Singen und Stimme

Ehinger Chorserenade wieder in die Lindenhalle verlegt

Heinz Fischer, 31.05.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Dass die Chorserenade in Ehingen wetterbedingt in die Lindenhalle verlegt werden musste, tat der Freude über diese Veranstaltung keinen Abbruch. Gut gefüllt war die Halle und wohltuend bereiteten sich die Melodien der teilnehmenden Chöre am diesjährigen Ehinger Musiksommer im Saal aus.

Man müsse sich halt schon zwei Tage vor der Veranstaltung entscheiden, wo die Serenade stattfindet, sagte Musikschulleiter Michael Buntz, auch wenn sich das Wetter manchmal am Nachmittag noch bessert. Für die gute Laune sorgten dann auch sogleich die „Schmieko-Kids“ der inclusive Schulchor der Schmiechtalschule und der Grundschule im „Alten Konfikt“, mit ihrer Fröhlichkeit. Unseren Chor zeichnet aus, dass wir die singbegeisterten Mädchen und Jungs zu Wort kommen lassen – und wir singen mit Bewegung und Gebärden, so sagte die Leiterin Silke Schwesig. Auch das Publikum ließ sich von der Begeisterung anstecken und bewegte sich rhythmisch zu den Vorträgen und sang lautstark mit. Mit anspruchsvollen Liedern, etwa „Beauty and the Beast“ und dem schönen „Abend wird es wieder“ in Englisch und in Deutsch vorgetragen, erntete der Unter- und Oberstufenchor der Realschule unter der Leitung von Daniel Hink viel Applaus.

Begeisternd wie immer, die Beiträge des Werkstattchores der Heggbacher Einrichtungen mit Heinz Schlumberger, mit Liedern wie „Ich wollte nie erwachsen sein“, sowie dem „Ehinger Heimatlied“, wobei viele Zuhörer mit sangen, sowie der vergnüglichen Schwäbischen Geschichte mit dem Lied, „D`Frau will in`s Städtle gau“. Alexander Lotz und der Liederkranz Kirchen erfreuen den Ehinger Musiksommer immer wieder auf´s neue, dieses Jahr mit dem russisch-jüdischen Volkslied „Tum-Balalayka“, sowie dem getragenen Lied und den „Träumen von Sorrent“. Der Abschluss machte dann das  Männerchor-Ensemble von „Cantus Firmus“ mit einer feinen Mischung und hervorragender Klangqualität bei Ihren Vorträgen, „Der kleine grüne Kaktus“ und dem „Kleinen Teddybär“, die mit viel Beifall bedacht wurden. Auch dem Bläserquintett „Brass 5“ der Stadtkapelle Ehingen gebührt herzlichen Dank für den facettenreichen Querschnitt von „Mariellas Song“, Kaiserin Sissi“ bis hin zu „Deutschmeister Regimentsmarsch“ und dem Gospel „O happy day“.


Das Chorfest in SWR Aktuell

Vocals On Air, 30.05.2019, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der 1. Tag vom Chorfest 2019 Heilbronn neigt sich dem Ende entgegen. SWR Aktuell war bei der Eröffnung zu Gast. Am Freitag, 31. Mai 2019 gibt es bei SWR4 Baden-Württemberg zwischen 13-16 Uhr noch mehr vom Chorfest. Und am Samstag, 1.6. ab 19 Uhr einen Video-Livestream mit dem SCV-Afrikaprojektchor und der SWR Big Band.

Das ganze Programm zum Nachlesen unter www.chorfest-heilbronn.de


ORSO – The Rock Symphony Orchestra am 29.5. in Stuttgart

Vocals On Air, 28.05.2019, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Am 29. Mai 2019 um 19 Uhr zum ersten Mal live in der Liederhalle Stuttgart: ORSO – The Rock Symphony Orchestra

Mit einem aufregenden musikalischen Mix der Rock- und Popkultur und der Symphonik des 19./20. Jahrhunderts, Filmmusik und Opernliteratur, Musical, Jazz und Soul, sind die Rocksymphoniker des ORSO seit mittlerweile einem Vierteljahrhundert einzigartig. Das Rock-Symphony-Orchestra ist ein gewaltiger Klangkörper bestehend aus einem 130 köpfigen Symphonieorchester, Rockband, großen gemischten Chor und verschiedensten Solisten. Zu hören sind spektakuläre Titel – eigens von Wolfgang Roese für den großen Klangkörper des ORSO arrangiert – von Legenden wie Led Zeppelin, Queen, Michael Jackson, Aerosmith, David Bowie, Supertramp, Abba, The Rolling Stones, Deep Purple und vielen anderen mehr!

Tickets und Infos:  0761/ 7073 200 – www.reservix.orso.co –  www.easyticket.de


Der Liederkranz Altheim begeistert die Zuhörer bei seinem Jahreskonzert mit einem bunten Melodienreigen

Heinz Fischer, 18.05.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Zum Jahreskonzert in der Altheimer Festhalle haben sich außer dem Männerchor des Vereins, dem Schulchor der Grundschule mit der Orff-AG, sowie der Liederkranz Heudorf mit samt allen Solisten, insbesonders dem Ehepaar Grabert mit den instrumentalen Solovorträgen, ein wunderschönes Konzert gestaltet.

Den musikalischen Auftakt machte der gastgebende Verein mit dem Chor unter der Leitung von Chorleiterin Melina Grabert und am Klavier begleitet von Fabian Grabert mit den Liedern „Immer raus aus dem Haus“ und „Wochenend und Sonnenschein“. Nach einem kurzen Umbau zeigte der Schulchor und die Orff-AG der Grundschule Altheim mit ihrer Schulleiterin Renate Bechtle, was sie drauf haben. Gekonnt aufgetreten waren die Schüler ohne Lampenfieber mit „Es geht los“, untermalt durch das Xylofone und der Klavierbegleitung von Renate Bechtle. Auch mit den folgenden Liedern „An einem schönen Morgen“ aus dem Musical „Das tapfere Schneiderlein“, sowie beim „Schlammblues“, einem Instrumental zeigten die Schüler, dass sie auch mit experimenteller umgehen und etwas anzufangen wissen.Bei den „Regentropfen fallen sacht“, wurde es still im Saal, ja fast andächtig den Schülern bei diesm Vortrag. Mit „Ich liebe den Frühling“ und „Zwei kleine Wölfe“ rundeten die Altheimer Grundschüler ihren Vortrag volkstümlich ab.

Der Liederkranz Heudorf unter der Chorleiterin Theresa Hinz, die im Laufe des Winters einige Male als Chorleiterin beim Liederkranz Altheim ausgeholfen hat, bereicherte nun mit ihren Chorvorträgen das Altheimer Konzert und spannte dabei einen weiten Bogen, der mit der „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven bis zu Schuberts „Abendfrieden“ reichte. Darunter auch passend zu den „Wundern dieser Welt“ auch Hans Blums berühmter Wagen mit den jungen Mädchen und Hubert von Goiserns Kultsong „Weit weit weg“.   Nach Franz Schuberts vorläufigem Schluss „Danke für die Zeit“ von Wolfgang Amadeus Mozart forderten die Zuhörer eine Zugabe, was der Chor auch gerne mit dem Lied „Allaweil“ erfüllte. Nach der Pause musste abermals der Liederkranz Altheim auf die Bühne und gab mit dem schmissigen Stück „Schieme“ eine Weise aus Krotien zum Besten. Mit den Ungarischen Tänzen Nr. 5 und 6. von Johannes Brahms entführten Dirigentin Melina Grabert am Klavier in die Puszta Ungarns. Und um alles nochmals zu toppen, begeisterten Melina Grabert an der Geige und ihr Mann Fabian am Klavier die zwei romantischen Stücke „Allegro Maestoso“ von Antonin Dvorak, ein musikalisches Highlight, quittiert von den Zuhörern mit lang anhaltendem Beifall. Dass ein solcher Gesangsabend nicht ohne Zugebe ausklingen kann, dafür sorgten der gastgebende Chor mit dem „Altheimer Trinklied“, sowie mit noch vielen weiteren bekannten Lieder wie „Aus der Traube in die Tonne“ und viele mehr. Das Schlusslied, das dieses Jahreskonzert beendete lautete, „Ade zu guten Nacht“ und, obwohl alle Zuhörer vollauf begeistert waren, hätten sie gerne davon noch mehr gehört.


Musical selber machen: Ludwigs-Musical-Academy am Festspielhaus Füssen

Vocals On Air, 18.05.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

„Wir möchten den Kinder und Jugendlichen ein ganzheitliches Angebot anbieten. Dazu gibt es zweimal die Woche fundierten Unterricht mit erfahrenen Dozenten.“, so Schulleiterin Stefanie Gröning. Kinder und Jugendliche frühzeitig für das Genre und das Berufsfeld Musical zu interessieren ist ein besonderes Anliegen der Ludwigs- Musical-Adacemy am Festspielhaus in Füssen am Forggensee.

Vocals On Air stellt die Arbeit der Academy vor.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Steffen Schwarz

Jederzeit zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


Liederkranz Heimerdingen feiert seinen 125. Geburtstag mit einem Konzert

Puritscher, 16.05.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

 

Jubiläums-Projektmännerchor unter der Leitung von Olexander Doroschenko

Am Samstag, 4. Mai 2019 fand das große Jubiläumskonzert zum 125. Vereinsgeburtstag in der Evangelischen Peter- und Paul Kirche in Heimerdingen statt. Ortsvorsteher Fritz Hämmerle, der als Moderator durch das Konzertprogramm führte, begrüßte Oberbürgermeister Michael Makurath und die vielen Zuhörer in der sehr gut besuchten Kirche.

Den Auftakt des Konzertes machte der Projekt-Männerchor unter der Leitung von Olexander Doroshenko. In den letzten Wochen hatten sich nochmals Sänger aus Heimerdingen und unseren Kooperationspartnern aus Weissach bzw. Münchingen zu diesem Projektchor zusammengefunden. Gesungen wurden Klassiker wie ‚Der Lindenbaum’, ‚Das Morgenrot’, ‚Als Freunde kamen wir’ und dem bekannten ‚Heimatlied’.

Der Heimerdinger FUNtastic Chor mit dem ModernArt Chor aus Münchingen folgte dem Projekt-Männerchor stimmgewaltig mit Songs wie ‚Tage wie diese’ von den Toten Hosen, dem ‚Earth Song’ von Michael Jackson, ‚Freiheit’ von Marius Müller-Westernhagen und Andreas Bouranis ‚Auf uns’. In bewährter schwungvoller Weise dirigiert von Udo Königs und am Piano begleitet von Andreas Kersten.

Auf die Einladung des Liederkranz Heimerdingen folgte der MGV Frohsinn Neuweiler mit seinem Dirigenten Sighart Lutz und brachte mit den Liedern ‚Die alte Mühle’ und ‚Die Rose’ einen Hauch Nordschwarzwald in die Kirche. Nach kurzweiligen zwei Stunden endete das Konzert mit dem Schifferlied ‚Es löscht das Meer die Sonne aus…’ von Friedrich Silcher, gemeinsam vorgetragen von den harmonischen Stimmen beider Männerchöre.

Im Anschluss an das Konzert lud der Liederkranz Heimerdingen ins Evangelische Gemeindehaus zum Umtrunk ein. Viele Zuhörer folgten gerne der Einladung. Oberbürgermeister Michael Makurath lobte in seiner Rede die Konzertveranstaltung, gratulierte im Namen der Stadt Ditzingen herzlich zum 125. Geburtstag und freute sich, dass der Verein durch den gemischten FUNtastic Chor weiterhin eine Zukunftsperspektive hat.

Den Glückwünschen schloss sich die Präsidentin des Chorverbands Kepler, Angelika Puritscher, an und überreichte unter anderem eine Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes.
Außerdem ehrte der Verein Peter Clausecker für 63 Jahre und Horst Schneider für 52 Jahre Chormitgliedschaft. Beide waren bereits 1969 zum 75-jährigen Vereinsjubiläum aktive Sänger.

Nach diesem Konzert war gleichzeitig vor dem Konzert, denn am 11. Mai wurde erneut in bewährter Freundschaft und Kooperation mit dem Liederkranz Münchingen in Münchingen konzertiert unter dem Motto „A Day in the Life“. Einen Presse- und Bilderrückblick gibt es auf der Homepage des Liederkranzes Münchingen.

Text und Fotos aus der Homepage des LK Heimerdingen.
Dort findet sich auch die Chronik des 125-jährigen Vereins und weitere Jubiläumsfotos.

https://www.liederkranz-heimerdingen.de/

http://lkm-gallery.liederkranz-muenchingen.de/A-Day-In-The-Life

 


Steckbrief: Aquabella aus Berlin

Vocals On Air, 16.05.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Das Frauen-Vokalensemble aus Berlin singt seit Jahren in mehr als 20 Sprachen. Ihre Konzerte und Auftritte führen sie quer durch Europa, ihre wunderbar arrangierten Programme durch die ganze Welt – Musik, Gesang und Tanz, gesammelt auf den Basaren rund um den Globus. Im Vocals On Air-Steckbrief erfahren wir mehr über die vier Damen.

Am Samstag, 18. Mai 2019 sind Aquabella um 10:00 Uhr mit einem Workshop und um 20:30 Uhr mit einem Konzert zu Gast in Sindelfingen bei der IG Kultur.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Steffen Schwarz

Jederzeit zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


Medientipp: Kinder- und Jugendmusical „Die drei ???® Kids & die Musikdiebe“

Vocals On Air, 14.05.2019, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Der Text stammt von Boris Pfeiffer. Die Musik schrieb Peter Schindler, der schon einige Musicals im Carus-Verlag verlegt hat.Die Musik und Song bedienen sich Popballaden, von Swing und Tango bis Punk und Rap. Die Stücke sind eingängig und leicht singbar. Daher ist auch eine effektvolle Umsetzung möglich. Aber auch die die Kombination aus bekannten Charakteren – die drei Fragezeichen Kids, dem Thema Umgang mit Musik und Urheberrecht, sowie das gemeinsame Erarbeiten und Präsentieren dieses Stücks, zeichnen das Musical aus.

Redakteur Holger Frank Heimsch stellt das Werk in Vocals On Air vor.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Steffen Schwarz

Jederzeit zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


Das Silcher-Volkslied in der Kunst

Dieter Dürrschnabel, 12.05.2019, Chorverband Zollernalb, Gelesen, gehört, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Anläßlich des 230. Geburtstags wird es in Haigerloch in der Galerie „Die Schwarze Treppe“ eine ganz besondere Ausstellung geben.
Ca. 30 Künstler haben ihre Werke, Gemälde, Zeichnungen etc. zur Verfügung gestellt, um diese vom 29. Juni 2019 bis 21. Juli 2019 auszustellen.

Doch wie passt es zusammen; Gemälde, Bilder, und Silcher?

Jede(r) Künstler(in) hat zum erschaffenen Werk einen besonderen Bezug zu Friedrich Silcher hergestellt. In den verschiedensten Techniken erschafften die „Aussteller“ ihre Werke: Acryl, Collage, Farbzeichnungen, Malerei, Spiegelobjekt u.v.m. werden zu bewundern und zu bestaunen sein. weiterlesen »


Helbling-Chortag 2019: #Patches mit Christoph Hiller

Vocals On Air, 12.05.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Workshops, Netzwerken und neue Literatur mit namhaften Dozenten erarbeiten. Solch einen Tag gibt es am Samstag, 19. Oktober 2019 in Esslingen. Hier veranstaltet der Helbling-Verlag in Esslingen einen Chortag in Kooperation mit dem Schwäbischen Chorverband und dem Regionalchorverband Karl-Pfaff. Einen von vielen Workshops bietet Christoph Hiller an. Der Arrangeur, Musiker und aktuelles Bandmitglied von MAYBEBOP thematisiert „Kreative Songs für Chor“, genannt #Patches.

Wer Christoph Hiller ist und was die Teilnehmer im Workshop erwartet verrät er uns in seinem Steckbrief.

Redaktion: Holger Frank Heimsch
Moderation: Steffen Schwarz

Jederzeit zum Nachhören unter www.vocalsonair.de


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich