Themen

Liederkranz Otterswang besucht internationales Sängerfestival

Schmidt, 16.09.2007, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 3 Kommentare

Liederkranz Otterswang beim „Cantare in Montagna“

Vom 07.-09.September 2007 fand in Wolfsberg/Kärnten, im schönen Lavanttal, das internationale Sängerfestival „Cantare in Montagna – Singen in den Bergen“ statt. Nach langen Überlegungen hatte sich der Liederkranz Otterswang entschlossen, erstmals in der Vereinsgeschichte an einem so großen Sängertreffen aktiv mitzuwirken.

Es war für alle Vereinsmitglieder und deren Angehörigen ein einzigartiges Erlebnis bei einer solchen Vielfalt von Chören aus Italien, Deutschland und Österreich mit dabei zu sein, und nach anstrengenden Proben das Erlernte dort vor so vielen Menschen vorzutragen.

weiterlesen »


Musical Western City

Fahr, 13.09.2007, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

 Western City

Den letzten Schliff für die Aufführungen des neuen Musicals Western City holt sich die Chorwerkstatt Neckartenzlingen bei einem Probewochenende Mitte September in Pfalzgrafenweiler. Nach einer Idee von Heike Weis werden etwa 120 Sängerinnen und Sänger das Publikum in der Nürtinger Stadthalle K3N nach Western City entführen. Eine spannende Story wird mit herrlichen Songs präsentiert. Western-Helden nach altem Schema wird es kaum geben, vielmehr hat sich die Autorin überraschende Szenen ausgedacht, die mit Begeisterung vom großen Team umgesetzt werden. Solisten aller Altersgruppen aus den eigenen Reihen, Kinder- und Jugendchor sowie der Große Chorwerkstatt-Chor freuen sich auf ein farbenfrohes Musiktheater. Natürlich fehlen auch die Elemente Line-Dance und Square-Dance nicht. Die Gesamtleitung haben  Gudrun Fahr und Heike Weis.

Aufführungen: Samstag, 17. November 2007 um 19.30 und Sonntag, 18. November 2007 um 17 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung: Telefon 07022/9464-150 oder 151. e-mail: nz-vorverkauf@ntz.de oder online-Bestellung über www.die-chorwerkstatt.de


Chorverband Ludwig Uhland mit Rom-Projekt

Fahr, 13.09.2007, Chorverband Ludwig Uhland, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Projektchor Rom

Vor der mehrtägigen Romreise vom 28. September bis 3. Oktober 2007 gibt der dafür gegründete Projektchor drei Konzerte vorab, sozusagen als Generalprobe für die Konzerte in Rom. Das erste Konzert in Bad Urach fand bereits statt und war eindrucksvoll präsentiert. Die nächsten Termine sind: Sonntag, 16. September um 19.30 Uhr in der Amanduskirche Bad Urach und Sonntag, 23. September um 19.30 Uhr in der Stadtkirche St. Laurentius in Nürtingen.

Zu hören sind unter der Leitung von Chormeister Jürgen Knöpfler Kompositionen von Max Reger, Anton Bruckner, Josef Rheinberger, Giacomo Rossini, Hugo Wolf u. a. Auch Kompositionen des Dirigenten werden geboten. Beteiligt ist der Ludwig Uhland Chor, der Projektchor Rom und der GV Eningen. Seit Wochen proben die Sängerinnen und Sänger mit großer Freude für diese ganz besondere Konzertreise und dürfen am 28. September endlich das Flugzeug besteigen.

Neben einem umfangreichen Besichtigungsprogramm gestaltet Jürgen Knöpfler Konzerte im Petersdom und St. Ignatius sowie eine Messe in der St. Solena mit Kardinal Kasper. Höhepunkt wird die Teilnahme an der Papstaudienz mit einem Chorbeitrag sein.


Klang – Licht – Raum

Fahr, 9.09.2007, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Klang Licht Raum

Bereits zum vierten Mal präsentiert der Chor Semiseria Tübingen in Bebenhausen ein Wandelkonzert, welches das ganze Kloster zum Klingen bringt. Die besondere Atmosphäre der einzelnen Räume wird durch vielfältige A-cappella-Stücke betont: so erklingen in der derb-profanen Kutscherhalle keltische Volksweisen, während im sakralen Innenbereich des Klosters verschiedenartige, klangfarbige Kompositionen des 20. Jahrhunderts zu hören sind.

Pater-Noster-Vertonungen unterschiedlicher Zeiträume aus Gregorianik bis zur Gegenwart bestimmen das Programm in der Klosterkirche. Licht-Installationen bestimmen das Konzert und erweitern das Klang-Raum-Erlebnis um die Dimensionen Licht und Farbe.

Ausführende: Chor Semiseria & Tango Komplott,  Leitung: Frank Schlichter

Licht: casa magica und Holger Herzog

28., 29. und 30. September jeweils 20 Uhr Kloster Bebenhausen. Kartenvorverkauf: Verkehrsverein Tübingen, 07071/91 36-0    /    www.semiseria.de


Bundesjugendchor d’aChor

Thomas Preiß, 5.09.2007, Chorjugend im SCV, 1 Kommentar

Bild_003.jpg

Der Bundesjugendchor macht weiter nach seiner Sommerpause. Das nächste Konzert steht bereits am 6. Oktober um 19.00 Uhr an. Wir treten in der Festhalle in Ergenzingen beim Jubiläumskonzert des Gesangvereins auf.

Wer Lust hat bei d’aChor mitzusingen, kommt einfach in die Proben nach Fellbach (Termine auf der Chorjugendseite unter Bundesjugendchor d’aChor). Altistinnen und Tenöre sind besonders willkommen.


Kinderchor des SSB

Thomas Preiß, 5.09.2007, Chorjugend im SCV, Kommentare geschlossen

Neuffen_001.jpg

Der Kinderchor des SSB hat nun schon einige Auftritte erfolgreich bestritten. Hast Du Lust bei uns mitzusingen? Wenn du zwischen 6 und 14 Jahren bist, dann Komm einfach in die Proben nach Reutlingen. Die Teilnahme ist kostenlos. Während der Probe erhältst du Stimmbildung. Die Termine findest du auf der Seite der Chorjugend unter Kinderchor.


Auch die Chorjugend schreibt hier in Kürze

Thomas Preiß, 3.09.2007, Chorjugend im SCV, Kommentare geschlossen

…ich freue mich schon darauf.


Was bringt Bloggen

Sigi Bütefisch, 21.07.2007, Chorliteratur / Medien, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Blogs sind eine Form des „Mitmachwebs”, bieten aber noch viele andere Vorteile:

  • Ein Internetblog bietet die Möglichkeit, Dialog auf gleicher Augenhöhe zu pflegen
  • Blogs leben von authentischen, subjektiven Beiträgen und Kommentaren.
  • Blogs fördern Vernetzung und die Enstehung von Gemeinschaften (Community) im Netz
  • Mit Blogen verbessern Sie die Präsenz des SCV im Internet, zugleich das Suchmaschinenranking
  • Dieser Blog ist ein Redaktionssystem für die Sängerzeitung Singen
  • Dieser Blog ergänzt die Verbandszeitschrift mit mehr Information
  • Dieser Blog wird Nachschlagewerk für viel Interessantes im Bereich Singen und Stimme – gerade auch für nicht Verbandsorganisierte.
  • Blog-Schreiben macht Spaß

Jetzt kommt das aber. Erfolgreiche Blogs sind nicht Sache von wenigen, sondern brauchen viele Aktive. Das ist genauso wie in jedem Verein oder Verband. Je mehr Engagement, Begeisterung und Gemeinschaft umso mehr Erfolg. Nach Innen und Außen.

Konkret: Ohne Auftritte keine Wirkung in der Öffentlichkeit. Trauen Sie sich. Nicht nur Profis haben das Recht Aufzutreten und zu Schreiben. Laienmusik und „Laienschreibe” verdient seinen Platz auf dem Markt der Möglichkeiten.

Und noch eine Parallele. Wenn Sie möchten, dass Ihre Auftritte besucht werden, gehen Sie am besten auch auf Konzerte von anderen Vereinen. Wenn Der Singen-und-Stimme-Blog viel besucht werden soll, besuchen Sie auch andere Blogs zu diesem Thema. Verlinken Sie, beziehen sich thematisch auf ander Beiträge und Blogs, kommentieren Sie Beiträge. Ganz einfach – machen Sie Singen und Stimme zu Ihrem Thema. Im Internet und in Ihrem privaten und geschäftlichem Umfeld. Damit tragen Sie dazu bei, dass Singen eine gute Zukunft hat.


Kommentare verfassen

Sigi Bütefisch, 21.07.2007, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Jeder kann jeden Beitrag kommentieren. Dazu brauchen Sie weder ein Passwort noch müssen Sie eingeloggt sein; Kommentare schreiben kann und darf jeder. Klicken Sie zum Kommentieren eines Beitrages auf „Kommentare“ unterhalb des betreffenden Beitrages und legen Sie im erscheinenden Eingabefenster los! Nur bei bei geschützten „internen” Artikeln brauchen Sie das Artikelpasswort.


Haftung des des Vorstandes, wann ist das möglich?

Johannes Pfeffer, 13.06.2007, Singen und Stimme, Vereinsrecht, Kommentare geschlossen

Frage:

Gibt es Situationen, in denen ich mich als Vorstandsmitglied eines Vereins persönlich Schadenersatzpflichtig, haftbar, machen kann? Wem gegenüber mache ich mich haftbar? Was kann ich dagegen tun?

 

Antwort:

Christian Heieck, Rechtsanwalt, Stuttgart

Die Frage nach der persönlichen Haftung von Vorstandsmitgliedern wird immer häufiger gestellt. Es kommt auch häufiger als noch vor 10 Jahren vor, dass Vorstandsämter sich wegen tatsächlich oder vermeintlich drohender Haftung nicht besetzen lassen.

Oft sind die Sorgen und Ängste vor der Haftung unbegründet. Freilich: Ein gewisses Maß an Hingabe an und Konzentration auf die übernommene Vorstandsaufgabe ist schon erforderlich. Schließlich vertrauen die Vereinsmitglieder den gewählten Vorstandsmitgliedern die Leitung, die Kasse und das rechtliche wie organisatorische Schicksal ihres Vereins für die Dauer der Wahlperiode an. Sie dürfen deshalb auch erwarten, dass das gewählte Vorstandsmitglied die Vereinsbelange sorgfältig und – selbstverständlich – uneigennützig wahrnimmt.

Nach außen haftet grundsätzlich zunächst einmal der Verein. Der sollte sich deshalb auch für die typischen und häufigsten Risiken (Verkehrssicherungspflicht, Unfall und Vermögensschaden) in geeigneter Weise versichern.

 

Das für den Verein handelnde Vorstandsmitglied kann sich allerdings in zweierlei Hinsichten der Haftung nicht entziehen: Zum einen haften Verein und Vorstandsmitglied bei verschuldensabhängigen unerlaubten Handlungen als Gesamtschuldner; der Vorstand haftet dem Verein im Innenverhältnis auf Schadenersatz, wenn ein Außenstehender den Verein in Anspruch genommen hat, oder wenn der Vorstand dem Verein oder einem Mitglied Schaden zugefügt hat.

Zwar hat das Vorstandsmitglied in der Regel einen Ersatz- oder Freistellungsanspruch gegen den Verein bei der Durchführung einer ihm übertragenen Aufgabe des Vereins (§§ 670, 27 Abs. 3 BGB), doch besteht ein solcher Freistellungsanspruch meist dann nicht, wenn das Vorstandsmitglied bei der Entstehung eines Schadens vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Der Freistellungsanspruch kann im übrigen auch bestehen, wenn der Verein für den entstandenen Schaden eine Versicherung abgeschlossen hat.

Die Satzung kann vorsehen, dass dem Vorstand die Haftung für leichte Fahrlässigkeit erlassen wird. Grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz sind nicht abdingbar.

Auch durch Vertrag kann ein solcher Haftungsausschluss vereinbart werden, allerdings auch hier nur für den Bereich der leichten Fahrlässigkeit.

Klar und deshalb nur am Rande zu erwähnen ist, dass das „Schutzschild“ der Organhaftung des Vereins sich vor dem handelnden, schädigenden Vorstand nur entfaltet, wenn dieser im Rahmen seiner Befugnisse und in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtungen für den Verein gehandelt hat. Begeht der Vorstand allerdings in Überschreitung seiner Vertretungsmacht eine unerlaubte Handlung, eine Vertragsverletzung oder eine sonstige, zum Schadenersatz verpflichtende Handlung, gilt wiederum die Organhaftung des Vereins.

 

Allgemeingültige Regeln darzustellen, ist nicht einfach. Vielmehr muss im Einzelfall geklärt werden, ob die Organhaftung des Vereins für sein handelndes Vorstandsmitglied greift oder ob der Verein selbst gegen das Vorstandsmitglied vorgehen kann, sei es, weil der Verein von einem Dritten in Anspruch genommen wurde, sei es, weil der Vorstand den Verein an sich (beispielsweise durch Veruntreuung u. ä.) geschädigt hat, oder ein einzelnes Vereinsmitglied.

Im Ergebnis kann jedem Verein und jedem Vorstand nur empfohlen werden, einerseits die Haftung für einfache Fahrlässigkeit in der Satzung oder durch Vertrag (zwischen den einzelnen Vorstandsmitgliedern und dem Verein, vertreten durch den übrigen, vertretungsberechtigten Vorstand) auszuschließen und die übrigen Risiken durch entsprechende Versicherungen, die der Verein abzuschließen hätte, und solche, die das einzelne Vorstandsmitglied vor der Inanspruchnahme schützen sollen, zu minimieren.

Dabei muss angesichts der von der Landesregierung verkündeten Absicherung ehrenamtlicher Tätigkeit und Schutz vor Haftungsinanspruchnahme folgendes deutlich gesagt werden: Der Versicherungsschutz, den die Landesregierung ehrenamtlichen Tätigen anbietet, gilt nur für solche Ehrenamtliche, die in rechtlich unselbständigen Strukturen tätig sind. Wird die ehrenamtliche Tätigkeit für einen eingetragenen Verein, eine Stiftung u. ä. erbracht, die eigene Rechtspersönlichkeiten sind, gilt der Versicherungsschutz der Landesregierung nicht.

 

Sie sehen im Ergebnis: Die Haftungsrisiken für Vorstände von eingetragenen Vereinen sind überschaubar und können zudem durch Satzung, Vertrag und Versicherung minimiert werden. Im übrigen kommen in der Praxis Haftungsfälle relativ selten vor; weit mehr als 70 % davon finden im Bereich der einfachen Fahrlässigkeit statt. Das Organisationsverschulden eines Vereins und seines Vorstandes, das darin besteht, dass bei der Organisation von Veranstaltungen Finanzierungen, Vertragsabschlüssen, Regelung der Verkehrssicherungspflicht etc., aus Gedankenlosigkeit Fehler gemacht werden, die zu Schäden führen, weil „die Rechte nicht weiß, was die Linke tut“, sind im Rahmen einer gut organisierten Vorstandstätigkeit einfach vermeidbar.

Die Erfahrung zeigt: Es tauchen immer wieder Fragen und Unklarheiten auf, die jedoch meist einfach und kurzfristig beantwortet und beseitigt werden können. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch.

 

 

Zur Beantwortung von vereinsrechtlichen Fragen, Hilfestellungen bei Satzungsänderungen, Vorstandsbeschlüssen etc., beim Umgang mit dem Vereinsregister oder anderen, Sie bewegenden vereinsrechtlichen Fragen, wenden Sie sich gerne an Herrn Rechtsanwalt Christian Heieck, Kanzlei Eisenmann Wahle Birk, Bopserstraße 17, 70180 Stuttgart, Telefon 0711/2382422/23, Fax 2382555, e-Mail stuttgart@ewb-rechtsanwaelte.de.

Dieser Beitrag gibt die Auffassung, Kenntnisse und Erfahrungen des Autors aus vielen Jahren Vereinsrechtspraxis wieder. Wir bitten dennoch um Verständnis, wenn im Hinblick auf die Vielfalt der individuellen Fallgestaltungen, die im Vereinsrecht vorkommen, eine Haftung für die gegebenen Auskünfte im Hinblick auf konkrete Einzelfälle nicht übernommen werden kann.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich