen für das Indian Summer Chorfestival, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand und vom Liederkranz Malmsheim ausgerichtet wurde.

Gastgeberchor Malmsheim

Acht Chöre gab es zu hören und zu sehen und eine größere Vielfalt an Darbietungen scheint kaum vorstellbar. Der Stammchor des Liederkranzes Malmsheim gab zum Auftakt „mörderische“ Lieder und Chansons zum Besten. Zusammen mit der Formation Querbeat gelang ein Ausflug in die Welt des Jazz und der Popmusik bevor die Voices of Joy vom Liederkranz Renningen kein Blatt vor den Mund nahmen und dem sachkundigen Publikum englisches Liedgut aus den Bereichen Traditional, Ragtime und Pop präsentierten. Den ersten Programmteil des Abends schloss der Chor Tonträger vom Sängerbund Schwieberdingen mit poppigen und swingenden Titel ab. Bis zur Pause kam keine Langeweile auf und das Publikum honorierte die Beiträge mit ordentlichem Applaus, bevor es eine Gelegenheit zur Stärkung bekam. Der Liederkranz Malmsheim hatte hierfür bestens vorgesorgt, so dass der zweite Teil mit dem Chor Vocal Explosion pünktlich beginnen konnte. Hier standen rockige und poppige Lieder zum Playback auf dem Programm. Weiter ging es dann gleich mit der Formation InTakt aus Magstadt, die ein buntes poppig-rockiges Programm für uns einstudiert hatte. Es folgten Male:Vox vom Frohsinn in Renningen mit einem bunten Strauß aus Musical, Pop und Country, bevor das Ensemble Singwerk aus dem Raum Herrenberg das Publikum mit a-Cappella-Versionen bekannter Popsongs verzauberte. weiterlesen »


HAPPY BIRTHDAY Modern Art Chor – der ‘junge‘ Chor des Liederkranz Münchingen e.V. feierte seinen 20. Geburtstag

Puritscher, 5.11.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Mit einem facettenreichen Konzert feierte der Modern Art Chor am Samstag, 28. Oktober 2017 seinen 20. Geburtstag im nahezu ausverkauften Widdumhof in Münchingen.
Wer die Konzerte des Chores schon häufiger besucht hat, durfte sich auf das eine oder andere bekannte Stück freuen. Denn für das Programm wählte der musikalische Leiter Udo Königs eine bunte Vielfalt bekannter aber auch neuer Lieblingsstücke der Sängerinnen und Sänger.
‘Happy Birthday to you‘ – so intonierte das Publikum zu Beginn des Konzerts begleitet von Andreas Kersten am Flügel.
Mit großer Begeisterung wurde das erste Highlight des Abends vorgetragen – nämlich Andreas Bouranis ‘Auf uns‘ – das mit einem glitzernder Konfettiregen endete. Und auch ‘Tage wie diese‘ von den Toten Hosen schien wie für diesen Anlass geschrieben.
Sozusagen als Gratulanten traten der ChorClassic gemeinsam mit dem Chor Weissach auf und entführten das Publikum musikalisch und mit viel guter Laune erst einmal nach Italien und später dann bis nach Spanien mit Stücken wie Gerhard Winklers Italienreise, ‘O bella ciao‘ oder ‘der schönen Spanierin‘.
Charmant und nonchalant führte die 1. Vorsitzende Birgit Heinrich durch den Abend.
Musikalisch begleitet wurden die Chöre von einem langjährigen und bei Publikum und den Chormitgliedern äußerst beliebten Musiker – Andreas Kersten am Flügel und einem bekannten Talent vom Musikverein Münchingen – Alexander Raupach am Schlagzeug. Ergänzt um Udo Königs am Kontrabass swingte das Trio als King’s Band zwischen den Chorblöcken.

Als Hommage an den großen Künstler Udo Jürgens sangen alle Chöre gemeinsam ‘Aber bitte mit Sahne‘ – begleitet von einer funkensprühenden Geburtstagstorte, die den Gästen in der Pause zusammen mit einem herrlichen SnackBuffet serviert wurde.
‚Mein Name ist Bond‘ – ein anspruchsvolles Medley bekannter Songs aus den Bond-Filmen stand am Beginn der zweiten Konzerthälfte und wurde mit großer Intensität und vollem Volumen vom Modern Art Chor und dem FUNtastic Chor interpretiert.
Und mit einem weiteren Medley der Gruppe Queen zeigten die beiden Chöre Ihr Können und vor allem ihren Spaß am Singen.
Zum Abschluss versammelten sich alle Chöre auf der Bühne und boten damit ein sehr imposantes Bild mit ‚Zeit zu gehen‘ – die deutsche Version von ‚Time to say Good bye‘ verabschiedeten sich alle Akteure von einem begeisterten Publikum.
Wie damals alles begann…  weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich