Oberschwäbischer Chorverband

Männerchor-Festival „Man(n) singt“ steigt in der Stadthalle Bad Schussenried

Klaus Haid, 12.08.2019, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr fällt der Startschuss für ein neues Format

Es gibt nicht mehr viele Männerchöre in unserer Chorlandschaft. Doch einige von ihnen sind sehr erfolgreich unterwegs.

Einer davon ist der MGV Steinhausen-Muttensweiler, der es doch tatsächlich geschafft hat, dass der Chor seine Sängerzahl in nur sieben Jahren mehr als verdoppelt hat.

Wie haben die das gemacht? Auf diese Frage gibt es kein allgemein gültiges Rezept. Sehr wohl gibt es jedoch bei einer Analyse einige Eckpunkte, die dazu geführt haben.

Zum einen ist es eine visionäre Vorstandschaft, die aus einer konstruktiven Streitkultur heraus vor nichts zurückschreckt sowie eine Sängerkameradschaft, die das mitträgt.

Zum anderen ist da ein Chorleiter, der die Situation wie folgt beschreibt: Als ich darauf angesprochen wurde, ob ich beim MGV Steinhausen-Muttensweiler die musikalische Leitung übernehmen würde, war mir sofort klar, dass dies ein Chor ist, mit dem ich meine musikalischen Vorstellungen verwirklichen kann! Wow!

Nun will dieser Chorleiter, KMD Matthias Wolf, nach dem so erfolgreichen „Schwäbischen Abend“, der nun schon in der vierten Auflage stattfand, und die Weiterentwicklung (Stillstand ist Rückschritt) des „Musikalischen Maifrühstücks“ ist, ein weiteres „Highlight“ platzieren – das Männerchor-Festival.

 

Ganz neu ist die Idee in der Sängerszene nicht. Doch die Macher des MGV Steinhausen-Muttensweiler sind sich sicher, dass ihr Konzept bei den Liebhabern des Männergesangs sehr gut angenommen wird.

Mit den Männerchören aus Bonlanden, Dettingen und Eglofs sowie dem befreundeten Chor aus Bazenheid aus der Schweiz sind Chöre eingeladen, die in den letzten Jahren die Chorszene erfolgreich aufgemischt haben. Zusammen mit dem gastgebenden MGV Steinhausen-Muttensweiler sind somit am 26. Oktober die Aussichten, einen erfolgreichen Start hinzulegen, recht gut.

Das Repertoire erstreckt sich vom traditionellen Männergesang bis hin zum Pop-und Comedy-Genre.

Frei nach dem Motto von Eduard Stehle (1839 – 1915): „Der Männersang er lebe hoch“.


Konzertrevue „BERGFIEBER“ am 2. und 3. November 2019 in Eglofs

Gerhard Rauch, 9.08.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Konzertrevue „BERGFIEBER“ am 2. und 3. November 2019 in Eglofs

Seine langjährige und in der Zwischenzeit weit über die Grenzen der Region hinausbekannte KonzertRevue-Serie setzt der Eglofser Männerchor in diesem Jahr unter dem Titel „BERGFIEBER“ fort. KonzertRevue ist eine Mischung aus Chorkonzert, Comedy, aufwändigem Bühnenbild und professioneller Licht- und Tontechnik für die die 35 Sänger zwischen 18 und 70 Jahren unter der Leitung von Sebastian Kaufmann das ganze Jahr über mit zusätzlich einem Chorwochenende und in der Woche vor den Aufführungen täglich proben. Musikalisch wird darin von klassischer Männerchorliteratur, modernen Stücken und meist selbstverfassten Allgäuer Mundartsongs alles verpackt und von der Revueband begleitet. Immer ein Abend voller Überraschungen und bester Unterhaltung in Eglofs‘ guter Stube dem Dorfstadel direkt am historischen Dorfplatz gelegen.

Aufführungstermine sind am Samstag, 2.11.19 um 20 Uhr und am Sonntag, 3.11.19 um 18 Uhr. Saalöffnung und Bewirtung ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Tickets sind ab 1.10.19 online unter der Homepage www.chor-eglofs.de ( € 14,– / € 10,–) erhältlich.


Sängerbund Eggingen sucht Chorleiter (m/w/d)

Isabelle Arnold, 15.07.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben


Oberschwaben beim 41. Chorfest in Heilbronn

Eugen Kienzler, 4.06.2019, Chorfest/chor.com, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben

Aus dem ganzen Südwesten kamen die Chöre angereist und verwandelten Heilbronn für ein langes Wochenende vom 30. Mai bis 02. Juni in einen riesigen Konzertsaal. Bei bestem Wetter und Konzerten auf vierzehn Bühnen in der Innenstadt und auf der Bundesgartenschau aber auch in den Kirchen und Konzertsälen wurde bei 300 Auftritten von den 8.000 Sängerinnen und Sängern aus 180 Chören gesungen und dabei die bunte Vielfalt des Chorgesangs vom Volkslied bis zum experimentellen Singen aufgezeigt. Vom Oberschwäbischen Chorverband mit dabei: der Männerchor des Oberschwäbischen Chorverbandes, Da Capo Achberg, die Inseltöne Lindau, Vocal Dream aus Schwendi, Chortissimo Eintürnen, Vokalensemble red mäps aus Mietingen, Liederkranz Eglofs und der Liederkranz-Klangwelt Bergatreute. weiterlesen »


Männergesangverein Steinhausen-Muttensweiler zieht sie mit schwäbischer Mundart in den Bann

Klaus Haid, 28.05.2019, Chöre 50+, gemischte Chöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Einen gemütlichen und humorvollen schwäbischen Abend hat der Männergesangverein (MGV) Steinhausen-Muttensweiler am  Samstagabend unter dem Motto „Gsonga, gschwätzt und guat gessa“ in der Turnhalle in Muttensweiler geboten. Gelungene Liedbeiträge, köstliches Essen und humorvolle schwäbische Gedichte begeisterten die rund 200 Besucher in der ausverkauften Halle.

Mit dem Lied „Wir sind Oberschwaben“ zogen die 30 Sänger als Kellner uniformiert durch die Halle auf die Bühne. Für Gäste, die dem schwäbischen Dialekt nicht mächtig sind, war dieser Abend nur kulinarisch geeignet. Es wurden überwiegend Lieder und Geschichten mit schwäbischem Text vorgetragen. Es folgten die Chorsätze „Ich ging einmal spazieren“, das Quodlibet „Schwobagligg“ und das „Spätzles-Lied“. Hierbei gaben die Sänger im Refrain Frauen einen Tipp: „Wenn ma Spätzla macha ka, kriegt ma au en guata Ma.“ weiterlesen »


75. Geburtstag Vizepräsident Erwin Gering

Eugen Kienzler, 22.05.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben

Am 13. April 2019 feierte der Vizepräsident des Oberschwäbischen Chorverbandes Erwin Gering seinen 75. Geburtstag. Erwin Gering kann ohne Übertreibung als „Mann des Ehrenamtes“ bezeichnet werden. In der Tat ist er seit über drei Jahrzehnten in verschiedensten Ehrenämtern zum Wohle der Allgemeinheit vielfältig tätig. So bei der Evangelischen Kirchengemeinde Biberach im Kirchengemeinderat, in verschiedenen kirchlichen Gremien, im Biberacher Stadtseniorenrat und in der Begegnungsstätte für die ältere Generation „Ochsenhauser Hof“. Bis zur Auflösung des Gesangvereines Bergerhausen war er dessen langjähriger Vorsitzender. Im Präsidium des Oberschwäbischen Chorverbandes ist er das dienstälteste Präsidiumsmitglied und mit das „Gesicht des OCV“. Im März 1991 wurde er bei der Gauversammlung des damaligen Oberschwabengaues als Stellvertreter des Gauvorsitzenden Alfred Gresser gewählt. Bis heute hat er nicht nur zwei Namensänderungen bis zum heutigen Oberschwäbischen Chorverbandes, sondern auch fünf Vorsitzende bis zum heutigen Präsidenten Achim W. Schwörer erlebt. Als Vizepräsident hat er nicht nur die Arbeit der Präsidenten unterstützt, sondern als „Mann der Ehrungen“ viele der 116 Mitgliedsvereine in den 28 Jahren besucht und Sängerinnen und Sänger geehrt. Dass in all den Jahren die Gauversammlungen bzw. OCV-Hauptversammlungen gut organisiert über die Bühne gingen, ist ein wesentliches Verdienst des engagierten Vizepräsidenten.
Präsidium und Beirat des OCV gratulieren Erwin Gering zu dem Dreivierteljahrhundert und wünschen ihm weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft und danken ihm für all das, was er für den OCV und dem Chorgesang in Oberschwaben getan hat.


„A Little Jazz Mass“ an Muttertag

Eugen Kienzler, 21.05.2019, Jugendchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am Nachmittag des Muttertages fand in der Barockkirche St. Michael, die als eine der schönsten Filialkirchen der Erzdiözese Freiburg gilt, ein außergewöhnliches Konzert statt. Dort wo sonst die Orgel das Sagen hat, waren es jazzige Klänge, die den Kirchenraum füllten. Zu diesem Konzert hatte der Jugendchor Regenbogen des Gesangvereins Ostrach eingeladen. Im Mittelpunkt stand dabei die „A Little Jazz Mass“ des britischen Komponisten Bob Chilcott. Neben diesem musikalischen Höhepunkt gab es für die zahlreich erschienen Zuhörer auch noch weitere Lieder aus dem Chorrepertoire sowie klassische Jazz-Stücke der Jazz-Band „No Time On Tuesday“ der Musikschule Sigmaringen zu hören. Vielschichtig in Harmonik und Dynamik servierte der Chor, den einige Sängerinnen des Kirchenchores Einhart verstärkten, den populären Chorsatz des englischen Komponisten John Rutter „Schau auf die Welt“. weiterlesen »


Jubiläumskonzert „40 Jahre Donaulerchen Bad Saulgau“

Eugen Kienzler Oberschwäbischer Chorverband, 21.05.2019, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

„Ich wünsche allen Donaulerchen – den jungen von heute und auch den ehemaligen – dass die wunderbare Erfahrung des gemeinsamen Singens und Musizierens noch viele weitere Jahre erhalten bleibt“ schrieb der ehemalige Bundespräsident und heutige Präsident des Deutschen Chorverbandes im Grußwort zum 40jährigen Jubiläum der Donaulerchen Bad Saulgau. Diese wunderbare Erfahrung machten am vergangenen Samstagabend nicht nur die Akteure des Jubiläumskonzertes unter dem Motto „Musikalische Zeitreise“ sondern insbesondere die zahlreichen Konzertbesucher, die das Stadtforum selbst bis auf die Empore füllten. weiterlesen »


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 15.11.2018

Vocals On Air, 15.11.2018, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Nachwuchsarbeit / Werbung, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Die aktuelle Sendung: Neue Hoffnung und Trost durch Vokalmusik

Musik wirkt auf den Menschen. Sie verändert den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz. Und es lässt sich mittlerweile sogar beweisen, dass Musik sichtbar wird in unserem Gehirn, wenn wir sie hören – vor allem dann, wenn wir etwas hören, das wir lieben, das uns erinnert, das uns zutiefst berührt.

Eine Studie von Liila Taruffi und Stefan Koelsch von der Freien Universität Berlin beschäftigt sich mit dem Phänomen, dass traurige Musik der Seele gut tut. Außerdem nimmt Musik in der Trauerzeit und bei Beerdigungen eine wichtige Rolle ein. Musikalische Werke, in denen Trauer, Angst, aber auch Hoffnung eine zentrale Rolle spielen, sind Teil der Sendung.

weiterlesen »


KonzertRevue des Männerchores Eglofs

Richard Karg, 8.11.2018, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Männerchor Eglofs präsentiert Konzert-Revue „ZWIELICHT“

Sich im Dunkeln bewegende Gestalten, kriminelle Geschäfte und ganz viel Nebel bildeten den Mittelpunkt, um die sich die in Noten gesetzten Geschichten drehten. Und die Zuhörer ließen sich gerne „in den Strudel des Abgrunds“ ziehen.. Entbehrte es doch nicht eines gewissen Reizes, wenigsten in Gedanken beim „Ba-Ba-Banküberfall“ oder zu noch späterer Stunde dabei zu sein, wenn der „Kriminal Tango“ getanzt wurde.

In den Gesang von Gesamtchor und Quint Essenz mischten sich immer wieder Solobeiträge, die ihren Höhepunkt in den Darbietungen von Ulrike Alfes fanden. Was hätten die Männer ohne deren „My baby just cares for me“ gemacht? Fühlten sie sich doch darin bestärkt, dass ihnen alles Irdische egal wäre, wenn sie nur eine solche Liebe hätten. Aber eine kaufen? Das Angebot „Love for sale“ zu bekommen, war verführerisch. „Lady Marmalade“ ließ alle Überlegungen in einen wahren Rausch von „Gitchi gitchi ya, ya, here“ einmünden. Der Eglofser Männerchor zeigte sich in seinem Element. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich