Gaue und Verbände

Publikum feiert „Wie im Himmel“ und der Junge Chor Bolstern war dabei !

Klaus Haid, 22.03.2017, Junge Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

IMG_2Der schwedische Regisseur Kay Pollak hat 2005 für seinen Film „Wie im Himmel“ eine Oskar-Nominierung erhalten. Das Landestheater Tübingen hat am Samstagabend, 11. März eine Bühnenfassung des Stoffs rund um das Chorsingen und den Charakteren nach Bad Saulgau gebracht, die mit viel Beifall gefeiert wurde. Mit dabei die Sängerinnen und Sänger des DeJuChoBo um Ulrike Keßler, die im Schlussakt den Theaterchor des Landestheaters ersetzten und zusammen mit den Profis des Landestheaters „O Schutzgeist“ und „Lenas Song“ sangen. Vom total begeisterten Publikum in der gut gefüllten Stadthalle gab es dann nicht nur für die Schauspieler vier Vorhänge sondern auch für Sängerinnen und Sänger, die stolz auf diesen Erfolg bei dem außergewöhnlichen Auftritt sein können. weiterlesen »


Chorverband Friedrich Schiller ehrt Sängerjubilare 2017

Claudia Weise, 16.03.2017, Chorverband Friedrich Schiller, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ehrung Aisenbrey, mit Präs. Schmidt + Präs. Gnann-Hass, Ehrungsfest2017„Ehrungen – das ist, wenn die Gerechtigkeit ihren guten Tag hat!“ – unter dieses Zitat von Konrad Adenauer stellte der Chorverband Friedrich Schiller den 8. festlichen Ehrungsnachmittag, zu dem er gemeinsam mit dem Singverein Möglingen die Sängerjubilare seiner Mitgliedsvereine in das Bürgerhaus eingeladen hatte. Verbandspräsidentin Anita Gnann-Hass freute sich, dass neben den Ehrengästen

  • Dr. Jörg Schmidt (Präsident des Schwäbischen Chorverbands),
  • Rebecca Schwaderer (Bürgermeisterin),
  • Klaus Herrmann (Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Baden-Württemberg

so viele Vereinsvorstände und -kollegen ihre Jubilare begleitet haben, dass kurzfristig weitere Tische und Stühle herbeigeschafft werden mussten.

Die Bewirtung der Gäste und die musikalische Gestaltung des Ehrungsnachmittags lagen in den Händen des Singvereins Möglingen mit seinem 1. Vorsitzenden Helge Neubert. Der neu gegründete Moderne Chor „Vocal Mix“ (Ltg. Estira Nikhah) präsentierte sich zum ersten Mal vor Publikum, des Weiteren waren der gemischte Chor unter Leitung von Thomas Heckel sowie der Pianist Jörg Hofmann zu hören, der die Gäste mit einem Solostück begrüßte.

Für 70 Jahre aktives Singen im Chor wurden Lotte Schmid (Gesangverein Westermurr) und Walter Bertele (Eintracht-Chor Burgstetten) mit Ehrenurkunde und Goldener Ehrennadel des Deutschen Chorverbands ausgezeichnet.

Der Präsident des Schwäbischen Chorverbands Dr. Jörg Schmidt würdigte unter dem Beifall der Gäste das nahezu lebenslange Verdienst der beiden Sänger in ihrem jeweiligen Chorverein. Lotte Schmid singt seit 1947 im Gesangverein Westermurr; in jenem Jahr wandelte sich der Verein von einem Männer- in einen gemischten Chor. Walter Bertele singt ebenfalls seit 70 Jahren, davon 60 Jahre im Eintracht-Chor Burgstetten. Sein Verein hat den 2. Bass, der so gut wie nie gefehlt hat, zum Ehrensänger berufen. Er war 16 Jahre Notenwart und einige Jahre Wirtschaftsführer. weiterlesen »


Vocals On Air widmet sich der Neuen Musik und der Stimme

Vocals On Air, 16.03.2017, Aus der Geschäftsstelle, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_104Frisch komponierte Musik ist gerade in aller Munde. Anlässlich von „upgrade“, der Festivalkongress zur Vermittlung Neuer Musik in Donaueschingen widmet sich das Radiomagazin Vocals On Air am Donnerstag, 16. & 23. März 2017 um 18:00 Uhr dem Themenschwerpunkt Neue Musik und der Stimme. Moderator Holger Frank Heimsch spricht mit Organisatoren, stellt Rupert Huber und die Landesjugendchöre vor, die aus dem Projekt „Frisch komponiert“ Werke erarbeitet haben, bespricht neue Publikationen und wirft einen Blick zurück auf den Tag der Frauenstimme 2017.

Die „kleine Schwester“: Interview über den Festivalkongress „upgrade“ Donaueschingen

„Das Festival ist ausgelegt an alle Sängerinnen und Sänger, Pädagogen und Interessierte, die mit der Stimme musikalisch experimentieren möchten.“, so Helga Maria Craubner, Geschäftsführerin von Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V. „Das beste Instrument ist natürlich die Stimme, über die jeder selbst verfügen kann. Dennoch ist sie nur begrenzt einsetzbar im Vergleich zu einem Instrumenten. Bei neuer Vokalmusik ist sehr viel Grundwissen rund um die Stimme wichtig.“ Craubner und Heimsch sprechen über den Kongress und das Programm.

Frisch komponiert: Rupert Huber und die Landesjugendchöre aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Saar und Baden-Württemberg

„Bevor ich abtrete wollte ich noch das Unverständnis zwischen Choristen und Komponisten beseitigen und die Begeisterung für neue Vokalmusik wecken.“ so Rupert Huber über die Werke, die im Rahmen von „Frisch komponiert“, einem Projekt des Deutschen Chorverbandes mit Rupert Huber und dem SWR Vokalensemble, entstanden sind und bei „upgrade“ von den Landesjugendchören präsentiert werden. Vocals On Air stellt die Werke vor.

VoA_Medientipps_SchottMedientipps: Neue Vokalmusik aus dem Verlag Schott Music

„Die Werke „O Magnum Mysterium“ von Matthew Brown und „Stufen“ von Alwin M. Schronen sind anspruchsvoll, jedoch von ambitionierte Chören sehr gut umsetzbar.“, so Julia Gerber von Schott Music. Zusammen mit Holger Frank Heimsch stellt sie die neuen Publikationen vor.

VoA_Tag der Frauenstimme_2017So war… der „Tag der Frauenstimme“ 2017 im Schwäbischen Chorverband

„Aus der Idee einen Tag für die weibliche Stimme zu machen, ist ein intensiver Tagesworkshop mit zahlreichen Angeboten entstanden.“ so Monika Brocks, Geschäftsführerin vom Schwäbischen Chorverband. Mehr als 160 Damen hatten in rund 14 Workshops die Möglichkeit neue Impulse für die Arbeit mit der weiblichen Stimme zu sammeln. Vocals On Air war mit dem Mikrofon dabei.


Aufbaukurs Vizechorleiter

Puritscher, 15.03.2017, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Auch in diesem Jahr bietet der Kepler-Chorverband wieder eine Fortbildung für Vizechorleiter an. Der Aufbaukurs baut zwar auf das Erlernte im Anfängerkurs auf, es ist aber jeder Interessierte eingeladen. Eventuelle „Vorwissenslöcher“ können individuell besprochen und ausgemerzt werden. Bei Zweifeln an der Eignung zum Kurs nehmen Sie gerne Kontakt zum Dozenten auf!“

C 1 – Vizechorleiter-Aufbaukurs von 05/2017 – 11/2017 mit Abschlussprüfung

Der Aufbaukurs hat das Ziel, das zu vertiefen, was im Anfängerkurs erlernt wurde. Es ist jeder herzlich eingeladen, der schon erste Erfahrungen mitbringt.

Der Kurs ist modulartig aufgebaut und findet zwischen Mai 2017 bis November 2017 statt. An 4 Praxissamstagen widmen wir uns ganz dem Dirigieren, wobei wir an jedem Samstag die Gelegenheit haben, das Gelernte an einem Chor zu üben.

Monatlich finden zudem zweistündige Theorieeinheiten statt. Der Inhalt der Theorieeinheiten wird den Teilnehmern vorher jeweils mitgeteilt. Am Ende des Kurses kann die Prüfung zum Vizechorleiter abgelegt werden. Sie besteht aus einer Klausur über Musiktheorie mit Gehörbildung und einer praktischen Prüfung, in der ein selbst ausgesuchtes und im Kurs erarbeitetes Stück dirigiert wird.

Details entnehmen Sie der Ausschreibung: Ausschreibung Vizechorleiter_2017_V2.0

Weitere Infos unter: www.chorverband-kepler.de


Auffrischungskurs für Vizechorleiter

Puritscher, 15.03.2017, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Kommentare geschlossen

Nach dem Erfolg der letztjährigen Vizechorleiter-Kurse möchte der Chorverband-Kepler ab diesem Jahr auch für schon ausgebildete und in Vereinen tätige Vizechorleiter (egal ob mit oder ohne offizielle Ausbildung) eine Fortbildungsmöglichkeit anbieten.

Einen Samstag lang soll es sich um die Fragen drehen, die die Vizechorleiter aus der Praxis mitbringen. An jedem Samstag wird es ein Kern-Thema geben, bei dem die Vizechorleiter etwas Neues lernen können. Der Rest des Samstags widmet sich dann den speziellen Wünschen der Teilnehmer.  Das Dirigat kann verfeinert und an Liedbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer geübt oder Theorie und Tonangabe wiederholt werden, etc.

Dabei soll vor allem der Austausch untereinander nicht zu kurz kommen, so dass man vom gegenseitigen Know-How profitiert.

Eingeladen sind alle, die bereits eine Vizechorleiter-Ausbildung gemacht haben und denen daran gelegen ist, weiterhin „am Ball“ zu bleiben. Auch wer ohne offizielle Ausbildung in seinem Chor als Vizechorleiter tätig ist, darf sich gerne anmelden.

Die Teilnahme kann an allen Terminen unabhängig voneinander erfolgen, sie bauen nicht aufeinander auf. So kann man immer dann dazu kommen, wenn es „eben gerade passt“.

Termine 2017

  • 08.04.2017: 10-16 Uhr

Kernthema: ¾-Takt
Auch wenn der ¾-Takt in der Vizechorleiterausbildung vorkommt, ist er in der Praxis meist ungewohnt. Als Vizechorleiter muss man ihn nur selten dirigieren, und erwischt sich schnell dabei, dabei „rauszufliegen“. Wir proben anhand von Liedern im ¾-Takt Auftakt, Abschlag, Haltetöne, etc.
Ansonsten stehen natürlich die Fragen der Teilnehmer im Vordergrund!

  • 21.10.2017: 10-16 Uhr

Kernthema: Einsingen
Vor jedem Auftritt sollte sich der Chor einsingen. Gerade für Vizechorleiter ist das oft eher mühsam. Wir wollen uns an diesem Tag mit der Methodik des Einsingens auseinandersetzen, Erfahrungen austauschen und verschiedene Übungen ausprobieren, damit jeder Teilnehmer am Ende auch für den eigenen Chor ein gelungenes und zielorientiertes Einsingen gestalten kann.
Ansonsten stehen natürlich die Fragen der Teilnehmer im Vordergrund!

Ort
Die Proben finden im Vereinsheim des Liederkranz Renningen statt: Jahnstraße 35.

Kosten
20 Euro, 15 Euro für Mitglieder Verbandschöre im SCV. Kann vor Ort bezahlt werden oder durch Überweisung auf eines der angegebenen Konten.

Anmeldung
Bis spätestens 01.04.2017 per E-Mail: seminar @chorverband-kepler.de
Mindestteilnehmerzahl: 8

Ausschreibung Weiterbildung Vize_2017_V1.0


70 Jahre Kepler-Chorverband Leonberg

Puritscher, 15.03.2017, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Das letzte große Jubiläum „50 Jahre Kepler-Gau“ wurde mit einer Konzertreihe aller chorischen Stilrichtungen in Kirchen und Sälen sowie einem Ballabend gefeiert. Im 70. Jahr des Bestehens wird die Chorszene durch zahlreiche „Junge Chöre“ geprägt. Diese Pop-/Jazzchöre bereichern seit etwa 20 Jahren die heutige Chorlandschaft. Sie heißen nicht mehr Liederkranz oder Sängerbund, sondern z.B.  Voices of Joy, Voices E-Motion, Modern Art Chor, rytmix, Cocktail Vocale, DitSingers usw. Alle eint: Die Freude am Singen!

Werbung OklahomaMusical Oklahoma!

Vereint stehen diese Chorsänger aus drei Generationen im Gemeinschaftsprojekt Oklahoma! am 1. April zur Premierenaufführung auf der Bühne der Stadthalle Leonberg. Hier singen Mitglieder des Traditionsvereins Chor SpVgg Warmbronn zusammen mit Chormitgliedern aus 15 Chören und in einem starken Gesamtchor. Einzelne bringen sich als Solisten ein und brauchen dabei einen Vergleich mit den Profis nicht zu scheuen. Mit dem Musical Oklahoma! blickt der Chorverband-Kepler auf seine (Wieder-)Gründungszeit im Jahre 1947 zurück. Chor, Tänzer, Solisten und ein 22-köpfiges Oklahoma-Projektorchester versprechen einen kurzweiligen und spannungsreichen Abend.

Jubiläums-Matinee mit chorischer Vielfalt

Zur Jubiläums-Matinee am 2. April zeigen einzelne Chöre aller Generationen und Stilrichtungen die musikalische Bandbreite des Chorsingens. Mit dabei, die Kleinsten im Kindergartenalter, die Zukunft, worüber wir uns besonders freuen.

Es singen: SingMit!-Kinder der Chorgemeinschaft Kai Müller, El’Chor Höfingen zusammen mit Eltern und Kindern des Kindergartens Mammutzahn Höfingen, Chor Korntal, MGV Freundschaft Wimsheim, Modern Art Chor (MAC) des Liederkranzes Münchingen.

Bei dieser Matinee vergeben wir den Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit und die Ehrungsurkunden für verdiente langjährige Chorsänger.

Chorische Vielfalt, statt Einheitsklang. – Feiern Sie mit uns!

plakat-oklahoma-webUnsere Veranstaltungen zum Jubiläumsauftakt:

  • Oklahoma-Premiere, 01. April, 19 Uhr Stadthalle Leonberg, Platzreservierung: 25 / 28 / 32 Euro (inkl. VVK-Gebühr), Ermäßigung: jeweils 5 Euro für Schüler, Studenten, Senioren (mit Nachweis).
  • Jubiläumsmatinee, 02. April, 11 – 13 Uhr Stadthalle Leonberg, Öffentliche Veranstaltung mit kostenfreiem Eintritt.
  • Weitere Oklahoma-Aufführung, 07. April, 20 Uhr Stadthalle Leonberg.

Infos unter www.chorverband-kepler.de

Folgen Sie dem Link und Sie finden alles zur Aufführung, wie Programmheft, Probenfotos und ein Kurzvideo, Presse.

 


„Alles im Leben hat seine Zeit“ – Neue Leitung im Chorverband Karl Pfaff

Labudde-Neumann, 14.03.2017, Chorverband Karl-Pfaff, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Mit diesem Lied – symbolisch für den Tag – wurde die Verbandsversammlung im Chorverband Karl Pfaff eröffnet. Es wurde eine andere Versammlung als sonst, denn im wichtigsten Gremium des Verbandes – dem Musikbeirat – fanden Neuwahlen statt. Die neue Musikalische Leiterin heißt nun Dorota Welz.

Dorota Welz - Musikalische Leiterin des Chorverbands Karl Pfaff

Dorota Welz – Musikalische Leiterin des Chorverbands Karl Pfaff

Joachim Schmid hat nach 20 Jahren Amtszeit sein Amt gern und freiwillig in neue Hände gelegt.

Mit vielen Worten wurde von den Rednern zurückgeblickt und vorausgeschaut – hatte doch der Musikbeirat die letzten 20 Jahren viel bewegt.  Joachim Schmid mit „seinem“ Musikbeirat hat Spuren im Chorverband vorgegeben und nun diese verlassen: die Jungen Chöre wurden Anfang der 90-er Jahre ins Leben gerufen, jetzt sind sie der garantierte Fortbestand der Chorbewegung, Kooperationen mit ALLEN Chorgattungen ermöglichten großartige Auftritte (Future in Musik – 2007, Der Song vom alten lieben Gott – 2009, die Traumreise 2013, Jesus kommt und jetzt 2015, Beidseits des Mondes 2016 – und viele kleine Kooperationen im Rahmen von Workshop- und Chortagen im Chorverband Karl Pfaff und auch Schwäbischen Chorverband), Literaturschauen an den Vorständetagungen, 120 Vizechorleiter wurden in dieser Zeit ausgebildet, Fortbildungen im Chorverband eingebunden – und das alles immer mit der Vision: Chorleitern und Sänger/Innen neue Wege zu ermöglichen.

Der Verbandsmännerchor „Pfäffer“ sang zum letzten Mal unter seinem Dirigat ein Potpourri aus den letzten 20 Jahren – trotz der ins Alter gekommenen Sänger, war hier in gewohnter Weise, die Handschrift von Joachim Schmid zu erleben – und ein langer Applaus zeigte auf: die Pfäffer waren und sind ein besonderer Chor.

Immer bei und mit den Sängern - Joachim Schmid und die Pfäffer

Ferner wurde ein Ausblick auf die Chortage in diesem Jahr gemacht (siehe Artikel – „125 Jahre Chorverband Karl Pfaff“)

Doch nicht nur der Wechsel in der Leitung der Musik wurde eingeleitet – ebenso in der Stellvertretung der Musikalischen Leitung, in der Geschäftsstelle und in der Leitung der Chorjugend. Monika Grohmann war 10 Jahre Stellvertreterin von Joachim Schmid, ihr folgt nun für 1 Jahr Elisabeth Friedl. Brigitte Neubert wird im Sommer die Geschäftsstelle an Herrn Martin Emberger übergeben. Jahrelang leitete sie gewissenhaft und treu die Geschäftsstelle – sie hatte für jeden im Chorverband ein Ohr und auch sie hinterlässt wie alle Spuren im Chorverband. Matthias Wallisch löste bereits von der Chorjugend im Januar gewählt Brigitte Eberle (Leiterin der Chorjugend im Chorverband Karl Pfaff) ab. Heidi Gerster legte auch ihr Amt im Präsidium nieder. Allen Ausscheidenden galt und gilt der Dank der Mitglieder des Chorverbands Karl Pfaff.

von l nach r: Brigitte Neubert, Monika Grohmann und Heidi Gerster traten nicht mehr zur Wahl an

von l nach r: Brigitte Neubert, Monika Grohmann und Heidi Gerster traten nicht mehr zur Wahl an.

Tradition und Moderne – ein oft zitierter Begriff – sind im Verband eng miteinander verknüpft. Das Präsidium wird immer den Verband mit Verantwortung und Offenheit führen – und die nun neuen Kollegen im Präsidium werden ganz gewiss mit dem gleichen Engagement und neuen Ideen und Mitteln, die nächsten Jahre den Chorgesang weiterführen. Ihnen allen wünschen alle Mitglieder des Chorverbandes eine gute Zeit, immer Ideenreichtum, Kraft und Mut!


Chorverband Kepler startet mit neuer Homepage ins 70. Jahr des Bestehens

Puritscher, 4.03.2017, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Der Kepler-Chorverband feiert dieses Jahr zwar schon seinen 70. Geburtstag, präsentiert sich jedoch zum Jubiläumsauftakt modern, offen und zeitgemäß mit einer neuen Homepage. Diese wurde im Corporate Identity als Pilotprojekt für Regionalverbände und Vereine im Schwäbischen Chorverband erstellt. Damit ist der Chorverband Johannes Kepler Vorreiter und bietet dieses Konzept auch für seine Vereine an. Alle Veranstaltungstermine, Schulungsangebote und Chöre der Region sind also auf der neu konzipierten Homepage auch ganz leicht über die Suchmaschinen optimierte Seite zu finden. Besuchen Sie uns auf chorverband-kepler und facebook.com/KeplerChorverband/

Und natürlich bei unseren zahlreichen Veranstaltungen.


Der A-cappella- Wettbewerb Scala Vokal 2017 im Radiomagazin Vocals on Air

Vocals On Air, 2.03.2017, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

VoA_103Das Radiomagazin Vocals On Air präsentiert am Donnerstag, 2. & 8. März 2017 um 18:00 Uhr die Themensendung rund um den A-cappella-Wettbewerb „Scala Vokal“ in Ludwigsburg. Die Moderatoren Katrin und Holger Frank Heimsch stellen alle teilnehmenden Ensembles vor, sprechen mit Machern der Szene und über das Aktionswochenende „Ludwigsburg singt!“. Der A-cappella-Wettbewerb „Scala Vokal“ ist eine Veranstaltung der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband in Kooperation mit Scala Kultur GmbH Ludwigsburg.

VoA_2013_BandsSieben A-cappella-Ensembles aus der ganzen Republik

Aus zahlreichen Bewerbungen haben es folgende sieben Bands zum Wettbewerb „Scala Vokal“ 2017 geschafft: „Gretchens Antwort“, vier junge Frauen aus Berlin, die A-cappella-Gruppe “B’n’T“ aus Regensburg, deren Programm aus bekannten Pop- und Rocknummern, Balladen, Rap und eigene Songs jeden Geschmack trifft und das junge Vokalensemble „Ambitussen“ aus Nagold, die sich aus einem Schulchor heraus gegründet haben. Zudem werden „Vocaliente“ Heidelberg, einem Extrakt aus dem Studentenchor Heidelberg e.V., die vier Musikerinnen von „Rotkehlchen“ aus Frankfurt am Main, „Lautleben“ aus Köln, die vor zwei Jahren aus einem Pilotprojekt gegründet wurden und die Herren von „Harmoniacs“ aus Stuttgart sich auf der Bühne präsentieren.

Was brauchen Vocals Bands? : Interview mit Florian Städtler (Agent, SpielPlanVier)

„In den letzten 10 Jahren hat sich eine qualitative Szene an Arrangeuren, Chorleitern und Musiker gebildet. Heute brauchen Vocals Bands angemessene Auftrittsmöglichkeiten und dafür ist noch vieles zu tun.“, so Florian Städtler, der im Interview mit Holger Frank Heimsch über die nationale und internationale A cappella-Szene und den Wettbewerb Scala Vokal sprechen wird.
Ludwigsburg singt!: Interview mit Christiane Schützer

Ludwigsburg singt! ist eine Initiative aller Akteure in der Stadt Ludwigsburg, die mit Singen zu tun haben.“, so Christiane Schützer, Leiterin der Jugendmusikschule. „Das Programm bietet für jedes Alter einen entsprechenden Workshop an. Singen ist grundsätzlich für alle, die mit Musik zu tun haben, ein wichtiges Thema.“ Holger Frank Heimsch spricht mit Christiane Schützer über das Programm.

VoA_UnduzoSo war… das Konzert von „Unduzo“ im Alten E-Werk Göppingen

2009 hat die Freiburger A-cappella- Band „Unduzo“ den Nachwuchswettbewerb des Schwäbischen Chorverbands gewonnen. Bis heute haben sich Cornelius, Patrick, Linda, Julian und Richard in der nationalen Vokalszene etabliert. „2017 bringen wir eine neue CD und Bühnenshow heraus.“, so Bandenmitglied Richard. Vocals On Air hat das Konzert besucht und mit den Besuchern gesprochen.


„Raritäten der Romantik“ Projektchor Schönbuch

Ursula Wagner, 26.02.2017, Chorverband Otto Elben, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

„Raritäten der Romantik“ – Irgendwann im 19. Jahrhundert; es ist die Zeit der Romantik und zwei Freundinnen sind auf einer Wanderung unterwegs im Schwäbischen. Der Weg führt sie zum Schloss Lichtenstein. Sie kommen auf eine Lichtung mit Blick auf das Schloss Lichtenstein. Plötzlich hören sie in der Ferne Gesang……….

So beginnt die Handlung und damit das Konzert um die „Raritäten der Romantik“. Die beiden Freundinnen werden auf besondere Art das Konzert begleiten. Vor einer Kulisse, die als Mittelpunkt das Schloss Lichtenstein zeigt. Die Zuhörer werden auf eine Reise in die Romantik, musikalisch und teilweise in historischen Kostümen mitgenommen.

Plakat_2017 (002)„Raritäten der Romantik“ beinhaltet Liedgut, das entweder selten zu hören ist, oder dessen Komponisten weniger bekannt sind. So werden beispielsweise Lieder von Moritz Hauptmann zu hören sein, dessen Werke und Wirken nahezu in Vergessenheit geraten sind. Selten zu hören, in der dargebotenen Fassung (gemischter Chor) sind die „Drei Quartette, op. 31“ von Johannes Brahms. Neben diesen Stücken erklingen im ersten Teil Lieder von Max Bruch und Josef Gabriel Rheinberger. Othmar Schoeck, ein schweizer Komponist des 19. Jahrhunderts hat u.a. zwei Liebeslieder komponiert, die vom Tenor und Chorleiter Alexander Yudenkov vorgetragen werden. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich