SCV Aktuell

Stimmbildung für Jedermann /-frau

Schmidt, 11.11.2007, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Rekordverdächtig war die Anzahl der Teilnehmer beim Stimmbildungskurs für Jedermann des Oberschwäbischen Sängergaues, der am 03. November im Probenlokal des Liederkranz Baienfurt stattgefunden hat.

weiterlesen »


Mehr als ein halbes Jahrhundert Sänger

Fahr, 10.11.2007, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Mehr als ein halbes Jahrhundert SängerStiftungsfest – Liedertafel Concordia ehrt verdiente Mitglieder. Hans Weinmann seit 60 Jahren in der Chorgemeinschaft.

Reutlingen. „Liebe zur Musik und Treue zur Chorgemeinschaft“ zeichne einen guten Sänger aus, sagte Hans Schäfer zur Begrüßung. Der Vorsitzende der Chorgemeinschaft Liedertafel-Concordia 1833 Reutlingen (Lico) ehrte beim 174. Stiftungsfest elf Mitglieder für diese beiden Tugenden. Der Treueste unter diesen ist der 82 Jahre alte Hans Weinmann.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden bei den Feierlichkeiten im Gasthof „Südbahnhof“ Brigitte Schurr, Karl Schurr und Martha Storm geehrt, für zwanzig Jahre Gerhard Gabel, Rolf Hummel und Monika Nolte. Alt-Sängerin Christel Kern (65) und Sopran-Sängerin Anne Sorg (72) sind sogar bereits seit 30 Jahren ihrer Chorgemeinschaft treu. Auch den passiven Mitgliedern Frida Engelhardt (40 Jahre) und Hildegard Gattiker (50 Jahre) sprach der Vorsitzende den Dank des Vereins aus und überreichte ihnen Urkunden. Doch von den Jubilaren am längsten dabei ist Bass-Sänger Hans Weinmann: Seit 60 Jahren ist er Mitglied der Chorgemeinschaft. Der 82-jährige Vize-Chorleiter hat sich neben verschiedenen anderen Vereinsämtern auch immer wieder um das Verfassen von Texten gekümmert – alle Strophen der Lico-Serenade stammen von ihm. Darüber hinaus sei er ein liebenswerter Kamerad und Freund, sagte Schäfer bei der Überreichung von Urkunde und Weinpräsent.

Schwung auch fürs Publikum

„Ein frohes Lied gibt Schwung und Lebenskraft“ ließ der gemischte Chor unter Leitung von Friedemann Becker das Publikum mit Walter Harts „Ein frohes Lied“ wissen. Schwung natürlich nicht nur für die Sänger, sondern auch für das Publikum. Neben Liedern des gemischten Chores sowie von Männer- und Frauenchor ergänzte der erst 14 Jahre alte Trompeter Matangi Sumbel zusammen mit Tanja Luthner am Klavier souverän das Programm des Stiftungsfestes. Beifall für den jungen Musiker gab es natürlich genauso wie für die reiferen Sängerinnen und Sänger – nämlich reichlich.


Der Funke sprang über

Fahr, 10.11.2007, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Funke sprang überGospel-Feeling pur bei der zweiten Neckartenzlinger Gospel-Night

….und plötzlich ist es da – das nicht zu beschreibende, sondern nur erlebbare Gospelgefühl! Auch bei der nunmehr zweiten Neckartenzlinger Gospel-Night war die Leidenschaft und Hingabe der Chöre für diese Musik und ihre Botschaft deutlich spürbar und ein Garant für die besondere Stimmung an diesem Abend. Nicht „nur“ zuhörend genießen, sondern auch Mitsingen, Finger schnippen, Klatschen, Bewegen – viele Zuschauer haben sich in der voll besetzten Katholischen Kirche in Neckartenzlingen gerade auf ein solches ganzheitliches musikalisches Erleben gefreut. Sie wurden nicht enttäuscht!

Spirit of Joy! – der Gospel-Chor der Schönrain-Chöre und Veranstalter des Konzertes – hatte wieder attraktive Gäste zur Gospelnacht eingeladen: den Reutlinger Gospelchor, der an diesem Abend Umstände halber unter der Leitung von Friedemann Becker auftrat sowie – und das bereits zum zweiten Mal – Florian Daferner und die Grooving Gospel Singers aus Esslingen.

Nach warmen Begrüßungsworten von Pfarrer Schmid, dem Hausherrn von St. Paulus, eröffnete „Spirit of Joy!“ um seine neue Chorleiterin Cordelia Böhm den Abend mit einem lebendingen und abwechslungsreichen Gospel-Menue. Vom gefühlvollen „Speak to My Heart“ bis zum mitreißenden „Shackles“, vom stimmungsvollen „When I think about the Lord“ bis zum erfrischenden „Sing & Shout“ – der Chor brachte dem Publikum stimmgewaltig und mit viel Ausstrahlung sicht- und hörbares Gospel-Feeling nahe. Die Solisten Anja Belser, Cordelia Böhm, Kelly Norton und Ute Zölzer erfreuten zudem mit ihren herausragenden Soloparts.

Wie viel Spaß es macht, wenn die ganze Kirche aus voller Kehle mitsingt, konnte jeder Gast bei einem Medley aus „I’m a rolling“, „Swing Low“ und „Heaven is a wonderful Place“ selbst erleben.

Trotz einer Erkrankung der Chorleiterin Michaela Frind trat der Gospelchor Reutlingen unter der Leitung seines Pianisten Friedemann Becker auf. Mit interessanten und wunderschönen Interpretationen unterschiedlichster Gospel-Stilrichtungen begeisterte der Chor ungemein.

Ein weiterer Höhepunkt des Gospelabends bildete der Auftritt der Grooving Gospel Singers aus Esslingen. Der junge, gut gelaunte Chor und seine ausgezeichneten Solistinnen verstanden es, das Publikum mit Gospels aus eigener Feder und bekannten Medleys von den Stühlen zu reißen. Insbesondere die „trockenen“ Ansagen von Florian Daferner sorgten auch in diesem Jahr wieder für viel Heiterkeit.

Nach herzlichen Danksagungen durch Helga Fauser, Vorstandssprecherin der Schönrain-Chöre, folgte „I opened my Mouth unto the Lord“ – ein gewaltiges A-Capella-Stück aus dem Black Gospel. Genau richtig für einen fulminanten Abschluss einer mitreißenden Gospel-Night.

Draußen angekommen wurde aus vollem Halse (trotz der kalten Temperaturen) weiter gesungen und das strahlend herausströmende Publikum empfangen. Auch die zweite Neckartenzlinger Gospel-Night war für alle Beteiligten wieder ein voller Erfolg – die Veranstalter freuen sich bereits heute auf die 3. Auflage im nächsten Jahr!


Fast 1000 Besucher beim Konzert der Fischerchöre in der Friedenskirche

Bura, 9.11.2007, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Einen stimmungsvollen Abend zum Innehalten erlebten an die 1000 Besucher beim Kirchenkonzert der Fischerchore. Unter der Leitung von Gotthilf Fischer erklangen in der Friedenskirche Chor- und Sologesang sowie Instrumentalbeiträge – ein idealer Einstieg in die besinnliche Zeit. weiterlesen »


10 Jahre Salt’n Peppers in Murr

Bura, 9.11.2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Unter dem Motto ,,Cabaret – Best of Salt’n Peppers“ hat der junge Chor
des SGV Murr sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Das buntgemixte Jubiläumskonzert – musikalisch auf beachtLichem Niveau und gefällig serviert – wurde mit begeistertem Applaus aufgenommen. weiterlesen »


Italienische Nacht in Poppenweiler

Bura, 9.11.2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, 2 Kommentare

Poppenweiler Sänger bieten Gesang und Kulinarik
 
Man stelle sich vor, irgendwo in Italien, ein lauer Sommerabend mit Blick auf Zypressen und Olivenhaine, aufgetischt wird ein leckeres Menü und dazu erklingen Melodien aus und über Italien. Genauso ging’s am Samstag beim „Italienischen Abend“ des Gesangvereins Eintracht Poppenweiler zu. weiterlesen »


110 Jahre Männergesang in Winzerhausen

Bura, 9.11.2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Zu seinem 110. Geburtstag brachte sich der TGV-Männerchor selbst ein besonderes Ständchen. Unter dem Motto „Heaven – Himmlische Klänge“ boten die 31 Männer ein rundum gelungenes Konzert dar, unterstützt sie vom Chor Julico und der TGV-Harmonikagruppe. weiterlesen »


Chorfestival in Neckarwestheim

Bura, 9.11.2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Chorgesang kann so jung sein. Wie jung, das zeigte das Chor-Festival in der Neckarwestheimer Reblandhalle. Vier Stunden lang präsentierten sieben Sangesgemeinschaften mit zusammen 150 Sängern ein erfrischendes Repertoire. Mit von der Partie waren vier Ensembles aus dem Landkreis Ludwigsburg. weiterlesen »


2. Wertungssingen im Sängerkreis Mittlerer Neckar e.V.

Bura, 9.11.2007, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

Von Gospel bis Schlafgesang reicht die Palette

Der Sängerkreis Mittlerer Neckar veranstaltete mit dem Chorverband Friedrich Schiller in Ingersheim ein Wertungssingen. Fünf junge Chöre stellten sich unter dem Konzerttitel ,,Pop und mehr“ der Bewertung einer unabhängigen Jury.

weiterlesen »


Erstes Wertungssingen im COE war ein Erfolg

Ursula Wagner, 9.11.2007, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, 1 Kommentar

Es gab nur Gewinner

Am 14.Oktober 2007 fand in Nufringen das erste Wertungsingen des Chorverbandes Otto-Elben statt. Schon zeitig reisten die Chöre an, um dort in der Wiesengrundhalle ihre über Wochen einstudierten Lieder vor einem interessierten Publikum und den Juroren, dem Musikprofessor Dr. Wilfried Fischer und dem stellvertretenden Bundeschorleiter des Schwäbischen
Sängerbundes, Marcel Dreiling, vorzutragen. Die fünf teilnehmenden Chöre hatten durchweg anspruchsvolle Chorliteratur gewählt. Neben alter Chormusik wurden auch zeitgenössische Komponisten gewählt. Durch das Auswendigsingen vieler Chöre war der Kontakt zum Chorleiter immer gewährleistet und es konnte ein lebendiges Miteinander entstehen. Die Juroren gaben den Chören und den Chorleitern wichtige Impulse zur Stärkung und Verbesserung der Chorarbeit mit. Dieses zielgerichtete Arbeiten mit den Chören ermöglicht besondere Leistungen bezüglich der gewählten anspruchsvollen Literatur, der auswendigen Vortragsweise und dem Prozess des intensiven Vorbereitens. Das Urteil der Jury: Jeder Chor geht als „Gewinner“ aus diesem Verfahren, weil er die besondere Herausforderung suchte und an dieser Aufgabe gewachsen ist. (Quelle Gäubote)


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich