Singen und Stimme

Liederkranz Öpfingen begeistert seine Besucher beim fröhlichen Weinfest

Heinz Fischer, 4.11.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Der Liederkranz Öpfingen, der Mänergesangverein Oberstadion, sowie der Öpfinger Projektchor unterhielten die Besucher mit fröhlichen Liedern beim Weinfest in Öpfingen. Viele Besucher lockte die herbstlich geschmückte Mehrzweckhalle, darunter natürlich auch Freunde des Gesangs von anderen Vereinen, Sängerkameraden aus der umliegenden Region, aber auch viele Bürger aus der Donaugemeinde.

„Es ist ein schönes Gefühl für einen Vorsitzenden, wenn man sich gegenseitig bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen die Ehre erweist“,  erfreute sich Markus Irmler, der Vorsitzende des Liederkranzes Öpfingen. Lehnen  sie sich zurück und genießen sie den Gesang und die Gaumenfreuden, die ihnen der Liederkranz Öpfingen bietet. Der Öpfinger Chorleiter, Tobias Dorow, hatte mit 50 Sängerinnen und Sänger den Auftakt wieder mit sehr schönen „Schmankerln“ ausgekleidet. So wurden die Lieder „That`s Amore“, „Untreue“ oder auch „Mr Sandman“ , aber auch der Ohrwurm „One moment in time“ von den Zuhörern mit rauschendem Applaus belohnt. Der Männergesangverein Oberstadion begeisterte als Gastchor, unter der Leitung von Andreas Klemm, das Publikum mit bekannten Weinliedern wie, „Aus der Traube in die Tonne“, „Griechischer Wein“ oder „Herrliches Weinland“. Nicht satt hören wollten sich die Besucher beim Auftritt des Öpfinger Projektchores mit externen 16 Singbegeisterten, sowie einem Dutzend Sängern aus den eigenen Reihen, – von Tobias Dorow eigens für das Weinfest formiert. Danach spielte die Kapelle „Muntermacher“ zum Tanz auf. Ohne Zweifel war dieses Weinfest ein gelungener Start für alle Besucher und Zuhörer, aber auch zugleich eine Erwartung für den folgenden Sonntag, wobei das Weinfest zunächst mit einem Gottesdienst startete und danach mit einem Mittagstisch in die zweite Runde ging.


Viel Freude und Frohsinn beim Konzert in Ingstetten

Heinz Fischer, 3.11.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Dem Namen, „Frohsinn Ingstetten“ machte der Gesangverein in Ingstetten mit seinem Konzert alle Ehre. Insgesamt drei Generationen waren an diesem Konzert beteiligt und unterhielten das Publikum mit den verschiedensten Variationen der Chormusik.

Bereits im Kindergartenalter fangen die jungen Sängerinnen und Sänger an und werden dabei zusätzlich von den Schulkindern unterstützt. Der Kinderchor unter Petra Lang bot ein „Walt-Disney-Potpourri“ aus bekannten Filmmelodien.

Die seit Januar in Ingstetten wirkende Chorleiterin Agnes Schmauder, wagte sich mit ihrem Chor „Happy-Voices“, in welchem auch junge Erwachsenen singen, mit vollem Klang, an das französische Lied aus dem Film, „Die Kinder des Monsieur Matthieu“. Der gemischte Chor unter Chorleiterin Inga Schmitt wusste zu überzeugen mit vollem Klang, aufgeteilt in Männer- und Frauenstimmen. Danach unterstützten die jungen Stimmen der Happy-Voices den gemischten Chor. Zum Schluss wurden alle Zuhörer aufgefordert kräftig mitzusingen bei dem „Gassenhauer; „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Als Anlass der zur Ehrung anstehender Sängerinnen und Sänger durfte der Präsident des Chorverbandes Donau-Bussen ,Wolfgang Oberndorfer, auszeichnen: Für 65 Jahre Treue zum Chorgesang, Helmut Müller; Für 60 Jahre, Paul Gaus; für 50 Jahre, Rita Gaus und Helmut Schuhbauer; für 25 Jahre, Hermann Schuhbauer; für 10 Jahre, Petra Lang – zugleich Leiterin des Kinderchores – und für fünf Jahre vom Kinderchor Marina Gaus. Allen geehrten für Ihre Treue für ihr Engagement und für die Treue zum Chorgesang, ein herzliches Dankeschön.


Termin vormerken: Jubiläumskonzert 20 Jahre CHORMÄLEON

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 28.10.2019, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Stuttgart-Heslach: Mit ihrem letzten Konzert diesen Jahres feiert CHORMÄLEON, Chor der DHBW Stuttgart, am Samstag, den 07.12.2019 um 19:00 Uhr, den Abschluss des Jubiläumsjahres in der Begegnungsstätte „Altes Feuerwehrhaus“.

Zum Abschluss des 20-jährigen Jubiläums hat der Chor der DHBW Stuttgart ein ganz besonderes Konzert geplant. „Es ist mir persönlich eine besondere Ehre das Jubiläumskonzert und diesen Chor seit 2012 zu leiten. 1999 hat sich der Chor aus einer studentischen Initiative gegründet und gehört bis heute zu den aktivsten Gruppen der Hochschule mit jährlich 10 Auftritten und Konzerten“, so Holger Frank Heimsch, Chorleiter von CHORMÄLEON. Das Programm des Abends haben die Freunde und Fans des Chores, per Onlinevoting, welches von Oktober bis Dezember 2018 lief, ausgewählt. Die Top-20 der ausgewählten Titel wird der Chor an diesem Samstagabend zum Besten geben. Der Chorleiter verspricht: „Das wird etwas ganz Besonderes, so viele Hits an einem Konzertabend.“ Das ist auch der Grund warum Oldies von Michael Jackson bis ABBA wieder ins Repertoire aufgenommen wurden.

Termin: Samstag, 07. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr
EINTRITT FREI, Spenden erbeten

Ort: Großer Saal, Begegnungs- und Servicezentrum „Altes Feuerwehrhaus“ (Eingang Schreiberstrasse), Möhringer Str. 56, 70199 Stuttgart-Süd (Heslach)
U-Bahnlinie: U1, U9, U14; Buslinie: 42; Haltestelle: Erwin-Schoettle-Platz

 


Steckbrief: A cappella Ladies aus Kornwestheim-Pattonville

Vocals On Air, 14.10.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

2014 haben sie das SWR4-Chorduell gewonnen. Aktuell bereiten sie sich auf das Barbershop Musikfestival 2020 in Dortmund vor. Die Rede ist von den A cappella-Ladies. In Vocals On Air stellen sie sich musikalisch und mit einem Steckbrief vor.

Vocals On Air zum Nachhören: www.vocalsonair.de


Medientipp: Chorleitung konkret (Schott-Verlag)

Vocals On Air, 13.10.2019, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Im Vergleich zum alternativen Chorleitungsbuch, dem ersten Buch dieser Reihe von Reiner Schuhenn, ist Chorleitung konkret ein praxisorientiertes Buch. Vier große Kapitel gliedert das Buch. Ein Praxisbuch durch und durch, welches das das Potential zum Standardwerk für die Chorleiterausbildung hat. Besonders das letzte Kapitel mit dem Blick über den Telerrand hinaus zeichnet das Buch aus. Gerade langjährigen Chorleiterinnen oder Chorleitern, die neue Formen entdecken und ausprobieren wollen, ist dieses Kapitel gewidmet.

Vocals On Air zum Nachhören: www.vocalsonair.de


Geschichte des Barbershop

Vocals On Air, 11.10.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Beim Arzt, im Stau oder beim Friseur: Auf etwas warten kann manchmal ziemlich langweilig sein. Die meisten spielen heute wohl zur Überbrückung auf ihrem Handy herum. Eine ganz andere „Wartestrategie“ hatten da viele Amerikaner Ende des 19. Jahrhunderts. Beim Warten auf den Haarschnitt haben sich vor allem die Herren von damals durch spontane Gesangseinlagen beim Friseur die Zeit vertrieben. Aus jenem Warteritual ist eine ganz besondere Art des A-cappella-Gesangs entstanden: der Barbershop-Stil. „Barbershop“ heißt übersetzt soviel wie Friseursalon. Aber was hat diese Art zu singen mit dem Friseursalon zu tun? Wie hat sich das Genre über die Jahre verändert? Annabell Thiel hat die Antworten.

Redaktion: Annabell Thiel
Moderation: Katrin Heimsch

Vocals On Air zum Nachhören: www.vocalsonair.de


A-cappella-Ladies zu Gast in Vocals On Air

Vocals On Air, 10.10.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Frauenpower pur:
Barbershop mit einem reinen Frauenensemble kann man bei den A-Cappella Ladies erleben. Heute Abend sind die Damen ab 18 Uhr zu Gast mit einem Steckbrief im Radiomagazin #VocalsOnAir. Lara Puschke, Mitglied des Ensembles, lädt Euch ganz herzlich ein

Vocals On AIr zu Hören unter www.vocalsonair.de


Erster Kölner Barbershopchor in Vocals On Air

Vocals On Air, 10.10.2019, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Heute erfreut sich der Barbershop-Gesang weltweit großer Beliebtheit, seit den 80er Jahren auch in Deutschland. Dort gründet sich in Köln 1987 eines der ersten deutschen Barbershop-Ensembles: Den „Ersten Kölner Barbershop Chor“ gibt es bis heute. Annabell Thiel hat ihn besucht.


Erster Kölner Barbershop Chor zu Gast in Vocals On Air

Vocals On Air, 8.10.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben


Kommenden Donnerstag ist einer der ersten Barbershop-Ensembles Deutschland zu Gast in #VocalsOnAir: der Erster Kölner Barbershop Chor. Reporterin Annabell Thiel hat das Ensemble in der Probe besucht und nach dem Geheimnis des Barbershopklangs gesucht.

Vocals On Air zum Nachhören: www.vocalsonair.de


SomeSing aus München in Vocals On Air

Vocals On Air, 8.10.2019, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben


Seit sieben Jahren sind sie musikalisch unterwegs und haben 2018 den Titel „Deutsche Barbershop-Meister“ beim großen BinG! Musikfestival 2018 in der Münchner Philharmonie im Gasteig gewonnen: die Rede ist von SomeSing aus München. Vocals-on-Air-Redakteur Holger Frank Heimsch hat das gemischte Barbershop-Quartett auf der chor.com getroffen.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Katrin Heimsch

Vocals On Air – immer donnerstags ab 18 Uhr oder als Podcasts unter www.vocalsonair.de

 


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich