Nachwuchsarbeit / Werbung

Anmeldung für Musikmentoren 2016/2017 läuft

Johannes Pfeffer, 12.09.2016, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Seit über 20 Jahren bildet der Schwäbische Chorverband in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Musikmentoren für den Chorbereich aus. Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, welche am Ende der Ausbildung das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die angehenden Musikmentoren erhalten dort einen breit gefächerten Einstieg in die umfangreiche Ausbildung zur Leitung und Betreuung von Instrumental- und Singgruppen in Schulen und Vereinen.

Für das Schuljahr 2016/2017 findet die Ausbildung im Frühjahr/Sommer 2017 statt. Die Anmeldephase hat gerade begonnen und es lohnt sich schnell zu sein, denn Anmeldeschluss ist bereits am 14. Oktober und die Plätze sind in der Regel heiß begehrt.

Hier stehen die Anmeldeunterlagen für die Musikmentoren 2016/2017 als pdf zum Herunterladen bereit.


Mit offenen Armen“ – Interkulturelles Projekt des Landesmusikverbands schreitet voran

Johannes Pfeffer, 16.08.2016, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Unter dem Dach des Landesmusikverbands führen der Schwäbische Chorverband (SCV), der Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB) und der Deutsche Zithermusik Bund BW (DZB) seit Beginn des Jahr 2016 drei ganz unterschiedliche Projekte zur interkulturellen Öffnung durch (LMV berichtete). Im Herbst 2016 werden erste Ergebnisse präsentiert – Zeit für eine Zwischenbilanz.

Für „Stimmen der Heimat“ hat sich ein Projektteam im Auftrag des Schwäbischen Chorverbandes auf die Suche nach der Musik von Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund im Einwanderungsland Baden-Württemberg gemacht. Die Vielfalt der Musikkulturen hier im Bundesland zu dokumentieren und bekannter zu machen ist ihr erklärtes Ziel, wobei der Schwerpunkt auf vokale Musik gelegt wird. Die MusikerInnen und SängerInnen zu finden war dabei gar nicht so einfach, da die reine Internetrecherche nur wenig Ergebnisse gebracht hat, berichtet die Projektleiterin Daniela Höfele. So war das Projektteam dankbar für Empfehlungen und Kontakte der bereits Interviewten, und hat gleichzeitig über Festivalprogramme weitere private Musikgruppen eruiert. Die Recherchephase wurde im Juli 2016 abgeschlossen und hat viele interessante Begegnungen und Neuentdeckungen hervorgebracht: so zum Beispiel den chinesischen Chor „SinoPhonia“ in Stuttgart, die internationale Mosaik Musik- und Kunstschule Esslingen von Cemil Aydemir und die Nomadensängerin Badamkhorol Samdandamba, die in Freiburg den bislang einzigen mongolischen Chor Europas gegründet hat. Dem Projektteam von „Stimmen der Heimat“ ist bei seinen Interviews besonders aufgefallen, dass bei den MusikerInnen ein sehr großes Interesse für Kooperationen mit Musikgruppen anderer kultureller Hintergründe besteht. Ergebnisse der musikalischen Entdeckungen von „Stimmen der Heimat“ und die Möglichkeit zur Knüpfung erster Kontakte wird es auf einem Begegnungskonzert am Abend des 27. Oktober 2016 in der Reithalle der Karlskaserne Ludwigsburg zu hören geben.
weiterlesen »


Aladin und die Wunderlampe – die Chorjugend im Chorverband Karl Pfaff machte einen gelungenen Ausflug

Labudde-Neumann, 10.08.2016, Chorverband Karl-Pfaff, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Im Juli starteten fünf Busse in unserem Chorverband und sammelten an verschiedenen Stellen Kinder und Jugendliche mit Begleiteltern und Chorleitern und natürlich auch Ellen Strauß-Wallisch, Martina Eberle und Matthias Wallisch ein, um nach Reutlingen ins Naturtheater zu fahren. Auf dem Programm stand das Stück: Aladin und die Wunderlampe und ein Sängerauftritt aller Kinder auf der Bühne. Es kribbelte im Bauch, wir waren aufgeregt – wie wird das wohl sein? Ganz einfach…

Plötzlich rief der Moderator in seiner Begrüßung alle Kinder auf die Bühne – ein Wuseln begann. So schnell wir konnten waren wir auf der Bühne. Ellen konnte gerade noch die Titel ansagen und schon ging es los. Wir sangen – die Besucher klatschten, Ellen klatschte und zog alle in ein Boot und nach zwei Liedern durften wir erfolgreich die Bühne verlassen und uns einem wunderbaren Abenteuer mit klasse Schauspielern hingeben. Und tatsächlich – der Teppich flog! Jung und alt waren begeistert – und was taten wir nach diesem tollen Ausflug? Wir sangen im Bus auf der Heimfahrt und freuen uns schon heute auf nächstes Jahr!!

Kinder-Jugendchöre vom CVKP im Naturtheater

Kinder-Jugendchöre vom CVKP im Naturtheater


Kindertagesstätte Rührberg in Münchingen in stolzer Besitzer der CARUSO-Plakette

Puritscher, 4.08.2016, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Kita Rührberg_20160625_153900Münchingen, Juli 2016 – Die KiTa Rührberg bekommt die Caruso-Medaille vom DCV aus der Hand von Caruso-Fachberaterin Renate Dannecker (COE) für das tägliche Singen in der Kindertagesstätte. Darüber freuen sich besonders der Leiter der Ganztags-KiTa, Pascal Schill und sein Erzieherinnenteam. In der KiTa Rührberg werden 3 Gruppen mit 3 – 6-Jährigen betreut. Dabei wird über den ganzen Tag verteilt mindestens 30 Minuten lang täglich gesungen. Einmal pro Woche treffen sich alle 70 Kinder zur gemeinsamen Chorstunde in der Turnhalle.

Der Chorverband-Kepler freut sich, dass die Liedkalenderaktion im Altkreis Leonberg und die letzten Caruso-Seminare im näheren Umfeld die ersten Erfolge zeigen. Wir hoffen, dass die geplanten Seminare 2017, wobei eines wieder im Bereich Kepler/Enz stattfinden soll, wiederum gut angenommen werden. weiterlesen »


Caruso-Zertifizierung beim Weissacher Kindergarten im Wehrkirchbereich

Puritscher, 28.07.2016, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Am Samstag, den 16. Juli 2016 lud der Kindergarten Wehrkirchbereich zum Sommerfest ein. Musikalischer Höhepunkt war eine Musicalaufführung „Fremde werden Freunde“ in der evangelischen Kirche, die neben der besonderen inhaltlichen Bedeutung auch gleichzeitig Bewertungsprojekt für die Caruso-Zertifizierung war. In Anschluss daran wurde natürlich rund um den Kindergarten kräftig gefeiert. Für eine gelungene Durchführung sorgte das engagierte Erzieherinnenteam und ein rühriger Elternbeirat.

Fremde werden Freunde

Die Kinder sangen und spielten mit ihren Erzieherinnen das Musical „Fremde werden Freunde“. Eine wunderbare Geschichte, die aktueller ist, denn je – denn sie kann auch auf Lampedusa, in Syrien oder in Bethlehem geschehen – überall wo Menschen ausgegrenzt werden. Es ist die Geschichte von den Kindern in Gelbland und in Blauland. Eines Tages herrscht in Gelbland Krieg und alle Gelbländer flüchten nach Blauland. Irgendwann wird es den Blauländern zu viel: zu viel gelb, zu viele Fremde. Sie beschließen eine Mauer um die Gelben zu bauen, eine sehr hohe Mauer! Doch dann fängt ein Kind aus Blauland an, Seifenblasen über die hohe Mauer zu den Gelblandkindern zu schicken. Die Seifenblasen tanzen über die Mauer und die Kinder fangen an, die große schwarze Mauer ab zu bauen – so können aus Fremden Freunde werden.

Die Carusos – Jedem Kind seine Stimme

Caruso Zertifikat 2016

Stolz präsentieren die Erzieherinnen das Caruso-Zertifikat

Die musikalischen Leistungen der Kinder und die sehr gute Organisation der Erzieherinnen wurden schließlich gekrönt durch die Übergabe des Caruso-Zertifikats, einer Auszeichnung für besonders intensive und kindgerechte musikalische Erziehung im Kindergarten. Dieses wurde von der Caruso- Fachberaterin Frau Renate Dannecker überreicht im Beisein der Vertreter des RCV, Präsidentin Angelika Puritscher und Wolfgang Güthe, der Vorsitzende der Chorjugend. Für dieses Zertifikat hatte sich der Kindergarten im laufenden Jahr beworben und die dafür nötigen Voraussetzungen bestens erfüllt: Tägliches Singen mit allen Kindern, Singen in kindgerechter Tonhöhe, vielfältige und altersgemäße Liedauswahl, abwechslungsreiche Ausgestaltung des Singens, hoher Stellenwert des Singens im Kindergarten. Musizieren soll eine wichtige Rolle in der täglichen Arbeit spielen. – Und das tut es im Weissacher Kindergarten Wehrkirchbereich.

Liedkalender für Kindergärten weiterlesen »


Vocals On Air: Fundraising

Vocals On Air, 21.07.2016, Autorenhilfe, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

VoA_88_FundraisingFundraising ist das strategische Einwerben von Finanzmittel für ein Projekt oder eine Organisation. Viele Vokalgruppen stehen immer wieder vor der Frage, wie das nächste Projekt finanziert werden soll. Vocals On Air widmet sich in seiner Sendung am Don-nerstag, 21. und 28. Juli 2016 exemplarischen Fundraisingprojekten aus der Praxis und aus Weiterbildungsangeboten. Zudem präsentiert Moderator Holger Frank Heimsch zwei Handreichungen für erfolgreiche Projektentwicklung und Fördermittelakquise. Ein Nachbericht lässt die „Klingenden Mainau“ noch einmal Revue passieren.

Crowdfunding für neue CD: ein Interview mit Richard Leisegang (UNDUZO)

„Wir haben unsere CD über das Portal ‚startnext‘ beworben und Freunde und Fans aufgefordert uns zu unterstützen.“ so Richard Leisegang von der A-cappella-Band UNDUZO aus Freiburg. „Man sollte lieber kleinere Zielbeträge anstreben, da diese realistischer zu erreichen sind.“ Leisegang spricht über die Durchführung eines Crowdfunding-Projekts, Vor- und Nachtteile und aktuelle Projekte in der Band.

Fundraising stets ein aktuelles Thema: ein Interview über die „Weiterbildung Chormanagement“ (Deutsche Chorjugend)

„Das Programm richtet sich an junge Macher der Vokalszene, um theoretisch und praktisch von den Machern der Chorszene zu lernen, sich selbst im Kulturmanagement ausprobieren und wichtige Impulse zur Weiterentwicklung des eigenen Chores mitnehmen.“, so Johannes Pfeffer, stellv. Bundesvorsitzender der Deutschen Chorjugend. Im Gespräch mit Holger Frank Heimsch spricht er über die Ausbildung, in der natürlich auch das Fundraising eine Rolle spielt.

Medientipps: Handreichungen zu den Themen „Projektentwicklung“ und „Fördermittelakquise“ weiterlesen »


Forschungsprojekt zu Mentorenausbildung gestartet

Johannes Pfeffer, 7.07.2016, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband möchte gerne der Frage nachgehen, wie sich die Chormentorenausbildung auswirkt: zum Beispiel auf ein anschließendes Engagement im Verband oder auch in der Schule bzw. auf den weiteren beruflichen Weg. Aus diesem Grund wurde bei der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg eine Studie in Auftrag gegeben. Im Rahmen dieser Studie wurden heute alle Mentoren der Jahrgänge 2002-2012 angeschrieben, mit der Bitte einen Fragebogen auszufüllen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst alle daran teilnehmen. Falls Ihr Mentor seid, und keinen Fragebogen erhalten habt, dann meldet Euch in unserer Geschäftstelle.


Kinder- und Jugendchor Weil der Stadt feiert sein 50-jähriges Jubiläum

Puritscher, 5.07.2016, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

WdS am 09.07.2016 – Bereits seit 50 Jahren gibt es in Weil der Stadt den Kinder- und Jugendchor. Aus diesem Anlass veranstaltet die Chorvereinigung Weil der Stadt am kommenden Samstag ein buntes Programm rund um die Aula (Jahnstraße 2) in Weil der Stadt. Sommerfest WdS_09.07.2016

Der Kinder- und Jugendchor feiert in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen sein 50-jähriges Bestehen.
Nichts ist stetiger als der Wandel – und dieser macht auch vor den Jugendchören der Chorvereinigung nicht Halt. Aus dem am 13. September 1966 vom damaligen Chorleiter Karl Bleibler gegründeten Jugendchor haben sich drei Ensembles für verschiedene Altersgruppen formiert.
Beim Jubiläums-Sommerfest am 9. Juli zeigen sie ihr Können: Die SingMit!–Kinder und die ChorKids führen gemeinsam das lustige Minimusical Die Siebenschläfer von Ulrich Führe auf.
Der Cross Generational Choir zeigt Auszüge aus seinem Programm Cinderellas Traum.
Daneben lockt ein Vergnügungsparcours rund um die Aula mit zahlreichen Spielstationen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei. Kommen Sie gerne zu unseren Nachwuchssängern, bringen Sie Ihre Kinder und Enkelkinder mit und feiern Sie mit uns mit Gesang, Spaß und Spiel! http://www.kai-mueller-choere.de/content/weil-der-stadt/


Premiere des Orchester der Landesmusikjugend BW: ein Interview mit Dirigent Sylvio Zondler

Vocals On Air, 5.07.2016, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

VoA_87_LMJ„Seit langem ist das Projekt in den Reihen der Landesmusikjugend gewachsen und geplant worden. Jetzt ist es soweit“, so Dirigent Zondler. Im Rahmen des Landes-Musik-Festivals am Samstag, 9. Juli 2016 in Ettlingen präsentiert sich das Orchester der Landesmusikjugend mit einer bunten Mischung aus Instrumenten: Akkordeon meets Hackbrett und Saxophon. „Wir spielen Auszüge aus A.L.Webbers Musical „Joseph“, welches er damals auch für seinen Jugendchor geschrieben hat.“ In der Sendung spricht Zondler über das Projekt und die musikalische Arbeit.


Vocals On Air: Popmusik im Chor

Vocals On Air, 1.07.2016, Autorenhilfe, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_87_PopUpMusikalische Gäste: Pop up – Pop- und Jazzchor der Hochschule für Musik Detmold & Popchor vom Musikwerk Stuttgart

In der 87. Sendung des Radiomagazins „Vocals On Air“ dreht sich alles rund um eine musikalische Stilistik, die Extreme vermeidet, wie den exklusiven Bezug auf bestimmte Subkulturen: Popmusik, wie sie heute jeder kennt. Pop ist das „Resultat von komplexen sozial-kulturellen Prozessen, dessen Hauptakteure ihre Vorstellungen davon, was populäre Musik jeweils sein soll gegeneinander aushandeln und durchzusetzen versuchen.“?Moderatorin Katrin Sickel präsentiert zwei Popchöre, zwei praxisorientierte Medientipps und widmet sich der Entwicklung der Popmusik und den Besonderheiten im Vokalbereich. Zudem wird in der Sendung das Orchester der Landesmusikjugend Baden-Württemberg vorgestellt, dass im Juli 2016 seine Premiere in Ettlingen feiert.

Popmusik im Chor: Historische Entwicklung & wie es im Chor umgesetzt wird

Die Ursprünge allen Popmusikschaffens liegen in der afroamerikanischen Volksmusik, besser bekannt als Blues. Die kennzeichnenden Merkmale afro-amerikanischer Musik sind die musikalischen Parameter Rhythmus und Klangfarbe. Sie werden stärker betont als in der westeuropäischen Musik, die Melodie und Harmonie in den Vordergrund stellt.?„Die Stimme wird vom Klang her anders eingesetzt, als im klassischen Chorgesang“, so Prof. Anne Kohler von Hochschule für Musik Detmold. “Die Bässe imitieren Vocalpercussion, die Mittelstimmen den klanglichen Background und die Melodie findet sich abwechselnd bei Sopran, Alt oder Tenor“. In der Sendung spricht Anne Kohler über weitere musik-praktische Arbeitsfelder im Umgang mit Pop im Chor.

VoA_87_MusikwerkStuttgartPopchor vom Musikwerk Stuttgart: ein Interview mit Arnd Pohlmann (Musikalischer Leiter)

Einmal die Woche proben aktuell rund 70 Sänger für eigene Konzerte und weitere Auftritte. „Popmusik im Chor ist für viele Quereinsteiger, die noch keine Chorerfahrung haben eine gute Möglichkeit.“, so Arnd Pohlmann, Leiter vom Musikwerk Stuttgart. „Im Rahmen vom Deutschen Chorfest 2016 haben wir mehrere Auftritte absolviert und am Wettbewerb teilgenommen.“ Pohlmann spricht im Interview mit Reporter Holger Frank Heimsch über die musikalische Arbeit und die Projekte des Chores.

Pop Up – Pop- und Jazzchor der Hochschule für Musik Detmold: ein Interview mit Prof. Anne Kohler (Musikalische Leiterin)

Das 30-köpfige a cappella-Vokalensemble singt Popsongs, Jazzstandards und auch vor Folklore nicht zurückschreckt. Die Mitglieder der Gruppe studieren in den Fachbereichen Schulmusik, Gesang, Tonmeister und Musikpädagogik. „Für uns liegt der besondere Reiz darin, wenn es Arrangeure verstehen die wesentlichen Aspekte der Instrumentalmusik so für Stimme zu adaptieren, dass ein Chor wie eine Band klingt.“, so Anne Kohler. Im Gespräch mit Holger Frank Heimsch spricht sie über die Faszination Pop im Chor und die musikalische Umsetzung bei Pop-Up. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich