Februar 2015

Vocals on Air bei chor@berlin

Johannes Pfeffer, 14.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen


Akkustischer Rückblick auf Chor@Berlin 2014

Johannes Pfeffer, 6.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, 1 Kommentar

Das Team von Vocals on Air war vom 13. bis 16. Februar bei Chor@Berlin, dem Hauptstadtvokalfestival in Berlin. In den drei Tagen sind sieben Audiopodcasts entstanden, sowie mehrere Blogbeiträge. Die Podcasts haben wir nun hier nocheinmal zusammengefasst. Die Blogbeiträge gibt es in der Kategorie Chorfest/chor.com zum nachlesen. Auf der Facebookseite des Schwäbischen Chorverbandes sind dazu einige Bilder eingestellt.


Warum man Festivals wie Chor@Berlin besuchen sollte

Johannes Pfeffer, 17.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Versuch eines Fazit

Der Rundfunkchor Berlin in der halbszenischen Inszenierung der Johannes Passion von J.S. Bach

Chor@Berlin versteht sich selbst als kleine Schwester der chor.com. Als diese muss sie sich jedoch in keinster Weise hinter dem großen Branchentreff verstecken. Beim Nachtklang war rund die Hälfte der Besucher nicht aus Berlin. In verschiedenen Workshops waren Teilnehmer aus Stuttgart, Köln, München und Bremen vertreten. Das besondere bei chor@Berlin: Es sind vier Tage sehr intensive Chorwelt. Ein überaus interessiertes Publikum, spannende Fachleute und klangvolle Konzerte.

Neue Impulse

Das Zusammentreffen vieler kreativer Köpfe der Chorszene ist immer ein Impuls für die eigene Arbeit. Aber auch die Verbände können hier ein Ohr auf die Brust der Chöre legen und hineinhorchen in Sorgen, Wünsche und Trends.

Netzwerke knüpfen

Die große Dichte an Chormachern macht chor@Berlin zu einem idealen Netzwerktreffen. Im Radialsystem V läuft man sich immer wieder über den Weg, trifft sich in Pausen im Foyer oder Saal zu Suppe und Kaffe. Robert Göstl, Bundesvorsitzender der Deutschen Chorjugend, beschreibt dies:  „Intensive nächtliche und frühmorgendliche Gespräche entwickeln sich für mich immer mehr zum Standard bei chor.com und chor@berlin. Da diese immer eingebettet sind von dem, um was es geht, nämlich viel und guter Musik, entwickeln sich weitreichende Perspektiven und erhellende Horizonte. … Kommt zu diesen und ähnlichen Veranstaltungen und lasst euch inspirieren… Guten Morgen, chor@berlin!“

Nachlese

  • Eindrücke vom Vokalfestival chor@berlin gibt es auch im Blog des Deutschen Chorverbandes.
  • Vocals on Air hat das Festival ebenfalls begleitet. Die Beiträge gibt es hier zum nachhören.

Mit kleinen Tricks aus unerwünschter Vielstimmigkeit zu gewünschter Mehrstimmigkeit

Johannes Pfeffer, 16.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Diese Erfahrung teilen die Kinderchorleiter aus Vereinen und Schulen: Wenn einstimmig gesungen wird, klingt es mehrstimmig. Und wenn mehrstimmig gesungen werden soll, wirkt es nicht so richtig überzeugend. Robert Göstl ist Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. In seinem Workshop „Von der unerwünschten Vielstimmigkeit zur gewünschten Mehrstimmigkeit“ trat er in den Dialog mit den zahlreichen interessierten Kinderchorleitern um Möglichkeiten zur Einführung einer klaren Mehrstimmigkeit im Kinderchor vorzustellen und zu diskutieren.

Die Einführung der Mehrstimmigkeit ist für Göstl nicht vom Alter abhängig. Vielmehr ist der Entwicklungstand der Choristen zu beachten. Dabei ist eine frühe Vorbereitung von Bedeutung, denn das mehrstimmige Singen birgt viele positive Erfahrungen für die Kinder. Es vermittelt ein Gefühl von Gemeinschaft, Stolz über die eigene Leistung und einen klanglichen „Wow-Effekt“.Voraussetzungen für mehrstimmiges Singen, wie Aufeinander Hören und Stimmsicherheit, übt Göstl durch spielerische Übungen im Kinderchor ein. Neben seiner Erfahrung bei den Regensburger Domspatzen leitet er bis heute einen Laien-Kinderchor in einem kleinen bayrischen Dorf. Seine Ansätze sind also mehrfach erprobt und auch von den Teilnehmern umsetzbar. Wie wichtig die Persönlichkeit des Chorleiters dabei jedoch ist, zeigt sich im Workshop mit Robert Göstl, dessen reflektierte, deutliche Leitung für die Teilnehmer sehr beeindruckend ist. weiterlesen »


Kristallklarer, sauberer fantastischer A-Cappella-Gesang

Johannes Pfeffer, 15.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Das sagt das Publikum bei chor@berlin über das englische Vokalensemble Voces8, welches das Eröffnungskonzert des Vokalfestivals gestaltete.

weiterlesen »


Der Deutsche JugendKammerChor singt Liebeslieder von Brahms

Johannes Pfeffer, 15.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, 1 Kommentar

Der Deutsche JugendKammerChor, das Auswahlensemble der Deutschen Chorjugend steht normalerweise unter der Leitung von Prof. Robert Göstl. Im Rahmen des Vokalfestivals chor@Berlin übernahm Frieder Bernius für eine Arbeitsphase die Leitung des Chores. Frieder Bernius ist Leiter des Stuttgarter Kammerchors, Leiter des Musik Podium Stuttgart und Dirigent zahlreicher a capella Choraufnahmen.

Frieder Bernius erarbeitete mit dem herausragenden jungen Ensemble ein Programm mit Liebesliedern von Johannes Brahms. Dass der heutige Valentinstag dabei keinen Einfluss auf die Programmgestaltung betonte Bernius im Interview mit Vocals on Air.

Der Deutsche JugendKammerChor im Konzert

Der Deutsche JugendKammerChor im Konzert

Bernius hat mit dem Chor insbesondere am homogenen Chorklang gearbeitet, wozu vorallem die Vokalfärbung intensiv bearbeitet wurde. Da das Ensemble sich aus allen Bundesländern zusammensetzt, sind hier natürlich unterschiedliche Dialektfärbungen vorhanden. Der Deutsche JugendKammerChor wurde im Konzert von Jonathan Beckerund Lukas Rommelspacher am Klavier, sowie Gala Grauel und Ivo Dudler (Horn) und Maria Todtenhaupt (Harfe) begleitet.

Vocals on Air hat die Besucher des Konzertes nach ihren Eindrücken befragt und mit Mitgliedern des Deutschen JugendKammerChores gesprochen. Im Anschluss an das Konzert traf Vocals on Air den Dirigenten Frieder Bernius und sprach mit ihm über die Probenarbeit und das Konzert.


Chor@Berlin 2014 – Der Auftakt bei Vocals on Air

Johannes Pfeffer, 14.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Vocals On Air – das Radiomagazin rund um Chöre und Chormusik ist mit seinem Mikrofon zum ersten Mal live bei „Chor@Berlin“, dem Hauptstadtvokalfest 2014. Vom 13. bis 16. Februrar 2014 präsentiert der Deustche Chorverband und das Radialsystem V ausgewählte Workshops, bietet Kontakte und Gespräche und einmalige Konzerte.

Reporter Holger Frank Heimsch hat sich gleich zu Beginn die Organisatoren Moritz Puschke und Dörte Zillessen vor das Mikrofon geholt und über die Organisation, das Programm und Erwartungen der Besucher gesprochen.


Der Hausmeister bestimmt den Sound

Johannes Pfeffer, 13.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Intensivworkshop Chordirigeren Jazz-Pop bei chor@Berlin

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt ist in den letzten Jahre in der Chorszene immer wieder durch interessante Musik und neue Formate, wie den Ich-kann-nicht-singen-Chor, aufgefallen. Der Dozent an der Universität der Künste leitet im Rahmen des Vokalfestivals chor@Berlin den Intensivkurs Chordirigieren Jazz-Pop.

Klare Rollen im Chor

Zum Auftakt des Workshops haben die Teilnehmer, gemeinsam mit Betzner-Brandt und dem Studiochor Fabulous Fridays, Chorstücke aus der Improvisation entwickelt. Dabei lassen sie sich von Bilder, Klängen und Musikfragmenten inspirieren. Für den gemeinsamen Klang ist wichtig, dass die Rollen klar sind, so Betzner-Brandt. Das gilt sicherlich nicht nur für improvisierte Musik. Wenn klar ist, wer das Stück leitet, wer die Hauptperson ist und wer diese unterstützt, entsteht ein Klang mit größerer Intensität. Dabei hilft auch der „Hausmeister“, ein Mitglieder der Stimmgruppe, der Themen entwickelt und innerhalb der Gruppe den Zusammenklang im Blick behält.

Der Intensivworkshop findet am Sonntag um 14:30 Uhr seinen Abschluss im Rahmen eines Konzertes im Radialsystem V.


Kartenvorverkauf für Chor@Berlin 2014 startet

Johannes Pfeffer, 10.12.2013, Aus der Geschäftsstelle, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Heute startet der Kartenvorverkauf für Chor@Berlin, das Vokalfest vom 13. bis 16. Februar 2014 im RADIALSYSTEM V –ausschließlich dort gibt es auch die Tickets. Erstmals gibt es dabei auch für die Workshops Karten im Vorverkauf, ein aufwändiges Anmeldeverfahren für diese entfällt also. Auf dem Programm stehen hochkarätige Konzerte mit Voces8, dem Deutschen Jugendkammerchor unter der Leitung von Frieder Bernius sowie der Auftritt des LeaderChors Berlin unter der Leitung von Simon Halsey. Beim Nachtklang stellen einige der besten Berliner Vokalensembles ihr Können unter Beweis. Neben den Konzerten locken spannende Workshops mit Voces8, Friedhilde Trüün, Robert Göstl und Peter Schindler – und Grammy-Preisträger Simon Halsey gewährt zusammen mit Theaterregisseur Peter Sellars bei einer offenen Probe exklusiven Einblick in die gemeinsame Arbeit.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Programm von Chor@Berlin


Intensivkurs Jazz-Pop-Chorleitung bei chor@Berlin

Johannes Pfeffer, 17.10.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Die Fabulous Fridays und Michael Betzner-Brandt beim Chorfest in Frankfurt

Vom 13. – 16. Februar 2014 findet im Radialsystem V in Berlin das dritte Hauptstadtfestival Chor@Berlin statt. Im Rahmen des Vokalfestivals findet auch ein Intensivkurs Jazz-Pop-Chorleitung mit Michael Betzner-Brandt statt. Betzner-Brandt ist der Erfinder des Ich-Kann-Nicht-Singen-Chor und unterrichtet Chorleitung an der Universität der Künste (UdK) Berlin. 2010 gründete er den Seniorenchor High Fossility, mit welchem er auf der chor.com 2013 zu Gast war. Zum Intensivkurs bringt er einen jungen Chor mit. Die Fabulous Fridays sind der Jazz-Pop-Chor aus Studierenden der UDK. Betzner-Brandt gründete sie 2003 und leitet den Chor bis heute.  Sie gewannen beim Berliner Chorwettbewerb 2009 den ersten Preis sowie den zweiten Preis und einen Sonderpreis beim Deutschen Chorwettbewerb 2010 in Dortmund.

Drei Elemente

Die Teilnahme am Kurs ist sowohl als aktiver als auch als passiver Teilnehmer möglich. Für die aktive Teilnahme sind drei Stücke vorzubereiten. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich