Juni 2014

Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd vom 16. Juli bis 10. August

Johannes Pfeffer, 2.06.2014, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Cantata Tanz, Bild: Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Musik als spirituelles Erlebnis – dies ist das Markenzeichen des europaweit ausstrahlenden Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd, das in diesem Jahr vom 16. Juli bis 10. August zum Thema „Paradies“ im Kontext der Landesgartenschau 2014 stattfindet. Hochkarätige Ensembles und internationale junge Talente treffen auf ein begeistertes wie neugieriges Publikum. In 25 Ensemble-, Chor- und Orgelkonzerten widmen sie sich einem weit gespannten Repertoire von der Alten Musik über klassische Oratorien bis zur zeitgenössischen Musik, vom Kindermusical über einen Stummfilm bis zur experimentellen Tanz-Performance.

Preis der Europäischen Kirchenmusik 2014

Der Thomanerchor Leipzig ist zum Auftakt der 26. Festivalsaison im Heilig-Kreuz-Münster zu Gast (16.7.). Für seine großen Verdienste um die Pflege der geistlichen Musik und für seine über 800 Jahre gewachsene Bedeutung der musikalischen Nachwuchsförderung wird der Knabenchor im Anschluss an das Konzert mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik 2014 geehrt. Während des ökumenischen Eröffnungsgottesdienstes mit Dr. Margot Käßmann und den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (18.7.) erklingt das Vokalstück „El Roi-Impressionen“ des norddeutschen Komponisten Günter Berger als Uraufführung aus dem 12. Internationalen Kompositionswettbewerb Zeitgenössische Geistliche Musik. Einen weiteren Höhepunkt findet die Eröffnung des Festivals im Auftakt eines dreitägigen Drehorgel-Events, das in Kooperation mit der Landesgartenschau 40 Spielleute aus ganz Deutschland, den Niederlanden, aus Österreich und der Schweiz in Schwäbisch Gmünd versammelt. weiterlesen »


Reutlinger Liederkranz beim „neckar-blühen“

Fahr, 19.07.2011, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ausflug des Liederkranz Reutlingen

Unter der Federführung des II. Tenors besuchte der Reutlinger Liederkranz die Landesgartenschau „neckar-blühen“. Bei strahlendem Sonnenschein ging es per Bahn nach Horb. Am Bahnhof wurde der Chor von Frau Gerda Patulski, der Stadtführerin, erwartet.

Mehr als eine Stunde lang führte sie die Sängerinnen und Sänger durch die historische Altstadt mit ihren Kirchen. Man war begeistert von der idyllischen Lage Horbs, und von seinen vielen Fachwerkhäusern. Große Aufmerksamkeit fanden in den malerischen Gässchen die Skulpturen des Konstanzer Künstlers Peter Lenk, besonders aber die Skulpturengruppe „Leda mit Schwan“ am ehemaligen Gasthaus Schwanen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen war ein Gang durch die Gartenschau angesagt. Viele Gartenthemen, Blumen und Pflanzen entlang des Neckars erfreuten die Besucher, bis man am frühen Abend wieder den Zug nach Reutlingen bestieg. Der 1. Vorsitzende Gerharde Mench dankte den Organisatoren Walter Willim und Klaus Rösler für einen erlebnisreichen, fröhlichen Sonntag. (Foto und Text: ug)

Ausflug des Liederkranz Reutlingen zur Landesgartenschau


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich