Mai 2014

Meisterkurs Chordirigieren mit Daniel Reuss in Schwäbisch Gmünd

Johannes Pfeffer, 7.05.2014, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Als Gast des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd leitet Daniel Reuss (Niederlande) einen Dirigierkurs. Der Meisterkurs gibt fortgeschrittenen Dirigenten die Gelegenheit, ausgewählte Stücke aus Barock, Romantik und Moderne mit einem semiprofessionellen Kammerchor (Collegium Vocale Schwäbisch Gmünd) und einem Korrepetitor zu erarbeiten. Der Kurs widmet sich der Interpretation und klanglichen Umsetzung in der jeweiligen Stilistik, der effektiven Vermittlung in der Probenarbeit sowie den Auswirkungen des Dirigates auf den Chorklang. Der Meisterkurs mündet in ein öffentliches Abschlusskonzert im Rahmen des Festivals, bei dem ausgewählte Kursteilnehmer dirigieren werden.

Daniel Reuss war von 2003 bis 2006 Chefdirigent des RIAS Kammerchors und ist seit 2008 künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Estnischen Philharmonischen Kammerchors. Der Kammerchor Collegium Vocale Schwäbisch Gmünd wurde 1984 von seinem Leiter Walter Johannes Beck gegründet. Seit Beginn des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd gehört der Chor zu den regelmäßigen Teilnehmern.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind junge Dirigentinnen und Dirigenten bis 40 Jahre, die sich als Absolventen von Musikhochschulen und Kirchenmusikschulen weiterbilden möchten. Zugelassen werden 15 aktive Bewerber (schriftliche Vorauswahl) um 10 aktive Kursplätze (Auswahl am ersten Kurstag beim Vordirigieren mit Chor). Der passive Teilnehmerkreis ist nicht beschränkt.
  • Kursgebühren: 270€ (aktive Teilnahme), 160€ (passive Teilnahme). Eine Anmeldegebühr von 30€ ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung vor Kursbeginn zu überweisen. Die Teilnahmegebühr ist (unter Anrechnung der Anmeldegebühr) am 1. Kurstag in bar zu entrichten.
  • Anmeldeschluss: Die Bewerbung muss bis zum 23. Mai 2014 erfolgen. Die Anmeldung kommt mit der Anmeldebestätigung des Veranstalters zustande.

Weitere Informationen, genaue Anmeldebedingungen, sowie die Anmeldekarte finden Sie hier. Meisterkurs_Dirigieren_DanielReuss_SchwabischGmund


Der Hausmeister bestimmt den Sound

Johannes Pfeffer, 13.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Intensivworkshop Chordirigeren Jazz-Pop bei chor@Berlin

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt beim Intensivworkshop Chordirigieren Jazz Pop

Michael Betzner-Brandt ist in den letzten Jahre in der Chorszene immer wieder durch interessante Musik und neue Formate, wie den Ich-kann-nicht-singen-Chor, aufgefallen. Der Dozent an der Universität der Künste leitet im Rahmen des Vokalfestivals chor@Berlin den Intensivkurs Chordirigieren Jazz-Pop.

Klare Rollen im Chor

Zum Auftakt des Workshops haben die Teilnehmer, gemeinsam mit Betzner-Brandt und dem Studiochor Fabulous Fridays, Chorstücke aus der Improvisation entwickelt. Dabei lassen sie sich von Bilder, Klängen und Musikfragmenten inspirieren. Für den gemeinsamen Klang ist wichtig, dass die Rollen klar sind, so Betzner-Brandt. Das gilt sicherlich nicht nur für improvisierte Musik. Wenn klar ist, wer das Stück leitet, wer die Hauptperson ist und wer diese unterstützt, entsteht ein Klang mit größerer Intensität. Dabei hilft auch der „Hausmeister“, ein Mitglieder der Stimmgruppe, der Themen entwickelt und innerhalb der Gruppe den Zusammenklang im Blick behält.

Der Intensivworkshop findet am Sonntag um 14:30 Uhr seinen Abschluss im Rahmen eines Konzertes im Radialsystem V.


Es ist angerichtet – Die Fortbildungsbroschüre der etwas anderen Art

Johannes Pfeffer, 6.01.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

„Aus 3 mach 1“ – dachte sich der Schwäbische Chorverband und präsentiert einen appetitlichen  Jahreskalender mit viel Inhalt. Infotainment pur!

Neben einem übersichtlichen Wochenplaner, in dem wichtige SCV-Termine bereits vermerkt sind, werden zahlreiche Seminare und Fortbildungsveranstaltungen des Chorverbands mit ihren Dozenten ausführlich vorgestellt. Als besonderes „Schmankerl“ gibt es dazu Kochrezepte von Chorleitern des SCV. Den Herausgebern lief bereits bei der Vorauswahl das Wasser im Mund zusammen, so appetitlich und kreativ waren die Rezepte! Kennen Sie beispielsweise „Renaissance-Risotto“, „Kachelbrei“ oder „Omapudding“? Die eingesandten Rezepte beweisen eindeutig, dass Chorleiter kreative Genussmenschen sind! Sehen Sie sich dazu eine Beispielseite an.

Natürlich erfahren Sie auch vieles über die Chöre, die mit diesen Gourmets musizieren dürfen. Dieses Büchlein werden Sie sicher nicht so schnell aus der Hand legen, und falls Sie sich fragen, ob es am Schreibtisch oder in der Küche seinen Platz haben soll – bestellen Sie einfach zwei Exemplare!

Bestellungen per E-Mail: info@edition-omega.de

SCV-Vereine erhalten automatisch 1 Expl. kostenfrei zugestellt.

Schutzgebühr pro Expl.: 5,00 € incl. Porto/Versand.

 Kleiner Auszug aus dem Inhalt weiterlesen »


3. Chorlotsenausbildung 2009 in der Jugendherberge Lochen

Johannes Pfeffer, 25.02.2009, Chorverband Zollernalb, Nachwuchsarbeit / Werbung, 1 Kommentar

Vom 09.02. bis 13.02.2009 fand in der Jugendherberge Lochen die Ausbildung für Hauptschüler zum Chorlosten statt. Insgesamt 16 Schüler und Schülerinnen im Alter von 13 Jahre nahmen an dieser Veranstaltung teil.
Veranstalter war der Schwäbische Chorverband mit Sitz in Stuttgart. Die Leitung hatten der Verbandschorleiter Marcel Dreiling und Annika Mock, unterstützt wurden sie von Johannes Pfeffer, der sein FSJ in der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes leistet.

Die Jugendlichen wurden bei Gruppenspielen, Dirigentenübungen, Stimmbildungen an das Amt des Chorlotsen herangeführt. Es wurden die Taktschläge eines Dirigenten einstudiert, Notenlehre durchgeführt und viel gesungen. Mit viel Freude und Spaß waren die 16 Teilnehmer/innen dabei und gaben ihr Bestes. Marcel Dreiling braucht die Schüler und Schülerinnen eigentlich nicht viel motivieren, denn die neuen Chorlotsen hatten sehr viel Spaß an diesem Lehrgang.

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich