Dezember 2019

Quempas-Singen 2019

Matthias Maier, 2.12.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Kommentare schreiben

Traditionelles Quempas-Singen am 2. Advent! Auch in diesem Jahr bringen die „Achalmfinken“ und „music and more“ vom Gesangverein Eningen und die Chorgemeinschaft Sankt Wolfgang die Sankt Wolfgangkirche Reutlingen wieder zum Klingen.

Die Chöre eine spannende Mischung aus bekannten und weniger bekannten Adventsliedern unterschiedlicher Epochen und Stile: von der Romantik bis zum Jazz. Der Name Quempas-Singen geht übrigens auf den lateinischen Liedtext „Quem pastores laudavere“, auf deutsch „Den die Hirten lobeten sehre“ zurück. Am bekanntesten wohl in der Version von Michael Praetorius aus dem Jahr 1607. Wann genau das Quempas-Singen zur Tradition wurde, ist nicht bekannt, aber bald wurde das „Quem pastores“ um weitere Lieder erweitert und vielerorts fester Bestandteil der Weihnachtstradition. Im Laufe der Zeit verlagerte es sich vom Weihnachtsmorgen in die Adventszeit. Und auch in Sankt Wolfgang in Reutlingen hat das Quempas-Singen eine lange Tradition. Brigitte Neumann leitet das hiesige Quempas-Singen nun schon seit über 25 Jahren leitet.

Neben den oben genannten Chören komplettieren das  „Ensemble Saitenklang“ und in diesem Jahr zum ersten Mal das Duo Katja Smyka (Klavier) und Gunhild Liebchen (Geige) das vielseitige Programm. Die Begleitung an Orgel und Klavier übernimmt in bewährter Weise Andreas Dorfner.

Wann und Wo?

Beginn des stimmungsvollen Konzertes ist am 8. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Sankt Wolfgangkirche Reutlingen. Die ideale Möglichkeit, sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit einzustellen oder sich eine kurze Auszeit vom vorweihnachtlichen Stress zu gönnen.

Karten und Eintritt:

Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei, Spenden werden aber gerne entgegengenommen. So können die Chöre den Konzertbesuch auch Menschen ermöglichen, die sich so etwas sonst eventuell nicht leisten könnten.


Achalmfinken beim Kids Day der Gemeinde Eningen

Matthias Maier, 23.10.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare schreiben

Am Samstag, den 12. Oktober fand in Eningen der Kids-Day statt. Um das Rathaus herum hatten verschiedene Vereine ihre Stationen aufgebaut.

So auch die Achalmfinken des Gesangvereines Eningen. An unserer Station konnte man Dosen werfen. Wer das geschafft hatte, bekam einen Stempel auf seine Laufkarte und einen „Achalm-Finken“ auf die Hand.

An anderen Stationen wurde man z.B. beim Eierlaufen auf die Probe gestellt. Es gab Popcorn als kleine Stärkung und auch Süßigkeiten als Gewinn. Gegen 17 Uhr fand vor dem Rathaus eine Preisverleihung statt. Um zu gewinnen musste man seine Teilnehmerkarte abgeben. Kinder aus dem Publikum durften mit geschlossenen Augen eine Karte ziehen und die Person, der die Karte gehörte, gewann einen tollen Preis.

Wer Spaß am Singen hat darf gerne dienstags um 17:15 Uhr in die Aula der Achalmschule kommen und an der Kindersingstunde teilnehmen.

Paula und Lene, Achalmfinken


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich