Januar 2016

Fachtag „Tradition und Innovation – Strategien für die Zukunft“ am 30. April 2016

Johannes Pfeffer, 31.01.2016, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

2016_Fachtag-Tradition_TitelBewährtes erhalten. Innovatives fördern. – Innovation heißt nach vorn zu blicken und neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln. Tradition hingegen besinnt sich darauf, alt Bewährtes und gelebte Werte zu erhalten. Die Chorarbeit lebt von der Spannung zwischen dem Traditionellen, dem Aktuellen und Neuem.

Angesichts einer sich schnell wandelnden Gesellschaft und der dadurch resultierende Wandel des traditionellen Ehrenamts müssen Vereine neue Wege finden, an Interessierte zu gelangen und gleichzeitig „alte Hasen“ zu binden. Gute Rahmenbedingungen müssen für eine erfolgreiche Chor- und Vereinsarbeit geschaffen werden. Im Mittelpunkt des Fachtags steht die Frage, wie Tradition und Innovation auf spannende Weise miteinander verbunden werden können.

Weitere Informationen, sowie die Anmeldung im Flyer.


Wahljahr 2016 auch bei der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband

Johannes Pfeffer, 2.12.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Nicht nur bei der Landtagswahl sind Sängerinnen und Sänger im kommenden Jahr zur Stimmabgabe aufgefordert. Auch in den Vereinen und im Schwäbischen Chorverband stehen Wahlen an. Anders als bei der Landtagswahl dürfen bei den Vorstandswahlen der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband am 19. März 2016 auch Kinder und Jugendliche mitwählen. Vielmehr noch, es ist eine Wahl, die vor allem durch junge Sängerinnen und Sänger entschieden werden soll.

Im Vorstand der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband sind bei der Wahl einige Positionen neu zu besetzen, zum Beispiel zwei Beisitzer. Wählbar ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl 16 Jahre alt ist. Insbesondere für die Fachbereiche Jugendpolitik und frühkindliches Musizieren werden noch Mitdenker und Anpacker gesucht.

Wer Lust hat, die Arbeit des Vorstands der Chorjugend kennen zu lernen und mit den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen, ist am 11. Januar 2016 (Stuttgart) oder 2. Februar 2016 (Bad Urach) herzlich zur Sitzung eingeladen.

Interessenten können sich an den Vorsitzenden der Chorjugend, Johannes Pfeffer, oder jedes weitere Vorstandsmitglied wenden, die Kontaktdaten finden sich im Internet unter www.s-chorverband.de.


Nichtstun ist keine Lösung

Johannes Pfeffer, 27.06.2015, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Ein Kommentar zur Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes

Seit dem 1. Januar 2012 ist es in Kraft und geschehen ist vielerorts – wenig oder nichts. Die Rede ist vom Bundeskinderschutzgesetz. Eigentlich macht es nochmals deutlich, was für viele Chöre selbstverständlich ist: Das seelische und körperliche Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen aktiv zu schützen.

Ziel des Bundeskinderschutzgesetz ist es daher auch lokale Netzwerke zu schaffen, aus Akteuren, die gemeinsam die Entwicklung der Kinder betreuen. Dazu gehören Eltern, Kindergärten und Schulen, das Jugendamt aber auch Vereine. Und hier ist seit 2012 erstaunlich wenig passiert.

Die Jugendämter halten sich mit Initiativen zurück. Erst im Frühjahr 2014 hat der KVJS (Dachverband der Jugendämter in Baden-Württemberg) Handlungsempfehlungen für seine Mitglieder herausgegeben Wenn die Jugendämter dann doch aktiv werden, häufig nur um pauschal Führungszeugnisse einzufordern.

Und die Chöre halten sich ebenfalls zurück, in der Hoffnung, dass die Jugendämter nicht auf sie aufmerksam werden. Hierzu trägt die nicht ganz unbegründete Angst bei, dass von den Jugendämtern ein Bürokratieungetüm verordnet wird.

Dabei sollten doch beide Seiten das selbe Ziel haben: Das Wohl der Kinder zu schützen. Und hier zählen neben der bürokratischen Umsetzung vorallem Aufklärung, Strukturen und inhaltliche Konzepte zum Kindeswohl.

Ansätze gibt es zahlreiche. Jugendleiter, Vorstände und Chorleiter können geschult und sensibilisiert werden; die Kommunikationskultur im Verein kann beobachtet werden und Partizipationsmöglichkeiten für junge Menschen geschaffen werden und der Verein kann sich in der Öffentlichkeit deutlich mit seiner Verantwortung auseinandersetzen.

Wer hier den ersten Schritt tut ist eigentlich egal, nur „Nichtstun ist keine Lösung“.

Johannes Pfeffer, Vorsitzender der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband

Kongress Kinder zum Olymp am 25./26. Juni in Freiburg

Johannes Pfeffer, 22.05.2015, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Hat jedes Kind, jeder Jugendliche zumindest mittelfristig die Chance, Kunst und Kultur kennen zu lernen, zu erfahren und aktiv auf Dauer in sein Leben einzubauen? Wie sehen die Zugänge, wie die Hindernisse aus? Bestimmen nicht nach wie vor Zufälle die kulturelle Bildungsbiografie von Kindern und Jugendlichen stärker als die Strukturen, die eine Begegnung mit den Künsten ermöglichen sollen? Wie können wir erreichen, dass gleiche auch gerechte Chancen bedeuten?

Mit diesen Fragen befasst sich der diesjährige Kongress „Kinder zum Olymp“ am 25. und 26. Juni 2015 in Freiburg. Mit Vorträgen, Podien und einem künstlerischen Programm im Plenum sowie parallelen, interaktiven Foren zu spezifischen Aspekten des Feldes liefert der Kongress Anregungen für die Praxis und bietet darüber hinaus eine Plattform für den Austausch der Akteure. Er wendet sich an Vertreter aus Kultur und Verwaltung, Schule und Kindergarten, aber auch an Eltern, Künstler, Vermittler und Wissenschaftler.

Das vollständige Kongressprogramm ist auf der Webseite bereitgestellt, hier findet sich auch die Anmeldung.


Die Chorjugend auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin

Johannes Pfeffer, 20.05.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Die Chorjugenden und Jugendchöre aus ganz Deutschland sind herzlich eingeladen, am Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) teilzunehmen, der dieses Jahr vom 03.06. bis zum 05.06.2014 in Berlin stattfindet. Der DJHT ist die bundesweit größte Veranstaltung aller Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Dabei kann sich auch die musikalische Kinder- und Jugendarbeit präsentieren. Daher würden wir uns über zahlreiche Anmeldungen freuen.

Die DCJ übernimmt die Kosten für eine Übernachtung und die Reisekosten nach dem BRKG. Die Freistellungsbescheinigungen können für Lehrer_innen und Schüler_innen ausgestellt werden. Gruppenanmeldungen sind auch willkommen.

Dabei können die Chöre und Chorjugenden zwischen den folgenden Optionen wählen:

  1. Sie präsentieren sich mit Ihrer Arbeit, singend oder nicht, als Chor, Jugendchorprojekt oder Chorjugend eines Landesverbandes. Den Ideen werden keine Grenzen gesetzt.
  2. Sie besuchen die Veranstaltung: Fachforen, Workshops, Stände, Diskussionen oder Interviews mit Politikern. (Auch der Bundespräsident kommt vorbei.)
  3. Sie besuchen die Stände anderer Jugendverbände und schauen, welche Schwerpunkte diese im Vergleich zur Chorjugend, ob Bund oder Land, haben. Vom Bundesjugendwerk der AWO über die Pfandfinder oder Feuerwehrjugend bis hin zur Trachtenjugend oder der Schreberjugend – was ist allen gemeinsam und wo liegen die Unterschiede? Wofür setzen sich Jugendliche aus anderen Verbänden ein? Und sind sie politischer als wir oder nur selbstbewusster und betrachten berechtigterweise die eigenen Anliegen als politisches Engagement?

weiterlesen »


Arbeitshilfe zum Bundeskinderschutzgesetz für Chöre

Johannes Pfeffer, 19.05.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Die Deutsche Chorjugend hat eine Arbeitshilfe für Chöre zum Umgang mit dem Bundeskinderschutzgesetz erarbeitet. Sie bietet eine ersten Einstieg in die Thematik und welche Herausforderungen und Konsequenzen sich aus der Neuordnung für Chöre ergeben. Ergänzt wird die Arbeitshilfe durch Vorlagen für notwendige Dokumente.

Die Arbeitshilfe kann kostenlos über die Internetseite der Deutschen Chorjugend heruntergeladen werden.


Warum sie erfolgreich sind! Erfolgreiche Kinder- und Jugendchorarbeit

Wolfgang Layer, 20.02.2014, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Seminar: Warum sie erfolgreich sind! Erfolgreiche Kinder- und Jugendchorarbeit

Seminar muss wegen der Erkrankung einer der beiden Dozentinnen auf Herbst verschoben werden.

29. März 2014
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Ort: Aula der Schillerschule Dettingen, Schulstr. 6, 72581 Dettingen an der Erms

Dozentinnen: Gudrun Fahr, Heike Weis
Moderation: Wolfgang Layer
Kursgebühr: Für SCV-Mitglieder: 40 € mit VP, für Nicht-SCV-Mitglieder: 48,00 €
Anmeldeschluss: 22. März 2014

Zielgruppe:

Chorleiterinnen und Chorleiter der Kinder- und Jugendchöre, Verantwortliche für Kinder- und Jugendarbeit

Inhalte:

Erfahrungen, Tipps, Ratschläge, Projekte, Vorgehensweisen für eine erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit sowohl organisatorisch als auch musikalisch.

Voraussetzungen:

Interesse an gelungener Kinder- bzw. Jugendchorarbeit.

Zur Anmeldung


Kongress für Vereinsmanagement und Jugendarbeit in Kürnbach

Johannes Pfeffer, 13.01.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Der Blasmusikverband Baden-Württemberg (BVBW) und die Deutsche Bläserjugend richten vom 13. bis 15. Juni 2014 einen Kongress für Vereinsmanagement und Jugendarbeit aus. In der Akademie des BVBW in Kürnbach beschäftigt sich mit aktuellen Herausforderungen der Verbands- und Vereinsarbeit. Themen des Kongresses sind: Lobbyarbeit für Musikvereine, Umgang mit dem Demografischen Wandel, Finanzierung internationaler Jugendbegegnungen, Bundesfreiwilligendienst im Musikverein, strategischer Einsatz von Ehrenamtlichen, Förderquellen für die Jugendarbeit. Die Teilnahme am Kongress kostet 50 €. Die Anmeldung erfolgt mit dem Programmflyer an die Musikakademie. 

Anmeldeschluss ist der 16.05.2014.


Unterschriftenkampagne für eine verbindliche Kinder- und Jugendbeteiligung

Johannes Pfeffer, 25.07.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Landesjugendring Baden-Württemberg, die Grüne Jugend Baden-Württemberg, Junges Freiburg im Gemeindrat, Junge Bürger Nürtingen und der Jugendgemeinderat Hechingen haben eine Petition gestartet um die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auch unter 16 Jahren auf kommunaler Ebene verbindlich zu regeln.

Die Landtagsfraktionen der Grünen und der SPD haben vereinbart den Artikel §41a der Gemeindeordung von Baden-Württemberg zu verändern um mehr Beteiligung, auch für Personen unter 16 Jahre zu erreichen. Bisher ist die dort geregelte Beteiligung von Jugendlichen keine Pflicht, sondern lediglich ein Vorschlag des Gesetzgebers. Dies soll nun geregelt werden.

Genauere Erläuterungen gibt es auf der Petitionseite. Dort kann auch online unterzeichnet werden.


Neues Portal zur kulturellen Bildung Kultur bildet

Johannes Pfeffer, 16.02.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Deutsche Kulturrrat hat mit der Internetseite Kultur bildet eine neue zentrale Plattform für kulturelle Bildung in Deutschland initiiert. Die Plattform bietet neben aktuellen Informationen zum Thema auch Fachbeiträge und Gesetzesgrundlagen. Daneben gibt es eine umfangreiche Datenbank mit Akteure und Projekten zur kulturellen Bildung in Deutschland. In dieser Datenbank ist auch die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, sowie die Deutsche Chorjugend mit ihren Regionalverbänden vertreten. Einen regelmäßigen Blick lohnt auch der Kalender mit Hinweisen auf Seminare und Aktionstage.

Die neue Plattform zur kulturellen Bildung ist unter www.kultur-bildet.de zu finden.

 


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich