Mai 2018

A-Cappella-Workshop mit Jan Bürger, ein intensiver Tag mit viel Freude und Emotionen

Georg Ries, 27.05.2018, Chorverband Hohenstaufen, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Jan Bürgen beim Workshop

Bericht zum Workshop mit Jan Bürger
Sonntag, 22.04.2018

„Alles mit dem Mund!“ hieß es für die knapp 60 Teilnehmer des exklusiven „A-Cappella-Workshops mit Jan Bürger“, der am 22.April 2018 im Waldheim im Oberholz/Göppingen stattfand.

Jan Bürger ist Sänger und Vocal-Coach aus Hamburg und eines der vier Band-Mitglieder der bekannten „A-Cappella-Gruppe „Maybebop“. Er schreibt Arrangements für viele Chöre und Ensembles und ist Juror bei diversen A-Cappella Wettbewerben und so hatte er auch für uns einiges an „musikalischem Gepäck“ nach Göppingen mitgebracht.

Es wurde einen ganzen Tag gemeinsam „A-Cappella“ gesungen, geprobt und unterschiedliche Techniken der Chormusik am Beispiel von zwei ausgewählten Chorsätzen ausprobiert und eingeübt. Die Chorsätze wurden von allen Teilnehmern bereits in Vorbereitung auf diesen Chorpraxistag eigenständig erarbeitet. weiterlesen »


CD-Tipp: „Das darf man nicht“ – 13. Album der Pop A-cappella-Band „Maybebop“

Vocals On Air, 21.04.2015, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Vocals On Air-Moderator mir der neuen CD "Das darf man nicht" von Maybebop

Vocals On Air-Moderator mir der neuen CD „Das darf man nicht“ von Maybebop

Maybebop steht für Musik mit dem Mund. Und diese Kunst erfinden die vier junge Männer immer wieder neu. Mit ihrem 13. Studioalbum unter dem Titel „Das darf man nicht“ zeigen Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder was man mit A cappella doch alles darf und kann.

 

Der Titelsong „Das darf man nicht“ ist nicht das Motto von Maybebop, sondern zeigt auf, was man vielleicht in der Gesellschaft nicht darf. Geheimnisse erzählen, Ideen klauen oder die Strasse bei rot überqueren – das sind Verbote die musikalisch in einem verschobenen 7/4-Takt, was man vielleicht in der Musik auch nicht unbedingt darf, sehr gekonnt interpretiert werden und im Refrain als eine ausgezeichnete Heavy Metal die Bandbreite von A cappella krönt. weiterlesen »


Jugend kulturell Förderpreis 2015 “A Cappella”

Johannes Pfeffer, 23.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Wettbewerb um den Jugend kulturell Förderpreis  der HypoVereinsbank wird alle vier Jahre in der Sparte „A Cappella“ ausgetragen. 2015 ist es wieder so weit!

Bis zum 15. April 2015 können sich Vokalensembles aller Stilrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben.

Bewerben lohnt sich: Neben den Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro winken den Teilnehmern auch die öffentlichkeitswirksamen Auftritte der Wettbewerbsrunden, das Feedback von A-cappella-Experten der Jury und weitere Sach- und Sonderpreise.
Zu den bisher Geförderten zählen u.a. das Calmus Ensemble, Klangbezirk, Muttis Kinder, Maybebop, Viva Voce und JuiceBox.

Alle Informationen, sowie die Ausschreibung gibt es hier


Studie „Hörertypologien des populären A cappella“

Johannes Pfeffer, 17.12.2014, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Szene des Gesangs ganz ohne Instrumente ist so populär geworden wie noch nie. Egal, ob in Laien-Chören oder als professionelle A-cappella Ensembles, A cappella wird immer beliebter.
Doch wer steckt eigentlich hinter der Hörerschaft? Was macht den A-cappella Gesang für das Publikum so attraktiv und welche Bedeutung hat die A-cappella Musik für die Fans?
Im Rahmen einer akademischen Studie sollen Tendenzen aufgezeigt werden, die diese und weitere Fragen beantworten.  Diese Studie stellt eine Publikumsforschung dar, bei der über empirische Untersuchungen Typologien zu dem Publikum von populärer A cappella-Musik aufgestellt werden sollen. Im Rahmen der Bachelor-Arbeit soll dafür eine Online-Befragung des Publikums von A cappella durchgeführt werden. Im Ergebnis wird dieses Publikum soziodemographisch abgebildet, ebenso werden Musikpräferenzen verdeutlicht und mögliche Tendenzen aufgezeigt.

Mit Ihrer Unterstützung und der Teilnahme an dieser Studie tragen Sie entscheidend zum Erfolg der Studie bei und bringen Licht in ein bisher unbehandeltes und neues Forschungsgebiet.
Diese Befragung ist selbstverständlich anonym.

Der Befragungszeitraum ist mittlerweile abgelaufen.


A-CA 15 Festival mit DeltaQ, Pitch und anderen A-cappella-Bands

Johannes Pfeffer, 12.12.2014, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

a-ca15_fb_headerGefühlvoll, faszinierend, mitreißend! Nach dem fantastischen Auftakt von A-CA 14 im Januar 2014 geht das A-Cappella Festival nun in die zweite Runde. Die Veranstalter des Kessel- und Maschinenhauses in der Kulturbrauerei laden erneut ein zu einem spektakulären Event.
Eine neue Generation bringt gerade frischen Wind in das Genre A-Cappella. Nachdem bei A-CA 14 Größen wie FORK (Finnland), Postyr (Dänemark) und MuSix (Deutschland) das Publikum begeisterten, kann man sich 2015 auf weitere junge, internationale Bands wie Pitch Control (Niederlande), Delta Q (Deutschland) und The Junction (Niederlande) freuen. Sie zaubern einen elektronischen Sound, wummernde Bässe und krachende Beats – ganz ohne Instrumente!

A-CA 15 A-Cappella Festival

Samstag, 17. Januar 2015

Ort: Kesselhaus der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin

Eintritt: VVK: 25 Euro (zzgl. Gebühr) | AK: 30 Euro Beginn: 19.30 Uhr


Reingehört: High Five mit Momentaufnahmen

Johannes Pfeffer, 8.08.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Gelesen, gehört, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Um es vorneweg zu nehmen: Das könnte eines der Sommeralben des Jahres werden. Die A-Cappella-Gruppe High five hat ein neues Album veröffentlicht. Und: Die fünf Jungs aus Offenburg haben einen echten Sprung nach vorne gemacht. Waren ihre bisherigen Alben bereits hörenswert, so sind sie mit dem Album „Momentaufnahmen“ um es mit den Wise Guys zu sagen: Ganz weit vorne.

Dreizehn neue Songs packten High Five auf ihr Album. Sie vereinen schnelle jazzige Lieder, Elektrobeats, Filmmusik und gefühlvolle Balladen. Die Zusammenarbeit mit dem Beatboxer Julian Knörzer garantiert knackige und variantenreiche Rhythmen. Und noch weitere Größen der A-Cappella-Szene haben hörbar ihre Finger im Spiel. Von der Gruppe Maybebop sind Lukas Teske als Produzent und Jan Bürger als einer der Arrangeure dabei. Dieser Einfluss verstärkt ausgezeichnet die neuen Ideen und die Musizierfreude von High Five. weiterlesen »


CD Vorstellung „Bock drauf“ von füenf

Johannes Pfeffer, 15.06.2014, Chorjugend im SCV, Gelesen, gehört, Kommentare geschlossen

CD Cover

Ihre geradezu brachiale Freude an A-Capella-Comedy hat die Gruppe füenf nun wieder auf ein Album gepackt. Es trägt den ausdrucksstarken Titel „Bock drauf“. In 18 Titeln tritt die Stuttgarter Vokalband zum Rundumschlag an. Dabei bekommen intolerante Hausbesitzer ebenso ihr Fett weg, wie allzu selbstbewusste Männer. Es trifft Österreicher, RTL2 Reality und Schlagerstars. Nicht einmal die Musik selbst ist vor dem ironischen Blick der fünf sicher. Dabei wird zuweilen scharf die Humor-Schmerzgrenze geschnitten

Ihre Texte unterlegen sie nicht nur mit eigener Musik, sondern immer wieder sind Melodien und Anklänge von Kollegen zu hören. Musikalisch bewegt sich die CD vom Stile eines Liedermachers über Jazzgesang und Alpenschlager bis hin zum Techno. An einigen Stellen unterstützen kaum merklich Schlagzeug und Bass den Gesang der fünf Männer.

Neben den Studioaufnahmen finden sich auf der neuen CD „Bock drauf“ auch zwei Live-Aufnahmen von Konzerten im Theaterhaus. Diese vermitteln das Live-Gefühl eines Konzertes der A-Capella-Gruppe füenf. Und sie zeigen, dass das Publikum ebenso wie die Band „Bock drauf“ hat.

Titel aus der CD „Bock drauf“ sind am 12. Juni im Radiomagazin Vocals on Air zu hören.


Pressemitteilung: Nachwuchs-Vokalensemble-Wettbewerb

Johannes Pfeffer, 3.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorverband Karl-Pfaff, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Stuttgart, 20. Januar 2014

Singen ist in: Immer mehr junge Menschen finden Freude an gemeinsamen Gesang. Der Schwäbische Chorverband kann sich über stetige und sogar steigende Mitgliederzahlen bei Jugendlichen freuen. Besonders beliebt sind dabei Vokalensembles: Sie bieten die Möglichkeit des qualitätsvollen, anspruchsvollen Singens und eine große und flexible Bandbreite in der Literaturauswahl.

Der Anmeldeschluss wurde bis zum 1. März 2014 verlängert.

Der von der Stiftung „Jugendarbeit im Schwäbischen Chorverband“ veranstaltete Nachwuchs-Vokalensemble-Wettbewerb trägt dieser Entwicklung Rechnung und soll zugleich einen Beitrag dazu leisten, die Qualität weiter zu verbessern: Jugendliche Sängerinnen und Sänger bietet sich ein Ziel und eine attraktive Möglichkeit, ihr Können unter Beweis stellen. Voraussetzung ist, dass ihr Altersdurchnschnitt nicht über als 27 Jahre liegt und die Ensembles mindestens drei, aber nicht mehr als 12 Mitglieder haben. Der Sitz des Ensembles muss in Baden-Württemberg sein.

Der dritte Wettbewerb dieser Art findet am Samstag, 3. Mai statt. Die teilnehmenden Ensembles treten in zwei Kategorien an: In Kategorie 1 beträgt das Alter aller Ensemblemitglieder bis 20 Jahre, in Kategorie 2 bis 27 Jahre. Des Weiteren muss die Hälfte des Programms a cappella, also ohne begleitendes Klavier (welches als einziges Begleitinstrument zugelassen ist) vorgetragen werden. Die Auftrittsdauer ist auf 12 bis 15 Minuten (bei Kategorie 1) beziehungsweise 15 bis 20 Minuten (bei Kategorie 2) festgelegt. weiterlesen »


Nachwuchsvokalensemble-Wettbewerb

Wolfgang Layer, 20.12.2013, Gaue und Verbände, Jugendchöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Wettbewerb fällt aus!

 

 

Samstag, 3. 5. 2014
Kreuzkirche Nürtingen

Teilnahmebedingungen (Anmeldeschluss 01. 03. 2014):
– Die Einladung zu diesem Wettbewerb richtet sich an Vokalensembles aller Musikrichtungen, die ihren Sitz in Baden-Württemberg haben, egal ob in freier, schulischer, musikschulischer, kirchlicher oder vereinsgebundener Trägerschaft.

weiterlesen »


A-Cappella-Coaching für Vokalensembles

Wolfgang Layer, 10.12.2013, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, 2 Kommentare

11. – 12. Oktober 2014
A Cappella-Coaching für Vokalensembles
Ort: Tagungshaus Kloster Brandenburg/Iller, Am Schlossberg 3, 89165 Dietenheim-Regglisweiler
Dozenten: Erik Sohn, Felix Powroslo
Kursgebühr:
Für Ensembles: 400 €/Ensemble; VP: 20,00 €/Person/Tag; Ü: 40,00 €/Person
Für Zuhörer: 80,00 €/Person/2 Tage; VP: 20,00 €/Person/Tag; Ü: 40,00 €/Person

Teilnahmepflicht besteht für zwei Tage.

Zielgruppe:

  • 5 Vokalensembles aller Stimmgattungen; die Ensembles fügen Ihrer Anmeldung bitte eine Demo-Aufnahme bei.
  • Sängerinnen und Sänger

Inhalte:

Musikalische Feinarbeit, Ensembleklang, Intonation, Groove, Interpretation, Performance, Bühnenpräsenz, Publikumswirksamkeit, choreographische Elemente, Stilistik

Dozenten:

  • Erik Sohn, Professor für Chor- und Ensembleleitung Populäre Musik (Hochschule für Musik und Tanz Köln), bundesweit als Coach für Vokal-Ensembles und Chöre tätig, Coach der Band „Wise Guys“
  • Felix Powroslo, Sänger, Musicaldarsteller, Schauspieler, Bühnencoach; von 2006 bis 2008 Darsteller bei der „Blue Man Group“ in Berlin; Coachingteam der Gruppen Wise Guys, 6- Zylinder, Maybebop

Anmeldung


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich