SCV Aktuell

Gut informiert für 2018 – Die Informationstagungen des SCV

Isabelle Arnold, 31.01.2018, Fortbildungen, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare schreiben

Am 20. und 21. Januar 2018 trafen sich in Stuttgart die Vorsitzenden und Präsidenten der Regionalchorverbände im Schwäbischen Chorverband (SCV) mit Vertretern aus dem Präsidium des SCV. Ziel dieses jährlichen Treffens ist die bessere Vernetzung der Regionalchorverbände mit dem SCV, aber auch untereinander. Wo und vor allem wie Regionalchorverbände zusammenarbeiten können, welche gemeinsamkeiten gibt es, aber auch in welchem Konkurrenzverhältnis sie zueinander stehen, das war 2018 Thema der Sitzung. Durch Gruppenarbeit und offene Gespräche konnten so neue Ideen angestoßen werden. Ein zweiter wichtiger Punkt war das Verhältnis zwischen Regionalchorverbänden und dem Schwäbischen Chorverband. Wer erwartet was von wem stand hier im Mittelpunkt. Neben diesem Arbeitsthema wurde auch über das Thema Mitgliedergewinnung, Satzungsänderung und die neu gegründete ProStimme Medien- und Dienstleistungsgesellschaft mbH gesprochen.

Eine Woche später trafen sich am 27. Januar 2018 im Chorzentrum Fellbach am Vormittag die Musikdirektoren der Regionalchorverbände mit Vertretern des Musikbeirats im SCV zu ihrer jährlichen Informationssitzung. Hier ging es vor allem um Projekte im Rahmen des Chorfestes vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Heilbronn, aber auch um wichtige Entwicklungen im Bereich der D- und C-Lehrgänge. Hier ist der Weg für ein einheitliches bundesweites System geebnet.

Am Nachmittag trafen dann die Carusos-Fachberater zu ihrer jährlichen Sitzung zusammen. Erfahrungsaustausch, neue Materialien und jede Menge Informationen gab es hier für die Fachberater aus ganz Baden-Württemberg. Die Initiative „Die Carusos“ ist in baden.Württemberg gut angelaufen. Die Qualitätsmarke für das Singen mit Kindern wird gut auf- und angenommen. Der Bedarf für Kindertagesstätten ist durchaus vorhanden. Es zeigt sich aber immer wieder, wie wichtig es ist, dass Vereine oder engagierte Personen vor Ort der Türöffner für die Carusos-Fachberater sind.

Einen ausführlichen Bericht zur Sitzung der Regionalchorverbands Präsidenten, sowie zum Thema C- und D-Ausbildungen wird es auch in der März-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN geben.


Mit neuen Ideen glänzen – das Seminar „Präsentation eines Konzertes

Isabelle Arnold, 29.01.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Viele Konzerte von Vereinen leiden an einer langweiligen und falsch angesetzten Moderation. Was darf man nicht machen? Wie weckt man das Interesse der Konzertbesucher? In diesem Seminar am 10. März 2018 in Bad Urach werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit den Grundlagen einer interessanten und abwechslungsreichen Programmgestaltung vertraut gemacht. Ebenso geht es um die passende Präsentation des Konzertes.

Das Seminar richtet sich an alle, die am kreativen entstehungsprozess eines Konzertes beteiligt sind und gibt interessante Impulse zur Verbessserung von Abläufen und weiteren wichtigen Faktoren eines Konzertes.

Inhalte:

  • Analyse von Fehlern in einer Moderation
  • Grundlagen einer sinnvollen und animierenden Moderation
  • Selbstversuche über vorgegebene Programme
  • Anregungen für sinnvolle Programmgestaltung

Weitere Informationen, sowe die Anmeldung zum Seminar finden sich hier.


80. Geburtstag von OCV-Ehrenchorleiter Josef Straka

Klaus Haid, 28.01.2018, Aus der Geschäftsstelle, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

„Ein Hoch auf ein weiteres Lebensjahrzehnt !“

Am 28. Januar feierte der frühere Konrektor der Realschule Laupheim und langjährige Gauchormeister des früheren Oberschwabengaues und heutigen Oberschwäbischen Chorverbandes Josef Straka in Laupheim seinen 80. Geburtstag. Unter den Gratulanten auch die Verbandschorleiterin und der Geschäftsführer des OCV Anne-Regina Sieber und Eugen Kienzler, die ihrem äußerst vitalen Ehrenchorleiter die Gratulation und den Dank des OCV-Präsidiums überbrachten.

Josef Straka, der 1962 seine Chorleiterkarriere als Junglehrer beim MGV Langenschemmern startete  und 25 Jahre beim Sängerbund CC Laupheim und bis 2014 beim Baltringer Haufen die musikalische Verantwortung als Chorleiter hatte, hat in drei Jahrzehnten als Mitglied im damaligen Gauvorstand den Chorgesang in Oberschwaben entscheidend mitgeprägt. 1970 wurde er 32jährig als Jugendchorleiter in den Gauvorstand berufen. 1972 übernahm er vom legendären Gauchormeister Franz Frommlet dessen Amt, das er bis 1999 mit großem Engagement und viel Erfolg leitete. Zusammen mit den Gauvorsitzenden Franz Schweizer und Alfred Gresser und den Geschäftsführern Käthe Metzner und Horst Joachim bildete er das Erfolgsteam der 70er bis 90er-Jahre.  1987 war er auch der Initiator bei der Gründung des OCV-Frauenchores und dessen erster Chorleiter. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er 1999 bei seinem Ausscheiden zum Ehrenchorleiter ernannt. Auch als Ehrenchorleiter nimmt er noch regen Anteil am Geschehen in der oberschwäbischen Chorszene, was ihm auch im neunten Lebensjahrzehnt, verbunden mit guter Gesundheit vergönnt bleiben möge.

Eugen Kienzler


Einstieg ins Vereinsrecht – jetzt fit für 2018 machen

Isabelle Arnold, 25.01.2018, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Fortbildungen, Singen und Stimme, Vereinsführung, Vereinsrecht, Kommentare schreiben

Ob Schatzmeister, Vorstand oder schriftführer. Ämter in Vereinen verlangen heute den Funktionären einiges ab. Damit sie für die Aufgaben des Vereinsalltags gerüstet sind, unterstützt der Schwäbische Chorverband die Arbeit in den Vereinen mit zahlreichen Seminaren im bereich des Vereinsrecht. Am 3. März 2018 in Schwenningen und am 17. März 2018 in Schwäbisch Hall erklärt RA Christian Heieck in zwei Seminaren die Grundlagen des Vereinsrechts. Das Seminar ist als Einsteiger- oder Wiedereinsteigerseminar für Vereinsvorstände gedacht, die Vorstandsämter übernommen haben oder übernehmen wollen. Grundlagen sind nicht erforderlich.

Neben den Seminarinhalten besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussionen zu allen die Vorstandsarbeit betreffenden Themenkreisen. Mustersatzungen und Formularvorschläge werden jedem Seminarteilnehmer zur Verfügung gestellt.

Seminarinhalte:

  • Die Vereinssatzung
  • Vorstandsfragen, Geschäftsverteilung etc.
  • Haftungsfragen für Vorstand und Verein
  • Die Versicherungen rund um Vorstand und Verein
  • Wichtiges zum Chorleitervertrag

Weitere Informationen, sowie die Anmeldung zum Seminar am 3. März 2018 in Schwenningen gibt es hier.

Weitere Informationen, sowie die Anmeldung zum Seminar am 17. März 2018 in Schwäbisch Hall gibt es hier.


A Cappella Comedy bei Vocals On Air

Vocals On Air, 25.01.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorpraxis, Fortbildungen, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Special: Schule für Comedy Hamburg/Köln

Wenn in der Kombination von unterhaltsamen Texten, guter Musik und einem Schuss Humor zusammenkommen und das ganze a cappella präsentiert wird, ist beste A Cappella Comedy garantiert. Das Radiomagazin Vocals On Air widmet sich in seiner Sendung am Donnerstag, 25. Januar, sowie am 1. und 8. Februar 2018 dieser Kunstform. Moderator Holger Frank Heimsch freut sich auf A Cappella-Formationen, die sich der unterhaltsamen Performance verschrieben haben. Wie man zu einem Comedian wird und wie wichtig die Verbindung von Wort und Musik ist, erklärt der Gründer der „Schule für Comedy“ im Laufe der Sendung.

Männer! der etwas andere Chor: Interview mit Stefan Fieser
„Die MÄNNER! haben sich vor mehr als 10 Jahren gegründet, weil mein Frauenchor Jubiläum feierte und nach etwas Besonderem für das Konzert Ausschau hielten. Und aus dem Spass von damals sind bis heute die MÄNNER! immer noch musikalisch aktiv.“ so der musikalische Leiter Stefan Fieser. „Wir sind der Meinung, dass es nicht ganz alleine auf die musikalische Qualität ankommt, sondern dass der Funke von Chor auf das Publikum überspringt und das Publikum einen spaßigen Abend hat.“

Walking-Act aus Hamburg: Voicebusters
„Beim Singen der Melodie von Ghostbusters ist die Idee zum Bandnamen Voicebusters gekommen.“ erzählt Ensemblemitglied Henrik Brückmann. „Der besondere Reiz bei unseren Auftritten liegt an der direkten Nähe zum Publikum. Wir singen bei Firmenfesten, Empfängen und auch im Supermarkt.“ Vocals On Air stellt die Entstehungsgeschichte und die musikalische Arbeit des Ensembles vor.

Männer ohne Nerven: Interview mit Thorsten Werner
„Wir kommen alle aus der Chorszene und präsentieren seit 1991 von Barbershop über Volksmusik und Comedian Harmonists bis hin zu Gospel.“ so Thorsten Werner, Ensemblemitglied bei ‚Männer ohne Nerven‘. „Die Motivation für uns ist der Spaß auf der Bühne, der Klang der vier Stimmen und die Einfachheit sich hinzustellen und zu singen“. Vocals On Air stellt die Preisträger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2001 vor.

Vom Amateur zum Star: Schule für Comedy Hamburg/Köln
„In erster Linie ist es harte Arbeit. Komik kann man lernen“, so der künstlerische Leiter der Schule für Comedy, Cem Ali Gültekin. „Um einen guten Gag in Verbindung mit Musik zu schreiben, ist harte Arbeit und benötig viele Seiten Manuskript. Ebenso gehört die Reflexion nach einem Auftritt zur weiteren Optimierung im Bereich Comedy dazu.“ Vocals On Air stellt das Ausbildungsprogramm der Schule für Comedy und die Zutaten für gute A Cappella-Comedy vor.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 25. Januar, 1. & 8. Februar 2018 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Sagt uns die Meinung!

Isabelle Arnold, 23.01.2018, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

2018 feiert Vocals on Air sein fünfjähriges Jubiläum. Wir möchten Eure Meinung zu unserem Radiomagazin wissen. Einfach hier klicken und an der kurzen Umfrage teilnehmen.

Wir freuen uns auf eure Meinungen.


Kunterbunt – Das neue interkulturelle Kindermusical in Weil der Stadt

Puritscher, 22.01.2018, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Kunterbunt – Das neue interkulturelle Chorprojekt für Kinder ab 4 Jahren in Kooperation mit der Musikschule Weil der Stadt startet am 12. Januar.

Ein farbenfrohes Musical über Vielfalt und den Wert der Gemeinschaft.
Gefördert vom Stadtjugendring Weil der Stadt und der Familien- und Jugendstiftung Weil der Stadt.

Musikalische Leitung: Ingrid Mohr. Klavierbegleitung: Deborah Ohngemach.
Proben jeden Freitag (außer in den Schulferien) im Probenraum der Chorvereinigung im Alten Kloster.
SingMit!-Kinder von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr
ChorKids von 15.40 Uhr bis 16.40 Uhr
YoungStars von 16.50 Uhr bis 17.20 Uhr
Die SingMit!-Kinder werden während der Probe durch ehrenamtliche Helfer betreut.
Abschlusskonzert am 24.11.2018 in der Aula des Schulzentrums.


Neue Chorprojekte der CG Kai Müller in Ditzingen und Weil der Stadt

Puritscher, 22.01.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 1 Kommentar

Kai Müller startet mit seinen Chören zum Jahresanfang mit neuen interessanten offenen Chorprojekten.

Ditzingen: Fiesta Latina / Afrikanische Chormusik

Fiesta Latina und Afrikanische Chormusik mit Probenstart am 18. Januar in Ditzingen
Die DitSingers tauchen in die fetzigen Rhythmen der südamerikanischen Chormusik ein. Dabei gibt es mehr als nur Singen, auch Bewegung und Schauspiel kommen dabei nicht zu kurz – sei dabei! Proben: jeden Donnerstag ab 18.45 Uhr im Fuchsbau, Leonberger Straße 39 in Ditzingen.

Taggleich startet das Projekt des city-chors in Ditzingen. Interessierte Sängerinnen und vor allem Sänger sind herzlich willkommen!
Proben: jeden Donnerstag ab 20.15 Uhr
Beide Konzerte am 03. Februar 2019 in der Stadthalle Leonberg.

Weil der Stadt: Chor & Comedy 

Chor & Comedy in Weil der Stadt  Projektstart Dienstag, 23. Januar
In verschiedenen Episoden werden diverse TV-Genres spielerisch-satirisch in die Mangel genommen und durch den theatralen Kakao gezogen. Den Soundtrack und auch ganz spezielle eigene Beiträge fürs TV-Programm liefert live, in Farbe und mit dem nötigen Unernst die Chorvereinigung.
Für dieses Chorprojekt der etwas anderen Art werden neue Sänger und Sängerinnen gesucht, die nicht nur gerne singen, sondern vielleicht auch ihr schauspielerisches Talent einbringen möchten. Neben den „normalen“ Chorproben mit Chorleiter Kai Müller (immer dienstags von 20 – 22 Uhr) gibt es für die schauspielernden Sänger und Sängerinnen ein extra Schauspieltraining mit der Theaterpädagogin Sigrid Vaas (auch dienstags, von 18.45 – 19.45 Uhr).
Mehr Informationen gibt es bei einer Info-Veranstaltung am Dienstag, den 23. Januar 2018, in Weil der Stadt im Alten Kloster, 2. Stock, Poststraße 2 (neben VoBa).
Auf die Bühne der Stadthalle Weil der Stadt kommt Chor & Comedy am Samstag, den 10. November 2018.


Wochenendtagung des Chorverbandes Donau-Bussen im Bildungsforum des Klosters Untermarchtal

Heinz Fischer, 21.01.2018, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Wolfgang Oberndorfer bei der Begrüßung der Dozenten

Der Chorverband Donau-Bussen hatte auch in diesem Jahr wiederum zur, turnusgemäßen alle zwei Jahre stattfindenden Wochenendtagung in das Kloster Untermarchtal eingeladen. Bei dieser Klausurtagung die jeweils über 2 Tage stattfindet, waren nicht nur die Chorleiterinnen und Chorleiter gefragt, um sie für ihre Chorleitertätigkeit zu unterstützen, sondern sie sollte auch dazu beitragen, die Sängerinnen und Sänger bei dieser allseits beliebten Chor-Tagung fortzubilden. Der Präsident des Chorverbandes Wolfgang Oberndorfer begrüßte die recht zahlreichen Teilnehmer, welche sich zu dieser Wochenendtagung angemeldet haben, recht herzlich. 

Sein besonderer Gruß galt dem Dozenten für den Gemischten Chor, Wolfgang Mettler. Er sagte, dass ihm bei der Suche nach einem passenden Dozenten, zunächst spontan sein lieber Freund Wolfgang Mettler  in den Sinn gekommen sei.

Dozent beim Gemischten Chor, Wolfgang Mettler

Wolfgang Mettler war 14 Jahre Musikdirektor des Badischen Chorverbandes und leitet auch heute noch das Concerto Constanz und den Sinfonischen Chor Konstanz, mit dem er vor kurzem das „Stabat mater“ von Dvorak aufgeführt hatte. Als Dozent für den Männerchor war Holger Heimsch vorgesehen, der aber kurzfristig als „werdender Vater“ absagen musste, aber er hat mit Philipp Klahm einen ausgezeichneten Ersatzmann engagiert. Philipp Klahm ist Leiter der Rottweiler Münsterknaben, Chorleiter von „Calv Voci“, dem Chor des Jahres beim SCV.  Klahm ist auch in der Sängerszene bestens bekannt als hervorragender Chorleiter und Stimmbildner.

Das Thema dieser Wochenendtagung lautete: „Sprache prägt den Gesang“, welche Bedeutung hat die Sprache beim Singen? Was muss man beachten, damit Sprache und Gesang zusammen harmonisieren?“ Um diese Fragen zu klären, werden sowohl vom Männerchor, als auch vom gemischten Chor, anhand von speziell ausgesuchten Noten und Texten, Übungen und Singproben durchgeführt und bewertet. Nachdem den beiden Dozenten mit ihren jeweiligen Chören die geeigneten Räumlichkeiten zugewiesen waren, wurden zunächst ausführliche Lockerungs- und Atemübungen durchgeführt. Danach übte man sowohl beim Männerchor- wie auch beim Gemischten Chor die Liedvorträge, für den abendlichen Gottesdienst in der Klosterkirche, der feierlich von Superior Edgar Briemle geleitet wurde. weiterlesen »


Winterwunderland Konzert am 26. und 27. Januar 2018

Isabelle Arnold, 15.01.2018, gemischte Chöre, Junge Chöre, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Am 26. und 27. Januar steigt das Winterwunderland der Skylights endlich wieder in Neuhütten. Was wird geboten werden? Übertrifft sich das Catering wieder selbst und schmeckt der Wein der Winzer vom Weinsberger Tal noch besser? Trägt die Band die Haare wieder so schön? Wird der Bass erneut brillieren können? Die Antwort wird’s auf der Bühne geben – und:
egal – es wird gut
SOWIESO!

An folgenden Terminen steigt das Konzert:

Freitag, 26.01.2018 Burgfriedenhalle Wüstenrot-Neuhütten

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
bestuhlt, freie Platzwahl

Samstag, 27.01.2018 Burgfriedenhalle Wüstenrot-Neuhütten

Einlass: 17:30 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr
bestuhlt, freie Platzwahl

Weitere Informationen unter: www.skylights.live


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich