Nachwuchsarbeit / Werbung

Interview mit Karolin Zeinert zum Musiktheater-Projekt [uni_sono] freiTraum

Johannes Pfeffer, 15.08.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorpraxis, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Portrait Karolin Zeinert, Sängerin und organisatorische Leitung bei uni_sono freiTraum

Karolin Zeinert, Sängerin und organisatorische Leitung bei uni_sono freiTraum

Das musikdramatische Werk [uni_sono] freiTraum der Deutschen Chorjugend und der Chorjugend im Thüringer Sängerbund erlebte auf dem Chorfest in Frankfurt eine anregende Premiere. Bevor das Projekt im September in Weimar erneut zu sehen und hören ist sprach singen-und-stimme.de mit Karolin Zeinert eine der Initiatoren und Mitorganisatorin.

Karolin, du warst bei [uni_sono] freiTraum, dem Musiktheaterprojekt der Deutschen Chorjugend und der CJ im Thüringer Sängerbund dabei. Was ist dabei deine Rolle?

Zunächst einmal stand ich neben 40 anderen Jugendlichen im Chor auf der Bühne und habe so ganz aktiv an der Uraufführung mitgewirkt.

Darüber hinaus habe ich gemeinsam mit einem kleinen Team das Projekt auf die Beine gestellt, war im Vorfeld für die Logistik, die Kommunikation mit Verbänden und die Planung im Allgemeinen zuständig. Ich denke die richtige Bezeichnung für meine Tätigkeit wäre wohl organisatorische Leitung.

Wie fühlt es sich an ein so aufwendiges Stück mit zehn Monaten Vorbereitungszeit nun endlich auf der Bühne zu sehen?

Natürlich fühlt es sich sehr gut an und es erfüllt mich persönlich mit großem Stolz, dass wir es geschafft haben das Projekt trotz knapper Probenzeit, aber dank enormer Professionalität in solch hoher Qualität zur Aufführung zu bringen.

Aber natürlich mischt sich auch ein wenig Wehmut in das Hochgefühl, wenn nach knapp 10 Monaten, in denen sich eigentlich alles um dieses Projekt drehte, die Uraufführung vorbei ist.

Wie kam die Idee zu [uni_sono] freiTraum? Und wie wurde daraus Realität?

Die ursprüngliche Idee zu unserem Projekt entstand schon vor ein paar Jahren auf der Suche nach einem innovativen Chorprojekt, welches es so oder ähnlich noch nicht gegeben hat. Damals hieß es noch nicht freiTraum und war auch eher ein Hirngespinst, denn uns war nicht so ganz klar in welchem Rahmen sich ein solch großes Projekt umsetzen ließe.

Die Idee selbst ist schnell erzählt: gehörlose und hörende Jugendliche sollen im Rahmen eines musikdramatischen Werkes gemeinsam auf der Bühne agieren, sollen sich zu einem Thema, welches wohl alle Jugendlichen gleichermaßen bewegt, äußern und so schließlich den Wunsch nach einer toleranten und aufgeschlossenen Gesellschaft in den Vordergrund stellen.

Letztlich waren es das Chorfest Frankfurt und die in diesem Jahr stattfindenden „Deutschen Kulturtage der Gehörlosen“, die uns bewogen das Projekt für 2012 endlich in Angriff zu nehmen. Aber die Verwirklichung war natürlich deutlich schwieriger als das jetzt klingt, denn solch ein großes Projekt benötigt nicht nur Helfer und Partner, die dafür brennen, sondern natürlich auch jede Menge finanzielle Unterstützung. Wir sind sehr froh, dass wir diese bekommen haben und so ein richtungsweisendes Projekt auf die Bühne bringen konnten.

Das Projekt [uni_sono]gibt es ja bereits zum zweiten Mal. Warum diesesmal gerade das Thema Freiheit, wo doch heute beinahe alles erlaubt ist?

Der Chor vor der Videowand [uni_sono] freiTraum

Foto: Heike Rieger

Natürlich kann man in Zeiten des modernen Musiktheaters fast alles machen und zeigen, aber ich denke, dass es sehr spannend ist sich einem Begriff zu nähern, der so abstrakt und so schwer zu greifen ist und dennoch immer präsent. Außerdem geht es in unserem Projekt nicht um die Möglichkeit alles tun zu können, eine Definition, die man ja sehr häufig erhält, wenn man fragt „Was ist Freiheit?“. Viel mehr wollen wir die Notwendigkeit innerer Freiheit und damit verbundene Konflikte beleuchten, ein Thema zu dem jeder Jugendliche, ganz egal ob hörend oder gehörlos etwas zu sagen hat

Stichwort Kooperationen. Ihr habt eine besondere Kooperation aus zwei Chören gestartet. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit? weiterlesen »


Jesus-Konzert kam bestens an

Klaus Haid, 10.08.2012, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Mit einem wunderschönen Jesus – Konzert hat das Kindergartenjahr im Katholischen Kindergarten „St. Franziskus“ Gutenzell einen würdigen Abschluss gefunden.
Die Schulanfängerkinder begrüßten die zahlreichen Gäste, unter ihnen Herr Pfarrer Augustin, Herr Bürgermeister Merkle, Frau Beate Denzler  und viele Vertreter des Kirchengemeinderates und der Gutenzeller Vereine.
Viele religiöse Lieder, vom „Kinder – Fürbitt – Lied“ über „Unser Freund heißt Jesus Christ“ bis hin zum Favoriten der Kinder „Wer ist der König des Dschungels“ wurden zu Gehör gebracht, zum Teil vom Orff – Instrumentarium begleitet, zum Teil mit rhythmischem Klatschen unterlegt oder auch nur vom Akkordeon und den Flöten begleitet, die von Annika und Lena Thanner gespielt wurden.
Alle Schulanfänger hatten einen oder auch mehrere Soloauftritte, aber auch die mittleren und kleinen Altersgruppen standen im Fokus und wurden solistisch aktiv.


Am Ende führten die Schulanfänger noch den Sonnentanz des heiligen Franziskus von Assisi auf und beschlossen wurde das Konzert mit dem „Regenbogenlied“, optisch sehr wirkungsvoll von vielen bunten Tüchern in den Regenbogenfarben untermalt. weiterlesen »


Faszination Kinder- und Jugendchor bei den Tübinger Tagen

Johannes Pfeffer, 7.08.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Vom 19.10.12 bis 21.10.2012 findet in Tübingen ein Kongress zur pädagogischen, klanglichen und basispädagogischen Arbeit im Kinder- und Jugendchorbereich statt. Die Hochschule für evangelische Kirchenmusik lädt unter der künstlerischen Leitung von Friedhilde Trüün ein in Workshops, Diskussionen, Podien und Konzerten über aktuelle Entwicklungen im Kinder- und Jugendchorbereit ins Gespräch zu kommen. Als Dozenten konnten Prof.Dr. Eckart Altenmüller (Hannover), Prof. Anne Kohler (Detmold), Prof. Renate Kühnel (Regensburg), Prof. Werner Beidinger (Potsdam) und Johannes Jacobsen (Tübingen) gewonnen werden.

Weitere Informationen unter: www.tuebinger-tage.de

Flyer und Anmeldung zu den Tübinger Tagen

ANMELDESCHLUSS ist der 25.09.2012.

Kosten:
130,– € normal
30,– € Studierende der Hochschulen für Kirchenmusik Tübingen, Rottenburg, Heidelberg
70,– € für Studierende anderer Hochschulen


Abstimmungsphase für den Wettbewerb für Werbe-Chorvideos beginnt

Johannes Pfeffer, 5.08.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorliteratur / Medien, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Heute beginnt die Abstimmungsphase für den Wettbewerb für Werbe-Chorvideos. In den letzten Wochen konnten die Chöre sich mit ihrer Online Präsentation bewerben. Bis zum 15. September 2012 sind nun die Besucher der Internetseiten aufgerufen auf der Videoseite für ihr Lieblingsvideo abzustimmen.

Den Wettbewerb haben der Schwäbische Chorverband und die Edition Omega gemeinsam ausgeschrieben. Durch Videos haben Chöre die Möglichkeit das Singen in einer Weise zu präsentieren, die es möglich macht die Emotion beim Singen zu transportieren. Dazu werden gute Videos gesucht, die auf das Singen im Chor Lust machen.

Wählen Sie nun ihren Favoriten. Zur Abstimmung.


Antrag für SBS-Maßnahmen im Rahmen der Sprachförderung im Kindergarten

Johannes Pfeffer, 2.08.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die „Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums über Zuwendungen zur Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf“, die sogenannte SPATZ-Richtlinie, die die künftige Förderung von SBS-Maßnahmen im Rahmen der Sprachförderung regelt, wurde vom Kultusministerium nun im Netz veröffentlicht. Sie finden sie unter folgendem Link: http://www.kultusportal-bw.de/servlet/PB/menu/1182956/index.html.

Auch die Antragstellung ist nun möglich. Sie finden die Formulare und Vordrucke zum Herunterladen unter der Adresse www.l-bank.de/SPATZ. Darüber hinaus finden Sie dort auch Antworten auf viele weitere Fragen. Weitere, aktualisierte Informationen zu den Förderbedingungen und allgemein zu SBS finden auf der Homepage von „Singen-Bewegen-Sprechen“.

Es besteht nun für jeden Verein die Möglichkeit, in das neue Programm einzusteigen. Wichtig:  Eine Kindertageseinrichtung kann eine SBS-Sprachfördermaßnahme nur in Kooperation mit einem Verein oder einer Musikschule durchführen. Die Einrichtung bzw. der Träger beantragt die Maßnahme, die Gelder fließen an den Verein bzw. die Musikschule. Dieser/diese „bezahlt“ die Fachkraft.


SCV nimmt neuen Stuttgarter Verband der Kinder- und Jugendchöre als Mitglied auf

Johannes Pfeffer, 31.07.2012, Aus der Geschäftsstelle, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Erstmals seit dem Jahr 1971 (Aufnahme des Sängerkreis Mittlerer Neckar) hat das Präsidium des Schwäbischen Chorverbandes in seiner letzten Sitzung einen neuen Verband als Mitgliedsverband aufgenommen. So gliedern sich die Mitgliedsvereine des SCV nun in 24 regionale Chorverbände.

Der neue Verband der Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre (VSKJ) wurde am 09.06.2011 in Stuttgart gegründet. Der VSKJ sieht seinen Auftrag neben der Vertretung seiner Kinder- und Jugendchöre in Stuttgart insbesondere in der Stärkung der pädagogischen Aufgabe der Chöre. So hat der Verband sich kurz nach seiner Gründung mit einem Positionspapier zur Ausgestaltung der Ganztagesschule im Stadtgebiet Stuttgart in die öffentliche Diskussion eingebracht. Mit ihren Forderungen und Vorschlägen haben sie sich an die Stadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg gewandt, um eine Ganztagesschule zu schaffen, die nicht gegen, sondern mit den Vereinen agiert. Die Position des VSKJ finden Sie hier.

Weitere Informationen zum neuen Verband der Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre.

 


Chinesisch-deutscher Kinder- und Jugendchorwettbewerb in Frankfurt

Johannes Pfeffer, 22.07.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Aus der Begeisterung an der Teilnahme beim Chorfest im Juni erschuf der Chinesische Chorverband (CCV) den Chinesisch-deutscher Kinder- und Jugendchorwettbewerb. Damit wollen die Initiatoren den interkulturellen Austausch zwischen China und Deutschland auf dem Gebiet der Chormusik verstärken. Dieser findet am 17. und 18. August 2012 ebenfalls in Frankfurt statt. Neben dem Chorwettbewerb in vier Kategorien gibt es Veranstaltungen zum Kulturaustausch und ein großes Mitsingkonzert in der Jahrhunderthalle zum Abschluss. Die Teilnahme am Wettbewerb und den Veranstaltungen ist kostenlos.

Der Anmeldeschluss ist der 30.07.2012

Weitere Informationen unter: http://www.china-deutschland.org/


Männerchorkonzerte

Puritscher, 15.07.2012, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Männerchorkonzerte am 20. Juli 2012, 20.30 Uhr in der Weinmanufaktur Untertürkheim und am Sonntag, 22. Juli 2012, 11.00 Uhr im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart.

Nach der großen Werbeaktion „Faszination Männerchor“ im Januar 2012 ist es nun soweit: 25 neue Projektsänger, die teilweise noch nie in einem Chor gesungen haben und weitere ca. 50 Sänger der Chöre der Chorgemeinschaft Kai Müller präsentieren in zwei Konzerten moderne Männerchorliteratur des 20. Jahrhunderts.

Zu diesem Projekt wurde in Ludwigsburg eigens ein neuer junger Männerchor (TonStark Ludwigsburg) und in Untertürkheim ein neues junges Ensemble (Chorkultur Stuttgart) gegründet, welche sich die Aufgabe gestellt haben, v.a. Sänger mit Migrationshintergrund anzusprechen.

Das Konzertprogramm umfasst Titel aus dem Musicalbereich, Spirituals, amerikanische Standards bis hin zu deutschen Schlagern. Die Sänger werden von der Torsten-Bader-Band und Christian Wilms (Tenor) begleitet. Durch das Konzert führt Sebastian Schmid, die Leitung hat Kai Müller.

Karten zu 20 Euro (inkl. 1 Glas Sekt) in der Weinmanufaktur Untertürkheim und 17 Euro in der Musikhochschule Stuttgart (Schüler, Studenten und ChorCard-Inhaber erhalten 3 Euro Ermäßigung) gibt es bei unserer Vorverkaufsstelle unter der Telefonnummer (0711) 3 27 88 43 (Waltraut Streck), bei allen Sängerinnen und Sängern der Chöre oder unter kartenvorverkauf@kai-mueller-choere.de. Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Chorgemeinschaft sowie der einzelnen Chöre gibt es auch im Internet unter www.kai-mueller-choere.de . weiterlesen »


Ministerpräsident Winfried Kretschmann wünscht Abendsternen Erfolg

Wolfgang Layer, 10.07.2012, Chorgattung, Chorverband Friedrich Schiller, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Nur noch 2 Tage
Nur noch heute und morgen – dann ist es geschafft oder es war einfach eine wunderbare Aktion. Die „Abendsterne“ Ludwigsburg – einer der renommiertesten Gospelchöre Deutschlands – haben sich ein Ziel gesetzt. Sie wollen in die Charts. Und sie können es schaffen, aber nur mit der Hilfe vieler Fans und Freunde. Sie können noch bis Donnerstag mitbestimmen, ob die ABENDSTERNE  in die Top 100 kommen! Der eigens von Stephan Schwenk für die Abendsterne komponierte Song „Colours Of Your Life“ kann es mit Ihrer Hilfe schaffen!

Und das ist die große Überraschung
Die Abendsterne hatten das Staatsministerium Baden-Württemberg um ein Grußwort gebeten. Michael Kern vom Ministerium bedauerte zwar aus verständlichen Gründen – denn schließlich gibt es jeden Tag hunderte von Anfragen, aber er schrieb:

„Das Staatsministerium und der Ministerpräsident wünschen den Abendsternen viel Erfolg bei ihrem Chartprojekt und dem damit verbundenen Ziel, mehr Aufmerksamkeit für junge Chormusik in Baden-Württemberg zu schaffen.“

Mit dieser freundlichen Unterstützung hatte bei den Abendsternen wirklich keiner gerechnet. Vielen Dank ans Ministerium. Jetzt muss es einfach klappen.

Und hier geht´s zum Link: www.abendsterne.de/99-cent-fur-einen-traum/


Wettbewerb „Kinderhits mit Witz“

Johannes Pfeffer, 9.07.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Bild: Carus-Verlag

Der Carus-Verlag Stuttgart schreibt auch in diesem Jahr wieder einen Wettbewerb für Kinderchöre zum Buch „Kinderhits mit Witz“ von Peter Schindler aus. Gesucht werden Videos von Chören, die die „Kinderhits mit Witz“ aufführen. Teilnehmen können alle Kinderchöre, egal ob 5 oder 50 SängerInnen. Die Beiträge werden von einer Jury nach den Kriterien Musikalische Gestaltung, Schauspielerische Gestaltung , Stimmqualität, Künstlerische Persönlichkeit und Szenische Umsetzung bewertet. Zu gewinnen gibt es Preise in Höhe von bis zu 500 € und ein gemeinsames Konzert mit Peter Schindler.

Teilnahmeschluss ist der 31. Dezember 2012.

Alle weiteren Informationen, sowie die genauen Teilnahmebedingungen und technische Hinweise zur Teilnahme auf www.carus-verlag.com/wettbewerb2012.html


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich