November 2019

Zoros Solo: ein Interview mit Regisseur Martin Busker

Vocals On Air, 17.11.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

„Zoros Solo“ handelt von einem afghanischen Flüchtlingsjungen, der in einen schwäbischen Knabenchor eintritt, um seinen Vater heimlich auf einer Wettbewerbsreise von Ungarn nach Deutschland zu schmuggeln. Heimlicher Star: die Kraft der Musik. Regisseur Martin Busker spricht in Vocals On Air mit Katrin Heimsch über die Entstehung des Filmes, die Musikalität der Hauptdarsteller und die Botschaft des Films.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch


Nach Wie im Himmel kommt: Wie auf Erden

Johannes Pfeffer, 6.11.2015, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kommentare geschlossen

wieauferdenErinnern Sie sich noch an den Chorfilm „Wie im Himmel“? Er war nicht nur ein Erfolg in den Kinos, sondern seine Lieder haben auch in zahlreiche Konzertprogramm der Chöre Einzug gehalten.

Am 3. Dezember kommt nun eine Fortsetzung des Filmes in die deutschen Kinos. Die Geschichte geht ungefähr so: Die Kirche von Ljusåker ist mal wieder leer und Pastor Stig (Niklas Falk) ist verzweifelt. Als in einer kalten schwedischen Winternacht ausgerechnet er Lena (Frida Hallgren) hilft, ihren kleinen Sohn auf die Welt zu bringen, sieht er seine Chance. Stardirigent Daniel Dareus, Lenas große Liebe und Vater ihres Sohnes, hat vor ein paar Monaten den Chor von Ljusåker mit seiner Leidenschaft beflügelt. Nun soll Lena sein Erbe antreten und den Chor unter ihre Fittiche nehmen. Durch ein fantastisches Jubiläumskonzert wäre eine volle Kirche garantiert. Lena lehnt ab – doch als der Kirchenrat Stig absägen will, springt sie für ihn in die Bresche. Ab diesem Moment gibt es kein Halten mehr….

Für Chöre gibt es das besondere Angebot, im Kino vor dem Film zu singen und damit das Kinopublikum mit Live-Musik zu begeistern und zum Singen einzuladen.  Bei der Wahl des Programms sind die Chöre frei. Im Film wird Händels Halleluja als Chorstück  gesungen, hierzu können die Chornoten direkt unter diesem Link kostenfrei bezogen werden: http://www.stretta-music.com/halleluja. Interessenten wenden sich unter hilfe@singen-und-stimme.de an den Schwäbischen Chorverband. In Stuttgart wird der Film im Kino Atelier am Bollwerk und im Cinema laufen. Weitere Städte sind Esslingen, Heilbronn, Pforzheim, Weil der Stadt, Böblingen,  Biberach, Crailsheim, Kempten, Lindau, Ludwigsburg, Reutlingen, Tübingen, Ulm.

In der Vocals on Air Ausgabe am 3.12 verlosen wir Freikarten für den Film.

Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Films.


„Der Chor – Stimmen des Herzens“ ab 27. August im Kino + Gewinnspiel bei Vocals On Air

Vocals On Air, 25.08.2015, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

VoA_64_FilmAm Donnerstag, 27. August 2014 startet der Kinofilm „Der Chor – Stimmen des Herzens“ in den Kinos. Berührendes, stark besetztes Drama um eine renommierte Chorschule, in der ein junger Außenseiter zum Solosänger auf Zeit wird.

Der 11-jährige Stet hat seine Aggressionen nicht unter Kontrolle. Eines Tages jedoch erkennt seine Schulleiterin Ms. Steel das verblüffende Gesangtalent des Jungen und bittet daraufhin Carvelle, den Chorleiter der renommierten Musikschule „National Boychoir“, Stet zum Vorsingen einzuladen.  Auch in der neuen Lehranstalt rebelliert Stet gegen jede Form von Autorität, angestachelt durch den kürzlichen Unfalltod seiner Mutter. Keiner kann sich vorstellen, dass der ungestüme Neuling hier bestehen wird. Doch bald lernt Carvelle Sets ungewöhnliches Talent zu schätzen und hilft dem Jungen, es zu entfalten.

In der Sendung gibt es 2×2 Tickets für den Kinofilm zu gewinnen.

Unsere Preisfrage: Welcher Oscarpreisträger spielt den renommierten Chorleiter Carvelle in „Der Chor – Stimmen des Herzens“?

Antworten bis zum 30. August 2015 per Mail an info@vocalsonair.de


Sommerferienausgabe von Vocals On Air

Vocals On Air, 20.08.2015, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

VoA_65Auch in den großen Sommerferien gibt es im Radiomagazin Vokals On Air aus der Welt der Vokalszene vieles zu berichten. So präsentiert Moderator Holger Frank Heimsch das Konzertprojekt „Jerusalem: Stätte zweier Frieden“ des Klangforums Heidelberg vor. Außerdem gibt es einen Ausflugstipp und einen kleinen Reisebericht über die Vor-Ort-Berichte von Vocals On Air. Zum Kinostart von „Der Chor – Stimmen des Herzen“ gibt es ein Gewinnspiel in der Sendung.?

Konzertprojekt „Jerusalem: Stätte zweier Frieden“: ein Gespräch mit Dominique Mayr (Klangforum Heidelberg)

Für das Programm „Jerusalem – Stätte zweier Frieden“ wurden drei Kompositionsaufträge vergeben. Dabei soll das historische, aktuelle und zukünftige Jerusalem vertont werden. Musik dient dabei als Brücke zwischen Religionen und Kulturen. Dominique Mayr, Geschäftsführer vom Klangforum Heidelberg, spricht in der Sendung über aktuelle Projekte.

Ausflugstipp und Reisen von Vocals On Air

Wer seinen Urlaub zu Hause verbringt und einen schönen und lehrreichen Ausflug erleben möchte, sollte das Silcher-Museum in Schnait besuchen. Die Jahresausstellung zur Arbeiterchorbewegung lohnt sich. Gelohnt haben sich auch die Vor-Ort-Termine von Vocals On Air in der ersten Jahreshälfte. Moderator Holger Frank Heimsch blickt auf Highlights zurück. weiterlesen »


Noch eine Woche bis zum CHORfilmtag

Johannes Pfeffer, 9.11.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Nächsten Samstag gehört das Kino im Esslinger Traumpalast ganz der Chormusik. Auf Intitative der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband findet dort ein CHORfilmtag statt. Chormusik liegt immer mehr im Trend und das zeigt sich auch im Kino mit zahlreichen Chorfilmen. Bei Chorfilmtag werden vier davon zu sehen sein.

Sound of Heimat

Song for Marion

Das Lied des Lebens

Quartett

Für nur 19€ gibt es 9 Stunden Kinoerlebnis. Natürlich gibt es dazwischen auch Pausen um die Füße zu vertreten, die kulinarischen Angebote um das Kino zu nutzen und selbst zu singen. Los geht es um 13 Uhr.


Sound of Heimat – Das Roadmovie zur deutschen Volxmusik läuft heute an

Johannes Pfeffer, 27.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, 1 Kommentar

Dieselben Menschen [in Deutschland], die feuchte Augen bekommen, wenn ein alter Indio in den Anden zum tausendsten Male „El Cóndor Pasa“ in seine Panflöte bläst, kriegen Pickel, wenn man sie auf die Melodien ihrer Heimat anspricht. (Hayden Chisholm)

Hayden Chisholm

In dem musikalischen Roadmovie SOUND OF HEIMAT der heute in die Kinos kommt begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der deutschen Volksmusik – auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Gleich zu Beginn des Filmes animiert der Chorleiter des Gewandhauschor Leipzig Gregor Meyer den Zuschauer zum Mitsingen. Unbeschwert spielt, singt und tanzt Hayden Chisholm auch mit den Hip-Hoppern um „BamBam Babylon Bajasch“ in Köln, der Jodel-Lehrerin Loni Kuisle im Allgäu, den Bands um die Bamberger Partyreihe „Antistadl“ oder der Rocksängerin Bobo in Sachsen-Anhalt. Dabei eröffnet er uns stets überraschende und erstaunliche Einblicke in die kreative und lebendige Vielfalt zeitgenössischer deutscher Volksmusik und widerlegt zahlreiche Vorurteile über die Verstaubtheit von Musik und Gesang.

Die Filmmacher bieten kostenlos eine Broschüre mit Unterrichtmaterialien, welche aber auch für Chorinteressiere lesenswert sind. Darin beschäftigen sie sich unter anderem mit dem Begriff der Volksmusik und geben Anregungen für praktische Übungen um sich mit dem Begriff und dem Klischee Heimat auseinanderzusetzen. Komplettiert wird die Broschüre mit Literaturverweisen zum Vertiefen in die Thematik. Link zum pdf.

Weitere Informationen und Trailer auf: www.soundofheimat.de

Der Film wird unter anderem in folgenden Kinos gezeigt:

  • Immenstadt, Union
  • Stuttgart, Delphi
  • Ulm, Mephisto

weiterlesen »


Kinostart „FRANCESCO UND DER PAPST“

Johannes Pfeffer, 10.04.2011, Aus der Geschäftsstelle, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Am 21. April 2011 startet der Kinofilm FRANCESCO UND DER PAPST. Der Dokumentarfilm erzählt die berührende Geschichte eines elfjährigen Jungen, dessen größter Traum in Erfüllung geht: Einmal für den Papst zu singen. Der Film begleitet Francesco, Chorknabe im „Pueri Cantores“, in der aufregenden Zeit der Proben und gewährt einzigartige Einblicke in das Leben von Papst Benedikt XVI. und die verborgene Welt des Vatikans.

Auf den ersten Blick ist Francesco ein ganz normaler Junge. Der Elfjährige lebt mit seiner Familie in Rom, spielt gerne Fußball und ist begeisterter Pfadfinder. Doch seine große Leidenschaft ist die Musik. Er singt im Knabenchor „Pueri Cantores“, der die päpstlichen Liturgien begleitet, und hat nur einen einzigen Wunsch: Einmal in der Sixtinischen Kapelle aufzutreten. Was er kaum zu hoffen wagt, wird Wirklichkeit. Dank seiner einzigartigen Stimme wird er ausgewählt das alljährliche Solo vor dem Heiligen Vater zu singen – das durften bisher nur Erwachsene. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich