Gelesen, gehört

Heimsch übernimmt die Sängerjugend im WHCV

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 25.02.2020, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Am Samstag, 15. Februar 2020 hat im Rahmen einer außerordentlichen Jugend-Delegiertenversammlung der bisherige Verbandsjugendchorleiter im Wilhelm-Hauff-Chorverband Stuttgart e.V., Holger Frank Heimsch, den Vorsitz übernommen.

Vom 2017 bis 2020 war Katrin Heimsch die Vorsitzende der Sängerjugend im WHCV. Aus persönlichen und familären Gründen hat Heimsch ihr Amt im Rahmen einer außerordentlichen Jugend-Delegiertenversammlung niedergelegt. „Auch wenn es eine sehr kurze und vielleicht weniger nach außen eine all zu starke Amtszeit war, habe ich für mich persönlich vieles im Bereich Verbandsmanagement und Jugendarbeit mitnehmen können. Ich danke an dieser Stelle auch meine Präsidiumsmitgliedern für die konstruktiven Sitzungen und die Unterstützung. Besonders aber meinem Mann, der vieles zum Gelingen meiner Amtszeit beigetragen hat.“, sagt Katrin Heimsch im Rahmen ihres Abschlusberichts.

Die Anwesenden der außerordentlichen Delegiertenversammlung haben einstimmig den amtierenden Verbandsjugendchorleiter, Holger Frank Heimsch, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Auf Wunsch des Kandidaten und im Abstimmung mit der Versammlungsanwesenden wurde die Amtszeit auf ein Jahr bis zur nächsten regulären Jugend-Delegiertenversammlung festgelegt. „Wir als Sängerjugend werden in diesem Jahr den 1. WHCV-Familentag am Sa, 21.3.2020 organisieren und Projekte für die 13. Stuttgarter Chortage durchführen. Zudem werden wir uns an den Aktivitäten zum 100 jährigen Bestehen des WHCV beteiligen. Nach diesem Jahr als Vorsitzender und Verbandsjugendchorleiter müssen wir die Konditionen und die Bewerberlage klären.“, so Holger Frank Heimsch kurz nach der Wahl.

Kommende Veranstaltungen und Termine der Sängerjugend im WHCV-Familientag:

  • Samstag, 21. März 2020: 1. WHCV-Familientag, Stuttgart, Mädchengymnasium St. Agnes
  • 19.-28. März 2021: 13. Stuttgarter Chortage

So war … „Aus voller Kehle für die Seele“ in Sindelfingen

Vocals On Air, 15.02.2020, Chorgattung, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Ob man Singen kann oder nicht – hier ist jeder eingeladen, gemeinsam in einer gemütlichen Atmosphäre seiner Lust am Singen freien Raum zu lassen. Die IG Kultur hat gemeinsam mit Chorleiter und Sänger Patrick Bopp das offene Singformat nach Sindelfingen geholt. Die Premiere hat Holger Frank Heimsch für Vocals on Air begleitet.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Weitere Podcasts unter www.vocalsonair.de


Kurz vor dem Vorsingen: der Bundesjugendchor sucht seine Sänger

Vocals On Air, 13.02.2020, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare schreiben

Mitte Februar finden in Frankfurt und Berlin die ersten Vorsingen für den neugegründeten Bundesjugendchor des Deutschen Musikrates statt. Nina Ruckhaber, Projektleiterin während der Gründungsphase, spricht mit Holger Frank Heimsch über die Vorsingen und die ersten Details der Ausrichtung des Chores.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Weitere Podcasts unter www.vocalsonair.de


Sänger & Sängerinnen gesucht!

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 8.02.2020, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben


Das Festival DIE IRRITIERTE STADT (21.-26. Juli 2020) sucht Chöre und Sänger*innen für die Uraufführung der Chor-Sinfonie CIRCLES. Profis und Amateure jeden Alters, mit viel oder wenig Erfahrung und Leidenschaft zur Musik aus Stuttgart und Umgebung sind herzlich willkommen!

Für die Uraufführung der Chor-Sinfonie CIRCLES für bis zu 300 Mitwirkende mit Musik, Gesang, Bewegung und Tanz im Stuttgarter Stadtraum suchen wir Chöre und Sänger*innen. Sie sind eingeladen, Teil eines großen theatralischen Rituals zu werden. Der Komponist Amir Shpilman schreibt dafür eine Partitur, die Regisseurin Marie Bues inszeniert sie gemeinsam mit der Tänzerin Ariel Cohen und dem Bildenden Künstler Yair Kira.

Profis und Amateure jeden Alters, mit viel oder wenig Erfahrung und Leidenschaft zur Musik aus Stuttgart und Umgebung sind herzlich willkommen!

Termine:
Generalprobe + 2 Aufführungen im Rahmen des Festivals DIE IRRITIERTE STADT, 21.-26. Juli 2020
1 bis 2 Probentermine nach individueller Absprache im Zeitraum März bis Mai 2020

Bewerbung bis zum 21. Februar 2020 und Information: Fabian Lang fabian.lang@mdjstuttgart.de

Weitere Infos unter https://www.facebook.com/irritiertestadt/

Zur Ausschreibung: 200130 CIRCLES Aufruf


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 06.02.2020

Vocals On Air, 6.02.2020, Chöre 50+, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

  • So war … das Chormusical „Martin Luther King“ in Ludwigsburg
  • Chortag 2020 in Stuttgart mit Hitproduzent Dieter Falk
  • So war … „Aus voller Kehle für die Seele“ in Sindelfingen
  • Kurz vor dem Vorsingen: der Bundesjugendchor sucht seine Sänger
  • In Erinnerung an Tobias Rafael Hug

Durch die Sendung begleitet Euch am Mikrofon Katrin Heimsch.
Die Chor-News präsentiert Stefanie Sickel.
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Die aktuelle Sendung könnt Ihr live am 06.02.2020 um 18 Uhr unter www.vocalsonair.de hören.

Vocals on Air zum Nachhören
Ihr habt Vocals on Air verpasst? Die interessantesten Beiträge gibt es nach Themen sortiert in unserem Podcast-Archiv auf SoundCloud.


„Rama Lama Ding Dong“ mit CHORMÄLEON

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 1.02.2020, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben


CHORMÄLEON – Chor der Stuttgart
ist seit 20 Jahren musikalisch in und um Stuttgart musikalisch aktiv. Neben den regelmäßig selbstorganisierten Konzerten, tritt der Chor bei vielen Gelegenheiten der DHBW Stuttgart, aber auch des Regional-, Landes- und Bundeschorverbandes auf. So auch beim Deutschen Chorfest 2016 in Stuttgart. Bei einem Konzert im Hospitalhof Stuttgart hat der Chor unter der Leitung von Holger Frank Heimsch den spritzigen Oldie „Rama Lama Ding Dong“ zum Besten gegeben. By the way: CHORMÄLEON hat beim Chorwettbewerb im Rahmen des Deutschen Chorfestes mit „sehr gutem Erfolg“ teilgenommen.

Weitere Infos zu Chormäleon gibt es unter www.chormaeleon.net


Der Kreis-Chor wünscht ein gutes neues Jahr 2020

Vocals On Air, 2.01.2020, Chorgattung, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Männerchöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben


Das Jahr 2019 ist Vergangenheit. Jetzt heißt es PROSIT 2020. Der Kreis-Chor aus dem Chorverband Sängerkreis Mittlerer Neckar 1879 e.V. wünscht allen Choristen und Chorleitern ein hochmusikalisches Jahr mit vielen tollen Auftritten.

Habt ihr Lust auf Shanty-Melodien? Dann kommt zum Kreis-Chor und macht mit. Infos unter info@kreis-chor.de

Infos unter www.kreis-chor.de


Vocals On Air am 2.01.2020

Vocals On Air, 1.01.2020, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Ein glückliches, gesundes und natürlich ein sehr musikalisches neues Jahr 2020 wünschen wir allen unseren Hörerinnen und Hörern von Vocals On Air. Zur ersten Sendung im Neuen Jahr begrüßt am Mikrofon Katrin Heimsch.

  • So war … das 1. Stuttgarter Weihnachtssingen

Das Wetter am 4. Adventssonntag 2019 stimmte die über 4.000 Sängerinnen und Sänger im Gazi-Stadion auf der Waldau noch nicht in Weihnachtsstimmung. Aber das gemeinsame Erlebnis Weihnachtslieder zu singen, ließen den Dezemberblues schnell vergessen. Unter der Anleitung von Patrick Bopp wurden traditionelle und moderne Weihnachtslieder im Schatten des Fernsehturmes gesungen. Holger Frank Heimsch war bei der Premiere auf der Waldau für Vocals On Air dabei. weiterlesen »


Bund unterstützt Deutsches Chorzentrum in Neukölln mit 5,9 Mio. Euro

Annabell Thiel, 2.12.2019, Gelesen, gehört, Nachwuchsarbeit / Werbung, Themen, Kommentare schreiben

© Deutscher Chorverband

Der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages hat in der vergangenen Nacht beschlossen, dass der Deutsche Chorverband e.V. für den Bau des Deutschen Chorzentrums 5,9 Millionen Euro erhält. Der Deutsche Chorverband errichtet mit Unterstützung des Bundes und des Landes Berlin das Deutsche Chorzentrum in Berlin am Standort KarlMarx-Straße 145.

Vom Deutschen Bundestag wurde 2018 eine Förderung des ersten Bauabschnitts von Ausbau und Sanierung des historischen Bestandsgebäudes über 1,3 Mio. Euro beschlossen. Nun gibt der Bund in 2020 ganze 4 Mio. Euro und im Folgejahr 1,9 Mio. Euro hinzu. Der Deutsche Chorverband muss dazu Mittel in gleicher Höhe beisteuern. Dies gelingt ihm durch Eigenmittel, einem Kredit bei der Berliner Sparkasse, Mitteln der Lotto-Stiftung sowie des Landes Berlin im Rahmen der Kita-Förderung.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel: “In Neukölln ist viel in Bewegung. Gerade die Kunst- und Kulturszene ist so lebendig und vielfältig wie nie. Das Deutsche Chorzentrum, das im Herz von Neukölln entsteht, ist eine Bereicherung für den Bezirk und seine Menschen. Ich freue mich sehr über die Unterstützung des Bundestags, mit der dieses in Deutschland einmalige Projekt möglich wird.”

Auch der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu, der sich intensiv für die Unterstützung des Chorzentrums durch den Bundestag eingesetzt hat, freut sich über den Erfolg: “Berlin ist Hauptstadt und internationales Aushängeschild Deutschlands. Da ist es folgerichtig, dass Berliner Kultur auch mit Mitteln des Bundes unterstützt wird. Ich freue mich sehr, dass Neukölln davon profitiert und im Bezirk nun ein Leuchtturm der Chorkultur entstehen wird.”

Das Deutsche Chorzentrum wird betrieben vom Deutschen Chorverband und integriert Partner und Institutionen aus den verschiedenen Bereichen der Deutschen und Berliner Chor- und Vokalmusikszene. Es hat zur Aufgabe, das chorische Singen umfassend und bundesweit zu fördern.

Künftige Nutzer werden der Deutsche Chorverband, der Chorverband Berlin und der Landesmusikrat Berlin, das Education-Programm der Berliner Philharmoniker (u. a. Vokalhelden) und ein Musikkindergarten in freier Trägerschaft sein. Alle Genannten sind gemeinnützige Institutionen und erfahren durch das entstehende Deutsche Chorzentrum eine langfristige Standort- und Planungssicherheit (25 Jahre Zweckbindung).


Bund und Land fördern „Regionalmanager/innen Kultur“

Annabell Thiel, 21.11.2019, Chorpraxis, Gelesen, gehört, Singen und Stimme, Themen, Vereinsführung, Kommentare schreiben

Kulturentwicklung in den Regionen verankern: „Regionalmanger/innen Kultur“ werden von Bund und Land gefördert. Darüber freut sich Kunststaatssekretärin Petra Olschowski: „Regionalmanagerinnen und -manager sind starke Fürsprecher für die Kultur – sie vernetzen, beraten Akteure und stärken das kulturelle Leben.“ Die Landkreise Hohenlohe, Ostalb, Rems-Murr, Reutlingen, Waldshut und die KulturRegion Karlsruhe erhalten Zuschlag.

Fünf Landkreise und eine Region starten das von Bund und Land finanzierte Pilotprojekt „Regionalmanager/innen Kultur“: Ziel des gemeinsamen Pilotprojektes der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“, des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ist es, die Kompetenz von Landkreisen und kommunalen Verbünden für die regionale Kulturentwicklung zu stärken. Bis zum Jahr 2023 werden in den Landkreise Hohenlohe, Ostalb, Rems-Murr, Reutlingen und Waldshut und in der KulturRegion Karlsruhe professionelle Ansprechpartnerinnen und -partner sowie Impulsgeber für die regionale Kulturarbeit etabliert.

Fürsprecher für die Kultur in der Region

„Im TRAFO-Projekt und im Dialog ‚Kulturpolitik für die Zukunft‘ wurde immer wieder der Wunsch nach Experten, die Akteure vernetzen, beraten, qualifizieren und auch die engagierten Kulturschaffenden im Ehrenamt unterstützen“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Freitag (15. November) in Stuttgart. „Mit den Regionalmanagern etablieren wir starke Fürsprecher für die Kultur in den Regionen. Sie sind wichtig, um die Akteure aus Politik, Verwaltung und Kultur zusammenzubringen, damit über das Netzwerk und durch neue Kooperationen das kulturelle Leben gestärkt wird. Mit dem Programm haben wir einen Nerv in vielen Regionen getroffen. Ich freue mich sehr, dass sich so viele Landkreise und kommunale Verbünde beworben haben. Sie zeigen damit Verantwortung für das kulturelle Leben in ihrer Region.“ Für die Entwicklung und Verankerung der „Regionalmanager/innen Kultur“ und den Erfahrungsaustausch der beteiligten Regionen stehen bis zum Jahr 2023 insgesamt bis zu 720.000 Euro zur Verfügung. Das Projekt startet in den Landkreisen Hohenlohe, Ostalb, Rems-Murr, Reutlingen und Waldshut sowie in der KulturRegion Karlsruhe. An dem Auswahlprozess waren Vertreterinnen und Vertreter des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes, des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sowie eine externe Expertin beteiligt.

Lernende Kulturregion Schwäbische Alb

Das Projekt „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ begleitet ausgewählte Kultureinrichtungen dabei, ein zeitgemäßes und identitätsstiftendes Kulturangebot vor Ort zu entwickeln und ihre Einrichtungen langfristig zu verändern. Im Verlauf des Projektes ist deutlich geworden, dass es für einen positiven und nachhaltigen Veränderungsprozess neben engagierten Kulturakteuren einen kompetenten Kulturmanager auf Ebene des Landkreises braucht, der Impulsgeber ist und die regionale Kulturentwicklung verantwortet. Als „Zwischenraummanager“, der zwischen Verwaltung und Kultur vermitteln kann, bietet er für die Kulturakteure in ländlichen Räumen eine erhebliche Unterstützung ihrer Arbeit. Er kann bei der Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln unterstützen, die Akteure in der Region vernetzen, ehrenamtliche Vereine und Initiativen bei ihrer praktischen Arbeit entlasten oder gezielt Fördermittel für die Region einwerben.

TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel
Mit „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ hat die Kulturstiftung des Bundes ein Programm initiiert, das ländliche Regionen in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Kulturinstitutionen für neue Aufgaben zu öffnen. TRAFO fördert langfristige Veränderungsprozesse öffentlicher Kultureinrichtungen, die auf eine gesellschaftliche Herausforderung in ihrer Region reagieren und ein neues Selbstverständnis ihrer Aufgaben entwickeln möchten. Das Programm will dazu beitragen, die Bedeutung der Kultur vor Ort in der öffentlichen Wahrnehmung und die kulturpolitischen Strukturen in den Kommunen und Landkreisen dauerhaft zu stärken.

Die Kulturstiftung des Bundes stellt für TRAFO insgesamt Mittel in Höhe von 22,8 Millionen Euro bereit. Vonseiten der Ministerien, Landkreise und Kommunen erhalten die beteiligten Regionen eine Kofinanzierung. Darüber hinaus stellen sie Personal der Kommunal- oder Kreisverwaltungen zur Mitarbeit in den TRAFO-Projekten frei.

 


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich